Garmin eTrex SE vorgestellt

Garmin stellt eine neues Einsteigermodell der beliebten eTrex Serie vor…

Das bald Frühling ist erkennt man auch daran, dass Garmin neue Produkte vorstellt. Kurz nachdem neue Forerunner Uhren angekündigt wurden, legt Garmin nun auch bei den traditionellen GPS-Handgeräten nach und bringt mit dem Garmin eTrex SE, nach dem eTrex 10, den zweiten echten Nachfolger des Garmin Klassiker. In guter Tradition wurde die gelbe Farbe übernommen, ein Markenzeichen der ursprünglichen eTrex Modelle.

Links: Garmin eTrex 10 Rechts: Garmin eTrex SE (Quelle: Garmin)

Das erste Garmin eTrex GPS-Handgerät kam 1999 auf den Markt und war überaus beliebt. Im Jahr 2011 wurde mit dem eTrex 10 dann ein sehr gutes und günstiges Modell auf dem Markt gebracht, welches bis heute aktuell ist. Das eTrex 10 war immer das günstigste Garmin Handgerät und hat dennoch einen derart guten GPS-Empfang, das es viele viele Jahr bei pocketnanviagtion.de als GPS-Referenzgerät gedient hat und es gelang nur wenigen Produkten an die Qualität des GPS-Empfangs des Garmin eTrex 10 heranzukommen. Erst mit Multi-Frequenz Empfang (Multi-GNSS) und Galileo-Empfang gab es Handgeräte und später auch GPS-Uhren (z.B. Garmin epix Gen2) die dem eTrex 10 in Bezug auf die Positionsgenauigkeit das Wasser reichen konnten. Auch wenn das eTrex 10 bei uns mittlerweile als GPS-Referenz durch das GPSMap 65s abgelöst wurden, es ist noch immer ein sehr gutes Gerät.

Doch nun zum Garmin eTrex SE…

Garmin hat viele wesentlichen Merkmale des klassischen Einsteiger eTrex übernommen, so hat auch das eTrex SE keinen fest verbauten Akku sondern wird von 2 x AA Akkus (oder Batterien) betrieben. Die Vorteile von AA-Akkus sind die hohe Flexibilität und Verfügbarkeit von Akkus oder Batterien dieser Baugröße. Nahezu überall auf der Welt lassen sich entsprechende Batterien oder Akkus leicht besorgen, die Akkus sind preiswert und robust. Mittlerweile gibt es auch Lithium-Ionen Akkus mit eingebauter Elektronik um die Ausgangsspannung auf 1,5 Volt zu stabilisieren. Auch diese Akkus können verwendet werden und bieten einige Vorteile gegenüber klassischen NiMH-Akkus. Mehr dazu unter: 1,5 Volt Lithium-Ionen Akkus im Test…

Garmin ist es gelungen die Laufzeit im Standard Modus (laut Hersteller) von 25 Stunden beim eTrex 10 auf 168 Stunden zu steigern, eine unglaubliche Verbesserung. Im Expeditionsmodus sind sogar bis zu 1.800 Stunden Laufzeit angegeben. Die Frage ist natürlich, welche Akkus bzw. Batterien müssen verwendet werden um diese Laufzeiten zu erreichen, teure Lithium-Einwegbatterien oder normale NiMH-Akkus?

Quelle: Garmin

Wie seine Vorgänger besitzt auch das eTrex SE eine transflektives monochrom Display (MIP). Auf Abmessung beträgt 2,2 Zoll und die Auflösung 240 x 320 Pixel, was gegenüber dem eTrex 10 mit nur 128 x 160 Pixeln eine deutliche Verbesserung ist.

Das Gewicht ist mit 165,5 Gramm (inkl. Batterien) nur unwesentlich höher als beim eTrex 10 (142g). Die Abmessungen sind mit 6,1 x 10 x 3,3 cm ebenfalls mit dem eTrex 10 vergleichbar. Beide Modelle sind nach IPX7 gegen Wasser und Staub geschützt.

Die Anzahl der möglichen Wegpunkt liegt unverändert bei 1000 und die Anzahl der speicherbaren Routen/Strecken liegt bei 50. Das eTrex SE kann zusätzlich bis zu 200 Aktivitäten speichern. Beide Modelle unterstützen GeoCaching.

Neben diesen Gemeinsamkeiten gibt es aber natürlich auch viele neue Funktionen und Features wie:

  • Multi GNSS inkl. Galileo Empfang
  • digitaler Kompass
  • USB-C Schnittstelle
  • Bluetooth Verbindung für Updates, SmartNotifications und ActiveWeather
  • kompatibel mit Garmin Explore App

Insgesamt klingt das für uns nach einem sehr spannenden Produkt, welches sich vor allem an Einsteiger richtet und ohne viel Schnick-Schnack auskommt. Wir werden das Garmin eTrex SE in naher Zukunft auf pocketnavigation.de ausführlich testen und mit dem Vorgänger Garmin eTrex 10, welches noch immer verkauft wird, vergleichen.

Quelle: Garmin

Der UVP für das Garmin eTrex SE liegt im Garmin Shop bei 179,99 EUR und damit deutlich über dem Garmin eTrex 10 mit nur 119,00 EUR. Dennoch ist das Garmin eTrex SE damit das zweitgünstigste Garmin Handgerät und vermutlich wird das eTrex 10 nur noch abverkauft.

Das eTrex SE kostet EUR 107,99 € bei Amazon und ist damit nur etwas günstiger als der UVP.

Schreibt uns gerne Kommentare (weiter unten auf der Seite) was Ihr vom neuen Garmin eTrex SE haltet und vor allem, worauf wir bei unserem Test besonders achten sollen!

 

Ein Kommentar zu “Garmin eTrex SE vorgestellt

  1. Hallo, ich plane Routen auf dem Smartphone mit dem Offline BRouter. Am Ende habe ich einen GPX Track. Wie bekomme ich den per Bluetooth auf den Garmin? Und kann er piepen, wenn ich an einen Wegpunkt komme?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert