Google Maps Autos wieder auf deutschen Straßen unterwegs

Google schickt erneut Kamera-Autos auf deutsche Straßen um seinen Kartendienst Google Maps weiter zu verbessern…

Neun Jahre ist es bereits her, dass die bunten Autos von Google Maps das erste Mal durch die deutschen Straßen fuhren um die Kartierung auf ein neues Level zu heben. Zu dieser Zeit wurden alle Straßen, Häuser, Straßenschilder und Hausnummern von den Kameras auf den Google Maps Autos erfasst und das Bildmaterial als Streetview Funktion in Google Maps zur Verfügung gestellt.

In vielen Ländern sind die Autos auch heute noch unterwegs um Google Streetview auf dem aktuellsten Stand zu halten – nicht so in Deutschland. Zwar wurden die Google Autos zu Beginn gerne gesehen und auch die Streetview Funktion begeistert genutzt doch als die Fahrzeuge dann auch an der eigenen Haustür vorbeifuhren, hörte für Viele der Spaß auf. Aus diesem Grund sind viele Häuserfronten bei Google Streetview mittlerweile verpixelt. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Es wurde herausgefunden, dass durch die Autos Daten von WLAN Routern abgegriffen und gespeichert wurden. Ob dies absichtlich geschah oder ein Versehen war, konnte nicht geklärt werden. Eigentlich sollte durch das Auslesen der Router Bezeichnung nur die Navigation durch WLAN-Signale verbessert werden. Als der „Fehler“ dann bekannt wurde, wurden die Fahrten der Google Autos deutschlandweit komplett eingestellt.

Dennoch sind die Autos nun zurück und sollen Daten zu Straßenverläufen, Straßennamen, Geschäftsbezeichnungen und Hausnummern sammeln. Diesmal werden die Fotos jedoch nur von einem Algorithmus ausgewertet und nicht auf Google Maps hochgeladen oder gespeichert. Es geht lediglich darum, Google Maps zu verbessern und nicht darum Bildmaterial zu veröffentlichen. Es sollen auch keine WLAN Daten mehr gesammelt werden, sodass ein Vorfall wie die letzte „WLAN Affäre“ hoffentlich ausbleibt. Überwacht werden soll das Projekt durch den Hamburger Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar.

Die Einschränkungen, an die sich Google aufgrund des Datenschutzes halten muss, sind bisher noch kein allzu großes Problem. Doch in einigen Jahren könnte dies anders aussehen, denn wenn das Kartenmaterial und die Bilder immer mehr veralten, geht der Wert der App für die Nutzer verloren. Zunächst bleibt aber erstmal zu beobachten wie das aktuelle Projekt verläuft. Die Autos werden in allen größeren Städten Deutschlands zwischen April und September Material sammeln. Welche Städte das genau sind kann auf der Streetview-Webseite nachgelesen werden.

1 Kommentar zu “Google Maps Autos wieder auf deutschen Straßen unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.