TomTom präsentiert personalisierbare Verkehrsmeldungen mit Audio Traffic

TomTom hat seine marktführenden Verkehrsinformationen in einen weiteren Service einbinden können. Durch die Zusammenarbeit mit dem italienischem Unternehmen Duel können Staumeldungen künftig auch ohne Navigationssystem verfügbar gemacht werden…

Der Navigations- und Kartendienstleister TomTom sowie der Anbieter von intelligenten Multimedia-Anwendungen Duel haben in Kooperation ein neues System für personalisierbare Verkehrsmeldungen entwickelt. Unter dem offiziellen Namen TomTom Audio Traffic können Autofahrer künftig Sprachnachrichten zur aktuellen Verkehrssituation auf ihrer gefahrenen Route erhalten.

Verkehrsinformationen bald auch ohne Turn-by-Turn Navigation

Laut TomTom nutzen Berufspendler seltener die klassische Turn-by-Turn-Navigation, da sie tagaus tagein auf ihnen bekannten Routen unterwegs sind. Durch diesen Umstand entgehen den Pendlern jedoch wichtige Verkehrsinformationen, welche fester Bestandteil von TomTom’s Turn-by-Turn Anwendungen sind. Damit TomTom auch diese Verkehrsgruppe erreichen kann, wird TomTom Audio Traffic künftig personalisierte Verkehrsmeldungen per Sprachnachricht den Fahrern ausgegeben. Je nach Route sollen dabei nur relevante Informationen in „unaufdringlicher“ Weise vorgelesen werden. Auf diesem Weg können Autofahrer auch gleichzeitig ihre Augen auf dem Straßenverkehr belassen.

Personalisierte Version von Radio-Verkehrsmeldungen

Für Entwickler ist TomTom Audio Trafic auch als Application Programming Interface (API) verfügbar. Hierdurch kann es in verbreitete Musik-Streamingdienste, Internet-Radios oder Sprachassistenten integriert werden. Ralf-Peter Schäfer, Vice President Traffic and Travel bei TomTom, äußerte sich optimistisch: „TomTom Audio Traffic ist die nächste Generation von Radio-Verkehrsmeldungen – eine herausragende Möglichkeit für alle Unternehmen, die vor allem die Ohren des Fahrers für sich gewinnen wollen.“ Künftig könnte also bspw. Google’s Assistent Fragen zum Verkehr auf der Route beantworten oder Spotify würde in festgelegten Intervallen personalisierte Staumeldungen liefern, wie man es von traditionellen Radiosendern kennt.

Multimedia-Entwickler Duel half bei der Entwicklung

Die Entwicklung des TomTom Audio Traffic Service erfolgte über eine Kooperation mit Duel. Vorteil des italienischen Unternehmens mit Hauptsitz in Rom ist die kontinuierliche Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Entwicklung mit verschiedenen Wissenschaftlern. Duel hat bei der Zusammenarbeit das eigene Traffic Over Voice Verfahren eingebracht. Es verwendet so genannte Floating Car Data um Verkehrsinformationen automatisch, basierend auf dem jeweiligen Benutzerprofil, generieren zu können. Das neue System von Duel soll auch außerhalb der Navigation als Möglichkeit für georeferenzierte Werbung Einsatz finden und so zur Kundenbindung beitragen. Gute Gründe für die bereits erfolgte Anmeldung eines Patents für das Traffic Over Voice System.

1 Kommentar zu “TomTom präsentiert personalisierbare Verkehrsmeldungen mit Audio Traffic

  1. TOM TOM solte erstmal die Sprachansagen bei seinen jetzigen Navigationssystemen verbessern vor Sie immer neue sachen auf den markt brigen.

    Sei Jahren sind die Sprachansagen bei TOMTOM sehr schlecht.
    WIe z.b. halten Sie sich recht halten Sie sich rechts obwohl das Navi meinst rechts ab biegen das kann Garmin 100 mal besser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.