Sitzender Mops statt Handys auf Motorola.de

Die Seite von Motorola Deutschland wirft derzeit diverse Fragen auf. Statt dem gewohnten Smartphone-Sortiment wird der Besucher von einem Countdown und einem Mops auf grünem Hintergrund begrüßt. Was es damit genau auf sich hat, ist unklar…

Ist man derzeit auf der Suche nach Smartphones vom Hersteller Motorola, findet man auf der offiziellen Website statt einer Produktübersicht einen Countdown. Angefangen bei 20 Tagen wird Minuten genau herunter gezählt, bis zum kommenden Mobile World Congress (MWC) 2017 in Barcelona. Unter dem Timer sitzt ein Mops im Motorola Icon.

Nur Support, keine Smartphones

Der Support durch Motorola bleibt für schon bestehende Kunden erhalten. Ein Link unter dem Mops führt in den gewohnten Bereich für Fragen rund um die Produktpalette. Klickt man auf einen Link, der nichts mit Service-Anfragen zu tun hat, landet man wieder direkt bei der Mops-Countdown-Page.

Werbung

Aktualisierung der Produktpalette?

Selbst der bereits vor 2 Jahren erfolgte Aufkauf der Marke Motorola durch Lenovo, hatte bisher nicht zu einem Entfernen der Website geführt. Smartphones von Lenovo und Motorola wurden immer noch getrennt über die jeweiligen Internet-Auftritte vermarktet. Eine Anfrage bei Lenovo liefert auch nicht mehr als eine verschleierte Phrase: „Unglücklicherweise stehen derzeit keine Smartphones direkt durch www.motorola.de oder Motorola Deutschland zur Verfügung. Wir aktualisieren unser Produktangebot und die Website und werden bald neue Angebote haben.“ Ist demnach auch die Einführung einer gänzlich neuen Produktpalette von Motorola während des MWC möglich? Wir, doch auch dies bleibt rein spekulativ.

Verkaufsstop wegen Patentstreitigkeiten?

Die Frage, was der Mops eigentlich verschleiern soll, bleibt also bestehen. Die Redaktion von Cashys Blog soll aus Händlerkreisen erfahren haben, dass es sich bei der „stylischen“ Aktion um einen Verkaufsstop in Deutschland auf Grund von Patentstreitigkeiten handle. Streitigkeiten über Patentrechte gab es im letzten Jahr auch zwischen Asus und Phillips. Daher nahm Asus im Oktober vorläufig sämtliche Smartphones von der Internetseite.

PR-Aktion für MWC in Barcelona?

Warum jedoch sollte ein Streit um Patentrechte zu einem mysteriösen Countdown auf der Mainpage des Herstellers führen? Möglicherweise ist es eine groß eingefädelter PR-Aktion um Aufmerksamkeit im Rahmen des MWC auf sich zu lenken. Während Big Player wie Apple derzeit die größten Verkaufszahlen in der Smartphone Sparte absahnen, könnte dem geschwächten Motorola-Absatz ein wenig Publicity gut tun. Doch auch dies ist rein spekulativ.

Einzelhandel führt weiterhin Moto-Smartphones

Will man dennoch ein Smartphone des Herstellers kaufen, findet man diese nach wie vor im Einzelhandel. Bei Amazon und Media Markt findet man derzeit sogar regelrechte Schnäppchen-Preise für viele Modelle, wie das Moto G4 Play, Moto G4, Moto G4 Plus, Moto Z Play und das Moto Z.

Ein Kommentar zu “Sitzender Mops statt Handys auf Motorola.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.