Google stellt Meine Tracks App ein

Google zieht der GPS-Tracking-App „Meine Tracks“ den Stecker. Nach dem 30. April kann die App nicht mehr verwendet werden. Eine Alternative von Google ist noch nicht in Sicht …

Meine-Tracks-06Während immer mehr Hersteller Apps und Geräte zum Aufzeichnen von sportlichen Aktivitäten anbieten, wird Google seine Meine Tracks (My Tracks) App einstellen. Einen Grund nennt der Internet-Riese allerdings nicht.

Nach dem 30. April 2016 soll die App komplett eingestellt werden und kann ab diesem Datum auch nicht mehr verwendet werden. Die Nutzer werden über diesen Schritt mit einer Meldung beim öffnen der App informiert. Wer seine gesammelten Trainingsdaten anschließend auf einer anderen Plattform weiterverwenden möchte, sollte rechtzeitig die Exportfunktion der Meine Tracks App nutzen.

Meine Tracks zeichnet die zurückgelegte Strecke über GPS sowie die Bewegungssensoren des Smartphones auf und zeigt die aktuelle Geschwindigkeit die zurückgelegte Strecke, die benötigte Zeit und andere Werte an. Auch die verbrauchten Kalorien, abhängig von der jeweiligen Aktivität, kann die App berechnen. Außerdem unterstützt die Anwendung Android Wear, womit GPS-fähige Uhren auch ohne Verbindung zum Smartphone die zurückgelegte Strecke aufzeichnen können.

Meine-Tracks-01 Meine-Tracks-02 Meine-Tracks-03

Für viele Nutzer dürfte die Einstellung der Meine Tracks App ein überraschender Schritt sein. Immerhin wurde die App laut Google Play Store auf mehr als 50 Millionen Smartphones installiert. Warum Google die App einstellt ist nicht bekannt. Möglich wäre, dass ähnliche Funktionen in Google Fit oder Google Maps integriert werden sollen, bislang gibt es dazu allerdings keine Ankündigungen oder andere Anhaltspunkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.