Android Wear MODE: Standardisierte Smartwatch Armbänder

Mit einem neuen Verschluss will Google einen Armband-Standard für Android Wear Smartwatches schaffen und einen schnellen Wechsel ermöglichen …

Wer seine Smartwatch im Alltag mit einem edlen Leder oder einem Metallarmband trägt und seine Uhr auch beim Sport nutzen möchte kennt das Problem: Der Armbandwechsel ist meist eine fummelige Angelegenheit und nur aufwändig zu bewältigen. Mit den MODE-Armbändern will Google nun Abhilfe und mehr Flexibilität schaffen.

Die MODE-Armbänder verfügen über einen Schnappverschluss der sich mit einen kleinen Knopf öffnen und schließen lässt. So kann in Sekundenschnelle zum Beispiel von einem Leder- auf ein Silikonarmband gewechselt werden. Auf der Google Webseite werden bereits kompatible Uhren gelistet, etwa die Asus ZenWatch, die Huawei Watch, die LG Watch Urban, die Moto 360 Gen2 oder die Samsung Gear Live. Je nach Modell sind Armbänder mit Breiten von 16, 18, 20 oder 22 Millimeter in den unterschiedlichsten Materialien verfügbar.

Android-Wear-MODE

Ein weiterer Vorteil der standardisierten Armbänder ist die Kompatibilität zu gleich mehreren Uhren. Wer auf eine neue Smartwatch wechselt, die ebenfalls einen MODE-Verschluss besitzt, kann sein altes Armband so auch weiterhin verwenden. Allerdings sind die Armbänder mit rund 50 USD für die günstigste Ausführung aktuell noch recht teuer. Es dürfte jedoch nicht lange dauern, bis auch Zubehörhersteller eigene Armbänder anbieten und der Preis damit zwangsläufig sinken wird.

Bislang sind die MODE-Armbänder für Android Wear Smartwatches nur in den USA über den Google Play Store, die Elektronikkette Best Buy sowie Amazon erhältlich. Über eine Verfügbarkeit in Deutschland ist noch nichts bekannt.

3 Kommentare zu “Android Wear MODE: Standardisierte Smartwatch Armbänder

  1. Leider habe ich bei amazon.com nur Bänder bis 18mm gefunden, schade. In 22mm passen die gut an Pebble Time und etliche Android Wear Uhren. Armbänder mit Schnellwechselverschluss findet man viel zu selten.

      1. Ja, das ist die US-Seite von Amazon, die sich mit Übersee-Versand meist ziert. Warten wir also, bis auch amazon.uk die Armbänder im Katalog hat.

Schreibe einen Kommentar zu wolfgang-362 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.