Sleeping Beauty: Bewegungsempfindlicher GPS-Tracker

Über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo versucht das Berliner Startup Kontrollfeld seinen bewegungsempfindlichen GPS-Tracker Sleeping Beauty zu finanzieren …

Das in Berlin ansässige Startup Kontrollfeld GmbH hat einen GPS-Tracker entwickelt der Fahrzeuge sowie andere Wertgegenstände überwacht und sich bei seinem Besitzer meldet, sobald er ohne Authorisierung bewegt wird. Ein ausgeklügeltes Strommanagement soll eine Akkulaufzeit von bis zu zwei Jahren ermöglichen.

Sleeping-Beauty

Der etwa Eishockeypuck große Sensor Sleeping Beauty wird an Objekten wie Motorrädern, Autos, Gespäckstücken oder auch Eingangstüren angebracht. Bewegt sich das gesicherte Objekt, verbindet sich der Sensor mit dem Mobilfunknetz und sendet seine über GPS ermittelte Position an eine App auf dem Smartphones seines Besitzers.

Im Vergleich zu vielen anderen Trackern, deren Batterie regelmäßig gewechselt oder der Akku nach wenigen Tagen geladen werden muss, hält der spezielle NiMH-Akku im Sleeping Beauty laut Hersteller ganze zwei Jahre durch. Ermöglicht wird dies durch eine Sensorik, die das Gerät nur dann in Betrieb nimmt, wenn es zusammen mit dem überwachten Objekt unerlaubt bewegt oder die Position manuell abgefragt wird.

Befindet sich ein über Bluetooth gepaartes Smartphone oder Tablet in der Nähe des Sleeping Beauty deaktiviert es automatisch die Alarm-Benachrichtigung und verbraucht somit auch keinen Strom. Die Einrichtung erfolgt über die mitgelieferte App, die auch mehrere der Tracker gleichzeitig verwalten kann.

Sleeping-Beauty-app

Um die Massenproduktion des Sleeping Beauty finanzieren zu können, hat die Kontrollfeld GmbH eine Kampagne über die Crowdfunding Plattform Indiegogo gestartet. Innerhalb der nächsten knapp 60 Tage versucht das Unternehmen auf diesem Wege insgesamt 50.000 USD von Unterstützern und Vorbestellern einzusammeln. Kommt das Geld zusammen, wird der Tracker von dem Traditionsunternehmen Schleich Electronic Berlin GmbH gefertigt.

Der Sleeping Beauty kann im Rahmen der Indiegogo Kampagne zum Preis ab 128 EUR vorbestellt werden. Im Preis enthalten ist die Nutzung der eingebauten Mobilfunk-SIM-Karte für ein Jahr. Anschließend wird eine jährliche Gebühr von 34 EUR fällig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.