Drei neue Smartphones von Motorola

Motorola hat die dritte Generation des Android Smartphones Moto G präsentiert, das in einem wasserdichten Gehäuse verpackt ist. Außerdem erhält das Moto X gleich zwei Nachfolger …

Motorola hat gleich drei neue Smartphones vorgestellt. Neben der bereits erwarteten neuen Generation des Moto G gibt es zwei Moto X Modelle, die mit höherwertiger Ausstattung und größeren Displays aufwarten, gleichzeitig aber auch mehr kosten.

Moto G: Buntes Android-Smartphone

Das neue Moto G ist bereits die dritte Generation der Smartphone-Serie. Wie seine Vorgänger ist es über den Moto Maker Plattform individualisierbar. Das 5 Zoll-HD-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln wird durch Corning Gorilla Glass 3 geschützt. Zudem ist das Gehäuse IPX7-zertifiziert womit auch kurze Tauchgänge dem Gerät nichts anhaben kann. Angetrieben wird Motorolas neues Einsteiger-Smartphone von einem Quadcore-Prozessor aus dem Hause Qualcomm der mit 1,4 GHz taktet und einer Adreno 306-GPU mit 400 MHz. Wahlweise ist das Smartphone mit 1 GB RAM und 8 GB internem Speicher oder 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher erhältlich.

Auf der Rückseite des Moto G ist eine 13 Megapixel-Kamera mit Autofokus, Blende f/2.0 und Doppel-LED-Blitz zu finden. Auch die Kamera auf der Vorderseite kann sich mit 5 Megapixeln, f/2.0 Blende, Fixfokus sowie einem Display-Blitz sehen lassen. Für die Kommunikation ist LTE, HSPA+, WLAN sowie Bluetooth in der Version 4.0 LE mit an Bord. Für Lokalisierungsdienste stehen GPS und Glonass zur Verfügung. Bei gemischter Nutzung soll der 2470 mAh Akku das Moto G auf eine Laufzeit von bis zu 24 Stunden bringen.

Das Moto G soll mit Android 5.1.1 (Lollipop) ausgeliefert werden und ist ab sofort z.B. bei amazon.de ab 229 EUR erhältlich.

moto-g-2015-white-weiss-front-back

Werbung

Moto X Play: Das Smartphone für Gamer

Mit dem Moto X Play adressiert Motorola Kunden, die ein leistungsstarkes Smartphone, beispielsweise für aufwändige Spiele benötigen. Unter dem 5,5 Zoll-Full-HD-Display mit 1080p Auflösung und Abdeckung aus Cornings Gorilla Glass 3, kommt ein 1,7 GHZ Qualcomm-Snapdragon-Octa-Core-Prozessor zum Einsatz, der von einer Adreno 405-GPU mit 550 MHz unterstützt wird. Zusätzlich steigert ein 2 GB großer Arbeitsspeicher die Leistungsfähigkeit des Gerätes. Bei der Größe des internen Speichers können Kunden zwischen einem Modell mit 16 oder 32 GB wählen.

Bilder und Videos kann das Moto X Play mit einer 21 Megapixel-Kamera auf der Rückseite oder eine 5 Megapixel-Frontkamera aufnehmen. Den Akku dimensioniert Motorola mit 3630 mAh recht üppig, womit das Smartphone auf eine Akkulaufzeit bei gemischter Nutzung von bis zu 48 Stunden kommen soll. Für die Datenkommunikation stehen hier ebenfalls LTE, HSPA+, WLAN und Bluetooth 4.0 zur Verfügung. Neben einem GPS-Empfänger ist auch NFC integriert.

Das Moto X Play besitzt ein wasserabweisendes Gehäuse und wird mit Android 5.1.1 ab August zum Preis ab 349 EUR in den Handel kommen.

Moto_X_Play_White_Front_Back

Moto X Style mit Gehäuse aus edlen Materialien

Der dritte Neuling von Motorola ist das Moto X Style, das neben der hochwertigsten Ausstattung im Bunde auch wahlweise mit einer Rückseite aus eleganten Materialien wie Holz oder Saffiano-Leder bestellt werden kann. Ein starker 1,8 GHz-Qualcomm-Snapdragon-Haxacore-Prozessor, eine Adreno 418-GPU sowie 3 GB RAM sorgen für ordentlich Rechenpower. Als Datenspeicher stehen wahlweise 32 oder 64 GB zur Verfügung, die sich durch microSD-Speicherkarten um bis zu 128 GB erweitern lassen.

Auch der Bildschirm ist mit 5,7 Zoll größer als bei den anderen Neuzugängen von Motorola und löst mit 2560 x 1440 Pixel auch deutlich höher auf. Dank Corning Gorilla Glass 3 soll auch der Bildschirm des Moto X Style stürze besser überstehen können und unanfälliger gegen Kratzer sein. Die Kameras bieten wie beim Moto X Play 21 bzw. 5 Megapixel, allerdings können Videos in 1080p und 60 Bildern pro Sekunde oder mit 4K und 30 Bidern pro Sekunde aufgenommen werden.

Der 3000 mAh-Akku hält das Android 5.1.1 Smarpthone laut Hersteller etwa 10 Stunden in Betrieb. Die Ladezeit soll dank einer speziellen Technik bei nur 15 Minuten liegen, Motorola bezeichnet das Moto X Style vollmundig als das weltweit am schnellsten ladende Smartphone. Zur Datenübertragung und Kommunikation mit anderen Geräten stehen LTE, HSPA+, Bluetooth 4.1 LE, WLAN und NFC zu Verfügung. Auch ein GPS-Empfänger hat das neue Motorola Top-Smartphone im Angebot.

Das Moto X Style wird ab September ab 499 EUR erhältlich sein. Über den Moto Maker können Interessenten das Smartphone nach ihren Vorstellungen anpassen.

Moto_X_Style_Champagne_Front_Back.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.