Galaxy Note 3 Neo: Erstes Hexa-Core-Smartphone von Samsung

Mit dem Galaxy Note 3 Neo stellt Samsung sein erstes Smartphone mit einem leistungsstarken 6-Kern-Prozessor vor …

Samsung_Galaxy_Note_3_NeoZwar sind die Smartphone-Modelle der Galaxy Note Serie von Samsung keine Handschmeichler, durch ihr riesiges Display eignen sie sich jedoch wie kaum ein anderes Smartphone zu Navigation oder um sich auf einer Karte einen genauen Überblick auf die nähere Umgebung zu verschaffen. Mit dem Note 3 Neo soll noch im Februar ein neuer Ableger auf den Markt kommen, der erstmals mit einem Hexa-Core-Prozessor ausgestattet sein wird.

Optisch orientiert sich das Note 3 Neo am an seinem großen Bruder. Etwas kleiner fällt mit 5,5 Zoll allerdings das Display aus und die sonstigen technischen Daten decken sich weitgehend mit denen des Galaxy Note 2. Dafür ist das neue Note jedoch das erste Samsung Modell, welches einen leistungsstarken Hexa-Core-Prozessor spendiert bekommt. Die sechs Kerne sollen sich in zwei schnelle A15-Kerne die jeweils mit 1,7 GHz takten und vier A7-Stromsparkerne mit je 1,3 GHz aufteilen. Unterstützung bekommt der Prozessor zudem von einem 2 GB großen Arbeitsspeicher.

Neben einer LTE-Variante soll es auch eine 3G-Version geben, die allerdings nur mit einem 1,6 GHz Quad-Core-Prozessor ausgestattet ist, dafür aber wohl preislich etwas günstiger zu haben sein soll. Beide Modelle bieten 16 GB Speicherplatz und einen microSD-Kartenslot für eine optionale Erweiterung. Um Bilder und Videos aufnehmen zu können steht eine 8 Megapixel-Kamera zur Verfügung, die 2 Megapixel-Kamera an der Front dient der Videotelefonie. Für eine möglichst hohe Ausdauer soll der 3100 mA Akku des neuen Galaxy Note 3 Neo sorgen. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 4.3 zum Einsatz und der bekannte S Pen Eingabestift liegt dem Lieferumfang bei.

Bislang gibt es von Samsung noch keine Information darüber, was das Galaxy Note 3 Neo kosten wird. Es wird aber vermutet, dass die leistungsstärkere Version 599 EUR kosten wird. Samsung wird weitere Details wohl auf dem Mobile World Congress (MWC) bekanntgeben der vom 24. – 27. Februar 2014 in Barcelona stattfindet.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.