Jetzt wirds groß: Tablet und 6 Zoll Smartphones von Nokia

Kurz vor der Übernahme durch Microsoft steigt Nokia in den Tablet Markt ein. Außerdem haben die Finnen neue Lumia-Smartphones mit 6 Zoll Displays vorgestellt …

Nokia_Lumia_2520_VorstellungLange dauerte es bis Nokia das Potential der Smartphones erkannte und mit der Lumia Serie eigene konkurrenzfähige Geräte auf den Markt brachte. Ähnlich verlief es mit den Tablets, die mit der Vorstellung des ersten iPads vor mehr als drei Jahren so richtig durchstarteten und von denen es bislang keinen adäquaten Nokia-Ableger gab. Bislang, denn vergangene Woche hat Nokia nun das erste eigene Tablet sowie neue Smartphones angekündigt.

Auch wenn Nokia seine Mobile-Sparte demnächst an Microsoft abgeben wird, ruhen die Finnen sich nicht auf ihrer bisherigen Arbeit aus. In Abu Dhabi hat Nokia-Chef Stephen Elop vergangene Woche die ersten iPad-Konkurrenten seines Unternehmens vorgestellt. Außerdem soll es bald auch von Nokia Zwitter aus Smartphones und Tablets geben, die mit sechs Zoll Displays ausgestattet sind.

10 Zoll Nokia Lumia Tablet

Das Nokia Tablet wird ebenfalls zur Lumia-Serie gehören und die Bezeichnung 2520 tragen. Das Design lehnt sich an die Smartphone der Serie an, jedoch verrät der 10 Zoll große Bildschirm das es sich hierbei um ein Tablet handelt. Angetrieben wird der kleine Computer von einem Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor, der mit 2,2 GHz taktet. Zur Seite stehen dem Prozessor eine Adreno 330 Grafikeinheit sowie 2 GB Arbeitsspeicher. Zum Abspeichern von Daten kann der Nutzer auf den internen 32 GB-Speicher oder wahlweise auf microSD-Karten bis zu einer Größe von 32 GB zurückgreifen.

Nokia-Lumia-2520-2 Nokia-Lumia-2520

Das Nokia Lumia 2520 ist mit Abmessungen von 267 x 168 x 8,9 mm recht schlank und kommt dabei auf ein Gewicht von 615 Gramm. Das Tablet kann in LTE-Netze funken, alternativ kann aber auch auf UMTS oder GPRS ausgewichen werden. WLAN-, Bluetooth- 4.0, NFC- und GPS-Module sind ebenfalls mit an Bord. Anschlüsse sind für ein micro-USB- sowie ein micro-HDMI-Kabel vorhanden. Damit dem Lumia 2520 auch unterwegs nicht zu schnell die Puste ausgeht hat Nokia ihm einen 8.0000 mAh Akku spendiert. Bilder und Videos können dank 6,7 Megapixel Kamera mit Car-Zeiss-Option und LED-Blitz gemacht werden.

Als Betriebssystem kommt nicht Windows Phone sondern Windows RT 8.1 zum Einsatz. Optional kann das Tablet mit dem Nokia Power Keyboard auch zum vollwertigen PC-Ersatz umgewandelt werden. Das Tastatur-Dock verfügt außerdem über zwei USB-Anschlüsse sowie einen zusätzlich Akku für eine längere Laufzeit.

Das Lumia 2520 soll allerdings erst 2014 auf den Markt kommen und somit das lukrative Weihnachtsgeschäft verpassen. Bislang ist nur ein Preis für die USA bekannt, dort wird Nokia sein erstes Tablet für 499 USD anbieten.

Werbung

Nokia setzt auf Smartphone-Riesen

Die Lücke zwischen dem neuen Nokia Tablet und den Smartphones schließen das Lumia 1520 sowie das Lumia 1320. Die sogenannten Phablets treten in Konkurrenz zu Samsungs sehr erfolgreichen Galaxy Note Modellen, die ebenfalls mit ähnlich großen Display ausgestattet sind.

Gemeinsam haben die beiden neuen Modelle der Lumia-Familie lediglich die Displaygröße von 6 Zoll und das verwendete Betriebssystem Windows Phone 8. Der Unterschied beginnt bereits bei der Auflösung, die beim 1520 mit 1920 x 1080 Pixeln und beim 1320 mit 1.280 x 720 Pixeln angegeben ist. Das Top-Modell besitzt ansonsten nahezu die selben technischen Daten wie das Nokia Lumia Tablet 2520, lediglich die Kamera ist mit 20 Megapixeln deutlich besser und der Akku leistet aufgrund der Größe nur 3.400 mAh.

Nokia_Lumia_1520Nokia_Lumia_1520_back

Etwas schwacher auf der Brust ist hingegen das Lumia 1320 das mit einem Dual-Core Snapdragon 400 ausgestattet ist, der über eine Taktrate von 1,7 GHz verfügt. Der 1 GB große Arbeitsspeicher sowie der interne 8 GB Speicher sind ebenfalls nicht sehr üppig bemessen und die verbaute Kamera löst lediglich mit 5 Megpixeln auf. Dafür dürfte der ebenfalls 3.400 mAh große Akku beim 1320 für eine wesentlich längere Laufzeit als beim großen Bruder sorgen.

Nokia_Lumia_1320

Während das Nokia Lumia 1520 noch vor Jahresende zum Preis von 799 EUR in den Handel kommen wird, darf mit dem Lumia 1320 erst im ersten Quartal 2014 gerechnet werden. Der Preis wird zum Start bei attraktiven 399 EUR liegen.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.