Vodafone baut LTE-Netz für 150 MBit/s Download aus

Vodafone beschleunigt in einige Städten sein LTE-Netz und ermöglicht Downloadraten von bis zu 150 MBit/s. LTE Cat4 benötigt jedoch spezielle Hardware die aktuelle nur der Hersteller Huawei zur Verfügung stellt …

LTE-VodafoneAls erster Mobilfunkanbieter in Deutschland hat Vodafone sein LTE-Netz auf Übertragungsraten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde ausgebaut. Möglich macht dies der neu Category 4 Standard (LTE Cat4) den Vodafone nun in den ersten Städten freigeschaltet hat.

LTE Cat4 ermöglicht Downloads auf Smartphones und anderen mobilen Geräten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 MBit/s. Bei einer Demonstration am Vodafone-Firmensitz wurde mit einem Huawei Ascend P2 eine Downloadrate von 139 MBit/s sowie eine Upload-Geschwindigkeit von 55 MBit/s erzielt. Damit ist das Internet per Mobilfunk dabei, in einigen Gebieten schneller als ein Festnetz-Anschluss zu sein.

Neben Düsseldorf, Dortmund und Dresden ist LTE Cat4 auch in München bereits verfügbar. Weitere Städte sollen in den kommenden Wochen folgen. Für die Nutzung ist allerdings eine kompatible Hardware notwendig. Zur Zeit bietet nur der Hersteller Huawei mit dem Smartphones Ascend P2 sowie dem Surfstick K5150H entsprechende Geräte an.

Weitere Informationen:

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.