Studie zu Online-Nutzerverhalten von Smartphone-Besitzern

49 Prozent der Smartphone-Besitzer in Deutschland sind stets immer und überall online …

In Deutschland ist beinahe die Hälfte aller Smartphone-Besitzer über 14 Jahre bereits stets und überall online. Bei iPhone-Besitzern sind es sogar 58 Prozent und bei Social Networkern 60 Prozent, die unermüdlich online vernetzt sind. Diese wesentlichen Ergebnisse ergaben sich aus der gemeinsam von TNS Infratest und dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) durchgeführten Studie vom 21. Februar bis 18. März 2013. Befragt wurden insgesamt 557 Smartphone-Besitzer.

TNS Infratest Studie MobileLandscape

Bildquelle: TNS Infratest

Standortbezogene Nutzung

Daheim wird das Smartphone von 92 Prozent der Umfrageteilnehmer als Internetzugang oder zur Nutzung von Apps verwendet. 74 Prozent nutznießen die Onlineverbindung ihrer kleinen Alleskönner als Beifahrer im Auto und auch an Bahnhöfen, Haltestellen oder Flughäfen (70 %).

Weitere 65 Prozent kommunizieren in öffentlichen Verkehrsmitteln und Restaurants oder Cafés mit dem digitalen Wegbegleiter. Aber ebenso am Arbeitsplatz (61 %) und beim Einkaufen (60 %) wird gesurft oder werden Apps zurate gezogen. Zugleich möchten 51 Prozent der interviewten Teilnehmer auch beim Spazierengehen oder in der Natur nicht auf die tragbaren Mobilgeräte verzichten.

Weniger Smartphone-Konsumenten dagegen legen in Nachtclubs (32 %) und beim Sport (27 %) oder im Kino (16 %) Wert darauf, online verbunden zu sein.

Werbung

Altersunterschiedliche Nutzung

Selbstverständlich wird das Smartphone je nach Alter unterschiedlich genutzt. Besonders für 67 Prozent der 20- bis 29-Jährigen ist es wichtig immer und überall online zu sein. Besonders bei der lokalen Nutzung im Restaurant und Café dominiert diese Altersgruppe mit 31 Prozent. 30- bis 39-Jährige verwenden die Internetfähigkeit ihrer Geräte hauptsächlich in Geschäften oder beim Einkauf.

Bei Outdooraktivitäten und in öffentlichen Verkehrsmitteln (60 %) sind dagegen gerne Digital Natives (14- bis 29 Jährige), d.h. Personen, die mit den digitalen Medien aufgewachsen sind, überwiegend mit ihrem Smartphone beschäftigt.

iOS- vs. Android-Nutzer

Das Umfrage-Ergebnis spiegelte auch das Nutzerverhalten von iOS- und Androd-Usern wider. Demnach nutzen iPhone-Besitzer ihr Smartphone insgesamt häufiger an den verschiedenen Orten als Android-Geräteinhaber.

(Quelle: BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft)

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.