Yota Phone: Smartphone mit zwei Displays aus Russland

Android Smartphone mit einem 4,3 Zoll TFT-Display und einem E-Ink-Bildschirm auf der Rückseite …

Das die bislang noch eher unbekannte russische Firma Yota Devices an einem Smartphone mit zwei Displays arbeitet ist schon länger bekannt. Jetzt hat das Unternehmen auf dem MWC in Barcelona erstmals ein funktionstüchtiges Exemplar einem breiteren Publikum präsentiert.

Das Besondere am Yota Phone ist, dass es neben einem normalen 4,3 Zoll TFT-Display auf der Vorderseite noch einen weiteren Bildschirm auf der Rückseite besitzt. Dabei handelt es sich um ein E-Ink-Display, wie es in Ebook-Readern zum Einsatz kommt. Das E-Ink-Display kann zwar nur Schwarz, Weiß und Graustufen darstellen, eignet sich aber nicht nur zur Anzeige von einfachen Informationen wie der Uhrzeit oder Terminen, sondern kann zum Beispiel auch problemlos eine Karte darstellen. Da das E-Ink-Display nur dann Strom verbraucht, wenn neue Inhalte geladen werden, kann eine Karte zum Beispiel auch dann noch dargestellt werden, wenn der Akku des Smartphones bereits leer ist. Die Umschaltung zwischen den beiden Displays erfolgt durch einfache Wischgesten.

Yota_Phone

Das Yota Phone bringt neben dieser Besonderheit auch eine technische Ausstattung mit die sich durchaus sehen lassen kann. Im 131 x 67 x 10 mm messenden Gehäuse verrichtet ein 1,5 GHz DualCore Snapdragon Prozessor von Qualcomm seine Arbeit der von 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Mit Verfügbarkeit des Gerätes soll es zwei Versionen geben, eine mit 16 GB und eine weitere mit 32 GB Speicher. Der Akku ist mit 2.100 mAh ebenfalls ordentlich dimensioniert. Neben dem 3G-Netz soll das Yota Phone auch den LTE-Standard unterstützen.

Den Marktstart für das auf Android 4.2 basierende Yota Phone hat der Hersteller für das zweite Quartal 2013 geplant. Zu welchem Preis es dann erhältlich sein wird, steht noch nicht fest.

Hier noch ein Video der Kollegen von appdated.de:

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.