Vereinte Nationen wollen Patentstreitigkeiten entgegenwirken

Die Vereinten Nationen sollen Mobilfunkhersteller dazu bewegen, ihre Patentstreitigkeiten niederzulegen …

Patentstreitigkeiten zwischen den verschiedenen Smartphone-Herstellern haben in den letzten Monaten bisher unbekannte Ausmaße angenommen. Apple, Samsung, Motorola und Co. überziehen sich mit diversen Klagewellen und wollen damit ihre eigenen Entwicklungen und Techniken schützen, seien sie augenscheinlich auch noch so trivial. Die Vereinten Nationen wollen sich dem Thema jetzt annehmen und versuchen zwischen den Streithähnen zu vermitteln.

Am 10. Oktober plant die International Telecommunication Union (ITU) eine Konferenz, auf der zwischen den Herstellern vermittelt werden soll. Die ITU ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen die sich mit der Telekommunikation und dem Fernmeldewesen beschäftigt. Der Schwerpunkt der Konferenz soll auf dem Umgang mit Basis-Patenten liegen.

Die Streitigkeiten zwischen den einzelnen Herstellern beeinträchtigen zunehmenden den Mobilfunkmarkt. Angefangen von hohen Lizenzgebühren, die irgendwann zu höheren Gerätepreisen ausufern würden, bis hin zu Verkaufsverboten war in den verschiedenen Patentstreitigkeiten alles dabei. Zwar wurde es dadurch nie langweilig, jedoch hoffen wir das die ITU die Hersteller dazu bewegen kann sich in Zukunft problemloser zu einigen.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.