Vodafone nimmt Nexus One aus seinem Verkauf

Da HTC scheinbar Lieferschwierigkeiten hatte, wollte Vodafone diesen Umstand nicht länger akzeptieren…

Da HTC scheinbar Lieferschwierigkeiten hatte, wollte Vodafone diesen Umstand nicht länger akzeptieren...Das Google Smartphone Nexus One mit Android 2.1 wurde gerade erst im Januar 2010 offiziell vorgestellt. Vor einer Woche konnte man aber bereits auf der Interneseite Google.com/Phone lesen, dass das Nexus One nicht mehr bei Google direkt zu erwerben sei, sondern nur noch über die netzbetreibenden Partner, wie z.B. Vodafone.

Doch nun hat auch Vodafone das Nexus aus seinem Angebot raus genommen. Die Begründung seitens Vodafone lautete dazu, dass es Lieferschwierigkeiten seitens HTC gegeben habe und Vodafone seinen Kunden die lange Wartezeit letzendlich nicht zumuten wolle. Was die Gründe für die Lieferverzögerung seien, wurde nicht mitgeteilt.

Laut einer bekannten Online-Nachrichtenpublikation wird vermutet, dass die Verzögerungen in der Herstellung der Amoled-Displays gründen, welche von Samsung nicht in ausreichender Menge angefertigt werden können. Das Nexus One war bis vor kurzem in Deutschland das einzige Smartphone mit Android Plattform, für welches aktuell übrigens die Version 2.2 erschienen ist.

Als Alternative werden seitens Vodafone die zwei neusten Smartphones HTC Desire und HTC Legend angeboten. Diese sollen laut Gerüchten auch zeitnah mit der neuen Android Version 2.2 aktualisiert werden können.

Weitere Informationen:

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.