NAVTEQ erweitert Kartenmaterial um Geschwindigkeits- angaben und Warnhinweise

NAVTEQ fügt Geschwindigkeits-angaben und Warnhinweise hinzu

NAVTEQ fügt Geschwindigkeits-angaben und Warnhinweise hinzu

NAVTEQ (NYSE: NVT), einer der weltweit führenden Anbieter digitaler Kartendaten für Fahrzeugnavigation und ortsbezogene Lösungen, erweitert sein Kartenmaterial um Geschwindig-keitsangaben und Gefahrenstellen. Die neuen Inhalte sollen die Routenplanung verbessern, da Geschwindigkeitsbegrenzungen, Kurven und Gebirge bei der Routenkalkulation berücksichtigt werden können.

21 unterschiedliche Hinweise wie scharfe Kurven, gefährliche Steigungen oder Überholverbote können von Navigationssystemen genutzt werden, um den Fahrer vor ungünstigen Straßenverhältnissen zu warnen.

Hinweise und Informationen sollen die Fahrer vor potenziell gefährlichen Situationen warnen. Auf einer Landstraße ändert sich beispielsweise die zulässige Höchstgeschwindigkeit, wenn sich der Fahrer einer Ortschaft nähert. Geschwindigkeitsempfehlungen machen den Fahrer darauf aufmerksam und weisen auch darauf hin, wenn die Höchstgeschwindigkeit wieder steigt. Zusätzlich wird der Fahrer im Voraus über Berghänge, Kurven oder Fahrbahn-Zusammenlegungen informiert.

Diese Eigenschaften sollen bei der Routenoptimierung helfen, indem sie etwa auch Steilhänge und die damit verbundene Fahrgeschwindigkeit in die Kalkulation einbeziehen.

Die in NAVTEQ-Karten enthaltenen Geschwindigkeitshinweise umfassen alle Autobahnen und großen Landstraßen in den U.S.A., in West-Europa, 18 osteuropäischen Ländern, Südafrika und den Vereinigten Arabischen Emirate. Außerdem berücksichtigt wurden ausgewählte Neben- und Fernverkehrsstraßen. Die Warnhinweise der Karten berücksichtigen 21 Verkehrsschild-Typen, darunter eingeschränkte und absolute Überholverbote, Fahrbahn-Zusammenlegungen, Zugübergänge, gefährliche Kurven, starke Steigungen, unsichere Fahrbahnen und Seitenstreifen für die Hauptverkehrsadern der meisten westeuropäischen Länder.

Weitere Informationen:

4 Kommentare zu “NAVTEQ erweitert Kartenmaterial um Geschwindigkeits- angaben und Warnhinweise

  1. In meinem Navi Garmin 1490T werden Geschwindigkeitsangaben auf der Autobahn angezeigt – leider sehr oft falsch.
    Schon sehr lange gibt es auf der Autobahn aus Venlo kommend vor Rotterdam einen großen Abschnitt mit erlaubten 130 km / h. Im Garmin Navi steht noch immer 100 km / h, obwohl ich regelmäßig abdates mache.
    Vor Köln ist es umgekehrt. Aus Frankfurt kommend zweigt von der A3 die A4 ab.
    Dort ist die erlaubte Geschwindigkeit auf 100 km / h reduziert – und es wird auf der A3 mit 5 Kameras geblitzt. Im Garmin wird 120km / h angezeigt.
    Wer sich auf sein Garmin verlässt muß teuer erfahren: GARMIN NAVI 1490T IST NICHT EMPFEHLENSWERT !

    Meine Frage: Welcher Anbieter gibt die erlaubte Geschwindigkeit korrekt an ?

    1. Hallo lekagape,

      machst Du nur ein Update des Navis oder auch des Kartenmaterials? Das wäre nämlich Voraussetzung, damit auch die Geschwindigkeitsdaten aktualisiert werden.

      Gruß,

    1. Hallo,

      Navigon warnt beispielsweise mit einem „Achtung“ bei einer eingestellten Geschwindigkeitsüberschreitung.

      Viele Grüße,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.