TomTom liefert Navigationskomponenten für den Lucid Air

TomTom und der US-Hersteller von Elektrofahrzeugen Lucid Motors haben sich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Die Luxuslimousine Lucid Air wird mit Navigationsdiensten von TomTom ausgestattet sein …

Anlässlich der CES in Las Vegas hat TomTom bekanntgegeben, dass Lucid Motors sich für TomTom als Zulieferer von Karten, Navigation und Verkehrsmeldungen entschieden hat. Das US-Unternehmen hat im Dezember 2016 mit dem Lucid Air sein erstes Luxus-Elektrofahrzeug vorgestellt, das 2019 auf den Markt kommen soll.

Das Cockpit des Lucid Air wird von einem riesigen Display dominiert auf dem alle wichtigen Informationen des Fahrzeugs dargestellt sowie Infotainment und Navigationsfunktionen gesteuert werden. Die Navigationskomponenten werden dabei komplett von TomTom bereitgestellt. Neben den speziellen digitalen Karten für die Automobilindustrie gehört dazu auch die Navigationssoftware TomTom Navkit sowie die Echtzeit-Verkehrsservice TomTom Traffic.

Lucid Motor konkurriert hauptsächlich mit dem ebenfalls in Kalifornien ansässigem Automobilhersteller Tesla, der seine Fahrzeuge bereits weltweit vermarktet. Aber auch klassisch angetriebenen Limousinen wie der S-Klasse von Mercedes oder der 7er-Reihe von BMW will das Unternehmen ins Visier nehmen. Am Erfolg des Neueinsteigers arbeiten unter anderem ehemalige Mitarbeiter von Tesla, VW, Mazda und BMW.

Der Lucid Air wird von zwei Elektromotoren angetrieben, die jeweils etwa 600 PS leisten. Damit beschleunigt das Fahrzeug von 0 auf 100 in nur 2,7 Sekunden. Dank Kamera, verschiedener Sensoren, Radar und LiDAR wird das Fahrzeug zum Verkaufsstart auch teilweise selbstständig fahren können. Der Hersteller will mit Software-Updates weitere Funktionen hinzufügen, bis das Fahrzeug vollständig autonom fahren kann. Ob dann auch TomToms HD Maps, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurde, zum Einsatz kommen ist noch nicht bekannt.

Günstig wird die Luxus-Limousine allerdings nicht. In der Topausstattung soll der Lucid Air rund 160.000 USD kosten. Im ersten Jahr will Lucid Motors 10.000 Fahrzeuge produzieren und hat dafür bereits ein Werk im US-Bundesstaat Arizone gebaut, in dem 2.000 Mitarbeiter tätig sind.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.