BMW per Smartwatch einparken

BMW wird auf der CES in Las Vegas einen i3 mit Remote Valet Parking zeigen. In Verbindung mit einer Smartwatch kann die Technik Autos automatisch in Parkhäusern ein- und ausparken zu lassen …

BMW hat ein Forschungsfahrzeug auf Basis des i3 entwickelt, das in Parkhäusern selbstständig auf die Suche nach einem Parkplatz geht, einparkt und vom Besitzer per Smartwatch zurück zum Ausgang gerufen werden kann.

BMW-Remote-Valet-Paring-01

Die von BMW Remote Valet Parking genannte Technik nutzt vier Laserscanner, mit denen das Fahrzeug die Umgebung abtastet und einen Lageplan des Parkhauses generiert. Das Parkhaus selbst muss keine Umrüstungen vornehmen.

Mit seiner Smartwatch kann der Fahrer sein Auto wieder zum Eingang rufen. Dies kann bereits erfolgen, sobald der Nutzer sich auf dem Weg zum Parkhaus macht, denn das Auto berechnet die Zeit bis zur Ankunft des Fahrers, so dass sich beide am Ausgang treffen können.

BMW zeigt das Remote Valet Parking auf der CES 2015 die vom 6. bis 9. Januar in Las Vegas stattfindet. Wann die Technik serienreif sein wird, ist noch nicht bekannt.

BMW-Remote-Valet-Paring-02 BMW-Remote-Valet-Paring-03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.