Parrot Drohnen: Update der FreeFlight App

Mit einem Update der FreeFlight 3 Steuerungsapp erhalten die Drohnen des Herstellers Parrot neue Funktionen …

Die Drohnen des Herstellers Parrot lassen sich nicht über eine separate Fernbedienung steuern, sondern ausschließlich über eine App auf dem Smartphone des Nutzers. Die FreeFlight 3 App hat der Hersteller nun erweitert und stellt einige neue Funktionen zur Verfügung mit dem sich die Bebop Drohnen einfacher und sicherer steuern lassen.

Point of Interest

Mit der als In-App-Kauf verfügbaren Flight Plan Funktion können die Parrot Drohnen vorgefertigte Routen abfliegen und dabei bestimmte Manöver manuell ausführen. Wird an einer solchen Route ein Point of Interest gesetzt, fokussiert die Kamera der Drohne diesen Punkt. So sollen sich noch bessere Aufnahmen von Gebäuden oder anderen Objekten erstellen lassen.

FreeFlight-04 FreeFlight-03

Stufenweise Kameraausrichtung

Zwischen zwei Wegpunkten einer Route kann nun die Ausrichtung der Kamera bestimmt werden, so dass sie während der Aufnahme stufenweise in eine andere Richtung schwenkt.

FreeFlight-02 FreeFlight-01

Sichere Verbindung

Zwischen der Drohne und dem Smartphone kann jetzt auch eine WPA2 verschlüsselte, sichere WLAN-Verbindung hergestellt werden. Als Passwort kann eine bis zu 8 Zeichen lange Kombination gewählt werden.

FreeFlight-05

Weiche Kurven

Die Option “Banked Turn” in den Flugeinstellungen sorgt für einen Kurvenflug mit leichter Querneigung, was ebenfalls für gelungenere Aufnahmen sorgen soll.

Die FreeFlight App in der Version 3.9 kann kostenlos für Android über Google Play und für iOS aus dem App Store heruntergeladen werden.

4 Kommentare zu “Parrot Drohnen: Update der FreeFlight App

  1. Das Update hat seinerseits definitiv eine ganze Menge gebracht! Besonders die Point of Interest Funktion finde ich persönlich sehr cool und ich nutze sie auch gerne!

  2. ich konnte meine Drohne früher nur über Bluetooth verbinden und jetzt geht das bei der App nicht mehr. In WLAN ist sie auch nicht. 

  3. Die Idee mit der App-Steuerung ist cool, aber leider sind viele Akkus heutzutage ziemlich schwach geraten. Also spontan nach dem Feierabend fliegen kann da schon mal eng werden..

Schreibe einen Kommentar zu Annika Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.