Sony stellt auf der IFA neues Tablet, Smartphones und Wearables vor

Evolution statt Revolution – Sony entwickelt seine Topmodelle dezent weiter und stellt ein neues Compact-Tablet sowie neue SmartWear auf der diesjährigen IFA in Berlin vor …

Aller guten Dinge sind 3 – nicht ganz, sondern sogar noch mehr. Sony stellt auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin nicht nur 3 neue Topmodelle vor, sondern auch die brandneuen Mitglieder der SmartWear-Reihe und als Abrundung ein neues Einsteiger-Smartphone. Wer eine Revolution an Neuigkeiten erwartet hat, wird vermutlich etwas enttäuscht sein, denn die neuen „3er“ sind eher eine sanfte Weiterentwicklung als eine komplett neue Serie. Schauen wir uns die Neuankömmlinge kurz an.

#1 – Das Xperia Z3

Z3_Front_1000px

Das Z3 ist das neue Flaggschiff von Sonys Smartphones. Mit 7,4mm Dicke ist es etwas schlanker als sein Vrogänger und folgt der bewährten und eleganten OmniBalance-Designlinie. Bei 152g ist es natürlich wieder nach IP65/68 wasser- und staubdicht. Die bekannte 20,7 Megapixel-Kamera soll mit ihrer erweiterten Empfindlichkeit auf ISO 12.800 besonders bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Bilder ermöglichen. Diese sollen auf dem 5,2″ großen FullHD-Display mittels des neuen Super-Vivid-Modes auch im hellen Sonnenschein noch besser darstellbar sein.

Im Inneren werkelt ein 2,5 GHz schneller Quad-Core-Prozessor mit 3GB Arbeitsspeicher. Da der STAMINA-Modus laut Sony überarbeitet wurde, soll das Z3 bei normaler Nutzung bis zu 48 Stunden durchhalten. Vorinstalliert ist natürlich Android 4.4 (KitKat).

Die weiteren Verbesserungen finden sich im Audiobereich. Durch die Verwendung von neuen Audiotechnologien, wie DCEE HX, soll die Klangqualität hörbar besser werden – bestens für mobiles Gaming und Videos unterwegs anzuschauen.

Neben den klassischen Farben schwarz und weiß soll das Xperia Z3 voraussichtlich zum Ende von Q3/2014 auch in kupfer und silbergrün zu einem angedachten UVP von 649 EUR erhältlich sein.

Werbung

#2 – Das Xperia Z3 Compact

Da beim Z2 die Compact-Version übersprungen wurde, ist das Z3 Compact die nächste größen- aber nicht leistungsreduzierte Version des Xperia-Flaggschiffs. Wie schon beim Z1 Compact bekommt man hier die Technik des Topmodells in kompakter Form. Im Vergleich zum großen Bruder unterscheidet sich das Z3 Compact durch folgende Werte: 8,6mm Dicke, ein HD-Display mit 4,6″ und einem Akku mit 2.600 mAh. Das ganze bei einem Gewicht von 129g

Auch das Z3 Compact soll zum Ende von Q3/2014 in schwarz, weiss, meergrün und mandarinrot zu einem UVP von 499 EUR erhältlich sein.

#3 – Das Xperia Z3 Tablet Compact

Z3_Tablet_Front_1000px

Halt – hier gibt es doch was neues! Der Name lässt schon darauf schließen: hier gibt es zum ersten Mal ein kompaktes Tablet von Sony – mit einem 8″-FullHD-Display bietet das Z3 Tablet Compact eine leistungsstarke Alternative zu den großen 10″-Tablets aus der Xperia-Reihe. Standardmäßig soll es mit LTE ausgestattet sein und dank einem 4.500 mAh starken Akku bis zu 13 Stunden Videospaß ohne Unterbrechung bringen. Bei einer Dicke von nur noch 6,4mm und 270g ein echter Handschmeichler für unterwegs. 

Das Z3 Tablet Compact wird es in schwarz und weiss mit LTE und 16GB Speicher für voraussichtlich 499 EUR geben.

Xperia E3 – der Einsteiger

E3_Front_1000pxNeben den großen Stars stellt Sony aber auch im Einsteigerbereich ein neues Smartphone vor: das Xperia E3. Für einen angesetzten UVP von 179 EUR erhält man eine ganze Menge: LTE, 4,5″-Display, eine (in den meisten Fällen völlig ausreichende) 5 Megapixel-Kamera, 1,2 GHz Quad-Core-Prozesser, 1GB Arbeitsspeicher und einen Akku mit 2.300 mAh

Auf einen Wasser- und Staubschutz verzichtet Sony bei dem in weiss, schwarz und lime erhältlichen Modell – ist aber dafür eben besonders preiswert. 

Dem Trend folgend zeigt Sony auf der IFA aber nicht nur seine neuen Smartphones, sondern auch die neue SmartWear. 

SmartBand Talk SWR30

SmartBand_Front_1000px

Das im Laufe des Q4/2014 verfügbare ca. 150 EUR teure SmartBand soll dem Nutzer auf dem energiesparenden 1,4″ e-Paper-Display nicht nur Fitnessinformationen (Schritte, Fahrradstrecken, Tagesziele, Schlafanalysen, Weckfunktion usw.) bieten, sondern auch Sprachein- und ausgabe. An soll sich Nachrichten vorlesen lassen und sein Smartphone per Sprache bedienen können. 

SmartWatch 3 SWR50

SmartWatch_Front_1000pxDie dritte Generation von Sonys SmartWatch bietet neben den üblichen Funktionen erstmals eine integrierte GPS-Funktion, welche somit auch ohne Smartphone Strecken aufzeichnen und später über Google Maps anzeigen kann. 

Für die Unterhaltung auf dem 1,6″ großen Display sorgt ein Mediaplayer und ein 4GB großer interner Speicher, welcher sich auch ohne Smartphone nutzen lässt. Auch die SmartWatch 3 wird voraussichtlich im Q4/2014 erhältlich sein, dazu gibt es auswechselbare Kunststoff- und Metallarmbänder für 219 bzw. 249 EUR.

Interessantes, aber objektiv gesehen keine Weltneuheiten sind es, was Sony dieses Jahr auf der IFA vorstellt. Dazu liegen die Vorgängerversionen nur zu wenig zurück. Durchaus spannend dagegen aber die neuen SmartWear-Modelle, welche durchaus Potential versprechen und langsam „erwachsen“ werden und nicht nur reine Displayspiegel der Smartphones am Handgelenk sind. 

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.