LG G5: Modulares Top-Smartphone

LG greift mit einem modularen Smartphone-Konzept nach der Top-Smartphone Krone. Das LG G5 wird aktuell auf dem Mobile World Congress in Barcelona gezeigt …

LG zeigt auf dem Mobile World Congress in Barcelona sein neues Oberklasse-Smartphone G5, das sich mit einem modularen Konzept von der Konkurrenz abheben möchte.

Das Gehäuse des G5 hat LG im Vergleich zum Vorgänger komplett überarbeitet. Abgerundete Kanten sowie eine Rückseite aus Metall machen einen hochwertigen Eindruck. Auf der Rückseite sind die beiden zusätzliche Bedientasten des LG G4 verschwunden, an deren Stelle gibt es beim LG G5 nur noch einen Home-Button mit Fingerabdrucksensor.

Bild_LG_G5

LG G5 mit modularer Bauweise

Das Highlight des LG G5 ist ein ausziehbarer Einschub an der Unterseite des Gerätes der einen 2.800 mAh Akku beherbergt. Er lässt sich so einfach entnehmen und gegen einen vollen austauschen. Außerdem können auf diesem Wege weitere Zusatzmodule mit dem LG G5 verbunden werden. Zusammen mit dem Smartphone wurde das LG CAM Plus Modul vorgestellt, das physische Tasten zur einfacheren Handhabung der Kamera bietet und sie um einen intuitiven Autofokus und eine Belichtungssperre erweitert. Zudem stellt das Modul eine zusätzliche Batteriekapazität von 1.200 mAh bereit. Für eine Verbesserung des Klangerlebnis sorgt das LG Hifi Plus mit B&O Play, das zusammen mit Bang&Olufsen entwickelt wurde. Der HiFi DAC Audio Player ermöglicht die Wiedergabe von nativem 32-bit, 384 KHz High Definition Audio und kann auch außerhalb des LG G5 an jedem anderen Smartphone oder PC verwendet werden.

Bild_LG_CAM_Plus Bild_LG_HiFi_Plus

Nicht wechselbar sind hingegen Komponenten wie das Display oder der Prozessor. Das LG G5 zeigt Inhalte auf einem 5,3 Zoll großen Quad HD IPS Quantum Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln, das von leicht gewölbten 3D Arc Glas geschützt wird. Angetrieben wird das Smartphone von einem Qualcomm Snapdragon 820 Prozessor, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Als Grafikprozessor kommt ein Adreno 530 zum Einsatz.

Duale-Kamera

Für Video- und Foto-Aufnahmen sind gleich zwei Kameras auf der Rückseite zuständig. Eine 16 Megapixel-Kamera mit 78 Grad Standardblende sowie eine 8 Megapixel-Kamera mit 135 Grad Weitwinkelblende. Mit dieser Kamera lassen sich etwa Landschaftsaufnahmen oder Bilder von größeren Gruppen anfertigen, ohne sich weit vom Objekt entfernen zu müssen.

Stromsparend und schnellladend

Zur genauen Akkulaufzeit des G5 macht LG zwar keine Angaben, die Low Power Location Estimation (LPLE-) Technologie soll aber für einen geringeren Energieverbrauch bei der Verwendung von standortbezogenen Apps sorgen. Der Bildschirm verfügt über eine Always-On-Funktion, die kontinuierlich die Uhrzeit sowie das Datum anzeigen kann, selbst wenn der Standby-Modus aktiviert ist. Das Always-On-Display soll nur 0,8 Prozent der Batteriekapazität pro Stunden beanspruchen.

Durch die Unterstützung von Qualcomm Quick Charge 3.0 soll sich das LG G5 bis zu vier Mal schneller und bis zu 45 Prozent effizienter als mit bisherigen Generationen der Schnellladetechnik aufladen lassen.

Das LG G5 wird mit Android 6.0 ausgeliefert und soll in den Farben Pink, Gold, Silber und Titan erhältlich sein. Wann genau das Smartphone in Deutschland verfügbar sein wird und zu welchem Preis, steht noch nicht fest.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.