Navi Test: 7 Top Geräte im Vergleich

Display & Karten

Top Navi Test: Display

Für viele Nutzer ist ein großes Display vor allem in der oberen Geräteklasse ein entscheidendes Kaufargument. Die Modelle mit mindestens 6 Zoll haben wir in unserem Navi TestNav demgemäß etwas besser bewertet, als die Geräte mit 5-Zoll-Bildschirm. TomTom, Becker und Blaupunkt bieten alternativ auch Geräte mit gleicher Ausstattung, aber kleineren Bildschirmen an.

Multitouchfähige kapazitive Touchscreens werden für das Becker professional.6 LMU, die Garmin nüviCam und das TomTom Go 6100 verwendet. Diese Displays lassen sich dank der Echtglasoberfläche besonders gut bedienen und verkratzen weniger leicht, als es bei Kunststoffoberflächen üblich ist. Die resistiven Touchscreens reagieren grundsätzlich etwas langsamer. Besonders träge reagiert das Display des Falk NEO 640 LMU, was sich vor allem beim Verschieben der Karte negativ bemerkbar macht. Die Displays-Auflösung ist mit 800 x 480 Pixeln bei allen Navis im Test gleich. Durch die unterschiedlichen Abmessungen ergeben sich aber mehr oder weniger hohe Pixeldichten, welche bei allen Navis weit von modernen hochauflösenden Smartphone-Displays entfernt sind. So wirken die kleineren Displays gerade noch ausreichend scharf, wohingegen vor allem dem großen Blaupunkt-Display eine höhere Pixeldichte gut zu Gesicht stehen würde. Garmin gibt für die nüviCam zwar ebenfalls eine Auflösung von 800 x 480 Pixel an, zieht das Bild allerdings in ein breiteres und für Navigationsgeräte eher ungewöhnliches Format. Daher unterscheidet sich auch das Format der Screenshots in diesem Test von dem der anderen Testgeräte.

Wichtiger als die Auflösung ist jedoch eine gute Ablesbarkeit der Displays unter möglichst allen Umgebungslichtbedingungen. Dank der sehr hellen Hintergrundbeleuchtung ist vor allem die Garmin nüviCam und auch das TomTom noch sehr gut bis gut im direkten Sonnenlicht abzulesen. Die Ablesbarkeit ist jedoch nicht mit guten, sonnenlichtreflektierenden Outdoor-Displays vergleichbar. Das Falk NEO 640 LMU und das MEDION E5470 EU+ sind mit zunehmender Umgebungshelligkeit immer schlechter abzulesen und daher z.B. für einen Einsatz im Cabrio eher ungeeignet.

topnavi_2015_karte-1
Becker professional.6 LMU, TomTom GO 6100, Blaupunkt Travelpilot 72 LMU, Garmin nüviCam, Mio Combo 5107 LM, MEDION GoPal E5470 EU+, Falk NEO 640 LMU (von links oben nach rechts unten)
 Becker
professional.6 LMU
Blaupunkt
Travelpilot 72 LMU
Falk
NEO 640 LMU
Garmin
nüviCam
MEDION
E5470 EU+
MIO
Combo 5107 LM
TomTom
GO 6100
Summe
1,8

2,2

2,8

1,5

2,8

2,7

1,7
Abmessung Auflösung
6,2 Zoll (800 x 480)
150 ppi

7,0 Zoll (800 x 480)
133 ppi

6,0 Zoll (800 x 480)
155 ppi

6,0 Zoll (800 x 480)
155 ppi

5,0 Zoll (800 x 480)
186 ppi

5,0 Zoll (800 x 480)
186 ppi

6,0 Zoll (800 x 480)
155 ppi
Art u. Funktion
Kapazitiver Touchscreen aus Echtglas, Multitouch

Resistiver Touchscreen
matt

Resistiver Touchscreen
glänzend

Kapazitiver Touchscreen aus Echtglas, Multitouch

Resistiver Touchscreen
glänzend

Resistiver Touchscreen
matt

Kapazitiver Touchscreen aus Echtglas, Multitouch
Ablesbarkeit
bei Tag

Top Navi Test: Karten

Beim Thema Karten räumt vor allem TomTom ab. Dank der kostspieligen Übernahme des Kartenanbieters Tele Atlas im Jahres 2007 können die Niederländer nun aus dem Vollen schöpfen und legen den neuen GO-Modellen Kartenmaterial für weltweit 152 Länder bei. Für 134 davon bietet TomTom eine vollständige Navigation an, für einige andere Länder stehen lediglich Verbindungsstraßen zur Verfügung. Die umfangreiche Kartenabdeckung ist allerdings nicht komplett im internen Speicher des TomTom GO 6100 vorinstalliert, sondern muss bei Bedarf über TomTom MyDrive Connect auf das Gerät geladen werden.

Fast alle Anbieter im Navi Test liefern ihre Geräte mit lebenslangen Kartenupdates aus, wodurch die Navis auch regelmäßig auf dem neuesten Stand gehalten werden können. Bei Blaupunkt lagen während der Testdauer keine Kartenupdates vor, was zu einer Abwertung führt. Medion legt dem E5470 einen Gutschein bei, mit dem Käufer die Karten innerhalb von zwei Jahren einmalig aktualisieren können. Nach dem Kauf des Becker professional.6 LMU oder des Falk NEO 650 LMU sollten die Geräte unbedingt einmal an den PC angeschlossen und mit der jeweiligen Verwaltungssoftware synchronisiert werden. Beide Hersteller verlangen eine Registrierung des Gerätes innerhalb von 30 Tagen nach Erstinbetriebnahme, nur dann können Nutzer von den lebenslangen Kartenupdates profitieren. Erfolgt keine Registrierung verfällt die Update-Garantie.


Auch bei den optionalen Karten erhält TomTom die höchste Wertung im Test. Zur vollen Punktzahl fehlen noch einige Länder und eine detailliertere Abdeckung in einzelnen Regionen. Mit einer großen Auswahl an zusätzlichen Karten versorgt auch Garmin seine Kunden, die allerdings noch zusätzlich in die Tasche greifen müssen. Die Garmin nüviCam erhält bei den optionalen Karten dieselbe Wertung wie das TomTom GO 6100, da einige wichtige Länder wie beispielsweise China verfügbar sind, für welche TomTom aber bislang keine Straßenkarte zur Verfügung stellt. Als einziger Anbieter ermöglicht Garmin die Installation von alternativen freien Karten wie OpenStreetMaps, und auch topografische Karten wie die Garmin TOPO können aufgespielt werden. Die Auswahl zusätzlicher Karten bei den restlichen Testteilnehmern ist stark eingeschränkt. Zumindest eine Reise nach Nordamerika wäre außer mit dem Blaupunkt Travelpilot 72 mit allen Geräten möglich.

 Becker
professional.6 LMU
Blaupunkt
Travelpilot 72 LMU
Falk
NEO 640 LMU
Garmin
nüviCam
MEDION
E5470 EU+
MIO
Combo 5107 LM
TomTom
GO 6100
Summe
2,4

3,2

2,4

1,5

3,0

2,2

1,4
Abdeckung
im Lieferumfang

47 Länder Europa

38 Länder Europa

47 Länder Europa

45 Länder Europa

46 Länder Europa

44 Länder Europa

152 weltweit
optionale Straßenkarten
Nordamerika

Nordamerika

ca. 100 weltweit

Nordamerika
Hong Kong

Nordamerika
Russland
Australien

ca. 152 weltweit
Kartenupdate
im Lieferumfang

Lifetime (innerh. 30 Tage)

Lifetime

Lifetime
(innerh. 30 Tage)

Lifetime

1 Update in 2 Jahren

Lifetime

Lifetime
Kartenarten
z.B. Straßen, Topos, Luftbilder, ...

Straßenkarte
Höhenmodell

Straßenkarte

Straßenkarte
Höhenmodell

Straßenkarte
Garmin Topos
Openstreetmaps
Höhenmodell

Straßenkarte

Straßenkarte

Straßenkarte
3D Gebäude
Anbieter & Stand
(Herstellerangaben)
Here
Q4 2014
TomTom
09 2014
Here
Q4 2014
Here
10 2016
Here
Q2 2014
TomTom
NA vermutlich Q4 2014
TomTom
05 2015
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.