Navi Test: 7 Top Geräte im Vergleich

Routing & Verkehrsinformationen

Top Navi Test: Routing

Das Routing bzw. der Routenverlauf ist in Tests meist am schwierigsten zu bewerten. Man müsste sehr viele Routen vergleichen und vor allem eine sehr genaue Ortskenntnis über weite Gebiete haben, um Unterschiede auszumachen. Unser Vergleich bezieht sich vor allem darauf, welche Möglichkeiten der Nutzer hat, den Verlauf der Route zu beeinflussen und natürlich, ob das Navi in unserem Test häufiger mit groben Routingfehlern aufgefallen ist.

Das Becker professional. 6 LMU bietet insgesamt die meisten und besten Möglichkeiten, auf den direkten Routenverlauf Einfluss zu nehmen. Bereits bei der Routenberechnung lassen sich drei Alternativen berechnen, welche übersichtlich visualisiert werden und im Gegensatz zur Garmin nüviCam auch ausreichend unterschiedlich sind, um eine echte Wahl zu haben. Das Garmin berechnet zwei alternative Routen, die sich allerdings häufig wenig unterscheiden in vielen Fällen steht sogar nur eine Alternative zur Auswahl. Das Mio Combo 5107 LM liefert leider gar keine alternativen Routen, kann aber mit einem personalisierten Routingprofil überzeugen. Jede Fahrt mit dem Mio Combo 5107 LM kann dazu genutzt werden, für den jeweiligen Straßentyp eine individuelle und zeitabhängige Durchschnittsgeschwindigkeit zu ermitteln. Mit der Zeit ergibt sich so ein umfassendes Bild über das individuelle Fahrverhalten, welches für die Optimierung des Routenverlaufs genutzt werden kann. In der Theorie klingt das sehr überzeugend, ob es in der Praxis wirklich den gewünschten Effekt hat, ist nur schwer zu testen.

Falk NEO 640 LMU Alternative Routen
Falk NEO 640 LMU Alternative Routen
Medion GoPal E5470 EU+ Alternative Route
Medion GoPal E5470 EU+ Alternative Route
Blaupunkt Travelpilot 72 Alternative Routen
Blaupunkt Travelpilot 72 Alternative Routen

 

TomTom GO 6100 Alternative Route
TomTom GO 6100 Alternative Route
garmin_alternative_routen
Garmin nüviCam Alternative Routen
Becker Alternative Routen
Becker Alternative Routen

 

Mit Ausnahme von Blaupunkt können alle Navis auch historische Verkehrsflussdaten für eine Optimierung der Route verwenden. Garmin kann sogar einen in der Zukunft liegenden Zeitpunkt bei der Routenplanung berücksichtigen. Alle Navis geben dem Nutzer die Möglichkeit, einen vorausliegenden Streckenabschnitt zu sperren. TomTom bietet dabei keine Möglichkeit die Länge des Streckenabschnittes auszuwählen. Dank der guten Live-Verkehrsdaten wiegt dieser Nachteil bei TomTom jedoch nicht sonderlich schwer. Eine Funktion die in der Praxis meist weniger Bedeutung hat, ist die Option zum dauerhaften sperren von Straßen und Gebieten.

MEDION GoPal E5470 EU+ Route voraus sperren
MEDION GoPal E5470 EU+ Route voraus sperren
Falk NEO 640 LMU Straße voraus sperren
Falk NEO 640 LMU Straße voraus sperren

Natürlich sind uns im Laufe des Tests immer mal wieder Fehler im Routing aufgefallen oder die Navis haben Routen vorgeschlagen, bei denen man mit Ortskenntnis die Hände über dem Kopf zusammenschlagen würde. Insgesamt aber ist das Routing bei allen Systemen ordentlich und führt letztendlich zum Ziel. Die Qualität der mobilen Navis hat gerade in diesem Bereich, nicht zuletzt aufgrund immer besserer Kartendaten, deutlich zugenommen und befindet sich insgesamt auf einem hohen Niveau. Schwächen sind uns jedoch bei der Garmin nüviCam aufgefallen, welches vielleicht etwas häufiger kleinere Fehler in der Routenberechnung gezeigt hat.

Garmin nüviCam Routingfehler
An dieser Stelle routet die Garmin nüviCam nicht auf der Straße weiter, sondern über einen ehemaligen, nur noch schwer befahrbaren Parkplatz.

Rerouting

Verlässt man die geplante Route, starten alle Navis im Test umgehend die Berechnung einer Ausweichroute. Entscheidend für eine gute Bewertung ist vor allem die Geschwindigkeit, mit der die neue Route berechnet wird und wieder Navigationsanweisungen ausgegeben werden. Besonders schnell, oft innerhalb weniger Sekunden, berechnet das Becker professional.6 LMU, das Falk NEO 640 LMU und das MEDION E5470 EU+ die neue Route. Das MEDION berechnet allerdings meist direkt eine Umleitung für die nächste Kreuzung, was häufig zu kurzfristig ist und vom Fahrer eine blitzschnelle Reaktion erfordert. Etwas besser machen es hier Becker und Falk, welche in der Regel etwas vorausschauender planen und dem Nutzer mehr Zeit geben, den neuen Weg einzuschlagen. Bietet sich keine passende Ausweichroute, kann es bei allen Navis auch zu einer Wendeaufforderung kommen. Becker, Falk und Garmin bieten eine Option an, welche Kehrtwenden vermeiden kann, was jedoch im ungünstigsten Fall einen weiten Umweg zur Folge hat.

Die Geschwindigkeit der Neuberechnung liegt bei Garmin und Mio im Mittelfeld und kann durchaus noch als schnell bezeichnet werden. Anders sieht es beim TomTom GO 6100 und bei Blaupunkt Travelpilot 72 LMU aus. Beide Systeme benötigen oft sehr lange für eine Neuberechnung. Die Zeit der Neuberechnung schwankt vor allem beim TomTom GO 6100 sehr stark und reicht von wenigen Sekunden bis zu Minuten. Jede Neuberechnung, die mehr als einige Sekunden benötigt, birgt das Risiko, dass man den Ausgangsort der Berechnung schon wieder weit hinter sich gelassen hat und somit direkt eine weitere Neuberechnung erfolgen muss. Auf diese Weise gerät man bei Blaupunkt und TomTom durchaus in einen Kreislauf sich immer wieder neu startender Berechnungen und verliert somit womöglich völlig die Orientierung. In diesem Fall ist es das Beste, einfach kurz rechts ran zu fahren und das Navi seine Berechnung abschließen zu lassen.


Routenplanung

Für viele berufliche Nutzer ist eine gute Routenplanung mit die wichtigste Funktion eines Navigationssystems. Alle Navis ermöglichen die Planung und das Speichern eine Route. Wer viele Kunden pro Tag anfahren muss, benötigt vor allem eine gute Übersicht und eine automatische Routenoptimierung. Bei der Routenoptimierung sortiert das Navi die Ziele automatisch in der Reihenfolge, welche am Ende den schnellsten oder kürzesten Weg ergibt. Beim TomTom GO 6100 wird die Routenplanung mit vielen Zielen schnell unübersichtlich, denn es gibt keine Listenform der Route. Möchte man die Ziele in ihrer Reihenfolge verändern, muss man Ziel für Ziel in der Karte antippen und verliert so schnell die Übersicht. Leider ist das TomTom GO 6100 unserer Meinung nach für eine umfassende Routenplanung weitgehend ungeeignet.

Garmin nüviCam Routenplanung
Garmin nüviCam Routenplanung
Garmin nüviCam Zielübersicht
Garmin nüviCam Zielübersicht
Garmin nüviCam Route auf Karte
Garmin nüviCam Route auf Karte

Aufwändigere Routen können bei Becker, Falk, Garmin und MEDION als KML- bzw. GPX-Datei importiert werden. Solche Dateien können z.B. als fertige Routen für Motorradfahrer im Internet auf div. Portalen heruntergeladen werden oder aber mit PC- oder Online-Routenplanungstools bequem und schnell selber erstellt werden. Wer schon mal eine Route mit 10 und mehr Zwischenzielen in ein mobiles Navi eingegeben hat, wird diese Möglichkeit sehr zu schätzen wissen.

Becker Zielübersicht
Becker Zielübersicht
Route wird berechnet Becker professional.6 LMU
Route wird berechnet
Becker-Routenplaner-2
Becker Route auf Karte

Das Becker professional.6 LMU hat noch zwei Besonderheiten, welche in dieser Form von keinem anderen Gerät in unserem Navi Test geboten werden. Zum einen lässt sich die Route dank der RouteMove Funktion sehr einfach durch Ziehen auf der Karte verändern, zum anderen zeigt das Navi für jede Route zusätzlich ein Höhenprofil an. Mit Easy Route Shaping ermöglicht zwar auch Garmin das Anpassen der Route über die Karten, allerdings funktioniert dies weniger intuitiv als bei Becker.

Becker Hoehenprofil
Becker professional.6 LMU Höhenprofil
Garmin nüviCam Easy Route Shaping
Garmin nüviCam Easy Route Shaping

Routenoptionen

Unter Routenoptionen sind alle Einstellungen zu verstehen, welche grundlegend Einfluss auf den Routenverlauf nehmen. Alle Navis unterscheiden zwischen schneller und kurzer Route. Bis auf das Blaupunkt Travelpilot 72 LMU unterstützen alle Navis zusätzlich die ökonomische Berechungsvariante, welche in der Regel zwischen der schnellen und kurzen Route liegt und unnötig lange Umwege für eine nur kurze Zeitersparnis nicht in Kauf nimmt. Das Becker professional.6 LMU sowie das Mio Combo 5107 LMU haben zusätzlich noch den Typ “einfache Route”, welche versucht, möglichst wenig Abzweigungen zu berechnen.

Auf einigen Navis kann der Nutzer zwischen unterschiedlichen Profilen wählen. Die von uns getesteten Navigationssysteme werden alle vorwiegend als PKW-Navigation beworben. Dennoch können mit Ausnahme des Garmin und Mio alle Navis auch eine Fußgängerroute und einige auch Fahrrad-, Motorrad- oder sogar LKW-Routen berechnen. Das LKW-Routing-Profil des Blaupunkt Travelpilot 72 LMU ist jedoch keine echte LKW-Navigation mit Breite- und Gewichtsbegrenzungen, dazu müssten die entsprechenden Attribute in den Kartendaten hinterlegt sein, was nicht der Fall ist. Die Routingprofile sind vor allem Geschwindigkeitsprofile und gewichten unterschiedliche Straßentypen stärker oder schwächer.

MEDION GoPal E5470 EU+ Auswahl Fahrzeugtyp
MEDION GoPal E5470 EU+ Auswahl Fahrzeugtyp
FALK NEO 640 Routenoptionen
FALK NEO 640 Routenoptionen

Wichtiger als die Profile sind in der Regel bestimmte Routenauschlusskriterien. Becker und Falk bieten besonders viele Ausschlussoptionen, darunter auch, Grenzübertritte oder lange Tunnel. Autobahnen, Maut und Fähren können auf Navis vermieden werden.

 Becker
professional.6 LMU
Blaupunkt
Travelpilot 72 LMU
Falk
NEO 640 LMU
Garmin
nüviCam
MEDION
E5470 EU+
MIO
Combo 5107 LM
TomTom
GO 6100
Summe
1,2

3,1

1,7

2,1

1,9

2,6

2,7
Routenverlauf
altern. Routen (3)
zeitab. Routing
Routenab. sperren
Straße sperren (dauerhaft)
Strecke vor. sperren
zeitbabh. Sperrungen

altern. Routen (1)
Strecke vor. sperren

altern. Routen (3)
zeitab. Routing
Straße sperren (dauerhaft)
Strecke vor. sperren

altern. Routen (2)
zeitab. Routing
Straße sperren (dauerhaft)
Strecke vor. sperren
Gebiete sperren

altern. Routen (2)
zeitab. Routing
Strecke vor. sperren

zeitab. Routing
Straße sperren (dauerhaft)
Strecke vor. sperren
persönliche Navigation
Gebiete sperren

altern. Routen (2)
zeitab. Routing
Routenab. sperren
Strecke vor. sperren
ReRouting
Kehrtw. verm.

Kehrtw. verm.

Kehrtw. verm.
Routenplanung
Route speichern
Routen-
optimierung
Route ziehen
Höhenverlauf
Simulation
KML-Import

Route speichern
Simulation

Route speichern
Simulation
KML-Import

Route speichern
zeitl. Routenplanung
Routen-
optimierung
Simulation
GPX-Import

Route speichern
Routen-
optimierung
Simulation
GPX-Import

Route speichern
Routen-
optimierung
Simulation

Routen speichern
Simulation
Routen
optionen

Profil:
PKW
Motorrad
Fahrrad
Fußgänger
max. Geschw.
Routentyp:
schnell
kurz
einfach
ökonomisch
Ausschluss:
Autobahn
Gebühr
Maut
Umweltzonen
Fähren
Autoverladung
langer Tunnel
unbefestigt
wenden
Erlaubnis
Grenzübertritt

Profil:
PKW
PKW mit Anhänger
Fußgänger
Transporter
LKW
Routentyp:
kurz
schnell
Ausschluss:
Umweltzonen (Typ)
Autobahn
Maut
Fähren

Profil:
PKW
Motorrad
Fahrrad
Fußgänger
max. Geschw.
Routentyp:
schlau
sparsam
schnell
kurz
Ausschluss:
Autobahn
Gebühr
Maut
Umweltzonen
Fähren
Autoverladung
langer Tunnel
unbefestigt
wenden
Erlaubnis
Grenzübertritt

Routentyp:
schnell
kurz
Luflinien
ökonomisch
Ausschluss:
Kehrtw.
Autobahn
Fähren
Fahrgem.
unbefest. Straßen
Maut
Vignette (Land)
Umweltzonen

Profil:
PKW
langsames KFZ
Fußgänger
Fahrrad
Motorrad
Routentyp:
schnell
kurz
ökonomisch
Ausschluss:
Umweltzonen
Maut
Autobahnen
Autoreisezug
Gebühren
Passstraßen
Fähren
unbefest. Straßen
saisonale Straßen

Routentyp:
schnell
kurz
einfach
ökonomisch
Ausschluss:
unbefest. Straßen
Maut
Fähren
Autobahn
besonderer Bereich

Profil:
PKW
Fußgänger
Fahrrad
Routentyp:
schnell
kurz
ökonomisch
Ausschluss:
Autobahn
Fähren
Autozug
Maut
Fahrgem.
unbefest. Straßen
Werbung

Top Navi Test: Verkehrsinformationen

Verkehrsinformation können die Zielführung eines Navigationsgerätes maßgeblich beeinflussen. Viele Jahre wurden Meldungen zu aufkommenden Staus oder Verzögerungen ausschließlich über TMC (Traffic Message Channel) an Navigationsgeräte gesendet. Mit Premium-TMC bzw. TMCpro (später auch Here Traffic) wurden die Verkehrsmeldungen in ihrer Qualität noch einmal verbessert. Heute gelten jedoch Echtzeit-Verkehrsmeldungen, die über eine Online-Verbindung oder DAB+ auf das Navigationsgerät gesendet werden und zahlreiche Quellen wie etwa Floating Car Data verwenden, als besonders präzise. Geräten mit Online-Verbindung wie Garmin, Becker oder TomTom empfangen nicht nur Daten sondern liefern selbst auch Informationen und tragen somit anonymisiert zur Verbesserung der Verkehrsmeldungen bei.

Zwar wäre es zu erwarten, dass ein heutiges Top-Navigationsgerät einen Echtzeit-Verkehrsservice bietet, in unserem Vergleich konnten jedoch nur drei der Testgeräte mit einem solchen Dienst punkten. Während das TomTom GO den unternehmenseigenen TomTom Traffic Live Service verwendet, setzen sowohl Becker als auch Garmin auf die Echtzeit-Verkehrsmeldungen von Here. TomTom Traffic überzeugte uns mit einer derzeit einzigartig hohen Qualität, die sowohl innerstädtisch als auch auf der Autobahn zumeist bis auf den Meter genaue Angaben macht und die Verzögerungen sekundengenau berechnet. MEDION stellt den Premium TMC-Dienst zur Verfügung, der ebenfalls recht gute Daten zur Stauumfahrung liefert, die von der Genauigkeit her erheblich von den Live-Diensten abweichen. Blaupunkt und Falk setzen auch weiterhin nur auf herkömmliche TMC-Meldungen, welche oft ungenau oder veraltet sind und mit denen viele Nutzer bereits in der Vergangenheit häufig schlechte Erfahrungen gemacht haben. Zudem brauchen die TMC-Meldungen im Vergleich zu den Echtzeit-Informationen wesentlich länger, bis sie in der Übersicht angezeigt werden. Mio Combo 5107 LM bleibt weit hinter den Erwartungen an ein Top-Navi zurück und stellt keinen Empfang von Staumeldungen bereit.

TomTom GO 6100 Verkehrsleiste
TomTom GO 6100 Verkehrsleiste
Garmin-Staukarte
Garmin nüviCam Stau auf der Route

Beim Punkt Reichweite und Einstellungen haben wir versucht herauszufinden, bis zu welcher Entfernung das jeweilige Navigationsgerät Verkehrsmeldungen anzeigt und für die aktuelle Routenführung berücksichtigt. Auch wenn nach Aussagen einiger Hersteller Navigationsgeräte zum größten Teil für kürzere Fahrten genutzt werden, ist eine Beschränkung der Echtzeit-Verkehrsmeldung auf eine Entfernung von 120 oder sogar nur 100 km unserer Meinung nach nicht sinnvoll. Eine Vollsperrung oder eine bereits seit längerer Zeit gesperrte Ausfahrt, die erst nach hunderten Kilometern Fahrt berücksichtigt wird, kann somit nicht zu unterschätzende Folgen für die Routenberechnung haben. Der Grund für diese Einschränkung könnte die Reduzierung des Datenvolumens sein, denn schließlich werden die Informationen über eine Online-Verbindung bezogen. Das Becker bietet mit 300 km die höchste Reichweite der Echtzeit-Verkehrsmeldungen und darüber hinaus die Möglichkeit, Meldungen erst ab einer bestimmten zeitlichen Verzögerung zu berücksichtigen. Die Reichweite der nüviCam ist vor allem bei der Nutzung von Smartphone Link mit 100 km bzw. 170 km mit DAB+ deutlich eingeschränkt. Gut gefallen hat uns die Möglichkeit zwischen wichtigen und weniger wichtigen Verkehrsmeldungen filtern zu können. Die Reichweite der Verkehrsmeldungen des TomTom GO 6100 ist mit 120 km ganz besonders gering. Das Navi legt die Entscheidung Verkehrsstörungen zu umfahren zudem immer in die Hand des Nutzers und gibt ihm keine Wahl, die Umfahrung auch automatisch bestätigen zu lassen oder gar auszuschalten. Statt die Umfahrung manuell auf dem Display bestätigen zu müssen, kann mit dem TomTom auch einfach in die Richtung der alternativen Route gelenkt werden, um diese auszuwählen. Für alle anderen Geräte in unserem Navi Test mit Verkehrsinformationen kann die Umfahrung in den Einstellungen auf manuell oder automatisch gesetzt und ausgeschaltet werden.

Becker-Stauliste
Stauliste Becker
Falk NEO Stauliste
Stauliste Becker
Garmin-nuviCam-Stauliste
Stauliste Garmin
blaupunkt_traffic
Stauliste Blaupunkt
Falk-Infoleiste
Falk Stauleiste
Falk-Stauumfahrung
Falk Stauumfahrung

 

Die Visualisierung der Verkehrsinformationen ist auf dem TomTom GO 6100 besonders gut gelungen. Während der Nutzung des Gerätes wird einem schnell klar, dass TomTom den Schwerpunkt besonders auf seine Verkehrsmeldungen gelegt hat. Aufgrund der bewusst kontrastarmen Karte stechen die in Signalfarben angezeigten Verkehrsbehinderungen besonders stark hervor. Zwar können Staus nicht in einer Übersichtsliste angezeigt werden, die gute Erreichbarkeit der Ereignisse über die Karte und die schnelle Verfügbarkeit von Details machen dies aber auch überflüssig.

tomtom_traffic3
TomTom Verkehrsmeldungen
tomtom_traffic2
TomTom Verkehrsmeldungen Radius
tomtom_traffic
TomTom Verkehrsmeldungen Details
Medion-Verkehr
MEDION Staudetails
Becker-Verkehrskarte-2
Becker Staukarte
Becker-Verkehrskarte
Becker Staukarte

Die Darstellung und Abrufbarkeit der Verkehrsmeldungen bei Becker und Medion ist ebenfalls noch gut gelöst, aber teils an zu vielen Stellen verteilt. Auf einer separaten Verkehrskarte zeigt Becker mit guten Kontrasten, wo aktuell mit Behinderungen im Straßenverkehr zu rechnen ist. Leider muss diese manuell aus dem Menü aufgerufen werden. Während der Navigation unterscheiden sich bei Becker, Falk, Medion und Teilweise Garmin Staus und die möglichen Umfahrungen zu wenig von den anderen Elementen der Karte, was eine genaue Beurteilung der Verkehrssituation erschwert. Garmins Konzept Verkehrsmeldungen einzeln einzublenden, erschwert den Überblick und ist wenig praktikabel. Liegen mehrere Störungen auf der Route, müssen die vorherigen Ereignisse zunächst weggeklickt werden. Blaupunkt verdeckt bei einer Verkehrsstörung die Karte mit einer wenig aussagekräftigen Meldung. Vor der Entscheidung einen Blick auf die Umfahrung zu werfen wird hier nicht angeboten.

Becker Umleitung
Falk Staukarte mit Umfahrung
Medion Ausweichroute
MEDION Staukarte m. Umfahrung
blaupunkt_alternative_tmc
Blaupunkt Staumeldung
garmin_stauumfahrung
Garmin Vorschlag Umfahrung
Garmin-Umfahrung-2
Garmin Staumeldung
TomTom Vorschlag Umfahrung
 Becker
professional.6 LMU
Blaupunkt
Travelpilot 72 LMU
Falk
NEO 640 LMU
Garmin
nüviCam
MEDION
E5470 EU+
MIO
Combo 5107 LM
TomTom
GO 6100
Summe
1,8

3,5

3,0

2,3

2,3

5,0

1,7
Qualität

Reichweite/ Einstellungen
Live Traffic ca. 300 km
TMC > 300 km
Umfahrung:
manuell/auto/nie
Verzögerung abh.

TMC > 300 km
Umfahrung:
manuell/auto/nie

TMC > 300 km
Umfahrung:
manuell/auto/nie

Live Traffic ca. 100 km
DAB+ ca. 180 km
Premium TMC > 300 km
Umfahrung:
manuell/auto/nie
Filter: aus/einfach/max

Premium TMC > 300 km
Umfahrung:
manuell/auto/nie

-

Live Traffic ca. 120 km
Umfahrung:
manuell
in Richtung fahren
Konzept/
Visualisierung
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.