Navi Test: 7 Top Geräte im Vergleich

Akustische- & visuelle Zielführung

Top Navi Test: Akustische Zielführung

Die akustische Zielführung eines Navigationsgerätes zu bewerten ist keine leichte Aufgabe. So spielen zum Beispiel bei der akustischen Klangqualität die subjektiven Wahrnehmungen eine nicht unerhebliche Rolle. Noch schwieriger ist die Beurteilung der inhaltlichen Qualität. Auch wenn wir viele 100 Kilometer mit den Navis gefahren sind, ist damit sicher nicht die gesamt Bandbreite von unterschiedlichen Anwendungsszenarien abgedeckt. Unsere Aussagen in diesem Vergleich wollen wir demnach bewusst auf unseren Testfahren in bestimmten Regionen relativieren.

Das MEDION E5470 EU+ erreicht mit der Note 1,9 verdient die beste Bewertung. Auch wenn die maximale Lautstärke und die Klangqualität nur im Mittelfeld liegen, kann die inhaltliche Qualität der Text-to-Speech-Sprachansage voll überzeugen. Die weibliche MEDION TTS ist die mit Abstand freundlichste und menschlichste Stimme im Test. Durch den besonders natürlichen und grammatikalisch weitgehend korrekten Satzbau, ersetzt das Navi eine nette ortskundige Mitfahrerin am ehesten. Zeitpunkt, Inhalt und Häufigkeit der Sprachanweisungen passen unserer Meinung nach am besten zur jeweiligen Verkehrssituation. Die zuverlässige Nennung und vorwiegend korrekte Aussprache von Ortsnamen und Beschilderungen machen einen zusätzlichen Blick auf das Display des Navis zumeist überflüssig. Das Medion liest Verkehrsmeldungen besonders ausführlich vor und erklärt per Sprachausgabe detailliert, welchen Teil der Route die Störung betrifft und welchen zeitlichen Einfluss eine eventuelle Umfahrung hätte.

MEDIO GoPal E5470 EU+ Spracheinstellungen
MEDIO GoPal E5470 EU+ Spracheinstellungen
MEDIO GoPal E5470 EU+ Stimmenauswahl
MEDIO GoPal E5470 EU+ Stimmenauswahl

Bereits beim Einschalten des TomTom GO 6100 lässt das kraftvolle Trommeln die hohe akustische Qualität des verbauten Lautsprechers erahnen. Die Sprachausgabe klingt laut und kraftvoll und hat ein besonders sauberes Klangbild. Leider lässt TomTom dieses Potential teilweise ungenutzt, denn die inhaltliche Sprachqualität lässt noch einigen Raum für Verbesserungen. Noch immer ist der Satzbau der TomTom Sprachausgabe an einige Stellen gewöhnungsbedürftig und wirkt nicht optimal an die Deutsche Satzstellung angepasst. Es ist nur eine männliche TTS-Stimme verfügbar, wer weibliche Ansagen bevorzugt, kann aus zwei aufgezeichneten Stimmen wählen, welche jedoch keine zusätzlichen Inhalte wie Orts- und Straßennamen bieten.

Auch die Garmin nüvCam bietet eine gute akustische Qualität und laute Sprachausgabe. Bei maximaler Lautstärke kommt die Hardware jedoch an ihre Grenzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Navis in unserem Vergleich stellt die Garmin nüviCam zwei Text-to-Speech-Stimmen zur Auswahl. Die wahlweise männliche oder weibliche TTS-Stimme führt zwar zuverlässig ans Ziel, geizt im Vergleich zu einigen Konkurrenten jedoch mit der Angabe von Ortsnamen. Die weniger wichtigen Straßennamen werden jedoch immer angesagt. Das Anpassen der TTS-Stimme, um zum Beispiel die Ansage der Straßennamen zu deaktivieren, ist leider nicht möglich. So werden häufig nur Autobahnnummern und nicht die Ortsangaben auf den Schildern angesagt. Nicht nur einmal kam es im Test zu Ansagen, welche nicht der tatsächlichen Routen- und Verkehrsführung entsprachen. Ein kontrollierender Blick auf das Display ist bei der nüviCam daher empfehlenswert.

Garmin nüviCam Spracheinstellung
Garmin nüviCam Spracheinstellung
Garmin nüviCam Lautstärkeeinstellung
Garmin nüviCam Lautstärkeeinstellung

Das Blaupunkt Travelpilot 72 LMU ist ausreichend laut, allerdings nimmt die akustische Qualität bei höheren Lautstärken deutlicher ab. Zur Auswahl steht nur eine weibliche TTS-Stimme, die freundlich und unaufdringlich den Weg weist. Die Anweisungen kommen in der Regel zu einem passenden Zeitpunkt. Vergeht zwischen Ansage und Abbiegung eine längere Zeitspanne, beispielsweise weil man im Stau steht, wiederholt das Blaupunkt die Ansage als einziges Gerät im Test selbstständig.

Becker und Falk verwenden die gleiche Text-to-Speech-Stimme, welche weniger freundlich klingt und teilweise einen Befehlscharakter hat. Der besonders schnelle Sprachfluss erfordert vor allem bei längeren Ansagen Konzentrationsvermögen und kann im ohnehin stressigen Stadtverkehr sehr unruhig wirken. Auch inhaltlich unterscheiden sich die Sprachansagen nur unwesentlich, wobei die Sprachhinweise des Becker professional.6 tendenziell etwas früher und häufiger ausgegeben werden. Beide Geräte bieten die Möglichkeit, die Sprachansagen anzupassen. Als einziges Gerät im Test verfügt das Falk NEO 640 LMU über eine akustische Warnfunktion, die auf das aktuelle Tempolimit mit einer Sprachausgabe hinweist. Erheblicher sind die Unterschiede zwischen den getesteten Falk- und Becker-Modellen bei der akustischen Qualität. Während das Becker professional.6 LMU eines der lautesten Geräte im Test war, ist das Falk NEO 640 insgesamt zu leise, um laute Fahrgeräusche zu übertönen. Hier macht sich der günstigere Preis des Gerätes gegenüber dem Becker deutlich bemerkbar.

Falk NEO 640 LMU Navigations-Einstellungen
Falk NEO 640 LMU Navigations-Einstellungen
Becker professional.6 LMU Einstellungen der Sprachansagen
Becker professional.6 LMU Einstellungen der Sprachansagen

Das Mio Combo 5107 LM konnte vor allem bei der inhaltlichen Qualität der Sprachansagen überzeugen. Abbiegungen werden rechtzeitig und mit den nötigen Details angesagt, um sich fast ausschließlich auf die Sprachansagen verlassen zu können. Gut gefallen hat uns vor allem die detaillierte sprachliche Ansage der Informationen des Spurassistenten (“In einer der beiden linken Spuren einordnen”), welche in dieser Ausführlichkeit bei keinem anderen Testkandidaten vorkam. Störend wirkt die langsame, beinahe depressiv wirkende TTS-Frauenstimme, welche eine noch bessere Bewertung der inhaltlichen Qualität verhindert. Die Gesamtbewertung der eigentlich sehr guten Sprachausgabe wird zusätzlich durch den sehr schwachen Lautsprecher sowie dem unsauberen Klangbild negativ beeinflusst.

Die Lautstärke kann bei allen Navis manuell geregelt werden. Das Becker professional.6 LMU und die Garmin nüviCam sind die einzigen Navis im Test, bei denen die Lautstärke auch in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit automatisch geregelt werden kann. Zusätzlich bietet das Becker professional.6 LMU auch eine Anpassung an den Innenraumgeräuschpegel. Darüber hinaus bieten einige Hersteller die Möglichkeit, Warnungen, Tastentöne oder besondere Ausgaben mit einer unterschiedlichen Lautstärke voreinzustellen.

 Becker
professional.6 LMU
Blaupunkt
Travelpilot 72 LMU
Falk
NEO 640 LMU
Garmin
nüviCam
MEDION
E5470 EU+
MIO
Combo 5107 LM
TomTom
GO 6100
Summe
2,4

2,8

3,3

2,3

2,2

3,2

2,3
Text-to-Speech
Features
Autobahn Nr.
Bundesstr. Nr.
Ortsn. (selten)
Straßenn. (selten)
Verkehrsm.
Orientierungspunkte
anpassbar
Autobahn Nr.
Bundesstr. Nr.
Ortsn. (oft)
Straßenn. (immer)
nicht anpassbar
Autobahn Nr.
Bundesstr. Nr.
Ortsn. (selten)
Straßenn. (selten)
Verkehrsm.
anpassbar
Autobahn Nr.
Bundesstr. Nr.
Spurassistent
Straßenn. (immer)
Ortsn. (selten)
Verkehrsm.
Orientierungspunkte
nicht anpassbar
Autobahn Nr.
Bundesstr. Nr.
Ortsn. (oft)
Straßenn.
Verkehrsm.
Orientierungspunkte
anpassbar
Autobahn Nr.
Ausfahrts Nr.
Bundesstr. Nr.
Spurassistent
Ortsn.
Straßenn. (immer)
Orientierungspunkte
nicht anpassbar
Ausfahrt Nr.
Autobahn Nr.
Bundesstr. Nr
Straßenn. (immer)
Ortsn.
anpassbar
Inhaltliche Qualität
Akkustische Qualität
sehr laut
bei max. Lautst. leicht unsauber

laut
bei max. Lautst. unsauber

sehr leise
leicht unsauberes Klangbild

laut
bei max. Lautst. leicht unsauber


mittlere Lautstärke

sehr leise
leicht unsauberes Klangbild

gute Lautstärke
sauberes Klangbild
Lautstärke- regelung
(1/2 Gewichtung)

manuell
Geschw. abh. Lautst.
Innengeräuschpegel
Anw. abh. Lautst.:
Navigation
Töne
Warnungen

manuell

manuell
Anw. abh. Lautst.
Navigation
Töne
Warnungen

manuell
Geschw. abh. Lautst.
Anw. abh. Lautst.:
Navigation
Telefon
Kamera-Alarme


manuell
Anw. abh. Lautst.:
Sprache
Klicktöne
MP3-Player

manuell

manuell
Auswahl dt.
Stimmen

(1/2 Gewichtung)

2 TTS
2 Normale

1 TTS
1 Normal

2 TTS
1 Normal

2 TTS
2 Normale

1 TTS
6 Spaßstimmen

1 TTS
1 Normal

1 TTS
2 Normale
Werbung

Top Navi Test: Visuelle Zielführung

Die visuelle Zielführung ist für die meisten Nutzer die hauptsächliche Mensch-Maschinen-Schnittstelle und hat deshalb eine hohe Bedeutung. Zugleich ist bei keiner Kategorie das subjektive Empfinden unterschiedlicher. Einige Hersteller versuchen dieser Tatsache Rechnung zu tragen, indem sie unterschiedliche Kartenfarben und Stile anbieten.


Kartenansicht

Unter dem Punkt Kartenansicht haben wir zum einen das gesamte Erscheinungsbild der Karte beurteilt, beispielsweise wie gut sich Straßentypen, Flächen unterschiedlicher Nutzung (Ortschaften, Wälder, Gewässer, Industriegebiet usw.) voneinander unterscheiden. Zum anderen waren uns die Möglichkeiten, mit denen der Nutzer Einfluss auf die Darstellung der Karte nehmen kann, wichtig.

Gute Möglichkeiten zur farblichen Anpassung bieten Garmin und Mio, wobei die Karte des Mio Combo insgesamt einen eher unmodernen Eindruck hinterlässt. Das Becker, Blaupunkt, Falk, Medion und TomTom bieten keine Auswahl der Kartenfarben. Umso schwerer wiegt die Tatsache, dass sich die unterschiedlichen Kartendetails beim Blaupunkt Travelpilot 72 LMU kaum differenzieren. So sind Gewässer beispielsweise farblich kaum von der aktuellen Route zu unterscheiden, was im ungünstigsten Fall zu letalen Folgen führen könnte. Die Pastellfarben des TomTom GOs bieten ebenfalls etwas zu wenig Kontraste, heben jedoch auf der anderen Seite die bei TomTom im Fokus stehenden Verkehrsinformationen besonders deutlich hervor.

Garmin-nuvicam-Kartenansicht-2
Garmin nüviCam Kartenansansicht mit PhotoReal Junction View
Garmin nüvCam Kartenansicht
Garmin nüvCam Kartenansicht 3D
Falk NEO 640 LMU Kartenansicht 2D
Falk NEO 640 LMU Kartenansicht 2D
Becker professional.6 LMU Kartenansicht 3D
Becker professional.6 LMU Kartenansicht 3D

Den grundsätzlichen Konflikt zwischen Übersichtlichkeit und Details löst die Garmin nüviCam elegant und lässt dem Nutzer über eine Einstellung die Möglichkeit, unterschiedliche Detailstufen für die Kartenansicht zu wählen. Mit Ausnahmen von Blaupunkt und Mio zeigen aber auch die Navigationssysteme von Becker, Falk, Medion und TomTom eine ausgewogene Darstellung in allen Zoomstufen.

MEDION GoPal E5470 EU+ Kartenansicht 3D
MEDION GoPal E5470 EU+ Kartenansicht 3D
Mio Combo 5107 LM Kartenansicht 3D
Mio Combo 5107 LM Kartenansicht 3D
TomTom GO 6100 3D Kartenansicht
TomTom GO 6100 3D Kartenansicht

Nachtansicht

Die Ablesbarkeit bei Nacht wird von uns vor allem dahingehend bewertet, ob die Displayhelligkeit in der Nachtansicht ausreichend und automatisch gedimmt wird, so dass das Display nicht blendet. Wichtig ist auch die Verwendung von gedeckten und dunklen Farben für Karte und Menü. Alle Navis im Test verfügen über eine extra Nachtansicht der Karte und mit Ausnahme von Falk auch des Menüs. Eine automatische Umschaltung in Abhängigkeit von Ort und Uhrzeit bieten ebenfalls alle Navis. Besonders gelungen ist die Nachtansicht von Garmin und TomTom, wobei vor allem das Garmin nahezu beliebig gedimmt werden kann und daher auch auf sehr dunklen Wald- und Landstraßen nicht blendet.

topnavi_2015_nacht
Becker professional.6 LMU, TomTom GO 6100, Blaupunkt Travelpilot 72 LMU, Garmin nüviCam, Mio Combo 5107 LM, MEDION GoPal E5470 EU+, Falk NEO 640 LMU (von links oben nach rechts unten)

Hinweis: das Garmin Display wurde für dieses Foto nicht maximal in seiner Displayhelligkeit reduziert, da es sonst nahezu schwarz auf dem Foto zu sehen gewesen wäre.

Visuelle Navigationshilfen

Schon lange reicht den meisten Menschen eine normale Karte nicht mehr aus, um sich in komplexen Verkehrssituation zurecht zu finden. Die Hersteller versuchen daher die Navigation mit unterschiedlichen Assistenzsystemen zu unterstützen. Einer der Wege ist es, eine möglichst fotorealistische Darstellung von Kreuzungen und Abbiegungen bereitzustellen. Garmins Photo Real Junction View zeigt bereits bei vielen komplexen Kreuzungen und Autobahnausfahrten eine beeindruckend realistische und auf echten Fotos basierende Darstellung.

Garmin nüviCam PhotoReal Junction View
Garmin nüviCam PhotoReal Junction View
Garmin nüviCam PhotoReal Junction View
Garmin nüviCam PhotoReal Junction View

Weniger realistisch sind hingegen die Reality Views von Blaupunkt, Medion, Mio und TomTom. Gemeinsam haben alle realitätsnahen Ansichten, dass diese nur ein statisches Bild der Umgebung zeigen, auf dem die eigene Position nicht zu sehen ist. Die Garmin nüviCam kann sich durch seinen breiten Bildschirm den Luxus gönnen, Karte sowie Photo Real Junction View nebeneinander anzeigen. Eine ähnliche geteilte Darstellung gelinkt auch dem Medion auf seinem kleinen 5 Zoll-Display. Das Becker professional.6 und das Falk NEO 640 LMU verzichten zu Gunsten ihres aktiven Spurassistenten komplett auf realitätsnahe Ansichten. Der aktive Spurassistent zeigt eine vergrößerte und animierte Darstellung der Straße mit allen Fahrspuren, der Route und der eigenen Position. Garmin verwendet ebenfalls einen aktiven Spurassistenten, allerdings nur dann, wenn keine Daten des Photo Real Junction View vorliegen. Die Zukunft liegt sicher in der Kombination von aktiven Elementen in fotorealistischen Darstellungen.

Falk NEO 640 LMU Aktiver Fahrspurassistent
Falk NEO 640 LMU Aktiver Fahrspurassistent
Becker professional.6 LMU Aktiver Fahrspurassistent
Becker professional.6 LMU Aktiver Fahrspurassistent
Garmin nüviCam aktiver Fahrspurassistent
Garmin nüviCam aktiver Fahrspurassistent
Garmin nüviCam aktiver Fahrspurassistent
Garmin nüviCam aktiver Fahrspurassistent

Auf die nächste Aktion können alle Geräte in unserem Navi Test mit unterschiedlich großen Pfeilen hinweisen. Eine reine Pfeilansicht, die zum Beispiel gerne von Motorradfahrern verwendet wird, bieten nur Medion und Becker. Nur sehr klein werden die Pfeile von Blaupunkt, Garmin, Mio und TomTom dargestellt. Richtungspfeile auf der Route haben sich mittlerweile bei allen Herstellern durchgesetzt, sie markieren die nächste Aktion. Ebenfalls zum Standard gehören bei allen Geräten einfache, statische Fahrspurassistenten und mit Ausnahme von TomTom Signposts.

MEDION Signposts und RealView
MEDION Signposts und RealView
Blaupunkt Signposts
Blaupunkt Signposts
Mio RealView
Mio RealView
MEDION GoPal E5470 EU+ Pfeilansicht
MEDION Pfeilansicht
MEDION GoPal E5470 EU+ Pfeilansicht
Becker Pfeilansicht
NaviKit_Fahrspurassistent_Flughafen Tegel in 120 Metern
TomTom Real View

 

Die meisten visuellen Navigationshilfen sind bei keinem Hersteller flächendeckend vorhanden. Die Verfügbarkeit und vom System gewählte Navigationshilfe bleibt daher in vielen Fällen undurchsichtig.

MovingMap Zoom-Verhalten

Das möglichst harmonische Zusammenspiel von Zoomstufe, Winkel, Kartenausrichtung und räumliche Anordnung der Position auf der Karte trägt maßgeblich zu einer positiven Navigationserfahrung bei.

Grundsätzlich lässt sich bei allen Navigationsgeräten die Kartenansicht zwischen 2D und 3D wechseln. Die Möglichkeit schnell zwischen den Ansichten zu wechseln, hat uns bei TomTom und Medion besonders gut gefallen. Die 2D-Ansicht lässt sich mit Ausnahme des Falk NEO 640 LMU bei allen Geräten sowohl nach Norden, als auch in Fahrtrichtung ausrichten. Die meisten Systeme stellen die Position auf der nach Norden ausgerichteten 2D-Karte in der Mitte dar, was besonders bei nördlicher und südlicher Fahrtrichtung aufgrund der Querausrichtung des Displays zu minimaler Voraussicht führt. Einzig Medion und TomTom optimieren die Positionsanzeige um den bestmöglichen Ausschnitt der vorausliegenden Route zeigen zu können und sind demnach für die Liebhaber einer genordeten 2D-Ansicht am besten geeignet. Mio stellt die Position auf der nördlich ausgerichteten 2D-Karte sogar im unteren Drittel des Displays dar, was bei einer Fahrt Richtung Süden extrem wenig Vorschau bietet und zum gänzlichen Verlust der Orientierung führen kann.

Garmin nüviCam Kartenansicht 2D Nord
Garmin 2D Nord
mio_combo_2d
Mio 2D Nord
Medion 2D Nord optimal
Medion 2D Nord optimal

Die Karte bewegt sich bei TomTom, Garmin, Becker, Falk und mit kleinen Abstrichen auch bei Medion sehr flüssig. Die Karte des Blaupunkt Travelpilot 72 LMU und des Mio Combo 5107 LM hingegen ruckelt deutlich wahrnehmbar. Drehungen der Kartendarstellung erfolgen bei Blaupunkt ruckartig und bei Mio stark zeitverzögert.

Alle Hersteller bieten einen automatischen Zoom, welcher entweder von der Geschwindigkeit, einer bevorstehenden Aktion oder einer Kombination der beiden aktiviert wird. Der Autozoom lässt sich bei allen Systemen in den Einstellungen dauerhaft deaktivieren. Nur Becker, Medion und TomTom bieten Optionen zur Beeinflussung des Autozoomverhalterns an. Beim Becker professional.6 LMU und Medion GoPal E5470 lässt sich die Intensität des Autozooms in drei Stufen anpassen. Bei TomTom besteht die Möglichkeit den Autozoom nicht nach Geschwindigkeit, sondern nach Straßentyp ausrichten zu lassen. Dies hilft bei staubedingt verlangsamter Geschwindigkeit auf der Autobahn die Übersicht zu behalten. Besonders vermisst man die fehlende Einflussnahme auf das Autozoomverhalten bei Blaupunkt und Falk. Während das Blaupunkt Travelpilot 72 unserem Empfinden nach stets zu weit in die Karte reinzoomt und dem Nutzer damit zu wenig Übersicht bietet, ist beim Falk NEO 640 LMU die Karte oft sehr weit herausgezoomt, so dass alle Kartenelemente sehr klein dargestellt werden.

Falk NEO 640 LMU Navigationsansicht
Falk Navigationsansicht
Blaupunkt Travelpilot 72 LMU Navigationsansicht
Blaupunkt Navigationsansicht
NaviKit_Navigationsansicht_Ziel in 150 Metern
TomTom Navigationsansicht

Informationen

Zwar sind Reise- und Gerätestatusinformationen für die Zielerreichung nicht zwingend, bieten aber eine wichtige Hilfestellung, um z.B. den Reisefortschritt im Blick zu halten, Tankstopps zu planen oder seine Geschwindigkeit zu kontrollieren.

Optimal wäre die Darstellung von möglichst vielen, frei wählbaren Informationen. Nur die Garmin nüviCam konnte unsere Erwartungen vollständig erfüllen. Durch die zusätzlich einblendbare Seitenleiste stellt das Navi insgesamt vier frei konfigurierbare Felder, die mit unterschiedlichsten Werten belegt werden können, zur Auswahl. Die hier zur Verfügung stehenden Optionen sind riesig und werden kaum Wünsche offen lassen. Auf dem Becker professional. 6 LMU ist die Auswahl wesentlich geringer und es können maximal 3 Werte angezeigt werden. Das Medion zeigt sogar 5 Werte, diese können jedoch nicht individuell angepasst werden und sind zudem in der Darstellung sehr klein gehalten.

Becker professional.6 LMU Einstellungen der Infobox
Becker Einstellungen der Infobox
Beim MEDION GoPal E5470 EU+ kann die Infoleiste nicht verändert werden
MEDION mit nicht anpassbarer Infoleiste
NaviKit_Fahrspurassistent_3D Gebäude_Markgrafenstraße
TomTom zeigt Infos im Wechsel

 

Garmin nüviCam seitliche Infoleiste
Garmin nüviCam seitliche Infoleiste
Becker Infofelder
Becker professional.6 LMU anpassbare Infofelder links oben
 Becker
professional.6 LMU
Blaupunkt
Travelpilot 72 LMU
Falk
NEO 640 LMU
Garmin
nüviCam
MEDION
E5470 EU+
MIO
Combo 5107 LM
TomTom
GO 6100
Summe
2,1

3,4

2,6

1,4

2,2

3,1

2,2
Karten
ansicht

2D/3D
Straßennamen ein/aus
Sonderziele ein/aus

2D/3D
Sonderziele ein/aus

2D/3D
Sonderziele ein/aus

2D/3D
Kartendetails
viele Kartenfarben
Sonderziele ein/aus

2D/3D
Sonderziele ein/aus

2D/3D
viele Kartenfarben

2D/3D
Straßennamen ein/aus
Nachtansicht
automatisch
Displayhelligkeit
Kartendesign
Menüdesign

automatisch
Displayhelligkeit
Kartendesign
Menüdesign

automatisch
Displayhelligkeit
Kartendesign

automatisch
Displayhelligkeit
Kartendesign
Menüdesign

automatisch
Displayhelligkeit
Kartendesign

automatisch
Displayhelligkeit
Kartendesign
Menüdesign

automatisch
Displayhelligkeit
Kartendesign
Menüdesign
Visuelle
Navigations-
hilfen

Signposts
Fahrspurassist.
Aktiver Fahrspurassi.
Tempolimit
Pfeilansicht
Pfeil auf Route
nächste Aktion
Fahrbahn Richtung
Entfernungsbalken

Reality View
Signposts
Fahrspurassi.
Tempolimit
Pfeil auf Route
nächste Aktion
Entfernungsbalken

Signposts
Fahrspurassist.
Aktiver Fahrspurassi.
Tempolimit
Pfeil auf Route
nächste Aktion
Pfeilansicht
Entfernungsbalken
Fahrbahn Richtung

Photo Real Junction View
Signposts
Fahrspurassist. (sehr klein)
Aktiver Fahrspurassi.
Tempolimit
Pfeil auf Route
nächste Aktion
Fahrbahn Richtung

Reality View
Signposts
Fahrspurassi.
Tempolimit
Pfeil auf Route
nächste Aktion
Pfeilansicht
Fahrbahn Richtung
Entfernungsbalken
Kreisverkehr Assi.

Reality View (selten)
Signposts
Fahrspurassi. (sehr klein)
Tempolimit
Pfeil auf Route
nächste Aktion
Fahrbahn Richtung

Reality View
Fahrpurassi. (sehr klein)
Tempolimit
Pfeil auf Route
nächste Aktion
Fahrbahn Richtung
MovingMap
Zoom-
verhalten

sehr flüssig
3D, 2D-Nord/Fahrtr.
Autozoom ein/aus
Autozoom 3 Stufen
Kreuzungs-zoom
Verschieben
Zoomen
Postion 3D unten, mittig
Position 2D mittig

leicht ruckelig/sprunghaft
3D, 2D-Nord/Fahrtr.
Autozoom ein/aus
Kreuzungs-zoom
Verschieben
Aufziehen
Zoomen
Postion 3D unten, mittig
Position 2D mittig

sehr flüssig
3D, 2D-Fahrtr.
Autozoom ein/aus
Kreuzungs-zoom
Verschieben
Zoomen
Postion 3D unten, mittig
Position 2D mittig

sehr flüssig
3D, 2D-Nord/Fahrtr.
Autozoom ein/aus
Kreuzungs-zoom
Verschieben
Zoomen
Postion 3D unten, mittig
Position 2D mittig

flüssig
3D, 2D-Nord/Fahrtr.
Autozoom ein/aus
Autozoom 3 Stufen
Kreuzungs-zoom
Verschieben
Zoomen
Postion 3D unten, mittig
Position 2D optimal

ruckelig/verzögert
3D, 2D-Nord/Fahrtr.
Autozoom ein/aus
Kreuzungs-zoom
Verschieben
Zoomen
Postion 3D unten, mittig
Position 2D unten, mittig

sehr flüssig
3D, 2D-Nord/Fahrtr.
Autozoom ein/aus
Autozoom Straßentyp
Kreuzungs-zoom
Verschieben
Zoomen
Postion 3D unten, mittig
Position 2D optimal
Informationen
Bis zu 3 Felder aus:
verbl. Entfernung
verbl. Zeit
Ankunftszeit
Geschwindigkeit
Tempolimit
Zeit
Höhe
Immer:
Akku
Bluetooth-Verb.

Immer:
Akku
TMC
Kompass
verbl. Entfernung
verbl. Zeit
Ankunftszeit
Geschwindigkeit
Öko-Fahrstil

Bis zu 2 Felder aus:
verbl. Entfernung
verbl. Zeit
Ankunftszeit
Geschwindigkeit
Tempolimit
Zeit
Höhe
TMC-Frequenz
TMC-Nachrichten
Immer:
Akku
GPS
Verkehrsinfoleiste

4 Feld aus:
verbl. Entfernung
verbl. Zeit
Ankunftszeit
Ankunft Zwischenz.
verbl. Zeit Zwischenz.
Ankunftszeit Zwischenz.
Fahrtrichtung
Uhrzeit
Höhe
Immer:
aktuelle Straße
Tempo
Maßstab
Verkehrsinfoleiste
KM-Zähler A/B
max. Tempo
Durchschnittge. in Fahrt
Durchschnittge. gesamt
Zeit in Stand
Zeit in Fahrt
Gesamtzeit
Position
GPS-Genauigk.

Immer:
Geschwindigkeit
durchschn. Geschw.
verbl. Entfernung
verbl. Zeit
Ankunftszeit
TMC
Akku
GPS
Maßstab
Öko-Fahrstil

1 oder 5 Felder:
Geschwindigkeit
Uhrzeit
verbl. Entfernung
verbl. Zeit
Ankunftszeit
Immer:
Straße + Haus

Im Wechsel:
verbl. Entfernung
verbl. Zeit
Immer:
Geschwindigkeit
Uhrzeit
Ankunftszeit
Verkehrsinfoleiste
aktuelle Straße
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.