Externe Akkus von Raikko im Test

Raikko USB-Accupack 12000 im Test

Beschreibung

Der Raikko USB-Akku 12000 ist ein besonders flacher und für seine hohe Kapazität leichter Akku. Im Gegensatz zu den meisten größeren Akkupacks, nutzt er Lithium-Polymer-Akkus und keine Standard-Lithium-Ionen-Zellen. Diese Technik erlaubt eine flache Bauweise und führt dazu, dass der Raikko 12000 die höchste Energiedichte aller Akkus in unserem Vergleichstest erreicht hat.

Das Gehäuse wirkt zweckmäßig, die Verarbeitung ist in Ordnung. Vier blaue LEDs signalisieren den Ladezustand, welcher über einen Taster abgefragt wird. Auch der Raikko 12000 hat eine weiße LED-Nottaschenlampe eingebaut.

Seine zwei USB-Ausgänge liefern zusammen einen maximalen Strom von 2400 mA, allerdings bei einer sehr geringen Spannungslage. Die geringe Spannungslage führt zwangsläufig dazu, dass selbst Smartphones nicht mit der maximalen Leistung geladen werden. Auch die nutzbare Kapazität sinkt bei hohen Leistungen überdurchschnittlich und macht den Raikko 12000 für Tablets weniger geeignet.

Energiedichte

  • 15,3 Wattstunden (wh) pro 100 Gramm
    Gewicht 239,5 Gramm

Kapazität

  • 36,7 Wattstunden (wh) bei einer Last von 2 Watt
  • 27,1 Wattstunden (wh) bei einer Last von 10 Watt

Die Kapazität nimmt bei hohen Ausgangsleistungen stark ab!

Ausgangsleistung

  • 2,1 A Ausgang: 2400 mA (11,4 Watt)
  • 1,0 A Ausgang: 1060 mA (4,76 Watt)
  • Summe: 2400 mA (11,4 Watt)
  • 78 mA minimaler Ausgangsstrom

Im Gegensatz zu den anderen Akkus im Test unterscheiden sich die Ausgänge des Raikko 12000 in ihrer Leistung voneinander.

Eingangsleistung

  • 1000 mA bzw. 16:00 Stunden Ladezeit

Der Akku kann nicht gleichzeitig geladen und entladen werden!

Spannungslage

  • 4,771 Volt bei Entladung mit 2000 mA
  • 4,883 Volt bei Entladung mit 1000 mA
    (Mittelwert über gesamte Entladung)


raikko_akku_usb_12000_SD

Fazit

Der Raikko 12000 ist ein sehr flacher USB-Akku mit hervorragender Energiedichte. Leider ist die Leistung der Ausgänge und die Spannungslage niedrig, so dass er seine hohe Kapazität vor allem in Verbindung mit kleineren Geräten voll ausspielen kann. Die Ladung von Tablets ist nicht die Stärke des Raikko 12000, auch wenn er dazu grundsätzlich in der Lage ist.

Die Eingangsleistung beträgt leider nur 1000 mA, was zu einer sehr langen Ladezeit von ca. 16 Stunden führt.

Der Raikko 12000 hinterlässt insgesamt einen gemischten Eindruck. Die hohe Energiedichte ist beeindruckend, die Leistung und Spannungslage enttäuschend. Der Akku ist demzufolge vor allem für Nutzer zu empfehlen, die Wert auf die flache Bauform legen und beim Laden und Entladen etwas mehr Zeit in Kauf nehmen können.

 

 

Wie oft kann mein Smartphone geladen werden?

Die für viele wahrscheinlich wichtigste Frage. Die hier genannten Werte sind Praxiswerte und kalkulieren übliche Verluste mit ein. Grobe Richtwerte:

  • 11 x Garmin Fenix GPS-Uhr
  • 4 x iPhone 4/5
  • 0,9 x iPad Air 2

Preis

No products found.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis bewerten wir als gut.

 …

Seiten: 1 2 3 4 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.