Vergleichstest Car Dashcams

Vico SF2

[wr360embed name=”yourviewname” width=”100%” height=”410px” config=”/downloads/webRotate360Assets/Vico SF2/vico sf2.xml”]

Die Vico SF2 ist im Gegensatz zur Vico WF1 eine klassische Dashcam mit großem Bildschirm und Bedientasten. Das Bedienkonzept, mit Ausnahme der unvollständigen deutschen Übersetzung, ist intuitiv. Die SF2 hat eine stattliche Größe und ist deshalb nicht ganz so leicht im Auto zu platzieren. Unglücklicherweise verfügt die SF2 als einzige Dashcam im Test über keinen Akku. Auch wenn eine Dashcam für gewöhnlich fest in einem Fahrzeug verbaut ist, sollte ein Akku nicht fehlen. Bei einem starken Unfall kann häufig die Bordspannung zusammenbrechen und die Aufzeichnung wichtiger Ereignisse (z.B. Fahrerflucht) nach einem Unfall wäre somit nicht möglich. Zusätzlich zum Akku haben wir im Test einen GPS-Empfänger vermisst. Gerade die Aufzeichnung der GPS-Position kann im Ernstfall hilfreich sein, um das Video leichter einem bestimmten Streckenabschnitt zuordnen zu können.

In den technischen Daten ist der Erfassungswinkel mit 140 Grad hinterlegt. Allerdings gibt der Hersteller den Öffnungswinkel der Diagonale an. In der Praxis ist der erfasste Bereich von links nach recht lag nur minimal über der MiVue 388 bzw. der Rollei DVR 110, für welche 120 Grad angegeben wurden. Die Videoqualität kommt im Bereich der Bildschärfe nicht ganz an die WF1 heran, zeigt dafür aber erfreulich wenig Kompressionsartefakte. Die nächtliche Bildqualität liegt im guten Mittelfeld. Die SF2 hat unserer Meinung nach die beste Audioqualität und zeichnet Höhen und Tiefen gleichermaßen auf, ohne dass Störgeräusche zu stark in den Vordergrund treten. In Gegenlichtsituationen neigt die SF2 zur Strahlenbildung um die Sonne, was die Sicht einschränkt.

Vico legt der SF2 keine Auswertungssoftware bei. Da keine GPS-Daten aufgezeichnet werden, reicht in der Regel ein Videoplayer zum betrachten der Videos aus. Die SF2 verfügt über einen G-Sensor zum Starten einer Notfallaufzeichnung.

Testbilder

DCIM100MEDIA DCIM100MEDIA DCIM100MEDIA

Die SF2 macht bis an den Rand scharfe Fotos, gleichwohl sie leichte horizontale Linien aufweisen. Die Bildeigenschaften können bei der Vico SF2 mit Ausnahme einer manuellen Belichtungskorrektur nicht geändert werden. Die maximale Auflösung beträgt 1920 x 1080 Pixel.

Testbilder in voller Auflösung: Download

VicoSF2_CamVicoSF2_MenueGesamturteil

Die SF2 ist eine baulich recht wuchtige Dashcam, die mit einem großen Bildschirm und einfacher Bedienung überzeugen kann. Ohne GPS und Akku ist die Ausstattung nicht ganz auf dem Niveau der anderen Testkandidaten.
Die Video und Fotoqualität der Vico SF2 ist mit Ausnahme von Gegenlichtsituationen durchgängig gut. Hervorzuheben ist die gute Audioqualität mit einer guten Sprachverständlichkeit. Die SF2 ist eine einfache aber solide Dashcam.

Preis

Die Vico SF2 kann für EUR 79,99 bei Amazon.de gekauft werden.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.