Biolite Campstove 2 im Test

BioLite Campstove 2 als Kocher, KettlePot und CoffePress und Fazit

Inhaltsverzeichnis

Biolite Campstove 2 als Kocher

Grundsätzlich wird mit dem Campstove genauso gekocht wie mit dem Campstove 2. Der aktive Lüfter des Campstove 2 kann nun jedoch in vier statt nur zwei Stufen wesentlich besser gesteuert werden. Damit hat man mehr Einfluss auf die Temperatur sowie den Brennstoffverbrauch. Die Lüftergeschwindigkeit wird über den Taster gesteuert, erfolgt aber teilweise auch automatisch. So schaltet sich der Lüfter automatisch ein, wenn Hitze abgeführt werden muss oder reduziert die Geschwindigkeit bzw. schaltet sich ab, wenn das Feuer erloschen und die Restwärme abgeführt ist. Glücklicherweise schaltet der Campstove 2 den Lüfter nach Brennende deutlich früher ab, als man es vom Campstove gewohnt war. Der ursprüngliche Campstove lief oft noch minutenlang nach, was wir immer als sehr störend empfangen.

Die thermische Leistung ist gegenüber dem ursprünglichen Campstove nahezu unverändert, denn die eigentliche Brennkammer wurde vom Campstove übernommen. Das Gesamtgewicht hat sich nur leicht von 940 auf 968 Gramm erhöht. Die höchste Lüfterstufe ist etwas kräftiger als beim Campstove, was die Leistung vielleicht etwas erhöht. Biolite verspricht eine Zeit von nur 4,5 Minuten, um ein Liter Wasser zu kochen! Auch wenn diese Zeit mit einem neuen Topf (welcher noch nicht stark verrußt ist), dem perfekten Brennmaterial und bei absoluter Windstille vielleicht erreichbar ist, in der Praxis sind eher 6–8 Minuten realistisch zuzüglich der Anzündphase. Den größten Einfluss auf die Heizleistung hat die Lüftergeschwindigkeit und natürlich das Brennmaterial, aber auch starker Wind reduziert die Leistung. Erfreulicherweise ist der Campstove z.B. gegenüber üblichen Gaskochern weit weniger windanfällig.

Biolite KettlePot

Der Biolite KettlePot ist ein spezieller Kochtopf, welcher sowohl mit dem Campstove, als auch mit dem Campstove 2 kompatibel ist. Die Campstoves passen praktischerweise genau in den KettlePot, so dass beides platzsparend verstaut werden kann. Der KettlePot fasst 1,5 Liter, ist aus Edelstahl gefertigt und wiegt mit Deckel gut 530 Gramm. Im Inneren ist eine grobe Messskala (Liter u. Cubs) eingestanzt. Dank eines gummierten Halters kann er leicht vom Feuer genommen werden. Die kleinen seitlichen Öffnungen im Topfboden ermöglichen eine begrenzte Brennstoffnachfuhr (kleine Äste), ohne den Topf vom Kocher zu nehmen, und sie bieten den Flammen mehr Luft.

Unsere Erfahrungen mit dem KettlePot sind gemischt. Die hohe und schmale Bauform ist praktisch, da der Topf gleichzeitig auch Transportbehälter für die Campstove Kocher ist. Allerdings hat die hohe Form den Nachteil, dass zubereitete Speisen, selbst Nudeln, am Boden leicht anbrennen. Das Umrühren von Speisen ist durch die Form ebenfalls schwieriger, zumal das Ganze durch die Höhe recht wackelig wird. Zum Erhitzen von Wasser, z.B. um einen Tee oder Kaffee zu kochen, ist der KettlePot ideal. Nudeln sollten mit sehr viel Wasser und nicht auf höchster Lüfterstufe gekocht und immer mal wieder umgerührt werden.

Die geringe Bodenfläche des KettlePot hat negativen Einfluss auf die Kochleistung. Im Schnitt benötigt ein Liter Wasser im KettlePot ca. 1 Minute länger als in einem 1,5 Liter Topf mit breiteren Abmessungen.

BioLite LED-Licht

Zum Lieferumfang gehört ein hübsches USB-LED Licht mit einer Leistungsaufnahme von ca. 1,5 Watt (bei 5 Volt). Das Licht wirkt recht kaltweiss, ist aber schön hell und reicht zum Lesen oder hilft beim Kochen im Dunkeln. Bei normalen Töpfen reicht das Licht, um auch in den Topf blicken zu können. Die hohe KettlePot erfordert beim Kochen im Dunkeln jedoch nach wie vor eine zusätzliche Taschenlampe. Durch die geringe Leistungsaufnahme der LED, kann diese auch mit der geringsten Lüfterstufe betrieben werden ohne den internen Akku zu entladen.

CoffeePress

Ein weiteres optionales Zubehör ist CoffeePress, welches den KettlePot zur Kaffeepresskanne macht! CoffePress findet unter dem Campstove Platz im KattlePot und kann insofern, ohne zusätzlichen Platz zu verbrauchen, mitgenommen werden. Das Gesamtgewicht von Campstove 2 + KettlePot + CoffeePreis + Tasche summiert sich damit allerdings auf insgesamt 1,615 Kilogramm und ist dadurch wirklich schwer! Die Funktion von CoffeePress entspricht einer Pressstempelkanne mit allen bekannten Vor- und Nachteilen. Die Ränder des Siebes dichten gut ab und halten den groben Kaffeesatz zuverlässig zurück. Der Kunststoffdeckel des KettlePot kann, muss aber nicht, als Ausguss verwendet werden. Alles in allem gelingt die Kaffeezubereitung mit CoffeePress hervorragend, leicht und schnell.

 

Werbung

Praktische Tipps zum Brennmaterial

Der Campstove 2 ist kein Gaskocher, den man aufdreht, anzündet und fertig. Kochen auf einem Campstove ist eine ganzheitliche Sache und erfordert ein wenig Übung und Erfahrung. Hier ein paar praktische Tipps, welche den Umgang erleichtern:

Holz und Nachlegen

Auch wenn man im Prinzip alles im Campstove verbrennen kann, eignet sich kleines und vor allem trockenes Holz am besten. Die Holzstücke sollten vor dem Kochen bereitgelegt und bereits auf die richtige Länge gebracht werden. Man benötigt sehr dünnes Holz in Streichholzdicke sowie dickeres Holz bis maximal daumendick. Hat man nur sehr dünnes Holz, muss man so schnell nachlegen, dass man kaum zum Kochen kommt, daher unbedingt auch dickere Äste bereithalten, welche erst aufgelegt werden, wenn Glut vorhanden ist. Ganz wichtig: Immer dann nachlegen, wenn das Feuer maximal brennt, nicht erst, wenn kaum noch Flammen zu sehen sind, sonst kann es zu extremer Rauchentwicklung kommen. In der Regel muss man alle 1–2 Minuten nachlegen! Hat man doch mal zu spät nachgelegt und es qualmt stark, hilft es, den Kocher hochzuheben und seitlich in die Brenneröffnung zu pusten. Im besten Fall reicht dieser zusätzliche Sauerstoffschub, um die Holzgase neu zu entzünden. Alternativ kann man auch ein brennendes Streichholz einwerfen, die Holzgase entzünden sich dann und die Rauchentwicklung ist umgehend gestoppt. Es erfordert einiges an Erfahrung und Disziplin bei der Holzsuche sowie beim Nachlegen, um mit dem Campstove wirklich nahezu rauchfrei zu kochen!

Holzpellets

Wem das Nachlegen zu stressig ist bzw. wer das Risiko einer starken Rauchentwicklung unbedingt vermeiden will, ist die Verwendung von Holzpellets zu empfehlen. Der Campstove kann mit 300–400 Gramm Holzpellets befüllt werden. Formt man eine Mulde und legt ein Stück Grillanzünder hinein, können die Pellets wie vom Kaminofen bekannt von oben angezündet werden. Die Flammen werden zum Anfang nur langsam größer, aber nach ca. 10 Minuten ist ein Kochfeuer vorhanden, welches dann je nach Lüfterstufe zwischen 30 und 45 Minuten ohne Nachlegen sauber abbrennt. Dieser Abbrand ist extrem rauchfrei, so dass man im besten Fall selbst in wenigen Meter Entfernung keinen Brandgeruch feststellen kann. Auf diese Art und Weise ist der Campstove nahezu so bequem und sauber wie ein Gaskocher.
Einziger Nachteil: Die Pellets müssen mitgenommen werden und treiben das Gesamtgewicht des ohnehin schon schweren Campstove weiter in die Höhe!

Campstove Video Test

Die folgenden Videos zeigen unsere Vorstellung des ersten Campstove, der in der Handhabung aber identisch mit dem neuen Modell ist.

Fazit Campstove 2

Der Campstove 2 ist wie schon sein Vorgänger ein hervorragender und extrem leistungsfähiger holzbefeuerter Kocher! Der Lüfter kann nun in vier statt zwei Stufen geregelt werden und bietet in der höchsten Stufe noch etwas mehr Leistung als der Campstove. Die USB-Ausgangsleistung wurde zwar deutlich verbessert, kann aber mit den gleichzeitig gestiegenen Anforderungen moderner Smartphones nicht mithalten und bleibt damit weit unter dem technisch Möglichen. Sehr positiv ist, dass die Kapazität des internen Akkus deutlich gesteigert wurde und nun die Speicherung und spätere Verwendung der erzeugten Energie ermöglicht.

Die LED-Anzeige von Brennerleistung, Lüftergeschwindigkeit und Akkustand ist praktisch und gut gelöst und freut vor allem die Nutzer, die sich für Technik begeistern. Die Leistung des Thermogenerators wurde deutlich verbessert, erreicht unter optimalen Bedingungen nun 3 statt 2 Watt. Die Frage, ob sich ein Umstieg von Campstove auf den Campstove 2 lohnt, sollte jeder für sich entscheiden. Unserer Meinung nach bietet der Campstove 2 zwar viele kleine Verbesserungen, die wesentlichen Funktionen werden aber auch vom ursprünglichen Modell bereits gut erfüllt. Es spricht also nichts dagegen, den Campstove vielleicht noch etwas weiter zu verwenden, und sich den Campstove 2 zunächst auf die Merkliste zu setzen oder schenken zu lassen. Wer mit Holz kochen möchte und das hohe Gewicht nicht scheut, findet im Campstove 2 ein besonders empfehlenswertes und technisch faszinierendes Produkt.

Preis und Bezugsgquelle

Der Biolite Campstove 2 kann bequem für EUR 148,00 bei Amazon oder bei Rocatronic bestellt werden. Der KettlePot kostet EUR 49,45 bei Amazon und ist ebenfalls bei Rocatronic erhältlich. Der CoffeePress ist aktuell noch nicht bei Amazon erhältlich, kann aber für 14,95 EUR direkt vom Hersteller BioLite oder bei Rocatronic bezogen werden. Die Produkte sind außerdem neu und gebraucht bei ebay erhältlich.

Der Preis liegt deutlich höher als bei einem simplen Gaskocher, aber auch nicht wesentlich höher als gute Benzinkocher. Bedenkt man den zusätzlichen Nutzen als Powerbank und Energieerzeuger, geht der Preis unserer Meinung nach absolut in Ordnung!

Links

Seiten: 1 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.