Test Realpower PB-20k PD 20000mAh Powerbank

Die Realpower 20000mAh verspricht auf dem Papier viel Kapazität und viele Anschlüsse und das zum günstigen Preis. Wir haben getestet wie gut das zusammenpasst…

Die Realpower PB-20k PD 20000mAh hat eine hohe Kapazität, viele Ein-/Ausgänge, USB-C PD, QuickCharge 3.0 und einen dennoch erstaunlich niedrigen Preis: EUR 29,90 € bei Amazon (inkl. Versand)
Kann das zusammenpassen? Wir haben die Powerbank intensiv getestet und klären die Frage ob Preis und Leistung zusammenpassen.

Abmessungen und Anschlüsse

Die Realpower PB-20k PD 20000mAh besteht aus Kunststoff und ist mit 430 Gramm sowie Abmessungen von 140 mm x 68 mm x 28 mm für die Hosentasche schon etwas wuchtig. Die Ausgänge werden automatisch aktiviert wenn eine Verbindung hergestellt wird, alternativ kann die Powerbank auch über den seitlichen Taster aktiviert werden.

Der Ladezustand wird über eine segmentierte LED als Zahl in Prozentschritten sowohl beim Laden als auch beim Entladen angezeigt werden. Stört die Anzeige kann diese über den Taster auch deaktiviert werden. Die Ladestandanzeige als Zahl ist ein nettes Feature und gibt mehr Sicherheit über den Ladezustand als eine simple 4-LED Statusleiste.

Die Powerbank besitzt folgende Anschlüsse:

Die Vielzahl der Anschlüsse macht die Powerbank extrem flexibel und vielseitig. Das sowohl USB-C Power Delivery (PD) als auch Qualcom QuickCharge 3.0 unterstützt wird und sogar eine Ladeoption per Apple Lightning möglich ist überrascht in Anbetracht des günstigen Preises.

 

Werbung

Kapazität und Spannungslage

Der Hersteller gibt die Kapazität des internen Lithium-Ionen Akkus mit 20000 mAh bzw. 74 Wattstunden an. Die nutzbare Energie ist normalerweise deutlich geringer, da bei der Spannungswandlung sowie durch Übergangswiderstände an Stecker und Buchse Energie verloren geht. Die Kapazität ist weiterhin abhängig von Temperatur und der vom angeschlossenen Verbraucher geforderten Leistung.
Das Kapazitätsmaximum hat die Realpower PB-20k PD 20000mAh mit 78,3 Wattstunden bei ca. 1A Entladestrom (typisch für die meisten Smartphones ohne Schnellladung). Die Kapazität liegt somit deutlich über der Herstellerangabe, ein Umstand welchen wir bisher bei noch keinem Powerbanktest erlebt haben. Normalerweise liegt die real nutzbare Energie 10-15 Prozent unter der Herstellerangabe. Dank der hohen Kapazität ist auch die Energiedichte mit 18,2 Wattstunden pro 100 Gramm im Vergleich ganz vorne mit dabei. Selbst bei maximaler Belastung mit 12V@1,5A = 18 Watt liefert die Powerbank noch satte 72,2 Wattstunden.

 

 

 

 

 

 

Die Kapazität reicht aus um die meisten Smartphones 4-5x zu laden. Wer es genauer wissen möchte sollte die Kapazität seines Smartphones (oder sonstigen Gerätes) mit 1,3 x nehmen und die von uns gemessene Kapazität durch diesen Wert teilen.

Auch die Spannungslage am USB-A Ausgang überrascht positiv. Normalerweise sinkt bei Belastung die Spannung und kann den Ladevorgang ungünstig verlangsamen. Die Realpower PB-20k PD 20000mAh regelt die Ausgangsspannung mit zunehmender Last deutlich nach oben und erreicht bei höchsten Strömen auch die höchste Spannung. Dieses Verhalten signalisiert Verbrauchern eine hohe Belastbarkeit und begünstigt eine schnelle Ladung mit maximal möglicher Ladegeschwindigkeit. Das Regelverhalten ist in Bezug auf die Spannungsstabilität als vorbildlich zu bezeichnen.

Maximale und minimale Ausgangsleistung

Die vom Hersteller versprochene Ausgangsleistung an den jeweiligen Ausgängen konnte von uns im Test bestätigt werden und wurde in vielen Fällen deutlich übertroffen.

Die maximale Ausgangsleistung von ca. 20 Watt ist allerdings als Summe aller Ausgänge zu verstehen. Wird mehr als ein Ausgang verwendet, teilt sich die Leistung also auf. Es ist nicht möglich parallel Spannungen von 5 Volt und höher (z.B. USB-C PD oder QC 3.0) zu nutzen. Wird neben USB-C oder QC 3.0 ein 5 Volt Ausgang bzw. Verbraucher angeschlossen, fallen auch die USB-C bzw. QC 3.0 Verbraucher auf 5 Volt zurück.

Da die hohe Kapazität auch zum Laden von großen Tablets und Notebooks geeignet ist, würde man sich eine etwas höhere Leistung vor allem beim USB-C PD Ausgang durchaus wünschen. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass die meisten Powerbanks in dieser Preisklasse überhaupt kein Power Delivery anbieten.

Die Realpower PB-20k PD 20000mAh schaltet beim Unterschreiten eines minimalen Ausgangsstromes von 40mA automatisch ab. Der minimale Strom ist dabei erfreulich gering und ermöglicht daher auch kleine Verbraucher wie Uhren und Fitnessarmbänder in der Regel problemlos und vollständig zu laden. Viele Powerbanks haben einen deutlich höheren minimalen Ladestrom von teilweise 100mA und sind dann nicht in der Lage kleine Verbraucher zu laden. Es ist daher sehr positiv zu werten, dass eine so große Powerbank wie die Realpower PB-20k PD 20000mAh dennoch eine sehr sensible und niedrige automatische Abschaltung besitzt und damit auch für kleine Verbraucher geeignet ist.

Powerbank laden

Die Realpower PB-20k PD 20000mAh bietet viele Optionen zum Laden an. Neben dem Mirco-USB Anschluss kann über einen Lightning Anschluss sowie über USB-C geladen werden. Vermisst haben wir beim Laden eigentlich nur eine Qualcomm QC-Kompatibilität, aber die Zukunft gehört ohnehin USB-C. Das folgende Diagramm zeigt die Ladeleistung sowie Ladezeiten für einige ausgewählte Ladeoptionen:

Die schnellste Ladung wird über USB-C PD erreicht. Ein entsprechendes Ladegerät vorausgesetzt ist die Powerbank in gut 4 Stunden zu 80 Prozent und in 6 Stunden und 30 Minuten vollständig geladen.

Fazit

Die Realpower PB-20k PD 20000mAh  kostet EUR 29,90 € bei Amazon und bietet dafür extrem viel Kapazität und zusätzlich viele Anschlussoptionen inkl. USB-C PD und QuickCharge 3.0 Ausgang. Ausgangsleistung und vor allem die Spannungslage können voll überzeugen und ermöglichen optimale Ladezeiten. Kleine Verbraucher können im Gegensatz zu vielen anderen Powerbanks dank der geringen minimalen Ladeleistung problemlos geladen werden. Der Ladestand lässt sich dank LED Prozent-Anzeige gut ablesen. Material und Verarbeitung sind ordentlich, auch wenn das Produkt unserer Meinung nach nicht unbedingt einen Designpreis verdient hat, edel und teuer können andere besser.

Auch wenn Powerbanks über die letzten Jahre immer besser und dennoch preiswerter geworden sind, die Realpower PB-20k PD 20000mAh schlägt in Bezug auf Preis-/Leistung alles was wir bisher an Powerbanks getestet haben. Eine Powerbank mit Kapazität über der Herstellerangabe war auch für uns ein Novum und ist eine positive Überraschung.

Bezugsquelle: EUR 29,90 € bei Amazon

Links

2 Kommentare zu “Test Realpower PB-20k PD 20000mAh Powerbank

  1. Hallo,

    1.
    Danke für den Test.
    Kann diese 20 Ah RealPower PB auch GLEICHZEITIG und DAUERND geladen / versorgt werden, während am Ausgang der Verbraucher zeitgleich betrieben / nachgeladen wird?

    Das ist wichtig, wenn man (viel) unterwegs ist und wenn man in der Unterkunft (usw.) nur bechränkte Zeit / Netz zum Laden hat, z.B. wenn man viel / länger unterwegs ist.

    Dieses Kriterium MUSS eine gute / universelle PB ebenfalls erfüllen.

    Freundliche Grüße
    Fritz Mössinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.