Im Test: Dashcam Nextbase 622GW und 322GW

Fazit

Fazit

Sowohl im Mittelpreissegment als auch in der High-End-Sparte liefert Nextbase eine hervorragende Materialqualität ab. Das Design der Cams sieht edel und hochwertig aus und genauso fassen sie sich auch an. Über den 3-Zoll bzw. 2,5 Zoll großen Touchscreen oder per Sprachkommando und Amazon Alexa hat Nextbase ein klares und einfaches Bedienkonzept entwickelt. Der Touchscreen der 622GW reagiert leider nicht immer auf Anhieb und stört das sonst so gute Bedienerlebnis. Auch ist die Ansicht auf dem Touchscreen vergleichsweise dunkler und farbloser als bei dem preiswerteren Modell. Durch ihre super kompakte Bauweise lässt sich die 322GW leicht hinter dem Rückspiegel verstecken. Bedingt durch ihr leichtes Gewicht entstehen weniger Bildverwacklungen. Das teurere und größere Top-Modell 622GW hat es da, im wahrsten Sinne des Worte, ein wenig schwerer, stillzuhalten. Es benötigt daher die neue Bildstabilisator-Funktion umso mehr, wohingegen die 322GW auch gut ohne das Feature auskommt.

Dashcams von Nextbase zeichnen sich durch ein übersichtliches Menü aus. Gleiches gilt für die Bearbeitungs- und Auswertungssoftware MyNextbase und die dazugehörige App MyNextbase Connect. Trotz einfacher Bedienung bieten beide Kameras ein ordentliches Spektrum an Einstellungsmöglichkeiten. Die Akkulaufzeit der 622GW ist kürzer als bei der 322GW, zumindest wenn Notfall-Aufnahmen wegen Parkremplern in hoher Videoqualität während des Parkens erfolgen. Schraubt man die Auflösung etwas herunter, dann kann die Laufzeit der 622GW mit der 322GW fast mithalten. Insgesamt hat die kleine 322GW eine sehr gute Akkulaufzeit im Parkmodus, allerdings reicht der Akku bei beiden Cams nicht zum Fahrtenaufzeichnen ohne Strom.

Hilfreiche Zusatzfunktionen der 622GW wie Emergency SOS, Bildstabilisierung, Schlechtwettermodus und what3words-Notfallwarnfunktion erleichtern das Handling und sind eine tolle Ergänzung im Alltag, wenn das Wetter, die Straßenbedingungen oder das Verkehrsgeschehen mal nicht so freundlich zu einem sind. Bedauerlicherweise hat Amazon Alexa unsere Sprachkommandos nicht angenommen und der Test schlug fehl.

Die Premium-Dashcam 622GW beeindruckt durch eine sehr hohe Filmqualität in 4K, Slow-Motion mit 120 Frames pro Sekunde und QHD-Videoqualität. Vor allem am Tag, ob wolkig oder sonnig, überzeugt sie durch eine hohe Schärfe und kräftige Farben. Bei Dämmerung erreicht der lichtempfindliche Sensor der 622GW immer noch eine ziemlich gute Aufnahme-Qualität. Nur bei Nacht werden die Videos entweder recht dunkel oder weisen das typische Bildrauschen auf. Dennoch können Nutzer je nach Umgebung, ob dunkle Landstraße, mäßig beleuchtete Ortschaft oder gut beleuchtete Stadt, ausreichende Ergebnisse erzielen, wenn sie die passende aus den zahlreichen Auflösungen wählen (Slow-Motion oder QHD und Full-HD im Dunkeln).

Gegenüber der 622GW ist die kleine 322GW um das Doppelte preisgünstiger, nichtsdestoweniger muss sie sich bei Tageslicht nicht verstecken. Die Videoqualität ist gut und überzeugt durch natürliche Farben und gleichmäßige Schärfe. In Dämmerung zeigen sich erste kleine Schwächen, die aber immer noch im Rahmen liegen. Bei Nachtaufnahmen vergrößern sich diese Schwächen überraschenderweise nicht sprunghaft. Die Full-HD-Videos bei Nacht liefern immerhin mehr Details als 4K-Aufnahmen, die in Dunkelheit mit dem wenigen Licht zu kämpfen haben und in Randbereichen etwas von Unschärfen geprägt sind.

Darüber hinaus neigen Nextbase-Dashcams nicht so extrem zu Kompressionsartefakten. Hier spart Nextbase nicht am Speicherplatz, sondern lässt den Videoclips ihren Raum. Natürlich ist die 622GW kein Schnäppchen unter den Dashcams, allerdings lohnt sich die Investition, wenn man besonders tagsüber und bei Dämmerung alles ganz genau sehen möchte.

Preise:

Nach den aktuellen Preisen (Stand 01/2021) empfinden wir das Preis-Leistungs-Verhältnis für beide Dashcams als gut, wobei wir für die Nextbase 622GW eine leichte Tendenz hin zu befriedigend haben, weil einige Funktionen noch nicht ganz flüssig funktionierten.

Neu oder gebraucht bekommt man die 622GW über Ebay. Die 322GW gibt es ebenso auf Ebay.

Auswertung Fazit

 Nextbase
322GW

Amazon
EUR 129,00
Nextbase
622GW

-
Hardware1.52
Audio / Video21.5
Bedienung / Software21.5
Zusätzliche Features2.11.5
Summe
1.75
1,8
1.63
1,6

Unterstütze uns


pocketnavigation.de ist unabhängig und versucht sich durch Werbung und die Unterstützung seiner Leser zu finanzieren. Um die Webseite täglich mit neuen News und Testberichten rund um das Thema GPS-Navigation aktuell zu halten, investieren wir viel Zeit und Herzblut. Wenn Dir gefällt, was Du liest und siehst, würden wir uns freuen, wenn Du unsere Arbeit unterstützt. Dazu gibt es die folgenden Möglichkeiten:

Per PayPal


Sende uns einen beliebigen Betrag auf unser PayPal Konto. Dabei ist es egal, ob Du 10 Cent, 1 Euro oder 10 Euro überweist. Jeder Betrag hilft dabei, unsere Arbeit auch weiterhin im gewohnten Umfang anbieten zu können.



Kauf über Amazon


Nutze für Deinen nächsten Einkauf bei Amazon.de unseren Partnerlink. Dadurch erhalten wir nach Deiner Bestellung automatisch eine kleine Provision, ohne dass Du zusätzlich etwas dafür tun oder investieren musst.




Kauf über ebay


Auch mit einem Einkauf über unseren ebay Partnerlink kannst Du uns unterstützen. Bei ebay findest Du viele der auf pocketnavigation.de vorgestellten Produkte neu aber auch gebraucht und kannst dabei sogar richtige Schnäppchen machen.



Weitersagen


Wenn Du anderen von unserer Webseite erzählst oder den Link zu unserer Webseite auf Facebook, Twitter oder per E-Mail teilst, machst Du pocketnavigtion.de bekannter und unterstützt uns damit ebenfalls.




Nutzung unsere Android Apps


Nutze unsere Android Apps und schreibe eine gute Bewertung:
Android Apps von pocketnavigation.de bei google Play.
Wir bieten Apps zum Preisvergleich von Tankstellen, zur Warnung vor POIs/Blitzern sowie für die Suche nach Camping- und Stellplätzen!


Seiten: 1 2 3 4 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.