TomTom GO Premium mit SIM, IFTTT & Google Assistant

Weitere Features & Fazit

Freisprechfunktion

Ist das Navi via Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt, reicht eine Berührung des Telefonsymbols innerhalb der Kartenansicht und schon wird das Telefon aktiviert. Dadurch erhält man Zugriff auf die am häufigsten gewählten Kontakte sowie den Anrufverlauf. Die Synchronisierung mit dem gesamten Telefonbuch ist leider weiterhin nicht möglich. Nichtsdestotrotz war die Freisprechfunktion des TomTom GO PREMIUM wie bei dem von uns getestetem TomTom GO ESSENTIAL sehr praktikabel und hat dabei auch sehr zuverlässig funktioniert. Immerhin können Anrufe mittlerweile auch direkt über das Navi gestartet werden. In Verbindung mit TomToms Freisprechfunktion und dem Google Assistant können Telefonate nun auch während der Fahrt durchgeführt werden, mit beiden Händen am Steuer und dem Blick auf die Straße.

Werbung

TomTom MyDrive

Bei TomToms Online Plattform „MyDrive“ hat sich seit unserem letzten Test des GO ESSENTIAL nichts verändert. Das mindert die Funktionalität der Plattform aber nicht. Routen können sehr bequem am Computer  geplant und auf Wunsch auch automatisch mit dem Navi via WiFi aus der Cloud synchronisiert werden. Letzteres hat in unserem Test wieder hervorragend funktioniert, was auch etwas über die unpraktische interne Routenplanung des GO PREMIUM hinwegsehen lässt. Zudem lassen sich sowohl eigene Orte, Routen und Community-basierte Roadtrips über die Plattform finden bzw. verwalten und jeweils individuell mit dem Gerät synchronisieren.

Auch die MyDrive Smartphone-App verfügt über die Funktionalität der Online-Plattform (abgesehen von den Community-basierten Roadtrips). Vom Design und der Benutzeroberfläche her sind beide Anwendungen sehr nah aneinander angelehnt und spiegeln auch den Menü-Look des GO PREMIUM. Hierdurch ist es uns immer leichtgefallen alle drei Zugänge zum TomTom Ökosystem ohne große Umgewöhnungen zu nutzen.

Interne POIs

POI-Suche

Das GO PREMIUM bietet wie die günstigeren Navi-Geräte von TomTom auch eine große Auswahl an vorinstallierten POIs. Die Bandbreite ist wie in unserem Testbericht des GO ESSENTIAL beschrieben extrem groß. Neben internationalen Ketten bildet die Datenbank auch ein gutes Stück des Lokalkolorit an Unternehmen ab. Damit kann TomTom die fehlenden aber durch Garmin bekannten Dienste wie TripAdvisor und FourSquare teilweise ausgleichen. Allerdings gehen die Informationen der internen TomTom POIs nicht über Namen, Adressen und Telefonnummern hinaus. Informationen wie Öffnungszeiten oder Bewertungen durch Nutzer bleiben dadurch unbekannt. Zudem wünschen wir uns weiterhin eine Möglichkeit die internen POIs auch anhand von Kategorien durchsuchen zu können. Das würde das Erkunden des Umfelds anhand des Navis deutlich erleichtern.

POIs entlang der Route

Die Darstellung von POIs entlang der Route ist minimalistisch genial und dabei absolut übersichtlich, allerdings bringt dieses Design auch Einschränkungen mit sich. Es werden zwar Tankstellen und Rast- bzw. Parkplätze auf dem Entfernungsbalken eingeblendet, andere Kategorien bleiben hingegen außen vor. Zudem fehlt es auch diesen POIs an zusätzlichen Infos wie Kraftstoffpreisen (siehe hierfür unsere neue Tankschwein App) oder den Stundengebühren der jeweiligen Parkplätze. Immerhin konnten wir die verfügbaren POIs entlang der Route sehr leicht in die vorhandenen Routen integrieren.

Externe POIS mit POIbase

Das TomTom GO PREMIUM lässt sich natürlich auch mit externen POIs erweitern. Genau wie beim TomTom GO ESSENTIAL BASIC kann man die POIbase-Plattform ausgezeichnet für dieses Vorhaben nutzen. POIbase bietet mehr als 7 Millionen weitere POIs wodurch für jeden von euch etwas dabei ist. Die Plattform kann selbstverständlich Browser-basiert und damit Betriebssystem übergreifend erreicht werden. Wahlweise könnt ihr aber auch eine kostenlose Desktop-Software auf euren Windows Rechnern installieren um die Plattform zu nutzen. Sobald ihr euch kostenlos registriert habt, könnt ihr für euch passende POIs auf einer interaktiven Karte oder über eine Kategorie-Ansicht auswählen. Neben Kategorien wie Auto Verkehr sowie Essen Trinken gibt es noch viele weitere Kategorien für Aktivitäten, wie Outdoor Natur. So könnt ihr bspw. auch Adressen vom ADFC Bett+Bike für eure nächste Urlaubs-Fahrradtour finden oder Wildwechsel Warnungen von Wuidi bekommen.

Interaktive Karte
Kategorien-Ansicht

Auch für Camping-Fans gibt es entweder kostenlose POIs oder ein kostenpflichtiges Camping- und Stellplatzführer POI-Paket der beliebten Camping.info-Webseite. Über den POIbase Shop oder in der POIbase-Plattform lassen sich auch kostenpflichtige Blitzerdaten unter Sicherheit Blitzer freischalten. Mit POIbase lassen sich auch Länder- und Umkreisfilter erstellen um die Anzahl von POIs effektiv zu begrenzen. So wird auch die begrenzte Rechenkapazität von portablen Navigationssystemen nicht überlastet. Es können auch eigene CSV, KML oder GPX-Dateien importiert werden. Zudem lassen sich private POI-Kategorien über die Karte bearbeiten oder um neue POIs erweitern. Die POIbase-Redaktion arbeitet ständig an der Optimierung und Erweiterung der POIbase Datenbank und wird dabei von einer großen Community unterstützt.

POIbase Blitzerdaten
Camping.info Blitzer POIs in der Kartenansicht
POIbase POIs inkl. Camping.info Campingplätze auf dem TomTom GO PREMIUM

POIbase: Web-basiert

Auf die Web-basierte POIbase-Plattform könnt ihr alle, egal ob von Mac OS, Android, Linux oder anderen Betriebssystemen, über normale Web-Browser zugreifen. Dabei ist es egal ob Google Chrome, Safari, Firefox, Opera, der Internet Explorer oder ähnliche genutzt werden. Nach dem Login muss nur noch manuell die Auswahl über das Zielsystem, wie TomTom getroffen werden und sofort kann die Auswahl der POIs losgehen. Habt ihr eine Auswahl getroffen, kann der POI-Export über den Button „xx POIs aktualisieren“ gestartet werden. Hierdurch starten die POIbase Server den Export der POI-Daten und verschicken nach Fertigstellung dieser einen Download-Link an die registrierte eMail-Adresse.

POIbase: PC-Anwendung

Die Windows Nutzer unter euch können sich POIbase auch über die kostenlose Desktop-Software direkt auf ihren Computern installieren. Der große Vorteil hierbei ist, dass die Software die meisten angeschlossenen Geräte automatisch erkennt. Durch die USB-Verbindung mit dem Computer können POIs und Blitzer auch direkt auf den meisten Navigationsgeräten installiert werden. Nutzt man die POIbase Software um POIs anschließend auf TomTom Navis zu installieren, werden die POI-Daten zunächst im Ordner “POIbase” an einem gewünschten Ort auf der Festplatte gespeichert.

Exportierte POIs auf TomTom Navis installieren

Der nächste Schritt der Installation als TomTom GO Nutzer führt zur MyDrive-Plattform. Hier könnt ihr die exportierten POI-Dateien unter „Meine Orte“ „POI-Dateien“ über den Button „POI-Dateien importieren“ hochladen. Ob ihr dafür MyDrive über die Desktop-Software oder den Web-Browser aufruft bleibt euch überlassen, beides funktioniert. 

„Meine Orte“ auf der MyDrive Web-Plattform
„Meine Orte“ auf eeinem TomTom Navi

Als nächstes werden die POIbase POIs rasend schnell über den MyDrive Service auf die TomTom Navis übertragen, sobald eine WiFi-Verbindung besteht. Die POIs können dann unter „Meine Orte“ ausgewählt und als Liste oder innerhalb der Kartenansicht dargestellt werden.

Externe POIs auf TomTom Navis anpassen

Wenn ihr anschließend unter Einstellungen auf den TomTom Navis in den Bereich „Darstellungsptionen“ geht, könnt ihr noch Symbole mit verschiedenen Farben und Formen für die eigenen POI-Kategorien festlegen. Damit lassen sich die POIs wesentlich besser voneinander unterscheiden und schneller finden.

Klickt ihr nun auf einen einzelnen POI könnt ihr euch noch weitere hilfreiche Informationen wie Telefonnummern, Öffnungszeiten oder Preise anzeigen lassen. Das funktioniert natürlich ohne WiFi bzw. Bluetooth-Kopplung und erleichtert somit die Planung unterwegs.

Im folgenden Video könnt ihr auch noch mal ganz genau sehen, wie die Installation von POIbase POIs auf TomTom GO Navigationssystemen mit Hilfe der POIbase PC-Anwendung vonstatten geht. Auch der POI-Import auf der MyDrive Webseite wird am Ende des Videos Schritt für Schritt erläutert. (Die POIbase-Version im Video ist zwar schon etwas älter, sollte aber für eure ersten POI-Installationen ausreichend sein.)

Auswertung Weitere Features

 TomTom
GO PREMIUM 5'' (TMC)
TomTom
GO BASIC 5'' (TMC)
TomTom
GO ESSENTIAL 5'' (TMC)
TomTom
VIA 62
TomTom
GO 6200
Onlinedienste
(doppelte Gewichtung)

Verkehrsinfo
POI-Suche
Blitzer
MyDrive
IFTTT
Google Assistant

Verkehrsinfo
POI-Suche
Blitzer
MyDrive

Verkehrsinfo
POI-Suche
Blitzer
MyDrive

Verkehrsinfo
POI-Suche
Blitzer
MyDrive

Verkehrsinfo
POI-Suche
Blitzer
MyDrive
Interne POIs
Entlang der Route
POI-Schnellzugriff (eingeschränkt)
3D-Sehensw.

Entlang der Route
POI-Schnellzugriff (eingeschränkt)

Entlang der Route
POI-Schnellzugriff (eingeschränkt)
3D-Sehensw.

Entlang der Route
POI-Schnellzugriff (eingeschränkt)

Entlang der Route
POI-Schnellzugriff (eingeschränkt)
3D-Sehensw.
Externe POIs
(POIbase)
Reisehelfer
Parkassistent (eingeschränkt)

Parkassistent (eingeschränkt)

Parkassistent (eingeschränkt)

Parkassistent (eingeschränkt)

Parkassistent (eingeschränkt)
Multimedia
Tracks
Reise-
computer
Hilfe
Nur für Sprachst.

Nur für Sprachst.

Nur für Sprachst.

Nur für Sprachst.

Nur für Sprachst.
Freisprechen
Anrufliste
Häufige Kontakte
Anruf per Sprachsteuerung
Anruf per Google Assistant

Anrufliste
Häufige Kontakte
Anruf per Sprachsteuerung

Anrufliste
Häufige Kontakte

Anrufliste
Häufige Kontakte
Anruf per Sprachsteuerung
Konnektivität
Nachrichten
Google Assistant u. Siri
IFTTT

Nachrichten

Nachrichten
Google Now u. Siri

Nachrichten
Google Now u. Siri
Warnungen
Geschwindigkeit (ohne Toleranz)
Gefahrenstellen
Unfallschwerpunkte
Risikobereiche
Verkehrsstaus
Blitzer-Warner

Geschwindigkeit (ohne Toleranz)
Gefahrenstellen
Unfallschwerpunkte
Risikobereiche
Verkehrsstaus
Blitzer-Warner

Geschwindigkeit (ohne Toleranz)
Gefahrenstellen
Unfallschwerpunkte
Risikobereiche
Verkehrsstaus
Blitzer-Warner

Geschwindigkeit (ohne Toleranz)
Gefahrenstellen
Unfallschwerpunkte
Risikobereiche
Verkehrsstaus
Blitzer-Warner

Geschwindigkeit (ohne Toleranz)
Gefahrenstellen
Unfallschwerpunkte
Risikobereiche
Verkehrsstaus
Blitzer-Warner
Sonstiges
MapShare (Kartenkorrekturen)
Menü-Style: Farbe

MapShare (Kartenkorrekturen)
Menü-Style: Farbe

MapShare (Kartenkorrekturen)
Menü-Style: Farbe

MapShare (Kartenkorrekturen)
Menü-Style: Farbe

MapShare (Kartenkorrekturen)
Menü-Style: Farbe
Summe
2,88

3,5

3,1

3,5

3,1

Fazit

Das TomTom GO PREMIUM konnte uns in unserem Test eindeutig überzeugen. Das Zusammenspiel aus integrierter SIM-Karte und super präzisem Verkehrstraffic inkl. Blitzerwarnungen macht das Navi zu einem perfekten Straßenverkehrs-Navi. TomTom bleibt auch beim GO PREMIUM seinem Credo treu, den Nutzer nicht mit zu vielen Einstellungsmöglichkeiten zu überhäufen. Damit kann das Navi nach dem Kauf direkt im Auto befestigt werden und schon kann die Fahrt beginnen. Die stabile und äußerst praktische Aktive Magnethalterung trägt ebenfalls zur nutzerfreundlichen Praktikabilität bei.

Die Visuelle Zielführung konnte uns mit ihrer Simplizität und ausgeklügelten Symbolik (mitsamt dem Routenentfernungsbalken) erneut ohne Probleme ans Ziel geleiten. Dabei ist sie auch für Navigationssystem-Einsteiger leicht verständlich. Die Akustische Zielführung unterstützt die Navigation und kann auch fast ohne Blick auf den Display genutzt werden.

Unter dem Aspekt Bedienung sehen wir den Menüaufbau immer noch etwas kritisch. Die Anordnung aller Menüpunkte in einer Reihe führt schnell dazu, dass man die Übersicht verliert und gewünschte Anwendungen nur schwer (wieder-)findet. Gerade für TomTom-Neulinge bedarf es diesbezüglich etwas Eingewöhnungszeit. Eine Anordnung des Menüs im Gitternetz würde dieses Manko unserer Ansicht nach ausbessern. Dank der flotten Performance macht die Bedienung des GO PREMIUM tatsächlich Spaß, auch wenn das Navi lange nicht an die Verarbeitungsgeschwindigkeiten von modernen Smartphones herankommt. Das macht sich bspw. bei der Sprachbedienung oder POI-Suche bemerkbar, wenn der „Lade-Kringel“ nicht ausbleibt. Die Berechnung von Routen hat das GO PREMIUM trotzdem gut stemmen können.

Wirklich negativ aufgefallen ist vor allem das umständliche Routenplanungstool. Dabei musste jeder einzelne Zwischenstopp mit vielen zusätzlichen Klicks eingefügt werden. Wenn es da nicht die MyDrive-Plattform mit exzellenter Datensynchronisierung mit dem Navi via WiFi gegeben hätte, würden wir das Navi keinem Vielfahrer empfehlen. Auf diese Weise ist das GO PREMIUM wieder nicht perfekt für Nutzer die sehr viel Wert auf eine gelungene Routenerstellung legen.

Stattdessen bietet das GO PREMIUM mit der Nutzung von Googles Assistant eine andere Art dem Fahrer Arbeit abzunehmen. Durch Sprachbefehle können ganze Nachrichten während der Fahrt formuliert werden, was das Navi auch für geschäftliche Kunden durchaus interessant machen könnte. Auch die Integration des IFTTT-Sevice ist für Menschen die nach Möglichkeiten der Automatisierung suchen extrem interessant. In unserem Test haben die IFTTT-Applets sehr gut funktioniert und konnten uns zeigen, was durch die Digitalisierung jetzt schon alles möglich ist. Ob wir diese IFTTT-Funktionen weiterhin nutzen werden, muss sich aber erst noch zeigen.

Abschließend ist das GO PREMIUM dank des Live-Traffics mit SIM-Karte wieder interessant für jedermann. Wer allerdings auf IFTTT den Google Assistant verzichten kann und auch vor einer Kopplung mit dem eigenen Smartphone für Verkehrsdaten nicht zurückschreckt, der sollte besser zum

Sale
TomTom Navigationsgerät GO Essential (5 Zoll, Stauvermeidung dank TomTom Traffic, Karten-Updates Europa, Freisprechen, Updates über Wi-Fi)
  • Erstklassiges TomTom Traffic: Staus vermeiden und Zeit sparen dank umfassender Verkehrsinformationen sowie Echtzeit-Updates, und das alles über Ihr TomTom GO Essential Navi
  • Freisprechen: Profitieren Sie beim Fahren von der praktischen Freisprechfunktion für erhöhte Verkehrssicherheit. Verbinden Sie Ihr Handy einfach per Bluetooth mit Ihrem TomTom GO Essential Navi
  • TomTom Karten-Updates für Europa ohne zusätzliche Kosten: Stets auf dem neuesten Stand mit dem GO Essential Navi Einfaches Navigieren und Routen ohne Straßensperrungen und Verkehrsstörungen
  • Kabellose Verbindung: Stets auf dem Laufenden mit dem TomTom GO Essential Navi. Regelmäßige Software- und -Karten-Updates für Europa einfach per eingebautem Wi-Fi. Kein Computer erforderlich
  • Smartphone-Benachrichtigungen: Schluss mit Ablenkungen am Steuer Lassen Sie sich Nachrichten vorlesen, ohne den Blick von der Straße zu nehmen – das TomTom GO Essential Navi macht's möglich
greifen. Das spart derzeit immerhin noch knapp 100,00 Euro.

TomTom GO PREMIUM Testergebnis

 TomTom
GO PREMIUM 5'' (TMC)
TomTom
GO BASIC 5'' (TMC)
TomTom
GO ESSENTIAL 5'' (TMC)
TomTom
GO 6100
TomTom
GO 6200
Hardware
2,3

2,8

2,5

2,4

2,4
Display
2,2

2,7

2,2

2,0

1,7
Performance
1,9

1,9

1,7

2,3

2,3
Karten
1,5

1,7

1,7

1,3

1,3
Bedienung
2,17

2,8

1,7

1,7

1,7
Akustische Zielführung
1,8

2,2

1,8

2,8

2,8
Visuelle Zielführung
2,1

2,1

2,1

2,2

2,2
Routing
2,4

2,4

2,4

2,4

2,4
Verkehrsinformationen
1,83

1,7

1,7

1,7

1,7
Weitere Features
2,88

3,3

3,1

3,1

3,1
Summe
2,0

GUT

2,36

GUT-

2,1

GUT

2,19

GUT

2,16

GUT

Bezugsquellen:

Weiterführende Links:

POIbase Links

POIbase Support

Bei Fragen steht unser freundlicher POIbase-Support gerne bereit:

 …

Seiten: 1 2 3 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.