TomTom GO BASIC und GO ESSENTIAL im Test

Weitere Features & Fazit

TomTom GO Basic und GO Essential Test: Weitere Features

TomTom MyDrive

MyDrive ist TomToms Web- bzw. App-basierte Plattform um Routen komfortabler mit Smartphone oder Computer erstellen zu können. Nutzt man die Web-Lösung, können mit TomTom Road Trips auch veröffentlichte Routen anderer Nutzer eingesehen, bearbeitet und übernommen werden. Auch eigens erstellte Routen lassen sich so mit der Community teilen. Ein selbstgewähltes Foto der Tour kann anderen Nutzern dabei einen ersten Eindruck der Route verschaffen. Dabei kann man für jede Route individuell festlegen ob diese mit dem Navis synchronisiert und/oder bei TomTom RoadTrips zugänglich gemacht werden soll. Die Routen der MyDrive-Plattform, lassen sich anschließend sehr übersichtlich und alphabetisch geordnet unter “Meine Routen” auf den Navis abrufen.

Aktiviert man auf der MyDrive-Plattform die Synchronisierung via der TomTom GO Cloud, wird die Route in Sekundenschnelle auf alle verbundenen Geräte übertragen. Hierfür benötigt man entweder eine Verbindung mit einem WiFi-Netzwerk oder das Datenvolumen des Handys via Bluetooth. Alternativ können diese auch mit einem USB-Kabel über den Computer synchronisiert werden. Da die Navis über keine integrierte SIM-Karte verfügen, können die Routen nicht wie bei den TomTom Spitzenmodellen via GSM gesendet werden. Erstellt man Routen App-basiert, muss man diese demnach erst einmal über das Datenvolumen auf die GO Cloud Laden. Wer also gerne über die App plant, sollte den doppelten Verbrauch des Datenvolumens mitbedenken.

Via WiFi empfangene MyDrive Routen

Freisprechfunktion

Die Freisprechfunktion ist leider auch dem TomTom GO Essential vorbehalten.Voraussetzung hierbei ist eine Verbindung zwischen Navi und Smartphone via Bluetooth. Durch diese werden häufig gewählte Kontakte und der Anrufverlauf mit dem TomTom Navi synchronisiert. Eine Synchronisierung des kompletten Telefonbuchs ist hingegen nicht möglich.

Geht ein Anruf ein, kann dieser über einen Tastendruck oder Sprachbefehl angenommen werden. Es lassen sich aber keine Anrufe über das Navi starten. Besitzen Kontakte ein Profilbild, wird dieses sogar an das GO Essential übertragen. Das kann hilfreich sein um schnell zu erkennen wer anruft und ob es wichtig ist.

Anrufverlauf und Häufige Kontakte

Die Freisprechfunktion hat in unserem Test gut funktioniert. Wir hatten keine Verbindungsschwierigkeit und das obwohl mit einem etwas älterem Android 4.2 Samsung Galaxy S4 Mini getestet wurde. Sowohl die Audioqualität des eingehenden Anrufs über das Navi als auch die Soundqualität die beim Anrufer ankam war verständlich, könnte jedoch bei Autos mit hohen Geräuschinnenpegel an die Grenzen der Verständlichkeit kommen.

Interne POIs

POI-Suche

TomTom bietet bei beiden Geräten eine große Auswahl an vorinstallierten POIs. In unserem Test konnten wir POIs in den Bereichen Restaurant, Baumarkt, Geschäft, Autohändler, Zahnarzt, Arzt, Krankenhaus, Zoo, Eislaufbahn, Fußballstadion, Sportzentrum, Kirche, Behörde, Nachtleben (Club), Messe, Museum (Galerie), Touristenattraktion (Denkmal) und weitere finden. Die Bandbreite hat uns überrascht, da neben großen Namen wie Kaufland, Toom und Mc Donald’s auch viele lokalspezifische Adressen, wie Boutiquen, Galerien, Restaurants oder Fahrradläden aufgeführt werden. Selbst Innenausstatter, Fliesenleger und Zahnärzte werden aufgeführt. Die Vollständigkeit aller Gewerbetreibenden einer Stadt konnten wir natürlich nicht attestieren. Dennoch sind wir über die Quantität der POIs erfreut, können sie doch fehlende Features wie TripAdvisor oder Foursquare etwas ausgleichen.

Unsere Kritik zu den POIs bleibt dennoch nicht aus, denn die Informationen gehen über Namen, Adressen und Telefonnummern nicht hinaus. Wichtige Fakten wie Öffnungszeiten oder Kundenbewertungen bleiben somit aus. Zudem würden wir uns auch eine tabellarische POI-Suche sortiert nach Kategorien wünschen, denn ohne unsere Test-Suche auf gut Glück, hätten wir nie geahnt, das es bspw. Zahnärzte mit eigenem Icon gibt.

POIs entlang der Route

POIs entlang der Routen werden zumindest am Entfernungsbalken deutlich eingeblendet. Somit hat man Tankstellen, Rast- und Parkplätze immer schnell im Überblick. Parkplätzen und Tankstellen wurde jeweils sogar ein eigener Menüpunkt gewidmet, wodurch diese nicht so verborgen bleiben, wie die anderen internen POIs. Allerdings fehlt es auch hier an Zusatzinfos. Tankstellen POIs bspw. informieren zwar noch über die angebotenen Kraftstoffarten, jedoch nicht über den Preis oder die Öffnungszeiten. Auch bei Parkplätzen bleibt die Stundengebühr ein Rätsel. Positiv an diesen POI-Kategorien ist die Möglichkeit sie über den Entfernungsbalken auch während der Fahrt schnell in die eigene Route integrieren zu können.

Externe POIS mit POIbase

Das TomTom Go Essential, das GO Basic und viele weitere TomTom Navigationsgeräte können auch mit externen POIs aufgerüstet werden.

Wer gerne über mehr POIs verfügen würde, erhält über die POIbase-Plattform Zugriff auf mehr als 7 Millionen weitere POIs. Die Plattform ist Browser-basiert und damit Betriebssystem übergreifend erreichbar oder kann als kostenlose Desktop-Software auf Windows Rechnern installiert werden. Nach einer kostenlosen Registrierung können gewünschte POIs auf einer interaktiven Karte oder über eine Kategorie-Ansicht ausgewählt werden. Die Kategorien sind vielfältig und umfassen neben Auto & Verkehr, Essen & Trinken und Outdoor & Natur noch viele weitere. Neben verschiedensten Restaurants, Fast Food Ketten und Hotels finden sich dort bspw. auch Adressen vom ADFC Bett+Bike für die nächste Fahrrad-Tour. Hier ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei.

Interaktive Karte
Kategorien-Ansicht

Über den POIbase Shop oder in der POIbase-Plattform unter Sicherheit & Blitzer lassen sich auch kostenpflichtige Blitzerdaten freischalten. Auch für Camping-Fans gibt es entweder kostenlose POIs oder ein kostenpflichtiges Camping- und Stellplatzführer POI-Paket der beliebten Camping.info-Webseite. Mit POIbase lassen sich auch Länder- und Umkreisfilter erstellen um die Anzahl von POIs effektiv zu begrenzen. So wird auch die begrenzte Rechenkapazität von portablen Navigationssystemen nicht überlastet. Es können auch eigene CSV, KML oder GPX-Dateien importiert werden. Auch auf diesem Weg erstellte private POI-Kategorien lassen sich über die Karte bearbeiten oder um neue POIs erweitern. Die POIbase Datenbank wächst ständig weiter und wird dabei von seiner großen Community unterstützt und der POIbase -Redaktion begleitet.

Länder- und Umkreisfilter
Private POI Kategorien und andere POIs bearbeiten

 

POIbase: Web-basiert

Auf die Web-basierte POIbase-Plattform können Nutzer von Mac OS, Android, Linux oder anderen Betriebssystemen über normale Web-Browser zugreifen. Dabei ist es egal ob Google Chrome, Safari, Firefox, Opera, der Internet Explorer oder ähnliche genutzt werden. Nach dem Login muss nur noch manuell die Auswahl über das Zielsystem, wie TomTom, Garmin, Audi oder VW getroffen werden und schon kann die Auswahl der POIs losgehen. Steht die eigene Auswahl fest, kann der POI-Export über den Button „xx POIs aktualisieren“ gestartet werden. Hierdurch starten die POIbase Server den Export der POI-Daten und verschicken nach Fertigstellung dieser einen Download-Link an die registrierte eMail-Adresse.

POIbase: PC-Anwendung 

Windows Nutzer können sich POIbase auch über die kostenlose Desktop-Software direkt auf ihren Computern installieren. Der große Vorteil hierbei ist, dass die Software die meisten angeschlossenen Geräte automatisch erkennt. Durch die USB-Verbindung mit dem Computer können POIs und Blitzer auch direkt auf den meisten Navigationsgeräten installiert werden. Nutzt man die POIbase Software um POIs anschließend auf TomTom Navis zu installieren, werden die POI-Daten zunächst im Ordner “POIbase” an einem gewünschten Ort auf der Festplatte gespeichert.

Exportierte POIs auf TomTom Navis installieren

Ist man Nutzer eines TomTom GO Basic, GO Essential oder anderen TomTom Navigationssystems führt der nächste Schritt zur MyDrive-Plattform. Hier lassen sich die exportierten POI-Dateien unter „Meine Orte“  „POI-Dateien“ über den Button „POI-Dateien importieren“ hochladen. Dabei ist es egal ob MyDrive über die Desktop-Software oder den Web-Browser aufgerufen wird. 

“Meine Orte” auf der MyDrive Web-Plattform
“Meine Orte” auf dem TomTom GO Essential

Sind die Navis über WiFi mit dem MyDrive Service verbunden, werden die POIbase POIs in kürzester Zeit auf die TomTom Navis übertragen. Sie können dann unter „Meine Orte“ ausgewählt und als Liste oder innerhalb der Kartenanssicht dargestellt werden. 

Externe POIs auf TomTom Navis anpassen

Im Anschluss lassen sich in den Einstellungen der TomTom Navis unter „Darstellungsptionen“ noch Symbole mit verschiedenen Farben und Formen für die eigenen POI-Kategorien festlegen. Hierdurch kann man die POIs wesentlich schneller voneinander unterscheiden und finden. 

Mit einem Klick auf einzelne POIs lassen sich je nach POI-Kategorie noch weitere nützliche Informationen wie Telefonnumern, Öffnungszeiten oder Preise aufrufen.

Das folgende Video erklärt die Installation von POIbase POIs auf TomTom GO Navigationssystemen mit Hilfe der POIbase PC-Anwendung. Am Ende wird auch der POI-Import auf der MyDrive Webseite Schritt für Schritt erklärt (das Video zeigt eine etwas ältere Version von POIbase, die Anleitung ist aber noch aktuell genug um sich mit POIbase vertraut zu machen).

Auswertung Weitere Features

 TomTom
GO BASIC 5'' (TMC)
TomTom
GO ESSENTIAL 5'' (TMC)
TomTom
VIA 62
TomTom
GO 6200
Summe
3,3

3,1

3,5

3,1
Onlinedienste
(doppelte Gewichtung)

Verkehrsinfo
POI-Suche
Blitzer
MyDrive

Verkehrsinfo
POI-Suche
Blitzer
MyDrive

Verkehrsinfo
POI-Suche
Blitzer
MyDrive

Verkehrsinfo
POI-Suche
Blitzer
MyDrive
Interne POIs
Entlang der Route
POI-Schnellzugriff (eingeschränkt)

Entlang der Route
POI-Schnellzugriff (eingeschränkt)
3D-Sehensw.

Entlang der Route
POI-Schnellzugriff (eingeschränkt)

Entlang der Route
POI-Schnellzugriff (eingeschränkt)
3D-Sehensw.
Externe POIs
(POIbase)
Reisehelfer
Parkassistent (eingeschränkt)

Parkassistent (eingeschränkt)

Parkassistent (eingeschränkt)

Parkassistent (eingeschränkt)
Multimedia
Tracks
Reise-
computer
Hilfe
Nur für Sprachst.

Nur für Sprachst.

Nur für Sprachst.

Nur für Sprachst.
Freisprechen
Anrufliste
Häufige Kontakte
Anruf per Sprachsteuerung

Anrufliste
Häufige Kontakte

Anrufliste
Häufige Kontakte
Anruf per Sprachsteuerung
Konnektivität
Nachrichten

Nachrichten
Google Now u. Siri

Nachrichten
Google Now u. Siri
Warnungen
Geschwindigkeit (ohne Toleranz)
Gefahrenstellen
Unfallschwerpunkte
Risikobereiche
Verkehrsstaus
Blitzer-Warner

Geschwindigkeit (ohne Toleranz)
Gefahrenstellen
Unfallschwerpunkte
Risikobereiche
Verkehrsstaus
Blitzer-Warner

Geschwindigkeit (ohne Toleranz)
Gefahrenstellen
Unfallschwerpunkte
Risikobereiche
Verkehrsstaus
Blitzer-Warner

Geschwindigkeit (ohne Toleranz)
Gefahrenstellen
Unfallschwerpunkte
Risikobereiche
Verkehrsstaus
Blitzer-Warner
Sonstiges
MapShare (Kartenkorrekturen)
Menü-Style: Farbe

MapShare (Kartenkorrekturen)
Menü-Style: Farbe

MapShare (Kartenkorrekturen)
Menü-Style: Farbe

MapShare (Kartenkorrekturen)
Menü-Style: Farbe

Fazit

Nach unserem ausführlichen Test können wir sagen, dass die beiden TomTom Navis gerade dazu einladen sie schnell im Auto zu befestigen und nach einer schnellen Zielsuche direkte eine Runde zu fahren. Wer nicht gerne langwierige Einstellungen vornimmt, für den sind beide Navis eindeutig zu empfehlen. Einziger Kritikpunkt in diesem Zusammenhang ist bei beiden Modellen die fehlende integrierte SIM-Karte. Nutzer müssen es daher zumindest hinbekommen, eine Bluetooth-Verbindung zwischen Smartphone und Navi herzustellen um TomTom’s Verkehrsdaten empfangen zu können. Auch die akustische Zielführung hilft schnell und einfach ans Ziel zu kommen. Das GO Essential unterstützt diese einfache Bedienbarkeit der Geräte noch einmal durch die integrierte und sehr zuverlässige Sprachsteuerung.

Darüber hinaus ist die Art der Menüführung aus unserer Sicht zwar nicht sonderlich effizient, könnte Nutzer, die ansonsten vor allem ihre Smartphones verwenden, aber besonders ansprechen. Auch die lobenswerte Performance der beiden Geräte beim Kartenaufbau und der Routenberechnung sollte Fahrern mit gewohnt schnellen Smartphones auch zu einem portablen Navigationsgerät überzeugen können. Allein TomToms Verkehrsdaten sind es wert, wenn man Staus und Baustellen zuverlässig gemeldet bekommen möchte.

Nutzer die es hingegen lieben erst einmal die Systematik und Tiefe der Einstellungen zu erforschen, kommen nur begrenzt auf ihre Kosten. So gibt es bspw. nur wenige Einstellungsmöglichkeiten die Kartenansicht zu verändern. Das Kartendesign, der Detailgrad je Zoom-Stufe und die angezeigten POIs sind unveränderlich. Auch der Entfernungsbalken und die während der Kartenansicht eingeblendeten Informationen lassen sich nicht abschalten, ausweiten oder durch andere Datenfelder ersetzen. Durch seine MyDrive Plattform, den verknüpften Road Trip Service und die unproblematische Synchronisierung mit dieser, Pluspunkte einfahren. Die Online-Plattform lädt zum Routen erstellen und teilen wirklich ein. Ganz im Gegensatz zu der unübersichtlichen integrierten Routenplanungsfeatures. Viele weitere Features, wie man sie bspw. von Garmin kennt, um Wetter-Daten, TripAdvisor oder andere Online-Dienste abzurufen, bieten die Geräte hingegen nicht.

Wer sich nach einer soliden, leicht verständlichen sowie übersichtlichen Routenführung sehnt und gleichzeitig marktführende Verkehrsdaten wünscht, für den sind die beiden TomTom’s genau richtig! Der edlere Glasdisplay, die integrierte Sprachfunktion sowie die minimal bessere Performance sind Gründe sich auch zugunsten des teureren GO Essentials zu entscheiden.

TomTom GO Basic und GO Essential Testergebnis

 TomTom
GO BASIC 5'' (TMC)
TomTom
GO ESSENTIAL 5'' (TMC)
TomTom
GO 6100
TomTom
GO 6200
Summe
2,36

GUT-

2,11

GUT

2,19

GUT

2,16

GUT
Hardware
2,8

2,5

2,4

2,4
Display
2,7

2,2

2,0

1,7
Karten
1,7

1,7

1,3

1,3
Performance
1,9

1,9

2,3

2,3
Bedienung
2,8

1,7

1,7

1,7
Akustische Zielführung
2,2

1,8

2,8

2,8
Visuelle Zielführung
2,1

2,1

2,2

2,2
Routing
2,4

2,4

2,4

2,4
Verkehrsinformationen
1,7

1,7

1,7

1,7
Weitere Features
3,3

3,1

3,1

3,1

Bezugsquellen:

Weiterführende Links:

POIbase Links

POIbase Support

Bei Fragen steht unser freundlicher POIbase-Support gerne bereit:

Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.