Test RAVPower 20100mAh 45W USB-C PD Powerbank

Reale Kapazität, Leistung, Ladezeit und viele weiter Testergebnisse zur RAVPower USB-C PowerDelivery Powerbank in unserem ausführlichen Test…

Viele Smartphones, Tablets und sogar Laptops setzen mittlerweile auf eine Spannungsversorgung mittels USB-C Buchse. Entsprechend diesem Trend haben wir bereits einige Powerbanks mit USB-C Anschluss getestet: pocketnavigation.de Vergleich USB-C Powerbanks…
Die Masse der USB-C Powerbanks bietet aber eine maximale Ausgangsspannung von 5V bei einer Leistung von 3 Ampere was zum Laden von größeren Verbrauchern wie Tablets oder Laptops oft nicht ausreicht. Die RAVPower 20100mAh 45W PD Powerbank hingegen bietet USB-C nach dem sog. Power Delivery Standard mit bis zu 20 Volt bei 2.25 Ampere und damit 45 Watt Leistung. Die Powerbank ist damit insbesondere auch zum Laden von Laptops mit USB-C PD Anschluss geeignet. Mehr zum Thema Powerbank + Laptop: Macbook mit Powerbanks laden…

RAVPower 20100mAh 45W PD Gehäuse, Anschlüsse und Lieferumfang

Die Powerbank hat die typischen Abmessungen einer Powerbank welche aus 6 Zelle vom Type 18650 besteht und lässt sich mit 160 mm x 79 mm x 23 mm und knapp 400 Gramm Gewicht noch gerade so in eine große Hosentasche stecken. Das Gehäuse besteht aus einem robusten, matten und pragmatischen Kunststoff. Die Powerbank wird mit einer praktischen Tasche geliefert, welche auch die beiden Kabel (USB-C zu USB-C sowie USB-A zu Mirco-USB) aufnehmen kann.

Die Powerbank lässt sich über den seitlichen Taster mit dem EIN-Symbol entgegen der Erwartung nicht einschalten. Der Taster dient ausschließlich zur Anzeige des Akkustandes, welcher über vier blaue LEDs signalisiert wird. Die Ausgänge werden erst dann mit Spannung versorgt, wenn ein Stecker in den jeweiligen Ausgang gesteckt wird.

Werbung

RAVPower 20100mAh 45W PD Kapazität

Die Kapazität wird vom Hersteller mit 20100mAh bei 3,6 Volt (Nennspannung der internen Zellen) bzw. 72,36 Wattstunden angegeben. Die wirklich am Ausgang verfügbare Kapazität ist immer etwas geringer, da durch die Spannungsumwandlung sowie Übergangswiderstände Energie verloren geht und die Hersteller oft auch die Kapazität nicht voll ausreizen um die Lebenserwartung der Zellen zu erhöhen.

Die verfügbare Kapazität ist zudem von der Ausgangsleistung abhängig denn der Spannungswandler arbeitet nicht in allen Leistungsbereichen mit dem gleichen Wirkungsgrad.

Die Tabelle rechts zeigt die von uns gemessene Kapazität bei unterschiedlichen Ausgangsleistungen. Die höchste Kapazität wird bei einem Entladestrom von 1A erreicht, ein typischer Ladestrom für viele normale Smartphones.

Die Energiedichte der Powerbank ist mit 15,55 Wh pro 100 Gramm nicht rekordverdächtig und liegt eher im Mittelfeld siehe: Powerbank Vergleich sortiert nach Energiedichte…

Wie oft kann ich mein Gerät laden?

Diese Frage lässt sich durch eine simple Rechnung einfach beantworten! Zunächst muss die Akkukapazität des Gerätes, welches aufgeladen werden soll bekannt sein. Beispiel iPhone X mit einem Akku von 10,35 Wattstunden. Nun wird die Kapazität mit dem Faktor 1,3 multipliziert um sämtliche Verluste zu berücksichtigen, welche durch Kabel, Spannungswandlung usw. auftreten. Der Faktor ist natürlich nur eine Annäherung denn einige Gerät sind effizienter als andere. Wird langsam geladen ist der Faktor eher geringer, wird schnell geladen ist er eher höher!
Für unser iPhone X wären das 10,35 x 1,3 = 13,45 Wattstunden. Das iPhone X wird mit ca. 2A laden so dass hier die Kapazität der Powerbank ca. 60 Wattstunden betragen wird. Rechnet man nun 60 Wattstunden / 13,45 Wattstunden erhält man die Anzahl der möglichen Ladevorgänge: 4,4 x lässt sich das iPhone X mit der Powerbank laden…

RAVPower 20100mAh 45W PD Ausgänge und Leistung

Die Powerbank verfügt über 2 Ausgänge, davon einer USB-A Buchse und eine USB-C Buchse. Der Hersteller gibt folgende Leistungsdaten für diese Ausgänge an:

Wir können diese Angaben bestätigen. Die Ausgangsleistungen werden problemlos erreicht und übertroffen. Der Hersteller gibt als maximale Gesamtleistung 45 Watt an. Wir konnten im Test beide Ausgänge problemlos parallel mit der Herstellerangabe 20V@2,25A (45 Watt) + 5V@2,4A (12 Watt) belasten und so 57 Watt Gesamtleistung aus dem Akku ziehen. Beim Extremtest konnten wir dann 51,6 Watt aus dem USB-C Ausgang plus 13,6 Watt aus dem USB-A Ausgang ziehen und so eine Gesamtleistung von gut 65 Watt erreichen. Es sind also genug Leistungsreserven vorhanden, um die Ausgänge mit der vom Hersteller angegebenen Leistung zuverlässig zu versorgen!

Auch die Ausgangsspannung bleibt bei hohen Leistungen erfreulich hoch, was die erreichbare Ladegeschwindigkeit bei vielen Verbrauchern zusätzlich erhöht.

Das Mircosoft Surface Book 2 lädt mit bis zu 36,5 Watt, wobei der begrenzende Faktor nicht die Powerbank, sondern der USB-C Anschluss des Surface Book 2 ist. Das Foto zeigt dennoch, dass die Leistung ausreicht um das Laptop auch im Betrieb noch mit 10-20 Watt zu laden.

Minimale Ausgangsstrom

Die Powerbank schaltet die Ausgänge beim Unterschreiten von ca. 110 mA ab, um ein Überladen der angeschlossenen Verbraucher zu verhindern. Soweit so gut, leider ist die Abschaltschwelle sehr hoch und verhindert damit das Laden von Kleinstverbrauchern mit kleinen Ladeströmen. Typische Problemfälle sind z.B. Fitnessarmbänder, Smartwatches, Sensoren usw. diese haben nicht selten einen Ladestrom von 100mA oder weniger und können somit an der Powerbank nicht, oder nicht vollständig geladen werden. Der minimale Ausgangsstrom ist damit, auch im Vergleich zu anderen Powerbanks ungewöhnlich und unnötig hoch.

 

RAVPower 20100mAh 45W PD aufladen

Die Powerbank kann sowohl über USB-C als auch über die Micro-USB-Buchse aufgeladen werden. Dabei steht über die Micro-USB Buchse auch Qualcomm QuickCharge 2.0 zur Verfügung. Wir haben uns darüber etwas gewundert, denn der USB-Ausgang bietet kein QuickCharge. Dennoch, durch die Verwendung von QuickCharge lässt sich die Ladezeit halbieren. Am schnellsten wird über USB-C PD mit bis zu 30 Watt geladen. Die Powerbank hat dann bereits nach gut 2 Stunden über 80 Prozent der Kapazität geladen und der Ladevorgang insgesamt dauern nur gut 3 Stunden. Auch wenn die Ladung über USB-C PD mit 30 Watt schon ordentlich schnell ist, wünschenswert wäre eine Eingangsleistung von 45 Watt welche dann der Ausgangsleistung entsprechen würde. Die PowerDelivery Spezifikation erlaubt übrigens über USB-C Leistungen bis 100 Watt, es bleibt also für Nachfolgeprodukte noch Potenzial.

RAVPower 20100mAh 45W PD Fazit

Die RAVPower 20100mAh 45W PD überzeugt äußerlich durch pragmatische Sachlichkeit bei guter Verarbeitung. Die Kapazität liegt im erwarteten Bereich, wobei die Energiedichte höher sein könnte (so hat z.B. die RAVPower 25000 Solar trotz Solarmodul und Taschenlampe eine vergleichbare Energiedichte). Besonders überzeugend ist die Ausgangsleistung, welche die Herstellerangaben in jeder Hinsicht erreicht oder übertrifft. Problematisch bei kleinen Verbrauchern ist der recht hohe Minimalstrom. Dank USB-C PowerDelivery ist die Powerbank sowieso eher für größere Geräte wie Smartphone, Tablets oder Laptops gedacht und bringt schnelle Ladung.

Vorteile

USB-C PD mit 45 Watt Ausgangsleistung
zusätzlicher parallel nutzbarer USB-A Ausgang
Pufferbetrieb möglich (gleichzeitig Laden-/Entladen)
recht schnelle Ladung über USB-C PD sowie QuickCharge 2.0
gute Kabel sowie Tasche im Lieferumfang

Nachteile

kein QuickCharge Ausgang
nur mittelmäßige Energiedichte
hoher Minimalstrom (nicht für Kleinstverbraucher geeignet)

Preis und Bezugsquelle

Die RAVPower 20100mAh 45W PD Powerbank kostet EUR 59,99 bei Amazon und ist damit deutlich teurer als eine Powerbank ohne PowerDelivery. Leistung hat ihren Preis, denn auch alternative Produkte mit hohen Ausgangsleistungen haben einen vergleichbaren Preis. Die RAVPower 20100mAh 45W PD ist nur dann besonders zu empfehlen, wenn auch wirklich Geräte angeschlossen werden sollen, welche eine solche Leistung benötigen bzw. nutzen können. Wer kein USB-C PD Ausgang benötigt findet in unserem Powerbank-Vergleich gute und preiswertere Alternativen!

Links


Unterstütze uns


pocketnavigation.de ist unabhängig und versucht sich durch Werbung und die Unterstützung seiner Leser zu finanzieren. Um die Webseite täglich mit neuen News und Testberichten rund um das Thema GPS-Navigation aktuell zu halten, investieren wir viel Zeit und Herzblut. Wenn Dir gefällt, was Du liest und siehst, würden wir uns freuen, wenn Du unsere Arbeit unterstützt. Dazu gibt es die folgenden Möglichkeiten:

Per PayPal


Sende uns einen beliebigen Betrag auf unser PayPal Konto. Dabei ist es egal, ob Du 10 Cent, 1 Euro oder 10 Euro überweist. Jeder Betrag hilft dabei, unsere Arbeit auch weiterhin im gewohnten Umfang anbieten zu können.



Kauf über Amazon


Nutze für Deinen nächsten Einkauf bei Amazon.de unseren Partnerlink. Dadurch erhalten wir nach Deiner Bestellung automatisch eine kleine Provision, ohne dass Du zusätzlich etwas dafür tun oder investieren musst.



Kauf über ebay


Auch mit einem Einkauf über unseren ebay Partnerlink kannst Du uns unterstützen. Bei ebay findest Du viele der auf pocketnavigation.de vorgestellten Produkte neu aber auch gebraucht und kannst dabei sogar richtige Schnäppchen machen.



Weitersagen


Wenn Du anderen von unserer Webseite erzählst oder den Link zu unserer Webseite auf Facebook, Twitter, Google+ oder per E-Mail teilst, machst Du pocketnavigtion.de bekannter und unterstützt uns damit ebenfalls.


Ein Kommentar zu “Test RAVPower 20100mAh 45W USB-C PD Powerbank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.