Garmin DriveLuxe 51 Europe LMT-D im Test

Fazit Bezugsquellen

Fazit

Die edle Optik des Garmin DriveLuxe 51 hat den gesamten Test über für Freude beim Anblick gesorgt. Die verarbeiteten Materialien inklusive des blitzschnell reagierenden kapazitiven Echtglas-Multitouch-Displays heben das Navigationsgerät deutlich von anderen „Plastik-Modellen“ ab. Die extrem belastbare Magnethalterung sowie der perfekte Widerstand des Kugelgelenks haben uns durchweg überzeugt. Durch die vielfältigen Empfangs- und Verbindungsmöglichkeiten dank Bluetooth, WLAN (für direkte Kartenupdates oder die optionale Rückfahrkamera), DAB+ und TMC sowie ausreichend Speicherplatz bietet das Navigationsgerät eine umfangreiche Hardwareausstattung.

Die Startzeit, das Aufwecken aus dem Standby sowie der Menü- und Kartenaufbau sprechen mit ihren kurzen Reaktionszeiten für die Güte des DriveLuxe 51. Auch die Dauer der Routenberechnung war im Allgemeinen angemessen. Wer jedoch Wert auf kurze Berechnungszeiten bei der Routenbearbeitung oder bei der Routenplanung mit komplexeren Optionen und Vermeidungen legt, sollte sich überlegen, ob das Garmin DriveLuxe 51 wirklich die richtige Wahl ist. Für spontane europäische Weltenbummler ist das Navi hingegen genau das Richtige, denn es bietet vorinstalliertes Kartenmaterial von HERE führ 46 Länder Europas. Durch das Lifetime Map Update kann es außerdem 30 Jahre lang auf dem neusten Stand gehalten werden. Die Bedienung des Navis kann nach einer kurzen Eingewöhnungszeit als intuitiv bezeichnet werden. Es sind einfach zu viele Optionen und Features, um es auf einen Blick zu beherrschen.

Die visuelle Zielführung des DriveLuxe 51 hat uns zuverlässig ans Ziel gebracht. Wie man auf den Fotos im Testbericht sehen kann, sind die Photo Real Junction View-Animationen unglaublich hilfreich. Gerade bei langen Autobahnfahrten nehmen diese einem eine Menge Orientierungsleistung ab. Muss man gerade keine komplexen Autobahnkreuze meistern, waren auch die Richtungspfeile auf der Route sowie die Abbiegehinweise in der linken oberen Ecke ausreichend und ebenfalls sehr hilfreich. Einzig Motorradfahrer kommen hierbei nicht auf ihre Kosten, dafür sind die Pfeile zu klein und ein spezieller Modus für ihre Ansprüche fehlt. Auch die verschiedenen Aspekte der Kartenansicht haben uns super gefallen. Sie bestechen mit klaren Strukturen, knackigen Farben, wenig Schnickschnack und ausreichend Einstellungsmöglichkeiten.

Ob in Tunneln oder bei Nacht, das DriveLuxe 51 hat immer rechtzeitig in den Nachtmodus gewechselt und unsere Augen mit milderen Farben und einer angenehmen Hintergrundbeleuchtung geschont. Die Helligkeit lässt sich zusätzlich sogar stufenlos regeln, wodurch keine Wünsche offen bleiben. Die Unterstützung durch Verkehrsinformationen hat in unserem Test immer wieder Staus erkannt, letztlich aber in keinem Fall eine wirklich alternative Route geliefert. Eine passende Ausweichroute mussten wir selber mühsam austüfteln. Beim Thema dynamische Routenführung ist Garmin unserer Meinung nach daher auch mit seinem neusten Modell noch nicht an der Spitze und muss sich nach wie vor der niederländischen Konkurrenz geschlagen geben.

In abgeschwächter Form gilt dies auch für die akustische Zielführung. Dennoch ist sie laut und deutlich und brachte uns mit Unterstützung der Kartenansicht sicher ans Ziel. Erfreulich war auch die Option, akustische Alarme endlich Individuell aktivieren und deaktivieren zu können. Bei der Sprachbedienung hatten wir hin und wieder Schwierigkeiten. Unter Laborbedingungen am Schreibtisch hat diese sehr gut funktioniert, im Auto hingegen wurden Befehle immer wieder falsch interpretiert oder selten auch Umgebungsgeräusche als solche gedeutet. In solchen Momenten zieht das Navi beinahe mehr Aufmerksamkeit auf das Display als beim manuellen Eintippen. In Sachen Zusatzfunktionen und Onlinedienste will Garmin scheinbar mit Smartphones konkurrieren. Hier gibt es darart viele Möglichkeiten, von Tankstellen und Wetter zu TripAdvisor sowie FourSquare-Datenbanken, sodass kaum Fragen an das Navi offen bleiben.

Insgesamt ist das DriveLuxe 51 LMT-D EU ein nahezu ausgereiftes Navi und kann bedenkenlos und klar von uns empfohlen werden!

Werbung

Bezugsquellen

Garmin DriveLuxe 51 LMT-D EU für

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.