Kfz-USB-Ladegeräte im Test

Kfz-USB-Ladegeräte in der Einzelkritik

Contents

nonda_zusNonda

Werbung

ZUS Car Charger Smart Locator

2 x USB 36,5 Watt 84,6 x 17,4 mm Einbautiefe ca. 45 mm

Der ZUS Car Charger Smart Locator ist mehr als nur ein KFZ-USB-Lader, er kann über Bluetooth mit einer Smartphone App verbunden auch ein Parkplatzfinder verwendet werden und überwacht die Bordspannung. Trotz einer sehr hohen Leistung erwärmt sich ZU deutlich weniger als vergleichbare Lader…

…zum ausführlichen Testbericht…

Preis

No products found.


redvolt_minicharger

revolt

Mini-USB-Netzteil für Kfz

2 x USB   23 Watt   55 x 27 mm   Einbautiefe 41 mm

Der kleinste Lader im Test erreicht in unserem Test die höchste Ladeleistung! Mit einer Gesamtleistung von bis zu 23 Watt, welche auch von nur einem Ausgang bereitgestellt werden kann, erreicht jedes mobile und über USB ladbare Gerät seine maximale Ladegeschwindigkeit. Die Temperatur ist selbst unter Volllast gegenüber den direkten Konkurrenten erfreulich gering, was für eine geringe Verlustleistung und gute Abführung der Wärme trotz geringer Baugröße spricht.
Das Gerät wirkt kompakt und durch seinen Metallkopf hochwertig und stabil. Eine kleine blaue LED signalisiert das Anliegen einer 12-Volt-Spannung.

Fazit

Wer auf einen zusätzlichen 12-Volt Ausgang verzichten kann, viel Leistung benötigt und eine kompakte Bauform sucht, findet mit dem revolt Mini-USB-Netzteil für Kfz ein sehr gutes und preiswertes Produkt. Besonders empfehlenswert!

Preis

EUR 9,95 € bei Amazon


garmin_multichargerGarmin

High speed multi-charger

2 x USB   1 x 12 Volt   23 Watt   105 x 50 mm   Einbautiefe 39 mm

Der Garmin-Lader bringt in unserem Test ebenfalls eine maximale Leistung von 23 Watt, allerdings sind pro Ausgang nur maximal 11,7 Watt möglich. Es gibt Tablets, die noch eine leicht höhere Leistung abrufen könnten, dennoch wird mit dem Garmin Charger bei den allermeisten Geräten die maximal mögliche Ladegeschwindigkeit erreicht.
Der 12-Volt-Ausgang ist mit 2,4 Ampere ausgewiesen und mit 3,15 Ampere abgesichert. Die Sicherung kann gewechselt werden. Der Garmin Lader erreicht unter Volllast eine für diese Geräte übliche Temperatur, welche keinen Anlass zur Sorge gibt. Der Garmin High speed Multi-Charger ist nicht gerade ein Winzling und benötigt im Fahrzeug somit seinen Platz. Die Verarbeitung ist tadellos, eine kleine blaue LED signalisiert das Anliegen einer Bordspannung.

Fazit

Ein solider, wenn auch etwas wuchtiger Kfz-Lader mit 12-Volt-Buchse und hoher Ausgangsleistung und wechselbarer Sicherung. Empfehlenswert!

Preis


justmobile_carchargerProIdee

just mobile Highway Max

 2 x USB   21,6 Watt   64 x 29 mm   Einbautiefe 44 mm

Der von ProIdee vertriebene just mobile Highway Max Lader erreicht in unserem Test pro Ausgang eine maximale Leistung von 11 Watt und liegt damit nur leicht unter der maximal für einige Tablets geforderten Leistung. Beide Ausgänge zusammen erreichen 21,6 Watt. Der just mobile erreichte unter Volllast die höchsten Temperaturen in unserem Test, ohne jedoch in einen kritischen Bereich zu kommen.
Das Gerät sieht dem revolt Mini-USB-Netzteil für Kfz sehr ähnlich, hat jedoch statt einer blauen eine grüne LED und ist etwas größer. Die Einbautiefe von 44 mm gibt etwas mehr Spielraum. Das Gerät wirkt besonders hochwertig und ist gut verarbeitet.

Fazit

Ein kleiner, aber leistungsfähiger Kfz-Lader mit hübschem Design. Der Preis und die Verarbeitungsqualität liegen im oberen Segment. Besonders empfehlenswert!

Preis

EUR 29,90 bei ProIdee


tomtom_fastcharger_1600TomTom

High Speed Multi-Ladegerät

2 x USB  1 x 12 Volt   20,8 Watt   98 x 47 mm   Einbautiefe 46 mm

Der TomTom High Speed Multi-Lader besitzt zwei unterschiedliche Ausgänge. Ein Ausgang liefert in unserem Test maximal 8,8 Watt, der zweite Ausgang mit der Aufschrift Fast Charge liefert 12 Watt. Vor allem der 12 Watt Ausgang bietet selbst für größere Tablets reichlich Leistung. Der kleinere Ausgang reicht aber zum Laden normaler Smartphones und Navis vollkommen aus.
Angaben zur Leistung der 12-Volt-Buchse sind nicht vorhanden. Auf dem Gerät ist jedoch von einer 3-A-Sicherung zu lesen. Bei der Sicherung handelt es sich um eine elektronische Sicher, die bei Überlastung abschaltet. Es ist nicht zu erkennen, wie das Ladegerät geöffnet werden könnte. Eine grüne LED signalisiert das Anliegen der Bordspannung. Der TomTom-Lader hat die längste Einbautiefe und neigt insofern bei weniger tiefen Fahrzeugbuchsen etwas zum Wackeln.

Fazit

Wer beim Einsatz eines Kfz-Laders nicht auf die 12-Volt-Buchse verzichten kann, muss die Abmessungen des TomTom High Speed Multi-Ladegerätes in Kauf nehmen. Die Leistung, vor allem des Fast-Charge-Ausgangs, ist hoch und ermöglicht ein besonders schnelles Laden. Empfehlenswert!

Preis

EUR 19,90 € bei Amazon

mumbi_charchargermumbi

Mirco Auto Charger

2 x USB   12,2 Watt   58 x 32 mm   Einbautiefe 37 mm

Der mumbi Micro Auto Charger verfügt über zwei unterschiedliche Ausgänge, welche vom Hersteller mit 2,1 bzw. 1 Ampere angegeben werden. In unserem Test konnten wir zwar an beiden Ausgängen jeweils 12,2 Watt abnehmen, jedoch nicht parallel. Beim parallelen Betrieb beider Ausgänge teilt sich die maximale Leistung von 12,2 Watt auf beide Ausgänge auf!
Leider sind die Ausgänge nicht beschriftet! Der 1-A-Ausgang (der untere) erkannte in unserem Test weder iPhone noch iPad und konnte diese nicht laden! Der 2,1-A-Ausgang ist jedoch mit iPhone und iPad kompatibel und liefert die entsprechende Leistung!

Eine blaue LED ist hinter der transparenten Kunststofffront zu erkennen und zeigt Bordspannung an. Der mumbi Charger hat mit nur 37 mm die geringste Einbautiefe, was bei langen Buchsen zu Kontaktproblemen führen kann! Die Verarbeitungsqualität ist nur mittelmäßig, so schließt der transparente Kunststoffring nicht bündig mit dem restlichen Gehäuse ab.

Fazit

Das preiswerteste Produkt im Test hat einige Mängel, leistet jedoch zumindest an einem Ausgang eine hohe Leistung! Aufgrund der Produktqualität ist der mumbi Micro Auto Charger nur für besonders preisbewusste Nutzer bedingt zu empfehlen! Stark eingeschränkt empfehlenswert!

Preis

No products found.


redvolt_2xchargerrevolt

USB-Lade-Adapter für Kfz

2 x USB   11,5 Watt   57 x 44 mm   Einbautiefe 38 mm

Der revolt USB-Lade-Adapter für Kfz liefert im Test pro Ausgang 11,5 Watt. Beide Ausgänge teilen sich jedoch die maximale Leistung von 11,5 Watt. Leider erkennt der Charger in unserem Test weder iPhone noch iPad zuverlässig und lädt diese bei 9 von 10 Versuchen nicht, weil die Ladeleistung auf USB 1.1 Spezifikation von 100 mA reduziert wird. Über diese Probleme hinaus, ist die Verarbeitungsqualität unterdurchschnittlich, das Material wirkt weniger hochwertig. Die geringe Einbautiefe kann bei einigen Fahrzeugen zu Kontaktproblemen führen.

Eine grüne LED signalisiert das Anliegen einer Spannung, der silberne Bügel dient zum leichteren Abziehen des Laders aus einer Buchse.

Fazit

Leider scheitert die Erkennung einiger Geräte, was zur Folge hat, dass kein oder nur ein geringer Ladestrom fließt. Das Gerät konnte uns im Test nicht überzeugen und kann von uns nicht empfohlen werden. Verwunderlich, dass revolt sowohl eines der besten und eines der schlechtesten Produkte dieses Vergleichstests herstellt. Nicht empfehlenswert!

Preis


redvolt_4xchargerrevolt

Kfz-Verteiler und Ladestation

4 x USB   1 x 12 Volt   8,9 Watt    98 x 47 mm   Einbautiefe 41 mm

Der revolt Kfz-Verteiler bietet neben einer 12-Volt-Buchse insgesamt 4 USB-Ausgänge und besitzt damit in unserem Test ein Alleinstellungsmerkmal. Vier Geräte parallel zu laden, eine schöne Idee, doch dazu ist eine ausreichende Gesamtleistung nötig. Wir konnten in unserem Test zwar jeden der vier Ausgänge mit bis zu 8,9 Watt belasten, die Leistung in der Summe aller Ausgänge liegt allerdings bei genau diesen 8,9 Watt. Sind nur vier Geräte angeschlossen, steht jedem Ausgang nur noch 2,2 Watt zur Verfügung, eine Leistung, die nicht ausreicht, um Tablets und größere Smartphones zu laden. Wird nur ein Ausgang verwendet, kann ein iPhone oder auch das iPad zwar geladen werden, allerdings nicht mit der maximal möglichen Geschwindigkeit.

Der 12-Volt-Ausgang hat ebenfalls eine geringe Leistung von 1 Ampere. Der Ausgang ist mit einer leicht wechselbaren 3-Ampere-Sicherung geschützt.

Die Verarbeitung ist gut und für vier Ausgänge ist das Gehäuse erstaunlich kompakt.

Fazit

Eigentlich ein gutes Produkt, würde die Ausgangsleistung der hohen Anzahl an USB-Ausgängen gerecht werden. Wer jedoch viele kleine Geräte gleichzeitig laden will (Fitness-Armbänder, GPS-Uhren, MP3-Player, Navis, …) ist mit dem revolt Kfz-Verteiler gut bedient. Die USB-Buchse kann z.B. genutzt werden, um noch Platz für ein oder zwei weitere USB-Ausgänge zu schaffen. Eingeschränkt empfehlenswert!

Preis

EUR 9,95 € bei Amazon

proporta_carchargerproporta

Car Power Supply

1 x USB   3,8 Watt   98 x 38 mm   Einbautiefe 45 mm

Der einzige Einzellader im Test leistet nur 3,8 Watt und ist damit nicht für das Laden von Tablets oder größeren Smartphones geeignet. Zwar wird selbst ein iPad geladen, allerdings weit ab von der maximal möglichen Geschwindigkeit.

Die Verarbeitung des Produktes ist nur durchschnittlich, eine rote Standard-LED signalisiert das Anliegen der Versorgungsspannung. Für einen Lader mit nur einem USB-Ausgang ist die Bauform ungewöhnlich groß.

Fazit

Mit seiner geringen Ladeleistung, nur einem USB-Ausgang und seiner Bauform wirkt der proporta Car Power Supply in die Jahre gekommen. Auf der proporta-Webseite (Stand 08.09.2014) ist das Produkt als ausverkauft gelistet. Nicht empfehlenswert!

Preis

EUR 5,95 bei proporta

Seiten: 1 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.