Taschenwärmer, Handwärmer, Taschenofen im Test

Mit warmen Händen machen viele Outdoor-Aktivitäten mehr Spaß! Wir haben unterschiedliche Taschenwärmerkonzepte getestet und miteinander verglichen und stellen 8 verschiedene Handwärmer ausführlich vor …

Taschenwärmer Konzepte im Vergleich

Möchte man in der kalten Jahreszeit unterwegs ein GPS-Gerät oder Smartphone bedienen, so hat man zwei Möglichkeiten: man versucht es mit Handschuhen, vorzugsweise Smartphone Handschuhen, zu bedienen und oder man beißt die Zähne zusammen und bedient es mit den nackten Fingern, was meist die bessere Lösung ist. Besonders im zweiten Fall wäre es schön, wenn man auch unterwegs die Gelegenheit hat, seine Finger wieder schnell auf Temperatur zu bringen. Für diesen und andere Anwendungsfälle gibt es sog. Taschenöfen, Handwärmer, Taschenwärmer in unterschiedlichsten Formen und mit unterschiedlichen Energiequellen. Wie unterscheiden sich die Konzepte und welches ist für meine Anforderung das am besten geeignete? Dieser Frage möchten wir mit diesem Vergleichstest eine Antwort liefern.

 

Oxidation

taschenofen_eisen_170Bei der Oxidation von Metallen entsteht eine beachtliche Menge an Reaktionswärme. Handwärmer mit Eisenpulver sind luftdicht verpackt. Mit Öffnen der Verpackung gelangt Luftsauerstoff an das feine Eisenpulver und die chemische Reaktion beginnt. Aktivkohle und Salze dienen zur Reaktions- beschleunigung. Zum Beginnen der Reaktion ist eine Startenergie nötig. Bei Minusgraden muss zunächst durch Kneten und mit Handwärme gestartet werden. Wird der Handwärmer zu kalt, bricht die Reaktion zusammen. Die Energieaus- beute ist beachtlich und wird über einen sehr langen Zeitraum abgegeben. Durch Kneten wird die Reaktion beschleunigt. Leider ist die Reaktion nicht reversibel (zumindest nicht im Handwärmer) und die Hand- wärmer müssen nach ein- maliger Benutzung entsorgt werden.

 

keine Emission
klein und leicht
lange Wärme
Zusatznutzen (Lader)
nur einmal nutzbar
Startwärme nötig
recht teuer

 

 

Akku

taschenofen_akku_170Ein Akku speichert elektrische Energie und kann diese über Heizelemente in Form von Wärme wieder abgeben.

Leider ist selbst bei modernen Lithium-Ionen Akkus die Energiedichte im Vergleich zu anderen Energieträgern nicht sehr hoch, daher haben Akku-Taschenwärmer keine hohe Kapazität.

Der Vorteil ist die besonders einfache Handhabung und der emissionsfreie Betrieb. Die Akku-Taschenwärmer können über jeden USB-Anschluss oder über ein USB-Netzteil geladen werden.

Einige Akku-Taschenwärmer können darüber hinaus die gespeicherte Energie auch wieder an andere Geräte weitergeben und diese unterwegs aufladen. Auch Modelle mit eingebauter Taschenlampe sind verfügbar.

 

keine Emission
preiswert im Betrieb
Unterbrech. möglich
geregelte Temperatur
Zusatznutzen (Lader)
lange Ladezeit
geringe Kapazität

Kristallisation

taschenofen_salz_170Wenn Salze kristallisieren, wird die sog. Kristal-lisationsenergie frei. Einige Salze, z.B. das häufig in Handwärmern genutzte Natriumacetat, schmilzt unter Hitze und löst alle Kristalle. Beim Abkühlen kristallisieren die Salze nicht von alleine aus, sondern bilden eine unterkühlte Schmelze. Durch einen mechanischen Auslösereiz (Knackfrosch) wird die Kristallisation aktiviert, die Wärmeabgabe beginnt. Die Wärmeausbeute ist kurzfristig recht hoch, fällt aber schnell ab. Zum Aufladen muss das Kristallgitter wieder aufgelöst werden. Dazu muss der Handwärmer einige Minuten in kochendem Wasser reaktiviert werden, eine energieaufwendige Sache. Vor allem bei grober Behandlung kann es vorkommen, dass die Kristallisation auch ungewollt startet.

 

keine Emission
schnell viel Wärme
preiswerte Anschaffung
kompliziertes Aufladen
geringe Kapazität

Benzin

taschenofen_benzin_170Benzinbetriebene Handwärmer verbrennen Benzin katalytisch, also ohne offene Flamme. Das Benzin wird in eine Vorratskammer gefüllt, aus der es nach und nach verdampft. Die Benzindämpfe werden an einem Katalysatormaterial verbrannt und entwickeln dabei die über das Metall-gehäuse verteilte Hitze. Die Temperatur ist dabei von unterschiedlichen Faktoren wie z.B. der Sauerstoffzufuhr und der Temperatur selbst abhängig. Daher kann die Temperatur erheblich schwanken oder bei zu wenig Sauerstoff die Verbrennung abbrechen.

Die Unterbrechung der Sauerstoffzufuhr kann auch gezielt zum Löschen des Ofens genutzt werden (z.B. Plastikbeutel). Es wird normales Feuerzeugbenzin verwendet, welches weltweit gut und günstig zu beschaffen ist. Die Energie-dichte von Benzin ist unübertroffen.

sehr hohe Kapazität
hohe Temperatur
schnell neu befüllt
Benzingeruch
teil. schwierig zu füllen
kalt schwer zu starten
Temperaturschwankung

 

Aktivkohle

taschenofen_kohle_170Taschenöfen mit Aktivkohle gibt es bereits sehr lange. Ein Stück Aktivkohle wird in einen mit Glasfaser (Achtung früher Asbest!) ausge- kleideten Brennraum gelegt und von einer oder zwei Seiten angezündet. Die Hitzeentwicklung ist stark von der Sauerstoffzufuhr abhängig und kann enorm hoch werden (Brandgefahr!). Ein spezieller Beutel soll zu viel Sauerstoff verhindern und einen gleichmäßigen Abbrand ermöglichen. Die Hitze kann nur beim Starten reguliert werden, indem man ein, zwei oder sogar drei Stellen anzündet. Die Energiedichte von Kohle ist sehr hoch, auch wenn sie nicht ganz an Benzin heranreicht. Spezielle Aktivkohlestäbchen sind nicht ganz preiswert, aber recht weit verbreitet. Ein großer Nachteil sind stinkende Verbrennungsabgase, welche dem Träger des Taschenofens noch lange in der Nase bleiben.

hohe Kapazität
sehr hohe Temperatur
schnell neu befüllt
Verbrennungsabgase
spezieller Brennstoff
Temperaturschwankung

 

 

Vergleichstest

Gruppenbild von links nach rechts:

Pearl firebag – Semptec (Benzin) – Semptec (Kohle) – ZIPPO – HEIZ-POD – ProIdee Akku – Pearl inFactory – Pearl newgen medicals

taschenwaermer_gruppenbild

Die Kapazität in Wattstunden wurde theoretisch ermittelt, indem die Energiedichte von Lithium-Ionen-Akkus, Benzin, Aktivkohle bzw. die Reaktionsenergie von Oxidation bzw. Salzkistallisation berechnet wurde. Die Werte sind daher nur Näherungswerte, die durch unsere Testreihe jedoch bestätigt wurden! Alle Testkandidaten gleichen ihre Stärken und Schwächen mehr oder weniger aus, daher liegt das Endergebnis aller Produkte nicht weit auseinander, obwohl die Produkte sehr unterschiedlich sind. Wichtiger als das Gesamtergebnis sind daher die persönlichen Anforderungen und Erwartungen an einen guten Taschenwärmer!

 Hersteller
Typ
GewichtHeiz-
fläche
Kapa-
zität
Tempe-
ratur
EmissionBedie-
nung
ZyklenPreis pro LadungSummePreis
ProIdee
Akku
133 g
133
~ 100 cm2
100
~ 14 wh
14
~ 43 °C
43
11300-500
1.5
7,5 Cent
1.5
1,9
1.9
ProIdee
EUR 29,90
Heiz-POD
Akku
72 g
72.5
~ 65 cm2
65
~ 6 wh
6
~ 41,5 °C
41.5
11300-500
1.5
7 Cent
1.4
2,1
2,125
Amazon
EUR 25,99
Zippo
Benzin
90 g
90
~ 160 cm2
160
~ 125 wh
125
~ 50-52 °C
51
23
70-80 (Kopf)
2.5
35 Cent
3.0
2,2
2,1875
Amazon
EUR 21,47

Pearl
Semptec

Kohle
104 g
104
~ 225 cm2
225
~ 50 wh
50
~ 40-80 °C
50
4.53.0beliebig
1.0
32,5 Cent
2.9
2,3
2,3125
Amazon
EUR 9,90

Pearl Firebag
Salz
122 g
122
~ 155 cm2
155
~ 4-5 wh
5
~ 35-50 °C
44
23.5~ 500
1.2
10-15 Cent
2.5
2,6
2,5625
Amazon
EUR 3,99

Pearl newgen medicals
Eisen
31 g
31
~ 80 cm2
80
~ 35 wh
35
~ 40-47 °C
45
11Einweg
5
74,5 Cent
4.5
2,5
2,5
Amazon
EUR 39,00
Pearl
inFactory

Akku
48 g
48.3
~ 82 cm2
82
~ 6 wh
6
~ 41 °C
41
11300-500
1.5
4 Cent
1
3,0*
2,1
Amazon
EUR 24,90
Pearl
Semptec

Benzin
72 g
73
~ 140 cm2
140
~ 150 wh
150
NA44.520-30 (Kopf)
3.5
45 Cent
3.5
5,0**
5
Amazon
-

* Abwertung: von 20 Testgeräten waren 8 Geräte ohne Funktion
** Abwertung: schwer anzündbar und brannte im Test nur wenige Minuten (zwei Testgeräte)

Temperaturen und Laufzeiten

Das folgende Diagramm zeigt den zeitlichen Verlauf der Temperaturentwicklung. Zu beachten ist, dass durch unterschiedliche Materialien und vor allem über unterschiedlich große Oberflächen bei gleicher Temperatur nicht unbedingt die gleiche Energie abgegeben wird. Daher ist vor allem die Heizoberfläche (siehe Tabelle) im Verhältnis zur Temperatur von entscheidender Bedeutung. Die Temperaturen wurden bei + 20 °C Umgebungstemperatur gemessen. Diese Temperatur wird in einer Hosentasche in der Regel problemlos erreicht, so dass die Laufzeiten mit den meisten Herstellerangaben übereinstimmen und realistisch sind.

Nimmt man die Taschenwärmer jedoch bei tiefen Minusgraden aus der Tasche und hält sie stattdessen offen in der Hand, reduzieren sich die Laufzeiten erheblich. Als ausreichend warm wird man unter diesen Bedingungen nur die stärkeren Taschenwärmer empfinden.

 

temp_verlauf_handwaermer

 

Ausführliche Berichte zu allen Taschenwärmern: nächste Seite…

Seiten: 1 2

1 Kommentar zu “Taschenwärmer, Handwärmer, Taschenofen im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.