Test ANKER PowerCore 10000 PD Redux

Wir haben eine weitere USB-C PD Powerbank unserem großen Powerbank-Vergleich hinzugefügt und ausführlich getestet. Die kleine Powerbank zeigt dabei ein erstaunlich breites Einsatzgebiet…

Nach und nach setzt sich, vor allem bei Smartphones, der USB-C Anschluss als neuer Standard gegenüber Micro-USB durch. USB-C ermöglicht in Verbindung mit der PD (PowerDelivery) Spezifikation deutlich höhere Ladeleistungen gegenüber Micro USB. Entsprechend ist es nicht verwunderlich, dass auch die Zubehörhersteller wie z.B. ANKER reagiert haben und immer mehr leistungsfähige USB-C PD Powerbanks auf den Markt bringen. Die Herausforderung ist es, eine deutlich höhere Leistung aus einer kleinen Powerbank zu ziehen, als das noch vor Jahren üblich bzw. nötig war. Mit diesem Test der ANKER PowerCore 10000 PD Redux zeigen wir, wie gut es dem Hersteller gelingt eine handliche Powerbank mit der nötigen Leistung anzubieten.

ANKER PowerCore 10000 PD Redux Gehäuse, Anschlüsse und Lieferumfang

Die vollständigen technischen Daten der ANKER PowerCore 10000 PD Redux haben wir in unserem Powerbank-Vergleich aufgelistet, dort können die Daten mit vielen alternativen Powerbanks verglichen werden.

Das Gewicht unter 200 Gramm sowie die handliche Form mit abgerundeten Ecken macht die ANKER PowerCore 10000 PD Redux zu einem echten Handschmeichler, welcher auch gut in einer Hosentasche Platz findet. Das Gehäuse ist zwar aus Kunststoff, wirkt aber durch die feine Strukturierung sowie die tadellose Verarbeitung durchaus hochwertig.

Lieferumfang

Im Lieferumfang befindet sich ein USB-C zu USB-C Kabel sowie eine praktische Transporttasche. Auch wenn die meisten Nutzer bereits Kabel ohne Ende haben, würden wir uns wünschen, dass zumindest noch ein USB-C zu USB-A und ein USB-A zu Mirco-USB Kabel (oder Adapter) beiliegen würde. Allerdings ist der Lieferumfang mittlerweile typisch für die Hersteller von Powerbanks. Die Zeiten, in denen der Nutzer noch umfangreiche Adapter und Kabel im Lieferumfang vorgefunden hat, scheinen vorüber zu sein.

Bedienung

Die Powerbank schaltet sich beim Einstecken eines Verbrauchers automatisch ein, kann jedoch alternativ auch über den Taster aktiviert werden. Vier blaue LEDs zeigen den Ladezustand des internen Akkus an.

Die Powerbank schaltet sich beim Unterschreiten eines minimalen Ladestroms von 50mA automatisch ab um angeschlossene Geräte nicht dauerhaft zu überladen. Da kleine Verbraucher z.B. Smartwatches, Fitnesstracker oder Messgeräte aber durchaus auch weniger als 50mA Ladestrom ziehen (vor allem am Ende der Ladephase) kann es durch die automatische Abschaltung zur unvollständigen und unmöglichen Ladung kommen. Um dieses Problem (welches die meisten Powerbanks haben) zu umgehen, kann die ANKER PowerCore 10000 PD Redux in einen Modus versetzt werden, beim dem die automatische Abschaltung für zwei Stunden deaktiviert wird. Ein kurzer zweiter Klick auf die Taste aktiviert diesen LowCurrent Modus, was an einer grünen LED zu erkennen ist. Kleinstverbraucher lassen sich nun zwei Stunden ohne Abschaltung laden, was in der Regel für eine vollständige Ladung reicht. Ein wirklich gutes Feature, was nur wenige Powerbanks zu bieten haben!

Noch besser wäre es allerdings, wenn neben dem 2-Stunden Modus auch noch die Möglichkeit bestehen würde, den Ausgang manuell dauerhaft zu aktivieren. Denn will man z.B. ein Messinstrument mit weniger als 50mA Stromaufnahme für mehr als zwei Stunden mit Energie versorgen, scheitert man mit der PowerCore 10000 PD Redux Powerbank genauso wie mit den allermeisten Produkten der Mitbewerber. Es gibt nur noch sehr wenige Powerbanks auf dem Markt, die sich manuell dauerhaft einschalten lassen.

Werbung

Anschlüsse und Leistung

Die ANKER PowerCore 10000 PD Redux verfügt über zwei Anschlüsse, eine USB-C PD Buchse sowie eine USB-A Buchse. Die Anschlüsse haben die folgenden Spezifikationen:

Die Ausgangsleistungen entsprechen dem Datenblatt bzw. werden übertroffen. Beide Ausgänge können auch parallel verwendet werden, allerdings ist in diesem Fall der USB-C Ausgang auf 5 Volt beschränkt! Die maximale Ausgangsleistung beträgt 18,5 Watt und wird sowohl über USB-C mit ca. 15V und 1,25A als auch über beide Ausgänge in Summe mit ca. 5V und 3,7A erreicht.

 

Kapazität und Spannungslage

In der Powerbank sind zwei LG 21700 Zellen (Typ 18500) verbaut. Die Kapazität laut Datenblatt beträgt daher 10000mAh bzw. 36,3 Wattstunden. Durch die Spannungswandlung sowie Übergangswiderstände an Buchsen und Kabeln ist nutz- bzw. messbare Kapazität generell geringer. Wir haben folgende Kapazitäten gemessen:

Die Kapazität liegt damit innerhalb der Erwartungen des Datenblattes.  Selbst bei maximaler Ausgangsleistung beträgt die Kapazität immerhin noch knapp 82 Prozent der Nennkapazität. Für eine kleine Powerbank mit nur zwei Zellen ist die Energiedichte hoch. Die Ausgangsspannung bleibt auch bei höheren Strömen deutlich über 5 Volt und garantiert damit eine schnelle Ladung.

Die Kapazität von ca. 30 Wattstunden reicht aus um die meisten Smartphones 2-3 x vollständig zu laden. Beispiel: das iPhone X hat eine Akkukapazität von 10,35 Wattstunden. Da bei Umwandlung und Speicherung Energie verloren geht (Wärme) wird zur vollständigen Ladung ca. 1,3 x die Akkukapazität benötigt.

  • 10,35 * 1,3 = 13,5 Wattstunden werden für eine vollständige Ladung benötigt
  • 30 Wattstunden in der Powerbank / 13,5 Wattstunden = 2,2 x kann das iPhone X vollständig geladen werden

Dank USB-C PD können aber auch größere Verbraucher wird Tables und sogar Laptops geladen werden. Das Mircosoft Surface Book 2 (siehe Bild) hat eine Kapazität von 69 Wattstunden. Für die Ladung werden daher 69 * 1,3 = 89,7 Wattstunden benötigt. Die PowerCore 10000 PD Redux kann das Laptop also zu ca. 1/3 laden und damit die Laufzeit um viele Stunden verlängern.

Powerbank aufladen

Die ANKER PowerCore 10000 PD Redux kann über die USB-C Buchse geladen werden. Die Powerbank kann, ein passendes Ladegerät vorausgesetzt über USB-C Power Delivery geladen werden. Alternativ ist auch eine normale Ladung über 5 Volt USB möglich.

Die Ladezeiten über PowerDelivery liegen unter drei Stunden, was zwar ein guter, aber kein überragender Wert ist. Die Ladung beginnt mit reduzierter Leistung, vermutlich um den Akku zu schonen. Die Ladezeiten über die normale 5-Volt USB Spezifikation liegen über 8 Stunden. Der Vergleich zwischen 5,0 Volt (Standard) und 5,3 Volt (gute Netzteile) zeigt, dass eine stabile und hohe Spannung die Ladezeit messbar verkürzen kann.

Fazit

Der Formfaktor der ANKER PowerCore 10000 PD Redux  verbunden mit einer sehr hochwertigen Verarbeitung konnte uns in der praktischen Anwendung voll überzeugen! Dank speziellem LowCurrent Modus sowie USB-C PD hat die Powerbank ein breites Einsatzgebiet von kleinsten Verbrauchern wie Smartwatches bis bin zu Laptops mit USB-C Anschluss. Die ANKER PowerCore 10000 PD Redux ist eine besondere Empfehlung für alle, die eine besonders kompakte USB-C PD Powerbank sucht oder mit anderen Powerbanks bisher Probleme hatten Kleinstverbraucher vollständig zu laden.

Preis

Die ANKER PowerCroe 10000 PD Redux kostet EUR 39,99 € bei Amazon und ist damit kein Schnäppchen aber für eine USB-C PD Powerbank preislich noch im einem guten Rahmen. (Hinweis: der Preis wird dynamisch bei Amazon ausgelesen und kann z.B. bei Werbeaktionen abweichsen. Aktuell z.B. (Stand 12/2019) kostet die Powerbank nur 29,90 EUR).


Unterstütze uns


pocketnavigation.de ist unabhängig und versucht sich durch Werbung und die Unterstützung seiner Leser zu finanzieren. Um die Webseite täglich mit neuen News und Testberichten rund um das Thema GPS-Navigation aktuell zu halten, investieren wir viel Zeit und Herzblut. Wenn Dir gefällt, was Du liest und siehst, würden wir uns freuen, wenn Du unsere Arbeit unterstützt. Dazu gibt es die folgenden Möglichkeiten:

Per PayPal


Sende uns einen beliebigen Betrag auf unser PayPal Konto. Dabei ist es egal, ob Du 10 Cent, 1 Euro oder 10 Euro überweist. Jeder Betrag hilft dabei, unsere Arbeit auch weiterhin im gewohnten Umfang anbieten zu können.



Kauf über Amazon


Nutze für Deinen nächsten Einkauf bei Amazon.de unseren Partnerlink. Dadurch erhalten wir nach Deiner Bestellung automatisch eine kleine Provision, ohne dass Du zusätzlich etwas dafür tun oder investieren musst.




Kauf über ebay


Auch mit einem Einkauf über unseren ebay Partnerlink kannst Du uns unterstützen. Bei ebay findest Du viele der auf pocketnavigation.de vorgestellten Produkte neu aber auch gebraucht und kannst dabei sogar richtige Schnäppchen machen.



Weitersagen


Wenn Du anderen von unserer Webseite erzählst oder den Link zu unserer Webseite auf Facebook, Twitter oder per E-Mail teilst, machst Du pocketnavigtion.de bekannter und unterstützt uns damit ebenfalls.




Nutzung unsere Android Apps


Nutze unsere Android Apps und schreibe eine gute Bewertung:
Android Apps von pocketnavigation.de bei google Play.
Wir bieten Apps zum Preisvergleich von Tankstellen, zur Warnung vor POIs/Blitzern sowie für die Suche nach Camping- und Stellplätzen!


..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.