Garmin Edge 810

Garmin Edge 810

Das Edge 810 ist ein Fahrradnavigationssystem und ein Radcomputer in einem. Mit ihm verliert man beim Rennradfahren oder Mountainbiken nie das Ziel aus den Augen und zudem zeichnet er alle Daten auf und stellt diese auf dem Farb-Touchscreen dar.

Garmin Edge 810
Garmin Edge 810

Technische Daten

Hardware:
Abmessungen:51 x 93 x 25 mm
Gewicht:98 g
Schutzklasse:IPX7
CPU:unbekannt
GPS:unbekannt
WAAS-EGNOS:Nein
Galileo:Nein
Glonass:Ja
Display:resistiv
Displaygröße:2,6 Zoll
Displayauflösung:160 x 240
Magnetischer Kompass:Nein
Barometer:Ja
Schnittstellen:
  • USB 2.0
  • Bluetooth
  • ANT+
Stromversorgung:eingebauter Akku Li-Ion
Akkulaufzeit:17 hour
Interner Speicher:0.1025390625 GB
Speicherkarte:MicroSD
Hardwaretasten:Ja2
Walkie Talkie (PMR 446):Nein
Taschenlampe:Nein
Betriebssystem:Proprietär
Trageschlaufe mögl.:Nein
Amazon Preis:EUR 0.00
Karten:
Hersteller:
  • Garmin
3D-Ansicht:keine
Karten im Lieferumfang:Basemap
Optionale Karten:Weltweite City Navigator Karten, Weltweiter Seekarten, Topografische Karten: Deutschland, Niederlande, Großbritanien, Frankreich, Schweiz, Irland, BENELUX, Tschechien, Dänemark, Finland, Ungarn, Tirol, Norwegen, Italien, Slowakei, Spanien, Schweden, USA, Kanada, Chile, Isreal, Marokko, Tunesien, Australien, Neuseeland, Süd Afrika, Garmin cityXplorer Karten
Kartenart:
  • Rasterkarten
  • Vektorkarten
  • Satellitenkarten
SRTM-Daten:Nein
GeoCaching:
Paperless:Nein
Field Notes:Nein
Statistik:Nein
Userlogs:Nein
Bilder:Nein
Wegpunkte, Routen & Tracks:
Wegpunkte:Ja200
Wegpunktprojektion:Nein
Wegpunktmittelung:Nein
Tracks:Ja
Trackinterval:Nein
Routen:JaDurch Speicherplatz begrenzt
Autom. Routenber.:Ja
Sonstige Funktionen:
Kfz-Navigation:Nein
Entfernung zwi. 2 Koord.:Nein
Schnittpunkt zweier Geraden:Nein
Koordinaten-Projektion:Nein
Sprachausgabe:Nein
Gruppennavigation:Nein
Mann über Bord:Nein
Flächenberechnung:Nein
Rechner:Nein
Kalender:Nein
Sonne & Mond:Nein
Stoppuhr:Nein
Jagen & Angeln:Nein
Kalorienzähler:Ja
Taschenlampe (Software):Nein
Timer:Ja
Trainings-Funktionen:Ja
Auswertung:Jaüber Garmin Connect
Lieferumfang & Zubehör:
Fahrradhalterung:Ja
Autohalter:Nein
Kfz-Ladekabel:Nein
Netzladekabel:Ja
USB-Kabel:Ja
Handbuch:Ja
Tasche:Nein
Stift:Nein
Preis & Links:

Produkt Medien

Bilder

Garmin Edge 810

Garmin_Edge_810_Vergleich_01

Garmin Edge 810

Garmin_Edge_810_Vergleich_02

Garmin Edge 810

Garmin_Edge_810_Vergleich_04

Garmin Edge 810

Garmin_Edge_810_Vergleich_03

Videos

Erfahrungsberichte 6 Erfahrungsberichte

  1. Ich darf von meinem ca. 4-wöchigen Test wie folgt berichten:

    ALLGEMEIN:

    – bisher keine Erfahrung mit Fahrrad-Navi, jedoch seit 9 Jahren Pkw-Festeinbau „erfahren“
    – benutzt für Straßen-und Fahrradwege süw-westlich von Köln

    POSITIV:

    – klasse Aero-Halterung, sehr stabil auch bei unebener Fahrbahn
    – GPS Signal sehr genau
    – Temeratur- und Höhenmeter Angaben verläßlich
    – simples Aufzeichnen von Touren, mit/ohne Zwischenstrecken einfach
    – upload von Touren sehr detailgetreu

    NEGATIV:

    – Bedienerführung schlecht, nicht intuitiv
    – Umschalten Straßenführung innerorts zu langsam. Nicht selten mußte ich stehenbleiben, bis Gerät erkannt hat, daß ich abgebogen bin
    – Navi-Führung bei starker Sonne schlecht abzulesen
    – plötzliches Anzeigen „Ausschalten nach 14 Sek.“ obwohl inmitten einer geführten Route – mußte Abschaltvorgang während der Fahrt mehrfach abbrechen
    – jede 4 Route hochgeladene Route über gpsies.com erkennt Navi nicht an
    – Routenführung nach Hause hat mich innerorts 3 x im Kreis geführt und scheint Autostraßen eindeutig zu bevorzugen, Einbahnstraßen und Radwege zu ignorieren

    FAZIT:

    Ist für absolut Ortsunkundige eine mögliche Erleichterung einen Weg zu finden. Allerdings darauf sich zu verlassen würde ich mich nicht. Gerät wird von mir nicht gekauft, ich sehe mich nach anderen Fabrikaten um.

  2. Vorab, ich habe bisher noch nie ein Navi fürs Radfahren benutzt, bisher hat alles ganz gut ins Handy in diverse Apps gepasst. Nur mein Handy schnall ich mir nicht auf den Lenker und mit der Akkulaufzeit ist es dann auch so ne Sache. Also ging die Suche los und ist auch noch nicht abgeschlossen. Ich brauche kein Navi, das mich von A nach B bringt, für den Fall dass ich mich wirklich nicht mehr auskenne gibt’s immer noch den Ausweg übers Handy, daher wurde diese Funktion nicht wirklich getestet, außer mal zum Trackstartpunkt Navigieren lassen. OK eine Straße weiter, war nicht wirklich eine Herausforderung. Mir geht’s in erster Linie darum, dass ich Mir vorher am Rechner ne Runde zusammenklicken kann und dann diese bequem nachfahren kann. Daher habe ich mich im Vorhinein schon ein wenig mit Basecamp (der Software von Garmin) beschäftigt und mir ein paar Runden die ich kenne und neue zusammengestellt. Ich habe mir hierzu noch die Maps von openmtbmap.org bezogen, da ich nicht vorhabe mir für das Garmin irgendwelche Karten zu kaufen, warum also dann mit diesen testen.
    Die Bedienung von Basecamp ist, … naja sagen wir mal gewöhnugsbedürftig aber irgendwann klappts dann auch mir den Tracks, oder man lädst sich z.b. bei gpsies.com gleich welche runter und importiert diese.
    Dann kam das Paket. Sehr positive überrascht war ich, dass es sich bei dem Paket, welches man bereit gestellt bekommt um das Große Paket (siehe Amazon) incl. Europakarte, Trittfrequenzsensor, Herzfrequenzbrustgurt und dem Aerohalter handelt.
    Als ersten Schritt habe ich dem Gerät die neue Firmware (3.6) und die openmtbmap verpaßt und die Tracks auf die SDKarte geschoben. Leider erkennt das Gerät diese nur wenn sie auch im internen Speicher liegen von dort kann man sie dann auch nur wieder vom Gerät aus löschen, nicht mit Basecamp, also aufpassen was man alles hoch schiebt. Die Karten und die Aufzeichnungen liegen dann wieder auf der SD, also muss man immer das Gerät an den Rechner hängen und kann nicht einfach nur die SD in den Rechner schieben, gibt schlimmeres. Als nächstes war dann das montieren an der Reihe. Leider war der Trittfrequenzsensor nicht komplett (ohne Magnet) so dass ich diesen dann in der Box gelassen habe. Der Herzfrequenzsensor funktioniert, diesen habe ich aber beim Radfahren aus Hygienischen Gründen bei Testgeräten nicht benutzt. Ich habe zuerst die normale Halterung für den Vorbau (am MTB) benutzt und bin eine kurze Testrunde gefahren um mal Werte im Gerät zu haben. Diese Halterung sagt mir aber absolut nicht zu, da man einfach wenn man sich auf das Gerät konzentriert (auch wenn‘s nur kurz die Karte anschauen ist) einfach zu abgelenkt ist, da ist die Aerohalterung schon wesentlich angenehmer, so hat man alles einigermaßen im Blickfeld und die habe ich dann auch direkt dann montiert.
    Das Display ist sowohl im Dunkeln wie im Hellen ganz gut zu erkennen, Probleme mit Spiegelungen hatte ich jetzt nicht, das hängt evtl. auch am Winkel wie das Gerät montiert ist. Es hat halt nur 2,6“ und wer ein Smartphone gewohnt ist wird wie ich erst mal die Nase rümpfen, aber man erkennt eigentlich alles was man braucht. Und auch das Touch funktioniert einwandfrei.
    Nach einigen Spielereien habe ich mir meine Anzeigen auch so eingestellt dass man das wichtige alles auf den verschiedenen Seiten (die auch autom. Wechseln können) angezeigt bekommt. Meist habe ich aber nur die Kartenansicht an gehabt (mit eingeblendeter Geschwindigkeit und „Navigation“)  
    Ich benutzte nur ein Profil (man kann hier mehrere Profile anlegen) Wenn man nun seinen Track ausgewählt hat und LOS legen will bietet einem das Gerät an einen zum Startpunkt zu führen, wenn man will. Befindet man sich (dann) am Startpunkt des Tracks kann‘s losgehen, vergisst man die Aufzeichnung zu starten wird man dran erinnert sobald eine Bewegung erkannt wird (je nach Einstellung mehrmals oder nur einmal). Auf der Karte wird einem in Farbe der Track angezeigt und an Stellen an denen sich die Strecke ändern könnte (Abzweigung, Kreuzung Kurve usw.) wird ein Pfeil über die Strecke gelegt wie es weiter geht und zusätzlich wird ggf. auch noch ein Straßenname o.ä. eingeblendet. Verlässt man nun aber die Strecke, dann kommt die Meldung Streckenabweichung und genau hier fing dann das erste Problem bei mir an, die Karte blieb an der Stelle an der ich abgewichen bin (zu früh abgebogen und einen parallelen Weg genommen) stehen und ich war auf mich selbst gestellt zur Strecke zurück zu finden, erst als ich wieder an der Strecke ankam lief die Karte weiter, ob das nun Zufall war oder ein Fehler kann ich nicht mehr nachvollziehen.
    Das GPS funktionierte auch meist ganz gut, wurde schnell gefunden und hat die Position auch recht genau angezeigt nur im Wald hat es dann mehrmals den Kontakt verloren. Hier habe ich dann mit dem Handy gegengecheckt, dieses hatte weiterhin die richtige Position. Auch war es nicht dauerhaft (trotz größerem Waldstück) und auch nicht bei jedem Wald.
    Theoretisch könnte man nun das Gerät auch noch mit dem Handy koppeln und die Daten direkt online übertragen, ja, geht, hab ich aber nur getestet ob‘s geht und dann wieder ausgeschalten. Zuhause angekommen kann man nun die Aufzeichnung in Basecamp laden oder auf andere Dienste zum Archivieren übertragen, da Basecamp auch hier nicht wirklich sehr komfortabel ist.
    Der Akku hält auch mit eingeschalteter Beleuchtung sehr lange (diese kann man bequem über den Powerschalten einstellen) Ob die 17h die Garmin angibt zu erreichen sind weiß ich nicht, aber eine normale Tagestour sollte keine Probleme darstellen und zur Not kann man über USB ja auch eine Powerbank anschließen. Für meine Zwecke absolut ausreichend.
    Ich habe den Garmin noch zusätzlich als GPS-Tracker auf eine Fototour mitgenommen um später die Bilder mit der gpx-Datei Geotaggen zu können, leider hat er hier total versagt. Er war den ganzen Tag in der Hosentasche und hat leider andauernd das Signal verloren. Das Handy daneben hat die Strecke ohne Probleme aufgezeichnet. Evtl. Funktioniert es ja in der Brust oder Jackentasche, wenn man auch mal was anderes damit machen will.

    FAZIT

    Ich bin noch nicht ganz überzeugt ob ich das Geld ausgeben will. Oder ob ich mir evtl. doch ein anderes Gerät anschaffen werde. Der 1000er reizt wegen der Displaygröße schreckt aber vom Preis total ab. Das Touring ist wesentlich günstiger bietet aber auch etwas weniger.  Ich weiß es noch nicht und werde noch weiter testen.

Schreibe einen Kommentar zu Rainer Fischer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerten Sie das Gerät