Garmin nüvi 55LMT

Garmin nüvi 55LMT

Garmins kleinstes Modell der neuen Essential-Serie führt auf einem 5 Zoll Display durch Zentraleuropa. Gegenüber den anderen Modellen der Serie fehlt dem nüvi 55LMT vor allem die Anschlussmöglichkeit für eine Rückfahrkamera sowie der Zugriff auf Foursquare POIs.

Technische Daten

Hardware:
Abmessungen:139 x 86 x 20 mm
Gewicht:180 g
Schutzklasse:keine
Sensoren:
  • Keine
Display:resistiv
Displaygröße:5,0 Zoll
Auflösung:480 x 272
Schnittstellen:
  • USB 2.0
Audio & Video:
  • Lautsprecher
Anschluss:miniUSB
Akkulaufzeit:120 min
RAM:unbekannt
Interner Speicher:4 GB
Speicherkarte:MicroSD
TMC:Ja
Hardwaretasten:Nein
Handschuhbedienung:Nein
Allgemein:
Betriebssystem:Linux
Marktstart:04/2015
Amazon Preis:EUR 99.75
Karten:
Hersteller:HERE
Kartendatum:siehe Kartenabo
Optionale Karten:
  • Europa
  • USA
  • Canada
  • Mittelamerika
  • Südamerika
  • Süd-Afrika
  • Golf-Staaten
  • Australien
  • Indien
Fußgängerkarten:Nein
Topo-Karten:JaGarmin Topo
Kartenabo:
  • Live-Time
Lieferumfang & Zubehör:
Halterungen:
  • Autohalterung
Autohalter:passiv
Kfz-Ladekabel:Ja
TMC-Antenne:Integriert im Ladekabel
Netzkabel mit offenen Enden:Nein
Netzladekabel:Nein
USB-Kabel:Ja
Speicherkarte:Nein
Handbuch:Nein
Tasche:Nein
Stift:Nein
Fernbedienung:Nein
Optionales Zubehör:
  • Alternative Halterungen
  • Tasche
  • BC30 Rückfahrkamera
Visuelle Zielführung:
2D Karte:Ja
Karte norden:Ja
3D Karte:Ja
Hochformat:Ja
Pfeilansicht:Nein
Nachtansicht:Ja
Tunnelmodus:Ja
Zoomverh. einstellbar:Nein
Höhenmodell:Nein
Spurassistent:passiv
Reality View:Ja
3D-Gebäude:Nein
Schilderanzeige:Ja
Warnschilder:Nein
Infofelder:
  • Ankunftszeit
  • Zwischenziel
  • Reststrecke
  • Uhrzeit
  • Geschwindigkeit
  • Höhe
  • Akku
  • Straße
  • Richtung
Infofelder anpassbar:Ja
Kartenfarben:Ja
Akustische Zielführung:
Sprachausgabe:Ja
Stimmenauswahl:
  • 2 männliche
  • 2 weibliche
Spaßstimme:optional verfügbar
Text-to-Speech:
  • Straßennamen
  • Ortsnamen
  • Schilder
Natural Guidance:Ja
Geschw. abhängige Lauts.:Nein
Routing:
Routenplanung:Ja
Routenoptimierung:Ja
Kurvenreiche Strecken:Nein
Verschieben von Routen:Nein
Profile:
  • Kfz
  • Fußgänger
Routenausschluss:
  • Autobahn
  • Fähre
  • Maut
  • Strecke vorraus
  • Straßen
  • Gebiete
  • unbefestigte Straßen
  • Fahrgem. Spuren
Routenarten:
  • schnell
  • kurz
  • ökonomisch
  • luftline
Staumeidung:
  • NAVTEQ-Traffic TMC
Histor. Verkehrsdaten:Ja
Alternative Routen:Ja
Zieleingabe:
Spracheingabe:Nein
Zieleingabe:
  • Adresse
  • Koordinate
  • GoHome
  • Favoriten
  • Letzte Ziele
  • aus Karte
Umkreissuche:
  • Standort
  • Ziel
  • entlang der Route
Extras:
Sprachsteuerung:Nein
Geschw. Warnung:
  • akustisch
  • visuell
Fahrtzeitwarnung:Nein
Tempo Limit:Nein
Reisecomputer:Ja
Benutzerprofile:Nein
Tracks:Ja
Flottenmanagment:Nein
Apps:
  • Kraftstoffverbrauch
  • Ökopunkte
Reiseführer (offline):Nein
POIbase:Ja
Onlinedienste:
  • Keine
Diebstahlsicherung:Nein
Smart Notifications:Nein
Dashcam-Funktionen:Nein
Bezugsquelle & Links:

Produkt Medien

Bilder

Garmin nüvi 55LMT

Garmin-nüvi-57LMT-Vergleich-06

Garmin nüvi 55LMT

Garmin-nüvi-57LMT-Vergleich-01

Garmin nüvi 55LMT

Garmin-nüvi-57LMT-Vergleich-02

Garmin nüvi 55LMT

Garmin-nüvi-57LMT-Vergleich-03

Garmin nüvi 55LMT

Garmin-nüvi-57LMT-Vergleich-05

Garmin nüvi 55LMT

Garmin-nüvi-57LMT-Vergleich-04

Videos

Erfahrungsberichte Ein Erfahrungsbericht

  1. Einführung:

    Als langjähriger Nutzer mehrerer NavGear-Navis (Pearl), mit denen ich auch ganz gut klar kam, steht nun die Anschaffung eines aktuellen Gerätes an. Da sowohl TomTom als auch Garmin ein ‘lebenslanges Kartenupdate’ anbieten, nutzte ich die von ‘pocketnavigation.de’ angebotene Möglichkeit ein aktuelles Gerät zu testen. Die Auswahl fiel auf ein Garmin nüvi 55 LMT mit Karten von Centraleuropa (22 Länder), Lifetime Kartenupdate und Verkehrsfunklizenz (TMC+).

    Lieferumfang:

    Die gelieferte Box enthält neben dem Navi selbst eine sehr rudimentäre Kurzeinführung, die üblichen mehrsprachigen Warnhinweise, ein USB-Kabel, eine Halterung für die Windschutzscheibe und ein Auto-Ladekabel, das gleichzeitig als Antenne (TMC+)für die Verkehrshinweise dient. Das Gehäuse aus Kunststoff macht einen soliden Eindruck.
    Die enthaltenen Karten mit Datum 2015 stellten sich zumindest für Deutschland als sehr aktuell heraus. Eine Strasse, die erst vor ca. 3 Monaten eröffnet wurde, ist bereits vorhanden.
    Von dem vorhandenen internen Speicher (3,52 GB) sind noch 615 MB frei. Zur Speichererweiterung kann eine Mikro-SD-Karte eingesteckt werden. Ausserdem gibt es noch einen Mini-USB-Anschluss zur Akkuaufladung bzw. Verbindung zum PC.

    Erste Erfahrungen:

    Das Gerät ist innerhalb von wenigen Sekunden betriebsbereit und bereits voll aufgeladen. Da im Haus kein GPS-Signal gefunden wird, wird automatisch eine Simulation angeboten. Mit der vorhandenen Erfahrung ist die Bedienung intuitiv. Die Darstellung auf dem Bildschirm ist klar und gut sichtbar.

    Nach dem empfohlenen Anschluss an den PC erfolgt dort zuerst die Installation von ‘Garmin Express’ auf dem PC und anschliessend die Anzeige von Updates, Erweiterungen und der Download eines Handbuchs.

    Der Update, angezeigt war 1 Minute, war tatsächlich schnell erledigt. Für spezielle Einstellungen des Navis bzw. Bedienungsmöglichkeiten empfiehlt es sich, zumindest in Teilen das Handbuch genauer anzusehen.

    Bedienung:

    Die Bedienung des Nüvi erfolgt ausschliesslich über den exact funktionierenden Touchscreen (sowohl per eingeblendeten Tasten, als auch durch Gesten). Bei Eingaben von Adressen werden bereits während des Schreibens mögliche Ziele angeboten, die Reihenfolge dabei ist allerdings nicht immer schlüssig. Das ausgewählte Ziel wird aber schnell auf der Karte angezeigt, die Route (auch bei Simulation) schnell errechnet.

    Die von ‘pocketnavigation’ vorgegebene Standardroute wird innerhalb von ca. 60 sec angezeigt. Eine knapp 1000 km Route von Düsseldorf in ein winziges Dorf in Südfrankreich (mit Zwischenstation) benötigt kaum mehr als 60 sec.

    Ziele können per Adresseingabe, ‘letzte Ziele’, Favoriten, POIs oder direkt auf der Karte per Fingertipp eingegeben werden. Zwischenziele werden in der gleichen Art schon während der Planung hinzugefügt. Für die Kartendarstellung steht eine grössere Auswahl von Kartenlayouts (entsprechend dem Papierlayout in den verschiedenen europäischen Ländern) zur Verfügung. Tag/Nacht-Umstellung kann automatisch erfolgen, oder fest eingestellt werden.

    Zur Routenplanung steht die Auswahl ‘schnell’, ‘kurz’, ‘ökonomisch’ und ‘Luftlinie’ (für Offroad) zur Verfügung. Für mögliche Anpassungen während der Fahrt, z. B. Helligkeit, Lautstärke, Routenänderung, …., kann ein Menu mit bis zu 8 Auswahlen konfiguriert werden.

    Die Akkuaufladung erfolgt auch per USB am Notebook sehr schnell.

    Navigation:

    Die Kartendarstellung bietet neben 2D/3D-Darstellung und Tag/Nacht-Festlegung noch Autozoom und eine Festlegung von mehr oder weniger Details.

    An Visuellen Hilfen finden sich Spurassistent, Einblendung von Kreuzungen oder Ausfahrten (nur Hauptverkehrsstrassen / Autobahnen) als ‘traffic splitscreen’. Bis zu drei POI-Kategorien (Tankstelle, Parkplatz,…) können vorab ausgewählt und während der Navigation eingeblendet werden. Ausserdem wird immer das aktuelle Tempo, sowie ein mögliches Tempolimit angezeigt. Zusätzlich hat man eine variable Anzeige (z.B. Ankunftzeit). Zu dem gerade aktuellen Standort gibt es die Anzeigemöglichkeit von hunderten weiteren POIs.

    Bei Verkehrsbehinderungen die in TMC+ bekannt sind, wird eine automatisch erstellte Alternativroute angeboten. Die Anzeige und Auswahl dazu erfolgt im Splitscreen. Manuell kann aber auch die Route für bestimmte Strassenabschnitte gesperrt und eine Umleitung ermittelt werden. Die Auswahl erfolgt nach Entfernungen (z.B. nächste 5 km) oder Strassennamen bzw. Strassenabschnitte. Eine gewisse Einarbeitung ist m. E. dafür notwendig, das als PDF gelieferte Handbuch ist nicht unbedingt verständlich.

    Zusätzliche Funktionen:

    Über das Icon ‘Apps’ kommt man zu folgenden Auswahlmöglichkeiten:
    – ‘Hilfe’ – online Benutzerhandbuch
    – ‘Rückfahrkamera’ – Anschlussmöglichkeit einer Funk-Kammera
    – ‘ecoRoute’ – weitere Auswahl für Spritverbrauch, Fahrverhalten, Fahrtkosten, gefahrene Strecken, allg. Fahrtipps
    – ‘Routenplanung’ – Routen planen und speichern
    – ‘Verkehrslage’ – hierzu muss das Auto-Ladekabel angeschlossen sein.
    – ‘Wo war ich?’ – bisherige Ziele nach Datum sortiert

    Laut Handbuch können auch eigene Daten (Routen, Karten, Wegpunkte, POIs) geladen werden, dies wurde aber nicht von mir getestet.

    Über Garmin Express kann auch Garmin BaseCamp auf dem Computer installiert und genutzt werden.

    Gesamtbewertung:

    Für das Preis-/Leistungsverhältnis ein sehr akzeptables Gerät mit vielen individuell einstellbaren Möglichkeiten. Schnelle Zielsuche und gute Navigation haben mich überzeugt. Innerhalb einer Stadt mit bekannten Strassenführungen lassen sich zwar teilweise günstigere Strecken finden, die vom Navi gefundenen Routen sind aber durchaus akzeptabel.

    Gegenüber dem bisherigen Navi ist die Bedienung intuitiver, das Tempo zur Erkennung der Satelliten und die Routenberechnung schneller. Alles in Allem hat mich der Test überzeugt.

Schreibe einen Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerten Sie das Gerät