TomTom PRO 5150 TRUCK LIVE

TomTom PRO 5150 TRUCK LIVE

Das TomTom PRO 5150 Truck LIVE ist auf die Ansprüche von LKW-Fahrern ausgelegt und zeigt auf Fahrzeugabmessungen und das Transportgut optimierte Routen an. Zudem hilft TomTom Traffic dabei Staus zu erkennen und zu umfahren.

TomTom PRO 5150 TRUCK LIVE
TomTom PRO 5150 TRUCK LIVE

Technische Daten

Hardware:
Abmessungen:143 x 89 x 19 mm
Gewicht:260 g
Schutzklasse:keine
CPU:ARM 11 500 Mhz
GPS:unbekannt
Online-Verbindung:eingebaute SIM-Karte
Sensoren:
  • Keine
Display:kapazitiv
Displaygröße:5,0 Zoll
Auflösung:480 x 272
Schnittstellen:
  • USB 2.0
  • Bluetooth
  • GSM
Audio & Video:
  • Lautsprecher
  • Bluetooth Freisprechen
Akku:Lithium-Ionen
Anschluss:proprietär
Akkulaufzeit:120 min
RAM:128 MB
Interner Speicher:8 GB
Speicherkarte:MicroSD
TMC:Jaoptional
Hardwaretasten:Nein
Handschuhbedienung:Nein
Allgemein:
Betriebssystem:Linux
Software Version:Navcore 3
Marktstart:09/2012
Amazon Preis:EUR 0.00
Karten:
Kartendatum:siehe Kartenabo
Optionale Karten:
  • Europa
  • Südamerika
  • Afrika
  • Golf-Staaten
  • Australien
  • Indien
Fußgängerkarten:Nein
Topo-Karten:Nein
Kartenabo:
  • Live-Time
  • Latetest Map Garantie
Lieferumfang & Zubehör:
Halterungen:
  • Autohalterung
Autohalter:passiv
Kfz-Ladekabel:Ja
Netzkabel mit offenen Enden:Nein
Netzladekabel:Nein
USB-Kabel:Ja
Speicherkarte:Nein
Handbuch:Nein
Tasche:Nein
Stift:Nein
Fernbedienung:Nein
Onlinedienste:
  • 1 Jahr inklusive
Optionales Zubehör:
  • RDS-TMC Empfänger, Home Charger, Fast Charger, Schutzfolien, diverse Taschen, Einbaukits
Visuelle Zielführung:
2D Karte:Ja
Karte norden:Ja
3D Karte:Ja
Hochformat:Nein
Pfeilansicht:Nein
Nachtansicht:Ja
Tunnelmodus:Nein
Zoomverh. einstellbar:Janur ein/aus
Höhenmodell:Nein
Spurassistent:passiv
Reality View:Ja
3D-Gebäude:Nein
Schilderanzeige:Ja
Warnschilder:Nein
Infofelder:
  • Reststrecke
  • Uhrzeit
  • Geschwindigkeit
  • Zeitreserve
  • Straße
Infofelder anpassbar:Ja
Kartenfarben:Nein
Akustische Zielführung:
Sprachausgabe:Ja
Stimmenauswahl:
  • 2 männliche
  • 1 weibliche
Spaßstimme:optional verfügbar
Text-to-Speech:
  • Straßennamen
  • Ortsnamen
  • Schilder
  • TMC-Meldungen
  • Warnungen
  • Tipps
  • konfigurierbar
Natural Guidance:Nein
Geschw. abhängige Lauts.:Nein
Routing:
Routenplanung:Jamax. 3 Zwischenziele
Routenoptimierung:Nein
Kurvenreiche Strecken:Nein
Verschieben von Routen:Nein
Profile:
  • Kfz
  • Fußgänger
  • Fahrrad
Routenausschluss:
  • Autobahn
  • Fähre
  • Maut
  • Strecke vorraus
  • unbefestigte Straßen
  • Durchfahrshöhen
  • Brückenlasten
  • Gewichtsbeschränkungen
  • Fahrgem. Spuren
Routenarten:
  • schnell
  • ökonomisch
Staumeidung:
  • HD-Traffic
Histor. Verkehrsdaten:JaIQ-Routes
Alternative Routen:Ja
Zieleingabe:
Spracheingabe:Ja
Zieleingabe:
  • Adresse
  • Koordinate
  • GoHome
  • Favoriten
  • Letzte Ziele
  • aus Karte
Umkreissuche:
  • Standort
  • Ziel
  • entlang der Route
Extras:
Sprachsteuerung:Ja
Geschw. Warnung:
  • akustisch
  • visuell
Fahrtzeitwarnung:Nein
Tempo Limit:Nein
Multimedia:
  • Keine
Reisecomputer:Nein
Benutzerprofile:Nein
Tracks:Nein
Flottenmanagment:Jaüber WEBFLEET
Apps:
  • Wo bin ich?
Reiseführer (offline):Nein
POIbase:Ja
Onlinedienste:
  • Twitter
  • Wetter
  • Verkehr
  • Radarkameras
  • Reiseführer
Diebstahlsicherung:Nein
Smart Notifications:Nein
Dashcam-Funktionen:Nein
Bezugsquelle & Links:

Produkt Medien

Bilder

TomTom PRO 5150 TRUCK LIVE

TomTom_GO_LIVE_Camper_Caravan_Vergleich

TomTom PRO 5150 TRUCK LIVE

TomTom_Truck

Videos

Erfahrungsberichte 5 Erfahrungsberichte

  1. Ich hatte mir das TomTom Pro 5150 Truck Live hier über die Navithek ausgeliehen.
    Die Prozedur ist sehr einfach und unbürokratisch und das Navi wurde sehr schnell verschickt.
    Hierfür erstmal einen herzlichen Dank an das “pocketnavigation.de-Team”!

    Aktuell besitze ich das “Revo 2” von Becker und war natürlich gespannt,wie sich das TomTom im Gegensatz zum Becker schlägt.

    Die Antwort nehme ich mal vorweg: Das TomTom Pro 5150 Truck Live ist bei mir durchgefallen.Ich bin froh,dass die Navithek einem die Möglichkeit bietet,ein Gerät vorher zu testen,bevor man es kauft.

    Nun zu den Einzelheiten: Getestet würde das Navi in einem 40 t Sattelzug

    Das TomTom ist vom Design her nicht gerade ein Brüller. Es ist robust und kompakt gebaut und ziemlich schwer. Die (Aktiv)halterung,an der auch das Kabel angeschlossen wird,hält an der Frontscheibe bombenfest. Pluspunkt fürs TomTom.
    Die Halterung vom Revo 2 fällt schon mal gerne ab,wenn die Scheibe nicht picobello sauber ist.

    Nachdem einschalten des TomTom habe ich erstmal die Maße meines Lkw eingegeben. Also Länge,Breite,Höhe,Gesamtgewicht,Achslast,maximale Geschwindigkeit und sogar Gefahrgutkategorien lassen sich auswählen.
    Da ich kein Gefahrgut fahre,konnte ich dies nicht testen.
    Das Revo 2 bietet zusätzlich noch Achszahl und ob man mit Anhänger fährt oder nicht.

    Pluspunkt fürs TomTom,weil man sich dort auch noch warnen lassen kann,wenn das Ziel in einer Sackgasse liegt. Mit nem 40 Tonner nicht schlecht,wenn man das vorher weiß 🙂

    Ansonsten gibt es beim TomTom jede Menge Einstellmöglichkeiten,wie Helligkeit,Kartendarstellung,Vermeidungkriterien für die Routenplanung wie zum Beispiel Mautstrecken,Autobahn,Tunnel,Fähren etc.
    Hier liegen TomTom und Becker gleich auf.

    Nun zum Display und zur Kartendarstellung:
    Da gefällt mir das Revo 2 um Welten besser. Dort werden reale Schilder wie Autobahnen (in blau),Bundesstrassen (in gelb) dargestellt,wie sie auch in Wirklichkeit aussehen. In der Schweiz sind die Autobahnschilder zum Beispiel grün und werden vom Revo 2 auch grün dargestellt.

    Das hilft bei der Orientierung ungemein.

    Das 5150 Truck von TomTom stellt diese Hinweisschilder immer in blau dar.
    Es werden keinerlei sonstige Verkehrsschilder dargestellt,wie z.B. Höchstgeschwindigkeit,Überholverbote,Kurvenwarnung,Warnungen vor Nebel,Glätte,Wildwechsel etc.

    Wieder ein grosser Pluspunkt fürs Revo 2.

    Routenplanung:
    Das TomTom braucht selbst für “kurze” Routen wie zum Beispiel von Stuttgart nach Lörrach (ca. 270 km) eine Ewigkeit.
    Da ist das Revo 2 wirklich 10 mal schneller und auch das suchen von Alternativrouten sind beim TomTom wirklich eine Qual.

    Ich habe mir mal spasseshalber die Route von Stuttgart nach Oslo (Schweden) ausrechen lassen. Das TomTom hat 20 Minten gebraucht.
    Das Revo 2 ca. 20 Sekunden.

    Auch die Route an sich ist mit dem TomTom nicht immer wirklich optimal.
    Im Gegensatz zum Revo 2,hier kann man “fast” immer sicher sein,dass die Route auch für schwere LKW geeignet ist.

    Ein ganz grosses Manko ist die Routenneuberechnung bei TomTom.
    Wenn man mal von der vorgegenen Route abweicht bzw. abweichen muss,ist man echt verloren.Dann hält man am besten an,wenn möglich und wartet bis die Route neu berechnet wurde,denn das kann Minuten dauern.

    Und in einer fremden Umgebung ist das mehr als ärgerlich.
    In der Hinsicht ist das Revo 2 Spitzenklasse. Hier kann man sogar einstellen,das Wendemanöver vermieden werden. Und das ist bei einer Sattelzuglänge von 16,50m oder Gliederzuglänge von 18,75 m auch durchaus sinnvoll.

    Das Traffic HD konnte ich leider nicht testen,da es nicht aktiviert.
    Ich hatte zwar pocketnavigation.de diesbezüglich per Email kontaktiert,aber leider keine Antwort erhalten.
    Ist aber letztenendes nicht so schlimm,da das TomTom meinen Ansprüchen als Lkw-Fahrer überhaupt nicht genügt.

    Fazit: Ich werde bei meinem Revo 2 bleiben,da mir auch dort (fast hätte ich es vergessen zu erwähnen) die Sprachansagen um Welten besser und präziser sind als beim TomTom.

    Ich hoffe,mit meinem kleinen Bericht, anderen bei Ihrer Kaufentscheidung geholfen zu haben.
    Aber es geht natürlich nichts über einen Selbsttest.

    Daher kann ich die “Navithek” heir nur wärmstens empfehlen!
    Da ist meist nix,mit mal eben wenden

    • Ich muß dir fast in allen Punkten recht geben, aber die Live Verkehrsinformationen, sind beim Pro oder besser bei den Live Geräten von TomTom der absolute Hammer. Fast Punktgenau werden Meldungen angezeigt. Das wiegt einige der anderen Problems schon auf und die Routenberechnungen sind auch schon besser geworden. Es gibt zwischenzeitlich auch nach gewissen Updates die eine oder andere Veränderung. TT ist nicht ganz untätig. Die Sprachansagen sind auch beim Garmin dem TomTom weit überlegen. Da muß TomTom noch kräftig daran arbeiten.
      Bei TomTom sehe ich für das Pro 5150 allerdings keine Chance je besser zu werden. Es ist ein Gerät das eigentlich zu einer anderen Sparte von TT gehört–zu Business. Und da hat man nur Zugang wen man sich als Unternehmer anmeldet. Es wird aber vom “normalen” TomTom Support Bereich betreut und dementsprechend bleibt es ein ungeliebtes Anhängsel für diesen Support.
      Ich benutze es nun schon seit eineinhalb Jahren und im Allgemeinen, kann ich sagen dass, mich das Pro immer da hin gebracht hat wo ich wollte, auch mit der einen oder anderen Macke, aber ich kann auch noch Karten auf dem Lenkrad lesen. :-)))))

  2. Einführung

    Auf der Suche für ein perfektes Navi für LKW & Bus (wir haben Beides) suchen wir ein Navi, dass vor allen Dingen keinen LKW oder Bus in Sackgassen oder Wohngebiete schickt und vergleichen das Gerät mit einem Becker Transit 70 LMU.

    Lieferumfang

    Das Gerät wird nur mit normalen Ladekabel für 12 / 14 V ohne TMC  Empfänger, einem Updatekabel und der Aktivhalterung und Montageplattte geliefert. Mager für ca. 400,00€.

    Hardware

    Haptik des Gerätes ist gut, aber etwas altbacken. Der Startknopf braucht sehr lang bis er anspricht. Das Gerät lässt sich leider nur über die Aktiv- Halterung verbinden, es gibt am Gerät keine  Möglichkeit für das Anschlusskabel.

    Display sehr gut, vor allen auch bei heller Umgebung, wenig Reflektionen. Gut ablesbar auch bei direkter Sonneneinstrahlung. Ergonomie lieblos, für große Finger eine Katastrophe, sollte speziell für den NFZ – Bereich einen größeren Bildschirm haben, das Becker hat 7 Zoll. Die Halterung ist nicht für LKW oder Bus zu gebrauchen.

    Geschwindigkeit

    Der Speed bei der Routeneingabe geht in Ordnung, was nerft ist, nach der ersten Eingabe der Adresseingabe deckt die virtuelle Tastatur das Bedienfeld ab, wodurch keine richtige Auswahl mehr möglich ist. Die Routeneingabe stellt zu viele Fragen, auch über die Parameter für die grossen Fahrzeuge wodurch bis zum Routenstart 5 – 6 mal bestätigt werden muss.

    Bedienung

    Für Tom Tom erfahrene Nutzer ist es leichter, aber für Seiteneinsteiger anderer Navi – Marken schon eine gewaltige Umstellung. Bei der Bestätigung eines Befehls muss oft mehrmals gedückt werden und dann reagiert das Gerät immer noch träge. Mit der Spachsteuerrung läufts dann besser. Großes Manko !!! kein TMC Empfängerkabel im Lieferumfang, Lifeservice gibts 1 Jahr umsonst, dann ca. 50 ,00 € im Jahr. Verkehrsinfos waren leider mit Testgerät nicht möglich. Alternativ nur mit einem älteren Gerät zum Vergleich, das den Job aber gut machte. Die Halterung zu kurz bei LKW o. Bus ist das Gerät über der Scheibenheizung und wird in der Heizperiode sehr heiß. die Halterung ist beim Bus, der gerade Scheibe hat nur begrenzt einstellbar. Sehr schlecht.

    Zielführung

    War gut, sprach genau alle Strassen, Autobahnnummern Kreis oder Bundesstrassen usw. an, manchmal zu viel Gequatsche. Verkehrszeichen und Warnungen fehlten für die großen Fahrzeuge. Beim Abbiegen an Abfahrten,Kreisverkehren aber arbeitete das Gerät etwas zu langsam, z.B. abbiegen in 20 Meter, da war man schon vorbei an der Strasse. Abfahrten mit Nummern (wenn man evtl. die Sprache nicht lesen kann) sind fast wie die originalen Schilder gestaltet und werden auch so angesagt. Gut die Lösung mit den blinkenden Pfeilen in den Fahrspuren, was eine klare Ansage ist und keine Zweifel aufkommen lässt.

    Bei 2D und  3D  ist der Ausschnitt zu klein, wobei  die Übersicht verloren geht, auch der Autozoom bringt keine wirkliche  Abhilfe. Das kann das Becker Transit 70 LMU aber deutlich besser. Die Übersicht des Kartenausschnitts  des Becker  ist einer echten Landkarte nachempfunden, und im 3 D Modus unschlagbar, ungefähr im Umkreis bis ca. 50 Km kann man sich orientieren speziell für Vielfahrer ein Muss. Die Anzeige der Geschwindigkeit ist neben der Speedempfehlung ist gut, aber leicht zu übersehen, was schnell zu einem empfindlichen Ticket führt, und durch die träge Routenführung bin ich schon 20-30 Meter weiter, bevor ich die höhere Geschwindigkeit bemerke.

    Routing

    Grösstenteils OK, für Alternativrouten kaum zu gebrauchen schickte den LKW oder Bus auf nicht schlüssige bzw. riesige Umwege, auch mit IQ Routing durch Wohngebiete, scheinbar nur für Pkw angepasst, ist ein absolutes “NoGo”.

    Gesamtbewertung

    Das Gerät ist nur bedingt für LKW und Bus zu empfehlen. Das wichtige Ziel, “Truck Navi” heisst : einfache Bedienung, die rechtzeitige Warnung vor Beschränkungen, Hindernissen,Übersichtlichkeit, wesentliche wichtige Einstellungen auf kurzen Wege im Menue sind nicht gegeben. Für “Freaks” im Wohnmobil , die viel Zeit haben, mags gehen, aber nicht in der Branche wo es um Zeit und Geld geht, reicht so ein halbherziges Gerät aus. Den gleichen Job macht Macht ein Smartphone mit “Navigon Truck Software” genau so gut. Alternativ kann ich kann das Becker Transit 70 LMU o. Pro 7 Zoll empfehlen, wem das zu groß ist, das Becker “REVO 2” 5 Zoll zu einem deutlich günstigeren Preis, welches auch  hier zu leihen ist. Außerdem die Idee mit dem Leihgeschäft ist perfekt, ich möchte nicht wissen, wieviel Navi – Käufer oft das falsche Gerät kaufen und sich nur noch rumärgern. Die Nachfrage bei Freunden o. in der Nachbarschaft welches, na welches Navi hast DU? Ich glaube das ist gut!?. Die Hersteller der Navi’s und vor allem die Kartenhersteller, zwei Geräte gleicher Kartenhersteller, der eine hat die Adresse z. Beispiel ein “Landschulheim  im Schwarzwald”, der andere nicht, sollten auch von sich aus mehr auf die Firmen u. Berufsfahrer zugehen um wirklich deren Bedürfnisse umzusetzen, denn ich denke es gibt mehr Berufsfahrer als Wohnmobilfahrer, denn nach unten kompatibel Richtung PKW müsste die Navigation automatisch besser sein. Ich kann nur jeden raten, denn bei Preisen um 400,00 € muss das Ding passen, ohne wenn und aber. Die Firmen würden es den Herstellern aus den Händen reißen. ToM ToM ! die Richtung stimmt, aber vielleicht bein nächsten mal?

    Fa. Ehrhardt

  3. A. Einführung:

    Vorstellung des Test- Szenarios
    – Das Gerät wurde im Reisebus in Italien, Spanien und Deutschland getestet
    Gründe für die Auswahl des Testgerätes
    – Gute Empfehlungen durch Testberichte und Kollegen
    Mit welchen Geräten konnte verglichen werden
    – Ich habe das Geät mit einem Navgear GTX 60 DVB T LKW Edition Europa verglichen

    B. Lieferumfang:

    Kartenabdeckung
    – Okay
    Kartendatum

    Optionale Karten

    Kartenupdate

    Anbieter

    Halterung
    – Für ein LKW- und Bus- Gerät sollte die Halterung (Saugnapf mit Arm) schon als Original länger mitgeliefert werden
    Kabel
    – Okay
    CDs
    – Nicht im Lieferumfang
    Handbuch
    – Nicht im Lieferumfang
    weiteres Zubehör
    – Navi, Halterung, Ladekabel Zigarettenanzünder, USB- Kabel für Anschluss an PC oder Notebook
    optional Zubehör wie alternative Halterungen
    – Nicht überprüft
    TMC- Empfänger
    – Okay
    Taschen
    – Nicht überprüft
    Fernbedienungen
    – Nicht im Lieferumfang
    C. Hardware:
    Display
    – Okay
    Lässt sich das Display auch auf den Kopf stellen und Bildschirmdarstellung drehen, damit der Blickwinkel besser ist, wie bei einem Smartphone oder Tablet

    Prozessor
    – Okay
    Speicher
    – Okay
    Akku
    – Okay
    Anschlüsse
    – Okay
    Tasten
    – Sprechen bei Fingerbedienung gut an
    Gehäuse Design
    – Okay
    Ergonomie
    – Okay
    Abmessungen und Gewicht

    D. Geschwindigkeit:

    Wie schnell findet das Gerät in Tälern, Häuserschluchten, nach Tunneln die aktuelle GPS- Position wieder
    – Sehr gut und schnell
    Wie schnell reagiert das Gerät auf Benutzereingaben
    – Sehr gut und schnell
    Wie schnell bauen sich die Karte und das Menü auf
    – Okay
    Wie lange benötigt das Gerät für den Startvorgang
    – Okay
    Wie lange benötigt das Gerät für eine Berechnung einer Route
    – Die Berechnung von Routen dauert für mein Empfinden etwas lange, vor allem bei langen Routen durch mehrere Länder

    E. Bedienung:

    Wie intuitiv wird die Bedienung empfunden
    – Wie bei allen TomTom Geräten eigentlich gut, wer andere TomTom- Geräte nutzt wird begeistert sein
    Schnellzugriff selbst definierbar wie z.B. Übersicht, Sonderziele, Verkehr, Favoriten, Routeneinstellungen, Routen laden, Roten ändern oder erstellen, Letzte Ziele
    – Keine Möglichkeit gefunden
    Schnellzugriff auf die nächsten ca. 3 Raststätten und Parkplätze rechts oben
    – Keine Möglichkeit gefunden
    Verkehrsmeldungen Abfrage gut und schnell möglich
    – Nicht ganz so schnell möglich wie bei anderen Geräten
    Statuszeile mit Stau- Punkten und Zwischenzielen
    – Keine Möglichkeit gefunden
    Ist das Navi Fingerbedienbar
    – Ja
    Gibt es Eingabehilfen wie Spracherkennung, Sprachsteuerung
    – Ja, funktioniert auch, wurde aber nur im Stillstand des Reisebusses getestet
    Welche Möglichkeiten gibt es ein Ziel auszuwählen

    F. Zielführung:

    Kartenansicht 2D/ 3D
    – Okay
    Kartenansicht Tag/ Nacht
    – Okay
    Visuelle Navigationshilfen (Spurassistent ist durch Bildschirmberührung wegzudrücken, Schilder, Reality View, Pfeilansicht)
    – Okay
    Vor der Einfahrt in Sackgassen (im Zielgebiet) wird schon beim Berechnen der eingegebenen Route gewarnt!
    – Okay
    Tempolimit wird angezeigt und kann akustisch dargestellt werden, evtl. der Sound sogar frei gewählt werden
    – Okay
    Aktuell geltende Verkehrsschilder (z.B. Bus- Überholverbot, max. 80 km/h für Busse auf Landstrassen, max. 100 km/h für Busse auf Autobahnen) für das momentan eingestellte Fahrzeug werden solange zuverlässig angezeigt, solange sie gelten
    – Keine Möglichkeit gefunden
    3D Gebäude

    Anzeige der Länge von Tunneln
    – Nicht gefunden
    Mobile und Stationäre Radarkameras und Ampelblitzer können kostenlos angezeigt werden (Evtl. über die Community) und auch selbst gemeldet werden (Achtung, in manchen Ländern gesetzlich verboten)
    – Ist möglich, muss aber gesondert eingestellt werden
    Satellitenbilder

    zusätzlichen Informationen (Distanz, Geschwindigkeit, Ankunftszeit, Höchstgeschwindigkeit, Ankunftszeit, etc.)
    – Anzeige okay
    Eine akustische oder visuelle Warnung bei Überschreitung der im Profil eingestellten fahrzeugbedingten Höchstgeschwindigkeit (z.B. ReiseBusse 100 km/h) kann eingestellt werden
    – Ist Möglich
    Durch die Einstellung einer max. Durchschnitts- (Nicht Höchst-) Geschwindigkeit im Fahrzeugprofil oder automatische Berechnung der auf der aktuellen Route gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeit wird die Ankunftszeit genauer berechnet
    – Max. Durchschnittsgeschwindigkeit im Fahrzeugprofil kann geändert werden
    Autozoom

    Moving Map

    G. Routing:

    Routenverlauf (Grenzübergänge, Gebührenpflichtige Straßen mit Vignette, Mautstellen mit Ticket- Zieh- Automat, Bezahl- Mautstellen)
    – Nicht vorgefunden
    Routenoptionen (schnell, kurz, optimal)
    – Okay
    Routenausschlüsse (Autobahn, Fähre, etc.)
    – Okay
    Routenplanung (Mehrfache Zwischenziele, komplette Route abspeicherbar und erstellte Routen wieder ladbar)
    – Zwischenziele einfügen möglich, aber keine Möglichkeit gefunden eine Route mit Zwischenzielen abzuspeichern oder wieder zu laden
    Es stehen mehrere Alternativen beim Berechnen der Route zur Wahl
    – Dieses Gerät berechnet nur 2 verschiedene alternative Routen, bei anderen Geräten stehen mehrere schnelle, und zusätzlich mehrere leichte und kurze Routen zur Verfügung (z.B. Navgear und Snooper)
    Re Routing

    Dynamische Routen (TMC, Live- Traffic, DAB+ etc.)
    – TMC Okay
    Mehrere Fahzeugprofile für denselben Fahrzeugtyp erstellen (mehrere Busse mit verschiedenen Massen und Gewichten)
    – Keine Möglichkeit gefunden

    H. Weitere Funktionen:

    Live Dienste und Apps

    Pois & Blitzer kostenlos aktualisierbar
    – Nicht ausprobiert
    Externe Pois wie Busparklatz.eu können als csv- Dateien importiert werden
    – Keine Möglichkeit dazu gefunden
    Persönliche Favoriten lassen sich von einem Gerät auf das Andere Exportieren und Importieren
    – Keine Möglichkeit dazu gefunden
    Pois & Favoriten sind auch aufrufbar, wenn weiter entfernt vom momentanen Standort?
    – Bei nur wenigen persönlich abgespeicherten Favoriten problemlos möglich
    Lange Namen für Favoriten zum Abspeichern möglich
    – Viele andere Geräte haben weniger Buchstabenlänge im Favoriten- Namen als Möglichkeit
    Freisprechen

    Reisehelfer

    Spiele
    – Für mich nicht notwendig und auch nicht relevant
    Multimedia
    – Für mich nicht notwendig und auch nicht relevant
    Tracks

    Reisecomputer
    – Für mich nicht notwendig und auch nicht relevant
    GPS- Informationen des aktuellen Standortes schnell abrufbar und auch als Favorit speicherbar
    – Keine Möglichkeit gefunden

    I. Gesamtbewertung:

    Kann das Gerät empfohlen werden
    – Im Prinzip ja, finde aber manche Optionen in den Navgear- oder Snooper- Geräten von Truckmate besser
    Hat das Gerät die Erwartungen erfüllt
    – Nicht ganz, aber gut
    Vor/ Nachteile des Geräts
    – Das Gerät ist gut, für meine persönlichen Bedürfnisse aber nicht ausreichend, da die Routenauswahl (mehrere, bis zu 6 oder 7, schnelle, leichte und kurze Routen gleichzeitig) nicht zahlreich genug ist.
    Auch sind die Schnellzugriffe nicht individuell programmierbar.
    Einige Dinge im TomTom- Gerät gefallen mir besser als bei meinem momentanen Gerät, ich werde aber wahrscheinlich doch lieber bei dem Hersteller meines bisherigen Gerätes oder einer ähnlichen Bedienoberfläche bleiben

Schreibe einen Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerten Sie das Gerät