TomTom GO LIVE Camper & Caravan

TomTom GO LIVE Camper & Caravan

Mit seinem 5 Zoll Display und speziellen Profilen für Wohnmobil- und Wohnwagen- fahrer führt das TomTom GO LIVE Camper & Caravan sicher in den nächsten Urlaub. Zu schmale Straßen oder zu niedrige Brücken werden automatisch umfahren.

TomTom GO LIVE Camper & Caravan
TomTom GO LIVE Camper & Caravan

Technische Daten

Hardware:
Abmessungen:127 x 80 x 19 mm
Gewicht:220 g
Schutzklasse:keine
CPU:ARM 11 500 Mhz
GPS:unbekannt
Online-Verbindung:eingebaute SIM-Karte
Sensoren:
  • unbekannt
Display:kapazitiv
Displaygröße:5,0 Zoll
Auflösung:480 x 272
Schnittstellen:
  • USB 2.0
  • Bluetooth
  • GSM
Audio & Video:
  • Lautsprecher
  • Bluetooth Freisprechen
Akku:Lithium-Ionen
Anschluss:proprietär
Akkulaufzeit:120 min
RAM:128 MB
Interner Speicher:8 GB
Speicherkarte:MicroSD
TMC:Jaoptional
Hardwaretasten:Nein
Handschuhbedienung:Nein
Allgemein:
Betriebssystem:Linux
Software Version:Navcore (Aktuellste Version)
Marktstart:05/2012
Amazon Preis:EUR 288.88
Karten:
Hersteller:TomTom
Kartendatum:siehe Kartenabo
Optionale Karten:
  • Europa
  • USA
  • Canada
  • Mittelamerika
  • Südamerika
  • Süd-Afrika
  • Golf-Staaten
  • Australien
  • Indien
Fußgängerkarten:Nein
Topo-Karten:Nein
Kartenabo:
  • Latetest Map Garantie
Lieferumfang & Zubehör:
Halterungen:
  • Autohalterung
Autohalter:aktiv
Kfz-Ladekabel:Ja
Netzkabel mit offenen Enden:Nein
Netzladekabel:Nein
USB-Kabel:Nein
Speicherkarte:Nein
Handbuch:Nein
Tasche:Nein
Stift:Nein
Fernbedienung:Nein
Onlinedienste:
  • 1 Jahr inklusive
Optionales Zubehör:
  • RDS-TMC Empfänger, Home Charger, Fast Charger, Schutzfolien, diverse Taschen, Einbaukits
Visuelle Zielführung:
2D Karte:Ja
Karte norden:Ja
3D Karte:Ja
Hochformat:Nein
Pfeilansicht:Nein
Nachtansicht:Ja
Tunnelmodus:Nein
Zoomverh. einstellbar:Neinnur ein/aus
Höhenmodell:Nein
Spurassistent:passiv
Reality View:Ja
3D-Gebäude:Nein
Schilderanzeige:Ja
Warnschilder:Nein
Infofelder:
  • Reststrecke
  • Uhrzeit
  • Geschwindigkeit
  • Zeitreserve
  • Straße
Infofelder anpassbar:Ja
Kartenfarben:Ja
Akustische Zielführung:
Sprachausgabe:Nein
Stimmenauswahl:
  • 2 männliche
  • 1 weibliche
Spaßstimme:optional verfügbar
Text-to-Speech:
  • Straßennamen
  • Ortsnamen
  • Schilder
  • TMC-Meldungen
  • Warnungen
  • Tipps
  • konfigurierbar
Natural Guidance:Nein
Geschw. abhängige Lauts.:Nein
Routing:
Routenplanung:Ja
Routenoptimierung:Nein
Kurvenreiche Strecken:Nein
Verschieben von Routen:Nein
Profile:
  • Kfz
  • Kfz mit Anhänger
  • Wohnmobil
  • Kleinbus
Routenausschluss:
  • Autobahn
  • Fähre
  • Maut
  • Strecke vorraus
  • unbefestigte Straßen
  • Durchfahrshöhen
  • Fahrgem. Spuren
Routenarten:
  • schnell
  • kurz
  • ökonomisch
Staumeidung:
  • HD-Traffic
Histor. Verkehrsdaten:Ja
Alternative Routen:Ja
Zieleingabe:
Spracheingabe:Ja
Zieleingabe:
  • Adresse
  • Koordinate
  • GoHome
  • Favoriten
  • Letzte Ziele
  • aus Karte
Umkreissuche:
  • Standort
  • Ziel
  • entlang der Route
Extras:
Sprachsteuerung:Ja
Geschw. Warnung:
  • akustisch
  • visuell
Fahrtzeitwarnung:Nein
Tempo Limit:Nein
Multimedia:
  • Keine
Reisecomputer:Nein
Benutzerprofile:Nein
Tracks:Nein
Flottenmanagment:Nein
Apps:
  • Keine
Reiseführer (offline):Nein
POIbase:Ja
Onlinedienste:
  • Google Locale Search
  • Twitter
  • Wetter
  • Verkehr
  • Radarkameras
  • Reiseführer
  • Hotelservice
Diebstahlsicherung:Nein
Smart Notifications:Nein
Dashcam-Funktionen:Nein
Bezugsquelle & Links:

Produkt Medien

Bilder

TomTom GO LIVE Camper & Caravan

GO LIVE Camper Caravan

TomTom GO LIVE Camper & Caravan

GO LIVE Camper Caravan Box

Videos

Erfahrungsberichte 8 Erfahrungsberichte

  1. Leser-Test von Manfred M.:

    besten Dank, dass ich die pocketnavigation.de Navithek nutzen durfte.
    Da ich hauptsächlich mit einen Caravan im Urlaub unterwegs bin, überlege ich, ob ich mir das ausgeliehene TomTom GO Caravan zulegen werde oder ein TomTom Go 500 kaufe. Beim GO 500 reizt mich das ständig neue Kartenmaterial. Leider kann kaum etwas selber an der Einstellung ändern.
    Da viele Campingplätze keine Straßennamen haben, könnte ich die GPS-Daten aus dem Campingführer übernehmen, was beim Letzteren auch nicht geht.
    Momentan fahre ich mit einem TomTom one Traffic, bei dem das Kartenmaterial nicht mehr ganz aktuell ist. In der Bedienung kommt es dem GO Caravan recht nahe.

    Die großen Vorteile des TomTom GO Caravan sind:

    -Click & Go-Halterung
    -Sprachsteuerung
    -HD Traffic
    -Natürlich ADAC Stellplatz- und Campingführer

    Nachteile:

    -Keine kostenlosen Karten-Updates
    -bisher kein neuer Campingführer, womit ich aber leben könnte, da mich hauptsächlich die Adressen interessieren.

    Fazit:
    Ich hätte das TomTom GO Caravan sofort gekauft, wenn es die Nachteile nicht hätte. So werde ich noch bis zum Sommer 2014 warten, da dann erst dann wieder mit dem Wohnwagen ins Ausland fahren werde und dann mit den neuesten Karten. Leider ist die Beratung in den meisten Geschäften recht mangelhaft, so dass ein Ausprobieren mittels Testgerät über die Navithek sehr positiv war. Sollten sie neue Informationen haben, können Sie mich gern über den neuesten Stand informieren. Nochmals besten Dank für das Leihgerät.

  2. Hier mein Erfahrungsbericht zum TomTom Go Caravan:

    Auf der Suche nach einem mobilen Gerät für meinen PKW und mein Wohnmobil bot sich mit der Navithek nun endlich auch ein Praxistest an. Dafür herzlichen Dank.

    Das Gerät ist sauber verarbeitet, hinterlässt einen wertigen Eindruck und lässt sich ohne „gefummel“, im Gegensatz zu manchen Wettbewerbern, problemlos auf die „Click and Go“ Halterung aufsetzen und hält bombenfest.

    Bei diversen Testfahrten in das Verkehrsgewühl des Ruhrgebiets leitete mich das Navi präzise um die Staus herum und versorgte mich zeitnah mit Informationen.

    Nach der Eingabe der spezifischen Wohnmobilmaße warnte das Navi rechtzeitig vor Gefahren wegen der Durchfahrtshöhe und bot Alternativen an.

    Durch die Registrierung beim Hersteller konnte ich die neusten Kartenupdates (Lifetime Maps) kostenlos downloden. Dies ist wohl ein erweiteter Service bei der neuen Gerätegeneration. Ob auch die Campingführer aktualisiert werden habe ich nicht in Erfahrung bringen können.

    Die aufgespielten Stellplatz- und Campingplatzdaten lassen sich gut nach Merkmalen klassifizieren und in Verbindung mit der einen oder anderen App auf dem Smartfon von diversen Anbietern wie promobil, ACSI oder dem Bordatlas ist man bestens aufgestellt.

    Die Vielzahl der Menüpunkte und Variationen bedarf etwas Übung und Zeitaufwand, ist aber verständlich und lässt sich händeln.

    Fazit: Das Gerät entspricht meinen Erwartungen als Wohnmobilist und PKW- Fahrer, ich werde es kaufen.

  3. Nachdem ich auf der Suche nach einem geeigneten Navi bin, da mein treues Navigon nach 8 Jahren an seine Grenzen stößt (GPS-Empfang erst nach teilw. 10 Minuten, kein Traffic …) und wir des öfteren mit dem Wohnwagen unterwegs sind, bin ich auf pocketnavigation gestoßen.

    Bei der Vielfalt ist dieses Leih-Angebot eine tolle Sache.
    Vielen Dank nochmal !
    Das für mich interessante TomTom Camper&Caravan bekam ich problemlos zugesendet.

    Gerätebefestigung:
    Eine vorbildliche, einfache, und sichere Befestigung ohne Fummelei.

    Bildschirm:
    Der 5″ Bildschirm ist groß genug um die Karte übersichtlich darzustellen, und im Vergleich zu meinem 3″ Navigon riesig, schränkt das Sichtfeld jedoch nicht enorm ein.

    Bedienung:
    Nach kurzer Beschäftigung mit den Unterverzeichnissen, eigentlich problemlos. Mein seitheriges Navigon-Menue war aber noch übersichtlicher (z.B. Kartenzoom vor der Streckenauswahl, alternative Routen werden mit berechnet und mit verschieden Farben angezeigt)

    Routenführung:
    Die Ansagen kommen immer richtig, aber etwas spät.

    Die Wohnwagentauglichkeit:
    Das Navi kann natürlich nur das einschränken, was auf der Karte eingeschränkt ist.
    Wer eine Möglichkeit sucht enge Nebenstraßen zu umfahren, wird durch die vorhandenen eingeschränkten Eingabemöglichkeiten :
    (max. 5 Tonnen Fahrzeuggewicht, max 15 Meter Fahrzeuglänge, max.4 Meter Fahrzeughöhe, 2,6 Meter Breite)
    nicht auf die Einschränkungen für LKW zugreifen können.

    Praxis des ADAC-Campingführers:
    In Textform werden die Bewertungen abgebildet, und anschließend nach der Auswahl zeigt es direkt die Route zum Camping.
    Dies ist für Reise-Camper und Wohnmobilfahrer mit spontaner Platzsuche eine komfortable Hilfe.

    Mir persönlich (ca.4 Campingaufenthalte die im Vorfeld ausgesucht werden, und am Ziel verbleibend) ist diese Funktion nicht die wichtigste, da die Daten nicht die aktuellsten sind, und keine Aussage auf Portale wie z.B. Camping-Info beinhalten.

    Fazit: Das ca.300.-Euro teure Navi ist nicht ganz was ich erwartet habe. Da es leider keine Navi´s von Navigon mehr gibt, werde mich in der 180.-Euro Klasse für PKW weiter umsehen.

  4. Sehr gut gefällt mir am GO LIVE 1015 das große Touch Display. Der berührungsempfindliche Bildschirm reagiert sehr präzise auf meine Eingaben, die Bedienung erfolgt dadurch schnell und flüssig. Die Darstellung ist ebenso kontrastreich wie scharf und auch bei starker Sonneneinstrahlung noch gut ablesbar. Aufgrund der Größe des Displays sind auch kleine Symbole problemlos erkennbar. Ebenfalls ein sehr praktisches Detail ist die Easy Klick Magnethalterung. Das Navi wird einfach und ohne Fummelei in die Halterung gestellt, dort wird es mittels zweier Stifte fixiert und durch einen kräftigen Magneten am Platz gehalten.

    Die Bedienung des Go Live ist auch für den technischen Laien problemlos zu bewältigen, die Menüführung ist praktisch selbsterklärend. Die Icons und Tastaturfelder sind auch für kräftigere Hände hinreichend groß, die Eingabe von Straßennamen und Zahlen ist auch für dicke Finger kein Problem. Die Eingabe per Sprachsteuerung ist dagegen keine echte Erleichterung, die gesprochenen Orts- und Straßennamen werden nicht eindeutig erkannt (lag vielleicht auch am sächischen Dialekt) und so muss man doch seine Wahl aus der angezeigten Liste per Touch Display treffen. Lediglich bei der Gesprächsannahme für ein verbundenes Handy war die Sprachsteuerung wirklich praktisch. Mittels Bluetooth kann man sein Handy mit dem Navi verbinden, um dieses dann als Freisprecheinrichtung zu benutzen.

  5. Zunächst vielen Dank für die Möglichkeit, das Gerät auszuprobieren, ohne dass man im Laden so tut, als ob man kaut und dann nach 2 Wochen vom Rückgaberecht Gebrauch macht…

    Das Gerät kam postwendend an – leichte Dellen auf der Rückseite auf dem Lautsprechercover zeigte, dass es bereits im Einsatz war. Leider ist die neueste Software nicht installiert, es wird immer wieder nach updates gefragt – das hatbe ich nicht durchgeführt. Installation im Auto/Womo ist problemlos, die magnethalterung, die in den Saugnapf eingeklickt wird, hält gut, das tomtom kann so aufgesteckt werden und wieder abgenommen werden , ohne die Hatlerung jeweis wieder abzumontieren. Der „Kabelsalat“ hält sich in Grenzen, wobei man anmerken muß, dass bei der allgemeinen Miniaturisierung die Stecker für die Stromversorgung über „Zigarettenanzünder“ mittelalterlich anmuten und es hier dringend eine Verbesserung erforderlich ist. Doch zurück zum tomtom: eingaben zum Womo sind einfach und klar durchzuführen und es kann losgehen. Leider stimmen die aus anderen Erfahrungsberichten schon monierten Details: es gibt leider keine Differenzierung bei den Warntönen und das Klingeln bei geringfügiger Überschreitung der Sollgeschwindigkeit ist wirklich nervig. Die Warnung kommt übrigens häufig erst nachdem man einige -zig Meter in die neue Geschwindigkeitszone hineingefahren ist – also besser seobst auf die schilder achten! (Vielleicht liegt es auch andem nicht taufrischen Kartenmaterial (?). Wichtig war mir, die Beschränkungen und Warnungen für die eigebenen Womo-Daten zu prüfen: die sind recht hilfreich: es wird rechtzeitig vor Sackgassen und auch zu engen Straßen gewarnt. zu niedrige Brücken waren im Testzeitraum leider nicht zu finden, das konnte ich daher nicht testen. Die Ansagen der angenehmen „Begleiterin“ sind rechtzeitig , klar und exakt. Fazit: ein gutes Gerät, mit einem für Womos leider etwas zu kleinem Bildschirm. Ob die gebührenpflichtigen Verkehrshinweise es wert sind, kommte nicht getestet werden, das muß dann wohl nach einem Kauf die Praxis zeigen.

    Alles in Allem also nur Kleinigkeiten, die nicht wirklich gravierend sind, ein solides und einfach bedienbares Gerät

  6. Einführung

    Seit Anfang des Jahres besitzen wir einen Wohnwagen und fahren mit diesem in den Urlaub. Bisher habe ich zur Navigation entweder die Google Maps App auf meinem iPhone oder die HERE App auf meinem iPhone genutzt. Der für mich größter Nachteil ist, dass die vorhergesagte Ankunftszeit bzw. Fahrzeit in keinster Weise passt. Das ist verständlich, weil die Apps nicht wissen können, dass ich auf Autobahnen entsprechend langsamer unterwegs bin. Aus diesem Grund wollte ich ein für Camper geeignetes Navigationsgerät ausprobieren.

    Lieferumfang

    Das TomTom Live Camper & Caravan enthält neben dem eigentlichen Navigationsgerät eine Halterung mit Saugnapf, eine Ladekabel, Autoladegerät und USB Kabel.

    Hardware

    Besonders gut gefallen hat mir die sogenannte EasyClick-Magnethalterung. Dadurch „schnappt“ das Gerät in der Halterung fast automatisch ein und hält dort sehr sicher. Das selbe Prinzip gilt auch für den Anschluss des Daten- bzw. Stromkabels. Ansonsten macht das Gerät einen sehr soliden Eindruck.

    Bedienung

    Der TouchScreen reagiert sehr gut auf Eingaben. So wie man es auch vom SmartPhone gewohnt ist. Die Daten für das Gespann müssen natürlich eingeben werden. Hier habe ich Gewicht, Höhe, Länge und Breite eingegeben. Besonders gut gefallen hat mir, dass man die Höchstgeschwindigkeit eingeben kann. Dadurch war die Zeitberechnung äußerst genau! Auch sehr gut gelöst ist die Umschaltung zwischen den Fahrzeugtypen. Hierzu gibt es in der Kartenansicht ein eigenes Symbol. Klickt man dort drauf kann man wählen ob man gerade PKW, Auto mit Wohnwagen, Wohnmobil oder Kleinbus fährt.

    Getestet habe ich das Gerät auf der Strecke von Langerwehe (nähe Düren/Aachen) zum Landal Park „Coldenhove“ in den Niederlanden. Die Routenberechnung ist im Vergleich zu den SmartPhone Apps langsamer, aber noch ausreichend schnell. Ich gehe davon aus, dass dies dem Camper Modus geschuldet ist, weil hier einfach mehr Parameter als bei der normalen Routenberechnung berücksichtigt werden müssen.  Hält man sich nicht an die vorgegebene Route reagiert das Gerät zeitnah und berechnet eine neue Route. Gut gefallen hat mir die aufgrund der eingegebenen Gespanndaten exakte Berechnung der Zeit. Enttäuscht war ich dagegen von der Streckenwahl. Bereits auf dem Weg zur Autobahn hat das Gerät eine sehr ungewöhnliche Route gewählt und diese war an einige Stellen auch nicht wirklich optimal für ein Gespann. Dieser Eindruck setzte sich auf der weiteren Anfahrt fort. Ich habe erwartet, dass die Routenführung kleine, enge Straßen meidet und stattdessen auf größere Straßen ausweicht. Auch wenn dadurch die Strecke etwas länger ausfällt.

    Gesamtbewertung

    Pro

    • Verarbeitung
    • Halterung, insbesondere EasyClick-Magnethalterung
    • Größe des Displays
    • Kartendarstellung
    • Bedienung, Empfindlichkeit des TouchScreen
    • Exakte Zeitberechnung entsprechend vorgegebener Gespanngeschwindigkeit

    Contra

    • Nicht optimale Routen- bzw. Streckenwahl
    • Insbesondere bin ich von der Routen- bzw, Streckenwahl für Gespanne enttäuscht

    Bis auf die exakte Zeitberechnung  habe ich keine großen Vorteile gegenüber meiner bisher genutzten SmartPhone Lösung erkennen können. Von daher ist für mich dieses Gerät keine Alternative.

  7. Ich habe mir dieses Gerät ausgeliehen um einfach mal ein Navi der gehobeneren Preisklasse zu testen. Ich war mit dem Wohnmobil 2 Wochen in Schottland unterwegs und war nicht nur einmal froh dieses Gerät an Bord zu haben. Für diese Möglichkeit meinen herzlichsten Dank.

    Der Lieferumfang war ausreichend. Leider fehlte ein Handbuch, was aber nicht unbedingt schlimm war, da sich das Gerät und seine Bedienung fast von selbst erklärte.
    Die Halterung ist einfach anzubringen und vor allem FEST!!

    Grundsätzlich reicht die Geschwindigkeit aus.Es findet genügend Campingplätze und POIs. Die Touchscreenbedienung ist auch für Männerfinger kein Problem.

    Da man das Gerät auch komplett auf den englichen Linksverkehr mit seinen Meilenangaben einstellen kann, ist es auch in dieser Hinsicht eine große Hilfe.

    Fazit:
    – Display groß genug
    – Zielführung schnell und einfach
    – Zusatzfunktionen sehr vielfältig
    – Bedienung sehr unkompliziert
    – Ansagen deutlich

    Das Navi TOM TOM GO Camper und Caravan hat meine Erwartungen voll erfüllt.

  8. Tom Tom Co Caravan

    Das TomTom Live Camper & Caravan enthält neben dem eigentlichen Navigationsgerät eine Halterung mit Saugnapf, eine Ladekabel, Autoladegerät und USB Kabel.
    Besonders gut gefallen hat mir die sogenannte Easy Click-Magnethalterung. Dadurch “schnappt” das Gerät in der Halterung fast automatisch ein und hält dort sehr sicher. Das selbe Prinzip gilt auch für den Anschluss des Daten- bzw. Stromkabels. Ansonsten macht das Gerät einen sehr soliden Eindruck.
    Eingaben zum Womo sind einfach und klar durchzuführen und es kann losgehen
    Der Touch Screen reagiert sehr gut auf Eingaben.
    Gewicht, Höhe, Länge und Breite kann man (Frau) sehr gut eingeben.
    Zeitberechnung äußerst genau!
    Getestet habe ich das Gerät auf mir bekannten Strecken, Um Berlin und Spreewald.
    Die Routenberechnung ist im Vergleich zu den Smart Phone Apps langsamer, aber noch ausreichend schnell. Ich gehe davon aus, dass dies dem Camper Modus geschuldet ist, weil hier einfach mehr Parameter als bei der normalen Routenberechnung berücksichtigt werden müssen. Hält man sich nicht an die vorgegebene Route reagiert das Gerät zeitnah und berechnet eine neue Route. Gut gefallen hat mir die exakte Berechnung der Zeit.
    Enttäuscht war ich dagegen von der Streckenwahl. Bereits auf dem Weg zur Autobahn hat das Gerät eine sehr ungewöhnliche Route gewählt.
    Dieser Eindruck setzte sich auf der weiteren Fahrt fort. Ich habe erwartet, dass die Routenführung kleine, enge Straßen meidet und stattdessen auf größere Straßen ausweicht. Auch wenn dadurch die Strecke etwas länger ausfällt.
    Gesamtbewertung
    Pro
    • Verarbeitung
    • Halterung
    • Größe des Displays
    • Kartendarstellung
    • Bedienung, Empfindlichkeit des TouchScreen
    • Exakte Zeitberechnung
    Contra
    • Nicht optimale Routen- bzw. Streckenwahl

    Alles in Allem also nur Kleinigkeiten, die nicht wirklich gravierend sind, ein solides und einfach bedienbares Gerät.
    Kommt in die engere Wahl.

Schreibe einen Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerten Sie das Gerät