Google Maps erhält Standortfreigabe (zurück)

Mit dem nächsten Update von Google Maps wird erneut die Standortfreigabe integriert. Die eigene Position sowie der Verlauf der Reise lässt sich damit mit Freunden und Bekannten teilen…

Auf die Frage “Wo bist Du?” können Smartphone Nutzer in Zukunft mit Google Maps antworten. Eine neue Funktion erlaubt es bald den eigenen Standort über einen gewissen Zeitraum mit Anderen zu teilen.

Wer Google Maps schon länger verwendet, dürfte sich womöglich daran erinnern, dass es eine ähnliche Funktion in der App schon einmal gab. 2013 wurde die “Latitude” Standortfreigabe allerdings entfernt und in das soziale Netzwerk Google+ integriert. Dort scheint sie allerdings nicht genug Beachtung und Anklang gefunden zu haben, weshalb die Funktion nun wieder ihren Weg zurück in die Google Maps App gefunden hat.

Um die Standort freizugeben, muss der blaue Punkt, welcher die eigene Position in der Karte markiert, angewählt oder das seitliche Menü geöffnet werden. Nach Auswahl der neuen Option “Standort teilen”, muss der Nutzer nur noch festlegen, welcher seiner Kontakte den Standort sehen darf und für wie lange die Position sichtbar sein soll.

Neben dem Standort kann auch ein Reiseverlauf freigegeben werden. Personen mit denen dieser geteilt wurde, können dann die zurückgelegte Strecke nachverfolgen, bis das geplante Ziel erreicht wurde. Glympse bietet eine solche Funktion ebenfalls an, die unter anderem auch in den NAVIGON Apps verwendet wird.

Google will die Standortfreigabe demnächst in alle Google Maps Apps sowie in die Browser-Version integrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.