Here liefert Karten für autonome Fahrzeuge an PSA-Gruppe

Der Anbieter von Kartendiensten Here liefert hochauflösende Kartendaten an die französische PSA-Gruppe. Die Autobauer Peugeot, Citroën und DS wollen damit automatisierte Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen in Frankreich testen …

Auch die Mitglieder der PSA-Gruppe, zu der Automobilhersteller wie Peugeot und Citroën zählen, arbeiten an autonom fahrenden Autos. Um die Fahrzeuge unter realen Bedingungen testen zu können, liefert der Kartenanbieter Here hochauflösende Daten von verschiedenen Routen in Frankreich an den Konzern.

hd-live-map

Detaillierte Karten für Tests in Frankreich

Die zur Verfügung gestellte Straßenkarte HD Live Map deckt insgesamt 1.500 Kilometer auf 17 unterschiedlichen Routen innerhalb Frankreichs ab. Neben den üblichen Informationen, wie sie auch von herkömmlichen Navigationssystemen verwendet werden, umfasst die hochpräzise Karte noch detailliertere Angaben. Dazu gehören die Anzahl, Verlauf und Breite von Fahrspuren, Details zur Steigung und dem Kurvenverlauf der Straße sowie Informationen zu Fahrbahnmarkierungen und Objekten am Fahrbahnrand wie etwa Verkehrsschilder. Für die Erstellung der spurgenauen Daten nutze Here die LiDAR-Technologie, um auf Basis von Milliarden damit gesammelter 3D-Datenpunkte ein Modell der Straßenoberfläche zu entwickeln. Die HD Live Map soll die Lokalisierung und Positionsbestimmung von Fahrzeugen sowie die Planung der Fahrstrategie automatisierter Fahrzeuge unterstützen und für mehr Effizienz und Sicherheit auf der Straße sorgen.

Here bleibt weiter unabhängig

Die Kooperation zwischen Here und der PSA-Gruppe unterstreicht zum einen das Vertrauen in die Qualität und Genauigkeit der Straßendaten des Kartenanbieters, zum anderen zeigt es, dass der Ende 2015 von den Autobauern Audi, BMW und Daimler übernommene Kartendienst auch weiterhin mit anderen Größen der Branche zusammenarbeitet und die neuen Besitzer die Daten nicht ausschließlich für den eigenen Vorteil bei der Entwicklung von selbstfahrenden Autos nutzen wollen.

Wechsel von TomTom zu Here?

Ob die Ankündigung langfristig bedeutet, dass die PSA-Gruppe komplett vom Kartenanbieter TomTom zu Here wechselt, ist noch nicht bekannt. Bislang kommt in den Fahrzeugen von Peugeot, Citroën und DS auf TomTom-Dienste basierende Systeme zum Einsatz. So verbaut Peugeot etwa das i-Cockpit mit TomTom-Karten und Echtzeit-Verkehrsmeldungen seit diesem Jahr im neuen Peugeot 3008. Der niederländische Navigationsspezialist hat mit seiner HAD-Karte (Highly Automated Driving) ebenfalls eine detaillierte Straßenkarte zur Unterstützung von autonomen Fahrzeugen im Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.