TomTom RIDER 410 Great Rides Edition vorgestellt

Mit dem RIDER 410 Great Rides Edition bringt TomTom ab April auch ein Motorrad-Navi mit weltweitem Kartenmaterial auf den Markt …

Auf den Tag genaue zehn Jahre ist es her, dass TomTom sein erstes Navigationsgerät für Motorradfahrer vorgestellt hat. Um das zu feiern, haben die Niederländer den neuen RIDER 410 Great Rides Edition angekündigt.

Motorradtouren auf der ganzen Welt

Die Grundausstattung des TomTom RIDER 410 ist identisch mit der des RIDER 400, der seit der Motorradsaison 2015 erhältlich ist. Auf dem neuen Modell sind bereits 100 europäische Routen aus dem Angebot von tourenfahrer.de vorinstalliert und Nutzer erhalten kostenlosen Zugriff auf weltweites Kartenmaterial.

TomTom Rider Great Rides Edition_10 years Rider

Tourenplanung am PC

Einstellungen auf dem TomTom RIDER 410 Great Rides Edition erleichtern das Auffinden von kurvenreichen und bergigen Strecken. Wer gerne neue Gebiet erkundet, kann mit der Rundfahrtenplanung schnell eine passende neue Route finden. Außerdem können Routen über die TomTom MyDrive Plattform am PC oder Mac geplant und anschließend an den neuen TomTom RIDER gesendet werden.

TomTom-Rider-410-03

TomTom RIDER 410: Bei jedem Wetter einsetzbar

Das 4,3 Zoll Display des TomTom RIDER 410 Great Rides Edition ist auch mit Handschuhen bedienbar, wie das komplette Gerät wasserdicht und lässt sich wahlweise in die Portraitansicht schwenken. Anrufe, die über ein gekoppeltes Smartphone eingehen, können direkt auf dem Navi entgegengenommen und über ein Bluetooth-Audiosystem im Helm geführt werden.

TomTom-Rider-410

Preise & Verfügbarkeit

Der TomTom RIDER 410 Great Rides Edition ist inklusive TomTom Traffic ab dem 8. April 2016 zu Preis von 399 EUR erhältlich. Für 499 EUR wird es das Gerät auch zusammen mit einer zusätzliche Autohalterung, eine Diebstahlsicherung und eine robuste Reisetragetasche als Premium Pack geben.

TomTom-Rider-410-04

2 Kommentare zu “TomTom RIDER 410 Great Rides Edition vorgestellt

  1. Also ich weis ja nicht was ihr so veröffentlicht. Oder kopiert ihr die Werbung von TT einfach mal so und stellt es als Bericht dar?
    Fakt ist.. Der 410 ist von der Hardware identisch bis aufs letzte Schräubchen mit dem 400. Und damit auch alle Hardwareprobleme. Also.. NICHT mit Handschuhen bedienbar oder nur sehr SCHLECHT. Das Display macht sich immer noch bei Regen SELBSTSTÄNDIG. Es soll lt. TT-Forum auch wieder 410er mit undichtem Display dabei sein.
    Von den ganzen Softwarefehlern mal nicht zu sprechen. Das Teil ist Schrott. Ein Abklatsch der KFZ-Navis zu einem sauteueren Preis. Die Updates bezogen sich immer auf die ganze Plattform und nie auf den Rider selbst. Meine Herrren: bevor ihr hier ein Werbesprachrohr seid, oder euch gar für diesen Artikel schmieren lässt, lest doch mal in den Foren nach….

    

    1. Hallo KHG,

      wie im ersten Satz des Beitrags zu lesen ist handelt es sich um die Ankündigung des Gerätes. Eine Wertung haben wir nicht vorgenommen, da zum Zeitpunkt der Erstellung noch keine Testgeräte des RIDER 410 Great Rides Edition verfügbar war. Umso wichtiger sind Erfahrungsberichte wie Deiner in unseren Kommentaren.

      Viele Grüße,
      Benni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.