Apple ruft mehrere Millionen Netzteilstecker zurück

Seit 12 Jahren liefert Apple Netzteilstecker mit seinen Macs und iOS-Geräten aus, mit denen es zu Problemen kommen kann. Das Unternehmen hat nun eine Rückrufaktion gestartet, bei der die betroffenen Stecker kostenlos ausgetauscht werden …

Apple hat eine Rückrufaktion für die Netzteilstecker von bestimmten Produkten gestartet, die zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert wurden. Betroffen sind sowohl Macs, aber auch diverse iOS-Geräte.

In äußert seltenen Fällen können die Netzstecker-Adapter brechen oder bei Berührung einen elektrischen Schlag verursachen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Das Problem betrifft nicht nur die beim Kauf eines Mac oder iOS-Gerätes mitgelieferten Stecker, sondern auch den im Apple Reise-Adapter-Kit enthaltenen. Betroffene Kunden können den Stecker kostenlos austauschen lassen.

Apple-Netzteil-Austausch

Das freiwillige Rückrufprogramm betrifft Stecker, die für den Gebrauch in Gebrauch in Argentinien, Australien, Brasilien, Kontinentaleuropa, Neuseeland und Südkorea entwickelt wurde. Netzteilstecker-Adapter die Apple seinen Produkten in China, Großbritannien, Hongkong, Japan, Kanada und den USA beigelegt hat, sind nicht betroffen.

Alle für den Austausch wichtigen Informationen hat Apple auf der eigenen Webseite zusammengetragen. Dort ist auch beschrieben, wie man ein betroffenes Netzteil erkennt:

Der Austausch kann entweder über die Apple Webseite, einen Apple Store oder einen autorisierten Apple Service Provider erfolgen. In jedem Fall benötigt Apple die Seriennummer des Gerätes um feststellen zu können, ob Anspruch auf einen Austausch besteht. Theoretisch dürften mehrere Millionen Stecker betroffen sein, die Apple in den letzten 12 Jahren zusammen mit seinen Produkten ausgeliefert hat.

2 Kommentare zu “Apple ruft mehrere Millionen Netzteilstecker zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.