Audi, BMW und Mercedes übernehmen Here von Nokia

Audi, BMW und Mercedes übernehmen gemeinsam Nokias Kartendienst Here für einen Betrag von 2,8 Milliarden Euro …

Um sich die Unabhängigkeit von Google und Apple beim Thema autonomes Fahren zu bewahren, haben Audi, BMW und Mercedes einen Milliarden-Deal mit Nokia abgeschlossen und übernehmen den Kartendienst Here für einen Betrag von 2,8 Milliarde Euro.

Bereits vor zwei Wochen, hatten mehrere Medien von einer bevorstehenden Übernahme berichtet. Jetzt haben sowohl Nokia als auch die Autobauer den Kauf offiziell bestätigt. Mit 2,8 Milliarden Euro erhalten die Finnen zwar mehr als die zunächst vermuteten 2,5 Milliarden Euro, dennoch liegt der Preis deutlich unter dem Betrag, den Nokia gerne erzielt hätte. Audi, BMW und Mercedes übernehmen den Kartenanbieter zu jeweils gleichen Teilen. Eine Mehrheit strebt keiner der Unternehmen an.

nokia-here-logo-554

Übernahme bewahrt Unabhängigkeit

Die Autokonzerne stellen mit der Übernahme von Here eine wichtige Weiche um bei der Entwicklung von selbstfahrenden Autos unabhängig agieren zu können. Bislang hatten die Hersteller einen zu großen Einfluss von Apple und Google bei der Vernetzung ihrer Fahrzeuge befürchtet. Die Plattformen iOS und Android hatten zusammen mit ihren Kartendiensten in den vergangenen Jahren immer Stärker Einzug in die Fahrzeughersteller genommen.

Nokia zunächst ohne Endkundengeschäft

Nach dem Verkauf Here, wird sich Nokia zunächst nur noch auf sein Netzwerk-Geschäft konzentrieren. Zum Konzern gehört allerdings auch weiterhin eine Sparte, die sich mit der Entwicklung von neuen Technologien beschäftigt, mit der Nokia an einer Rückkehr ins Geschäft mit Endkunden arbeitet. Seinen Markennamen darf Nokia allerdings erst wieder 2016 auf Smartphones verwenden. Die Rechte daran hatte das Unternehmen mit dem Verkauf seiner Handy-Sparte an Microsoft auf bestimmte Zeit abgegeben.

5 Kommentare zu “Audi, BMW und Mercedes übernehmen Here von Nokia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.