MEDION GoPal S3867 im Test

Artikel bewerten:
1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte
2,89 von 5 Punkte,294 Bewertungen
Loading...Loading...

Das GoPal S3867 ist das zweite Outdoor-Navi von MEDION. Wir haben uns angeschaut was das Gerät neues zu bieten hat …

Einleitung und Hardware

Das MEDION GoPal S3867 Outdoor-Navigationssystem ist die zweite Generation von MEDION Outdoor-Geräten und wurde in vielen Bereichen gegenüber seinem Vorgänger, dem MEDION GoPal S3857 verändert. Ob mit diesen Veränderungen auch eine Verbesserung gelungen ist, soll dieser Test klären. Für eine bessere Vergleichbarkeit wurden die Kriterien unseres Vergleichstests preiswerte Outdoor Navis herangezogen und beurteilt. Die Bewertungen wurden an die aktuelle Marktsituation angepasst. Das S3867 wurde mit der Software 3.0.2758 getestet.

Das Garmin Dakota 10 liegt vom UVP am dichtesten am MEDION S3867 und wurde daher aus dem Vergleichstest übernommen. Im Bezug auf die Ausstattung befindet sich allerdings eher das Garmin Dakota 20 mit dem MEDION S3867 in guter Gesellschaft.

MEDION S3867 u. S3857

MEDION GoPal S3867        MEDION GoPal S3857    

Hardware

Die Hardware des S3867 hat sich gegenüber seinem Vorgänger deutlich geändert. Das S3867 hat ordentlich zugelegt, ist doppelt so dick und auch deutlich schwerer. Die baulichen Veränderungen sind vor allem dem Umstieg auf Wechsel-Akkus vom Typ AA (Mignon) geschuldet. Im Vergleich zu vielen anderen Outdoor-Navis war das S3857 durch seinen fest verbauten Li-Ion Akku besonders leicht und flach. Die rundere Bauform seines Nachfolgers ist bei Outdoor-Navis gebräuchlicher und liegt gut, wenn nicht sogar besser in der Hand. Dennoch hat auch ein leichtes und kleines Navi seine Vorteile, vor allem weil die Abmessungen des Displays nicht ebenfalls mitgewachsen sind. In der Hosentasche kann es mit dem S3867 schon recht eng werden. Da ist es praktisch, dass das neue Gehäuse die Möglichkeit bietet, eine Schnur oder ein Band zu befestigen.

MEDION S3857 vs S3867 SeiteMEDION S3857 vs S3867

Die Verarbeitung des S3867 ist gut, die verwendeten Materialien sind leicht gummiert, um einen besseren Gripp bei Feuchtigkeit zu geben, nur die Rückabdeckung ist aus einem anderen Material, welches leichter verkratzt und auch farblich nicht ganz zum Rest des Gehäuses passt. Das Gerät ist wie sein Vorgänger nach IPX7 wasserdicht (Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen).

Neu hinzugekommen sind zwei links angeordnete Hardwaretasten mit gutem Druckpunkt. Die Hardwaretasten sind zu Beginn nicht belegt, in der Software kann der Nutzer ihnen aber diverse Funktionen zuweisen.

Der interne Speicher von stattlichen 8 GB kann nun noch zusätzlich durch eine Micro-SD-Karte erweitert werden.

Wie schon sein Vorgänger, und in dieser Preisklasse eher ungewöhnlich, verfügt das S3867 mit einem barometrischen Höhenmesser und einem elektronischen Magnetkompass über alle wichtigen Sensoren.

 

Garmin
Dakota 10

MEDION
S3857 v2

MEDION
S3857 v3

MEDION
S3867
Kompass
Barometer
Schnittstellen
Speicherkarten
Mini-USB

Mini-USB

Mini-USB

Mini-USB
MicroSD
Nutzbarer
Speicher*
0,88 GB
7,95 GB
7,95 GB
7,95 GB
Wasser-/
Staubschutz
IPX7
IPX7
IPX7
IPX7
Kamera
Taschenlampe
Stromversorgung2 x AA
verb. Li-Ion Akku
verb. Li-Ion Akku
2 x AA
Gewicht inkl. Akku155 g148 g148 g240 g
Hardwaretasten 1 x Ein/Aus 1 x Ein/Aus 1 x Ein/Aus1 x Ein/Aus
2 x frei belegbar
Summe
* abzüglich vorinstallierter Karten

Weitere technische Daten auch in unserem: Outdoor Navigation Produktvergleich

Fazit Hardware

Der Wechsel-Akku, der Speicher-Slot, die Hardwaretasten und die neue Befestigungsmöglichkeit am Gehäuse stellen eine wesentliche Verbesserung des bereits gut ausgestatteten S3857 dar. Die Hardware liegt damit um ein paar Klassen höher als der Preis des S3867 vermuten lässt. Einziger Nachteil sind die üppigen Abmessungen im Verhältnis zum 3-Zoll-Display und das höhere Gewicht.

Lieferumfang

Der Lieferumfang hat sich gegenüber dem Vorgänger kaum geändert. Neu hinzugekommen sind die 2 x 2 NiMH-Akkus und ein dazu passendes Stecker-Ladegerät. Das Ladegerät ist ein simpler Lader, der mit einem Ladestrom von 250 mAh die Akkus in 11 Stunden lädt. Das Ladegerät verfügt über keine echte Ladereglung, daher sollte der Akku nicht unnötig lange im Ladegerät verbleiben. Normalerweise sollte ein Ladegerät ohne automatische Abschaltung einen maximalen Ladestrom von 1/10 der Kapazität des verwendeten Akkus besitzen. Nur dann ist eine dauerhafte Ladung einigermaßen unschädlich für den Akku. Allerdings dauert eine solche Standardladung 16 Stunden. Vermutlich wurde hier ein Kompromiss zwischen Ladezeit und Lebenserwartung des Akkus gewählt. (Anmerkung 30.05.2013: dem Aldi-Süd Bundle liegen keine Akkus u. kein Akkuladegerät bei)


Garmin
Dakota 10

MEDION
S3857 v2

MEDION
S3857 v3

MEDION
S3867
USB-Kabel
Schnellstart-
anleitung
Trageband
Gutschein Topo Light
USB-Kabel
Netzteil
Gutschein Topo 25
Software-DVD
Anleitung
Fahrradhalterung
USB-Kabel
Netzteil
Gutschein Topo 25
Software-DVD
Anleitung
Fahrradhalterung
*
USB-Kabel
2 x 2 AA-Akku
Ladegerät
Software-DVD
Gutschein Topo 1:25
Fahrradhalterung
Anleitung
* war in der Hardware-/Software-Kombination nicht im Handel

Unboxing Video

Dieses Video zeigt beide Navis im direkten Vergleich:

Hier zeigen wir einige Funktionen der MEDION Gopal Outdoor Software v3:

Kommentare zu “MEDION GoPal S3867 im Test”

  1. Hallo,
    ich möchte wissen, ob auf das neue Gerät auch magic maps Karten geladen werden können?
    Gruß
    Schalkeschlumpf04

    Schalkeschlumpf04
    • nein das ist nicht möglich! Es können nur die MEDION OSM-Karten, die MEDION Kompass Karten und auch die alten MEDION BKG-Karten geladen werden. Zusätzliche stehen noch die SRTM Höhendaten kostenlos zur Verfügung. Es gibt leider auch zur Zeit keine Möglichkeit, irgendwie eigene Karten für das System aufzubereiten.

      Tobias
      • Hallo, ich bin ganz neu bei der Outdoornavigation. Daher folgende Gragen:
        1. Was sind das für 2 unterschiedliche Kartentypen? OSM und Topo? Wofür nutze ich welche? Bin bei dem Versuch OSM aus Gerät zu ziehen gescheitert ( Vorgang abgebrochen).
        2. überall taucht der Hinweis auf, dass man Routen auch am PC planen kann. Aber wie? Es gelingt mir weder eine der Arten auf dem PC sichtbar zu machen, noch entdecke ich ein Programm mit ähnlichen Tools wie auf dem Gerät.
        Am Gerät habe ich die Planung einer Route hinbekommen, finde es allerdings sehr mühsam und bei unbekannter Gegend eigentlich nicht möglich.
        Bitte sehr einfach Antworten, bin der anzunehmende dümmste User.

        Heinrich
      • Erst einmal herzlichen Dank für die Test. Ich hatte mir u.a. deshalb das Medion S3867 als Einsteiger in die Fahrradnavigation vor 4 Tage gekauft. Ich hatte zunächst mein Augenmerk auf den Import von Tracks und Routen gelegt und war über die Darstellung und routen Führung begeistert. Als ich allerdings die “Hausstrecke” für den kurzen Fahrradtrip und Spazierweg in unmittelbarer Nähe meines Wohnortes eingegeben habe, stellte ich mit Erstaunen auf der Karte einen doch ganz massiven und fiesen Bug fest: Die seit Jahrzehnten existierende Bergstraße (Bochum, Tenthofstr von Josephinenstr. zur Hiltroperstr.) zum Ziel Tippelsberg ist nicht auf der Karte!! Welches Vertrauen darf ich dann auf die anderen Kartenausschnitte haben.
        Bin nach anfänglicher Begeisterung sehr ernüchtert und enttäuscht; gebe das Gerät am Montag wieder zurück!
        Herzlichen Gruß
        Raimund

        Raimund Hötger
      • auf der OSM oder der Topo Karte?

        Tobias
      • Hallo Tobias,

        danke für deine ausführlichen Antworten hier.

        Jetzt meine Probleme: Ist meine Annahme richtig, dass die Software nur die OSM-Karten zur Routennavigation benutzt, auch bei eingeblendeter Kompass-Karte (1:100000)? Dann würde die Qualität des Routing ausschließlich von der Qualität der OSM-Karten der jeweiligen Region abhängig sein und auch der Erwerb der Kompass-Kacheln für diesen Fall wertlos sein. Gibt es dazu Angaben von Medion?
        Habe gestern eine Fahrradnavigation über 25km mit nur 3 vorgegebenen Wegpunkten versucht und es ist gründlich schiefgegangen. Die Anzeige der Route (rot) führt teilweise über Felder ohne Weg, eigentlich unbefahrbare Waldwege werden als Route bevorzugt, die Zielrichtung (gelb) zeigt natürlich irgendwie zum Ziel, führt aber nicht zur nächsten sinnvollen Weggabelung. Vielleicht versuche ich auch die Fahrradnavigation mit eine Straßennavigation (Auto) zu vergleichen, aber so ist sie beim S3867 fast nicht zu gebrauchen. Besonders grotesk war eine Gabelung mit 3 Wegen, wo der Fahrradwanderweg komplett ignoriert wurde.
        Vielleicht ist hier der Nachteil des geschlossenen Medion-Systems besonders augenfällig, andere Karten (z.B. Open Cycle Map) nicht verwenden zu können.
        Ansonsten: Display, Geschwindigkeit und Bedienbarkeit ist für die Preisklasse und den verbauten Prozessor völlig o.K., wer Mercedes S-Klasse will, muss diesen eben kaufen und bezahlen.
        Wählerisch ist das S3867 auch bei der Auswahl der Akkus. Nicht alle voll geladenen Akkus werden bei mir akzeptiert, es startet gar nicht erst. Die prozentuale Kapazitätsanzeige ist natürlich ungenau, springt in größeren Schritten, ist aber auch technisch sicher nicht einfach zu realisieren.
        Trackaufzeichnung, GPS-Empfänger, Kompass, Haptik , Stromverbrauch-weil Akkus schnell gewechselt werden können – alles o.K.

        Gruss
        Libero

        Libero
      • es gibt Raster u. Vektorkarten. Rasterkarten (wie die Kompasskarten) sind reine Bilder und eine Software kann die Informationen der Wege usw. nicht “verarbeiten”. Die OSM-Karten hingegen sind Vektorkarten und daher ist es mit diesen Karten möglich, Routen zu berechnen. Legt man nun eine Kompass Rasterkarte über eine Vektorkarte und berechnet eine Route, dann wird immer nur die dahinterliegende Vektorkarte, in diesem Fall OSM für die Berechnung genutzt. Wertlos sind die Karten deshalb nicht, weil man in der Outdoor-Navigation eigentlich nie eine automatisch berechnete Route verwendet. Das scheint vielen hier nicht klar zu sein, da die Nutzer es von der Kfz-Navigation her anders gewöhnt sind. Aber Outdoor-Touren plant man vorher am PC oder man läd fertige Routen als Tracks aus dem Internet. Ein Track besteht aus vielen hundert Punkten und gibt daher den Verlauf genau wieder. Es gibt sogar Outdoor-Navis ganz ohne Kartendarstellung, man folgt einfach der geplanten Route. Die Karte hilft natürlich dennoch, denn nicht immer stimmt die Planung und nur mit Karte kann man spontan ausweichen, wenn die vorgeplante Route nicht passt. Nur: 3 Punkte sind natürlich viel viel zu wenig für 25 km. Man muss an jeder Kreuzung und am besten auch Kurve einen Trackpunkt/Routenpunkt setzen, damit die Route später am Gerät auch sauber “abgefahren” werden kann. Auch eine Open Cycle Map würde nicht dazu führen, dass man auf eine Planung verzichten kann. Die Grunddaten der Open Cycle Map sind die gleichen wie bei der MEDION OSM. Es gibt also nicht mehr oder andere Wege. Akkus: da habe ich noch nicht beobachtet, aber die Akkustandsanzeige ist natürlich ungenau – wird auch im Test beschrieben. Aber das ist auch bei Garmin Geräten für 500 EUR nicht anders, weil eine Akkustandsermittlung bei NiMH Akkus über die Spannung nicht zu verlässig ist. Die Entladekurve der Akkus ist nicht nur von Akku zu Akku unterschiedlich sondern hängt auch von der Temperatur und dem alter des Akkus ab. Ich persönlich bin der Meinung, dass man auf die automatische Routenberechnung bei Outdoor Navis komplett verzichten kann und viele (wenn nicht sogar die meisten) können das auch gar nicht. Die Erwartungshaltung, dass man im Outdoor Bereich automatisch eine perfekte Route bekommt wird sich vermutlich nie erfüllen – mit OSM-Karten zur Zeit sowieso noch nicht.

        Tobias
      • Hallo,

        heute habe ich das Navi Medion S3867 im Aldi
        gesehen.
        Ich frage mich ob ich das auch bedienen kann obwohl
        ich von allem wenig Ahnung habe. Am PC kenne ich mich aus.
        Gibt es auch eine Karte vom Belgischen Bereich da ich hier in Simmerath
        an der Grenze wohne ist das von Wichtigkeit.
        Gibt es jemanden der mir das Gerät persönlich erklären würde? Im Raum Simmerath in der Eifel

        LG Karin

        Karin
      • Hallo

        gibt es jemanden der mir pers. zeigt wie
        das Navi funktioniert.
        Ich wohne im Raum Simmerath
        Aachen oder Düren ist auch i. O

        Karin

        Karin
      • Hallo,
        ich habe mir das S3876 letzte Woche gekauft und probiere mich gerade durch. Derzeit habe ich ein Problem: Ich habe mir von OSM eine Fahrradtour heruntergeladen. Als “Zeit zum Ziel” zeigt das Navi mir 12:46 h für eine Strecke von 46 km an, das Höhenprofil zeigt es mir gar nicht an. Mache ich hier etwas falsch, habe eine falsche Einstellung gewählt, oder hat jemand ähnliche robleme oder Erfahrungen und kann mir sagen, wie ich das evtl. beheben kann?

        Danke
        Walter

        Walter Staab
    • Was willst Du mit magigmaps Karten?
      Ich kann nur Tour Explorer 4.0 sprechen und auch nur von den gebieten in NRW, die ich persönlich kenne, aber dort sind die TopoKarten teilweise ziemlich veraltet, d.h. sie stimmen nicht, oder es gibt teilweise recht erhebliche Projektionsabweichungen auch und insbesondere innerhalb MM zwischen den Navteq Vektoren und den amtlichen Bitmaps – die OSM ist in den allermeisten Fällen genauer!

      Es steht Dir frei, MM für die Tourenplanung einzusetzen (mach ich auch) und die beabsichtigten Touren als GPX zu exportieren und dem Naviproggie Deiner Wahl einzuspeisen.

      OSM ist mittlerweile die aktuellste und umfassendste Datenquelle für Offroadkarten jeglicher Colour, nur an der Aufarbeitung muss noch gearbeitet werden.

      bianchifan
    • Hallo zusammen,

      mal ne ganz andere Frage.
      Ich spiele mit dem Gedanken wir das neue Medion zuzulegen. Allendings bin ein kompletter Neuling, also 0-Plan.
      Ist das was für`n Einsteiger?

      Beste Grüße

      Chingachgook
      • Hallo,

        auch wenn das Gerät umfangreiche Möglichkeiten für die Outdoor-Nutzung bietet, kann es durchaus auch von Einsteigern genutzt werden.

        Gruß,

        Benni
    • Guten Morgen,

      möchte gerne wandern gehen. Da ich aber wenig
      Ahnung vom Navi habe möchte ich mir das gerne
      beim Aldi kaufen. Gibt es jemanden der mir das
      Navi erklären kann. Raum Aachen

      Danke

      Karin
  2. Hallo,
    kann ich Kartenmaterial von einem Garmin auf das ALDI – Gerät übertragen?
    Danke.

    Frank
  3. ich hatte die Antwort bereits gegeben, es können nur die im #2 Kommentar genannten Karten genutzt werden!

    Tobias
    • Ich kenne das aktuell S3837 nicht, den Vorgänger hatte ich mal kurz in der Hand gehalten und versucht, einige Infos aufzutreiben..
      Sicherlich ist es schade, dass das Gerät offensichtlich kein offenes Vectorformat (map/OpenAndrmaps o.ä.) a la Locus oder Orux unterstützt, aber wenn ich jetzt nicht total neben der Spur bin sollte das Gerät doch kein proprietäres “Medion-Format” einverleibt haben und nach wie vor das Mikromap Format verinnerlicht haben. Da dieses auch von einigen anderen benutzt wird, sollte man auch alternativ erstellte Karten nutzen können, auf ANhieb fällt mir Navdroyd ein.
      Sollten Orux und Locus doch noch auf den Zug aufspringen und dieses Format ebenfalls unterstützen sehe ich durchaus Chancen, dass sich da in aufbereitungstechnischer Hinsicht noch was tut.

      bianchifan
  4. Können Sie etwas zur Qualität der zugehörigen Karten sagen?
    Kann man damit “zurecht” kommen? Die Möglichkeit, Touren von diversen Internet-Seiten aufzuspielen ist aber gegeben?
    Danke.

    Frank
  5. haben Sie den Artikel gelesen? Dort steht eigentlich viel dazu drin. Die Kompass Karten 1:25.000 müssen mit den Garmin Topos 2012 sicher keinen Vergleich scheuen. OSM-Karten sind quasi für alle Hersteller gleich, da gibt es Regionen mit guter und schlechter Abdeckung. Die 1:100.000 Übersichtskarte ist nur bedingt nutzbar, es ist wirklich eine Übersichtskarte.
    Natürlich können Sie fertige Touren im GPX-Format direkt importieren. Es gibt ja div. freie Tourenplaner, die genutzt werden können. Man kann auch z.B. Google Earth verwenden und das KML-Format dann mit einem RoutenConverter ins GPX umwandeln. Ein eigenes Planungstool bzw. die Möglichkeit die Kompass Karten auch am PC zu verwendet, bietet MEDION noch nicht.

    Tobias
  6. Hallo,
    Wie kann ich auf die 1:25000 Karte wechseln? (Kompass Karte)
    Gruß
    Schalkeschlumpf04

    Schalkeschlumpf04
  7. hast Du das Gerät? Zum Wechseln der Karte muss man in der Kartenansicht rechts unten auf das Icon mit dem Zahlrad gehen. Dann sieht man alle installierten Karten und kann auswählen. War das die Antwort auf Deine Frage?

    Tobias
    • Wenn ich auf das Zahnrad drücke (wie von dir beschrieben) bekomme ich nur zur Auswahl: “Rad und Wandern” und “Straße (OSM). Wenn ich aber bei Einstellungen-> Systeminfo nachschaue, sehe ich folgendes:
      DE_AT_Kompass (1:100.000) war vorinstalliert
      DE_AT_Kompass (1:25.000) von mir mit Gutschein installier, und dann noch die ganzen OSM Karten Albania – Unitied Kingdom.

      Wie bekomme ich jetzt die 1:25.000 Karte zur Ansicht. Wird die automatisch hinterlegt bei Auswahl: “Rad und Wandern” zumindest sehe ich keine Höhenlinien.
      Danke

      Martin
      • nein Rad und Wandern ist auch eine OSM-Kartenansicht. Es müsste wirklich die Kompasskarte in der Auswahl stehen. Ich habe dazu erst mal keine Erklärung, am besten Du wendest Dich an den MEDION Support und auch in unserem Forum kannst Du es auf jeden Fall noch mal versuchen.

        Tobias
      • Hallo,,
        habe das neue S3867 seit 14 Tagen und probiere noch damit herum . Habe jahrelang einen FUSI PDA und MagicMaps benutzt. Hier auf dem neuen Gerät hatte ich die gleiche Frage mit der Sichtbarkeit der Kompass Kachel. Habe so eben den Tipp von Tobias ausprobiert. Wenn die Karte im Flashspeicher ist dann wird sie mit dem kleinen Zahnrad auch angezeigt. Und wie es aussieht ist es die Kompasskachel anderes aussehen. und wirklich nur ein kleiner Teil von Deutschland. Wie es bei mehreren Kacheln aussieht weiß ich noch nicht. Habe nur eine Kachel weil ich mich über Medions Politik geärgert habe von wegen VISA Daten zu hinterlegen. Die Neugier hat gesiegt. Werde das Gerät doch behalten
        Gruß
        Bernd

        Bernd
      • Hallo Martin, das gleiche Problem habe ich jetzt auch gehabt. Hast Du eine Lösung bzw. Erklärung gefunden? Wäre nett, wenn Du mir das mailst.
        Gruß Bernd

        Bernd
  8. Hallo,
    zunächst mal danke für den schnellen Test.
    Ich habe noch keinerlei Erfahrung mit GPS-Navigation. Ich bin durch eine Aldi Zeitungsbeilage auf dieses Gerät aufmerksam geworden und frage mich ob es sich für meine Interessen eignet oder ob es Alternativen gibt.
    Ich möchte damit primär Radtouren fahren, teilweise Mehrtagestouren mit dem Trekkinbike, vor allem aber auch Trainingsausfahrten mit dem Rennrad.

    Es stellen sich also folgende Fragen:

    Kann ich mit dem zugehörigen Kartenmaterial feststellen ob es sich um asphaltierte Straßen handelt?

    Kann ich fertige Touren z.B. aus der Zeitschrift “Tour” laden und nachfahren?

    Und wie gut kann mich das Gerät auf Mehrtagestouren abseits der geplanten Strecke zu POI’s navigieren und dann auf die geplante Tour zurückführen?

    schonmal Danke für die Mühe und die super Seite
    mfG
    Volker

    Volker
    • Hi Volker,

      also jede Karte, die Topos und auch die OSM unterscheidet ja unterschiedliche Straßen bzw. Wegtypen. Eine 100% zuverlässige Aussage, ob ein Fahrweg nun asphaltierte oder z.B. geschottert ist, gibt es nicht. Sowas gibt es aber in keiner mir bekannten Karte. Hier ist es dann wirklich sinnvoll, fertige von anderen getestet Touren zu laden, wo eben genau diese Merkmale sichergestellt sind. Nur alleine aus der Karte wird man das nicht hinbekommen, es sei denn man nutzt wirklich rein das Kfz-Straßennetz.
      Fertige Touren kannst Du laden, im GPX-Format. Liegen die Touren in einem anderen Format vor, gibt es unzählige und kostenlose Tools das nach GPX zu wandeln. Du kannst jederzeit die Tracknavigation unterbrechen und einen speziellen Wegpunkt anfahren. Danach kannst Du die Tracknavigation neu starten und dich in den Track “einklinken” das funktioniert gut. Wo es Probleme gibt ist eher, wenn Du den Track verlässt ohne diesen zu beenden, dann kann es passieren das Du immer wieder zum letzten Trackpunkt zurückgeführt wirst statt zum nächsten. Hier hilft dann das Unterbrechen der Tracknavigation und das Neustarten. Dann findet er in der Regel den nächsten Trackpunkt und führt Dich wieder den Track entlang.

      Tobias
      • habe mir das gerät am donnerstag mit firmware 3.0.2726 bei aldi geholt, schaffe es aber nicht geocaches in das gerät zu importieren. obwohl er die gpx-datei importiert, kann ich sie nur in den wegpunkten finden. gibt es hier noch einen tipp eurerseits?

        Otto
      • Hallo Otto,

        wo genau hast Du die Caches denn hinkopiert?

        Viele Grüße,

        Benni
  9. Hallo Volker,

    könntest Du noch was zu den Kosten der zusätzlich zu ladenden Karten im Maßstab 1:25000 sagen.

    Vielen Dank vorab für Deine Bemühungen

    Rennsemmel

    Rennsemmel
  10. Frage: kann das Gerät nur optisch oder auch mit Sprachangaben navigieren?

    Stefan D. Aus B.
  11. eine Kachel 1:25.000 (ca. 60 x 60 km) kostet normal 4,95 EUR und zur Zeit mit 20 % Rabatt. Alle Kacheln für Deutschland u. Österreich zusammen kosten 149,90 EUR…

    Nein, eine Sprachausgabe hat das S3867 nicht. Dazu ist auch die Liste der technischen Daten sehr hilfreich: http://www.pocketnavigation.de/vergleich/outdoor-navis/medion-gopal-s3867/

    Tobias
  12. Danke für den ausführlichen Vergleich! Sehr hilfreich!
    Kleine Korrektur: In der aktuellen Version 3.0.2758 sind ein paar Kritikpunkte behoben: Wegpunktprojektion und Schnittpunktberechnung sind auch für den 3857 dabei (unter Extras ganz unten sowie wahrscheinlich als Fehler unter Extras->Geocaching Helfer).
    Gruß,
    Poco

    Poco
    • Hallo Poco,

      danke für den Hinweis, das hatten wir vergessen an einer Stelle zu ändern. Eigentlich war es – wie zuvor im Text beschrieben – geplant, die Funktionen nur für das S3867 zur Verfügung zu stellen. Das Auflisten unter Geocaching Helfer sehe ich nicht als Fehler, da die Funktionen ja durchaus beim heben eines kompliziert angelegten Caches unterstützen können.

      Viele Grüße,

      Benni
      • Ich meinte etwas anderes: Die gleichen Funktionen sind einmal unter
        Extras -> Geocaching Helfer
        aber auch unter
        Extras – ganz runterscrollen
        zu finden, also doppelmoppel. Nicht schlimm, nur menschlich-lustig
        Gruß,
        Poco

        Poco
  13. [...] unserem ausführlichen Testbericht zum MEDION GoPal S3867 haben wir nun auch ein gut 10 minütiges Video erstellt, in dem wir auf die Funktionsweise der [...]

  14. Hi,

    vielen Dank für den Testbericht.

    Ich habe mir das Teil heute auch geholt.

    Ein paar Anmerkungen:
    Den GoPal-Assistent habe ich mir hier http://www.medion-assistant-shop.com/de/ runtergeladen, da mein aktuelles Ultrabook kein DVD-Laufwerk hat.
    Soweit ok. Allerdings war nach erfolgreicher Anmeldung und Konfig im Windows Mobile-Dings keine Synchronisation möglich, obwohl das Gerät samt Daten in der Medion-Software angezeigt wurde. Ich musste zunächst den Massenspeicher-Modus (Laufwerksbuchstabe) aktivieren. Nun klappt es ?

    Bei kosten die Kompass-Kacheln 7,96 EUR . Kein Sonderangebot zu sehen.
    Für den Anfang reichen natürlich die 2 “kostenlosen” Kacheln.

    Der Shop ist, was die Karten angeht, noch recht verwirrend. Wenn man nicht weis worum es geht, kann man durchaus die falschen (BKG) Karten kaufen.
    Kompass-Kacheln bekommt man erst zu sehen, wenn man Deutschland/Österreich anklickt. Bei “Deutschland” gibt es BKG-Karten.

    Zahni
  15. Hallo,

    eine Frage, wird zwingend eine SD Speicherkarte benötigt oder wozu benötogt man diese?

    Frage
    • nein man benötigt keine Speicherkarte und der interne Speicher ist mit 8 GB riesig, da gehen massig Karten rein!

      Tobias
  16. Hallo, vielen Dank für die vielen Infos hier! Ich finde das Gerät sehr interessant. Nutzen möchte ich es beim MTB. Allerdings gefällt mir die Halterung nicht so gut (warum ist das obere Befestigungselement so dick?!). Ich überlege ob stattdessen eine HR Bike Mount Befestigung möglich wäre? Steht auf dem Halter ein Hersteller oder ähnliches ? Ein Bild des Halters würde mir auch helfen. Danke schon mal im voraus!

    Daniela
  17. Super Test. Hätte allerdings noch eine Frage. Das Navigationsgerät verfügt ja über keine Sprachausgabe, navigiert es mich denn trotzdem in dem es anzeigt 100m gerade aus, dann rechts. Oder zeigt es nur die ungefähre Richtung? Danke im Vorraus.

    Stefan
    • es wird die Richtung und Entfernung zum nächsten Routenpunkt angezeigt. Wie in der Outdoor-Navigation üblich folgt man dem Track, indem man einem Richtungspfeil folgt, der dann an bzw. kurz vor einer Kreuzung die Richtung wechselt.

      Tobias
    • Hallo Stefan,

      beim Routing wird dir die Strecke angezeigt sowie dein Positionspfeil auf dieser. Echte Navigationshinweise wie bei einem mobilen Navi gibt es nicht.

      Viele Grüße,

      Benni
  18. Ab der Firmware 3.0.2758 ist es möglich Geocaches auf der Karte anzeigen zu lassen. Einstellung -> Karte -> Ziele anzeigen (keine, Geocaches, Wegpunkte, alle)

    Labbi05
    • so sind die Einstellungen richtig, aber zumindest bei unseren Geräten geht das nicht zuverlässig und es wird nur ein kleiner Teil der GeoCaches in der Karte angezeigt und das auch nicht überal.

      Tobias
    • Hallo!
      Ich habe das S3867 vor ein paar Tagen gekauft und bekomme die neue Softwareversion nicht angeboten. Es läuft noch mit 2726 Bugs – 1:25000 werden nicht geladen.
      Gibt es da eine Abhilfe?
      Danke und Grüße,
      Franz

      Franz Kindler
  19. Meine Frau und ich wandern ganz gerne und ein solches Gerät wäre sicherlich ein gutes Hilfsmittel.
    Da ich keinerlei Erfahrungen mit einem solchen Gerät habe, frage ich mich nun, funktioniert dieses Gerät auch im Wald?
    Für einen Hinweis danke ich im voraus.

    horst
    • es ist für den Wald und Outdoor Aktivitäten gemacht!!

      Tobias
  20. Läuft die Software auch auf dem Mac? Bei “Systemvoraussetzungen” sehe ich nur Microsoft-Angaben. Das wäre ein KO-Kriterium.
    Wie sieht es aus mit Kartenmaterial für andere Länder?

    Danke für eine Info!

    MEG
  21. Gibt es die Kartenausschnitte 1:25.000 (Kacheln ca. 60×60 km) auch für England, bzw. auch für Großstadtgebiete wie London?

    Danke im Voraus!

    Horst
    • nein, leider nicht. Für England gibt es zur Zeit nur die OSM-Karten.

      Tobias
  22. Wie sieht das Gerät Gerät den im Vergleich zum vielgelobten Garmin Oregon 450 aus, das es jetzt für wenig mehr als 200 Euro gibt? Mein Interesse gilt dabei der Fahrradnavigation.

    Lohnt es sich, ein paar mehr Euro auszugeben für dieses Garmin-Auslaufmodell?

    Herzlichen Dank schon mal!

    Jürgen
    • Garmin Oregon 450 kostet (bei Amazon) 215 EUR, also 64 EUR bzw. 43% mehr als das Aldi-Teil. Definitiv also andere Preisgruppe.

      ich
      • Die OSM Karten kann man ja kostenlos runterladen, bei Medion muss man die bezahlen. Je nachdem welche Karten Du benötigst hast Du den Mehrpreis für das Oregon bald wieder raus.

        Markus

        Markus
      • man muss die OSM-Karten bei MEDION nicht zahlen! Nur weil man das hier mehrfach falsch in den Kommentaren liest, wird das nicht richtiger! Die OSM-Karten sind zum einen bereits auf dem Gerät vorinstalliert und selber wenn man sie da löscht, dann kann man Sie so oft mal will kostenlos aus dem MEDION GoPal-Assistant laden. Woher kommt das Gerücht, dass die OSM-Karten für MEDION Geld kosten?

        Tobias
  23. Hallo
    Ich habe mir das S 3867 gekauft.

    Frage 1: Wie bekomme ich die Tracks vom Gerät auf meinen Computer ?

    Frage 2: Wie kann ich an meinem Computer Fahrradstrecken planen und
    dann auf das Gerät übertragen ?

    PS : Es ist alles nach Bedienungsanleitung installiert.

    Ich hoffe auf Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen

    Müller

    Müller
  24. hallo,

    kann man das Gerät für photo Tagging benutzen?

    raul
    • also es liegt jetzt keine Software dafür bei, aber letztendlich kann man jedes Gerät was einen Track aufzeichnet für photo Tagging benutzten. Kostenlose Software die aus einem Track die Fotos tagged gibt es unzählige. Kurzum: ja kann man dafür nutzen…

      Tobias
      • könntest Du mir bitte ein paar Software nennen?Danke

        raul
  25. Ich würde das Gerät gerne zum Geocachen nutzen, bin allerdings Anfänger. Auf einer anderen (Geocaching-)Seite wurde vom Vorgängergerät strikt abgeraten, weil die GPS-Ermittlung zu langsam sei. Bis die Daten angezeigt werden, sei man bereits am Cache dreimal vorbeigelaufen. Wie siehst Du das beim aktuellen Gerät?
    Vielen Dank schon mal für die Antwort.
    Julia

    Julia
    • also der GPS-Empfang des Gerätes ist sehr gut und genau, da gibt es nicht zu bemängeln. Was langsam ist: der Aufruf von GeoCaches aus langen Listen heraus. Aber ist das Kritikpunkt der anderen GPS-Seite? Ich glaube es ist hier noch nicht klar beschrieben, was der Kritikpunkt sein soll. Ein Ziel – auch eine GeoCache – lässt sich zumindest problemlos ansteuern.

      Tobias
  26. Hallo,
    sehr guter und ausführlicher Bericht. Mit den zusätzlichen Fragen und euren schnellen Antworten kann man sich einen Eindruck von diesem Gerät verschaffen. Ich hätte eine Frage zu meinem K.O. Kriterium. Ich besitze eine Reihe von digitalen Kompass Karten. Kann ich diese Nutzen oder müssen es spezielle Medion Kompass-Karten sein, die ich über Medion kaufen muss?

    Harald
    • es müssen leider die MEDION Kompass Karten sein…

      Tobias
  27. hallo,
    also ich habe ein Gerät das beim Zoomen und anderen Aktionen dermaßen langsam ist, dass ich es zurückgeben werde – ist das normal?
    Beste Grüße

    Biker
    • also die Klicks durch die Menüs sollte, bis auf den Aufbau der Wegpunkt u. sonstigen Listen, eigentlich verzögerungsfrei sein. Das Scrollen und Zoomen der Karte: hängt etwas von der Zoomstufe und der verwendeten Karte ab. Ich habe das Gefühl, die Topos sind teilweise schneller als die OSM. Aber in unserem Test hat das Gerät keine Bestnote in Sachen Software-Geschwindigkeit – also das ist sicher nicht die Stärke des Gerätes. Ob etwas schnell oder langsam ist, hängt natürlich auch stark vom subjetiven Empfinden ab und mit welchen Geräten man vergleicht. Die Garmins dieser Preiskategorie sind bei den Kartenaktionen auch nicht schneller.

      Tobias
  28. Hallo,
    ich lebe im deutsch-niederländisch-belgischen Grenzraum und bin dort viel mit Rennnrad und MTB unterwegs. Ist für dieses Gebiet geeignetes Kartenmaterial (OSM, 1:25000) erhältlich? Wenn nicht, würde sich ein Kauf von vorn herein erledigen.
    Herzliche Grüße, Bernd

    Bernd
    • die OSM kannst Du Dir ja z.b. hier ansehen: http://www.openstreetmap.de/karte.html
      Das Layout ist auf dem MEDION natürlich anders, die Daten aber nahezu identisch. Die Kompass Topos gibts nur für Deutschland und Österreich. Für Frankreich gibt es aber bei MEDION auch 1:25.000 Karten von IGN und auch für Belgien gibt es Topos.

      Tobias
    • Hallo Bernd,

      ich hab mal den Gopal Assistant installiert und mir die verfügbaren Kartenausschnitte angesehen. An der D-NL-B Grenze gibt es großzügige Überlappungen der 1:25.000 Karten die nach NL und B hineinreichen. Schau es Dir doch auch einfach mal an. Die Software gibts kostenlos zum Download.

      Grüße, Helmut

      Helmut
  29. Kann mir wirklich keiner bei meiner Frage vom 30.5. / 22.53 Uhr helfen? Ich bin für jede Info dankbar, auch interessiert mich ob eine Montage am Vorbau möglich ist?

    Daniela
  30. ich glaube es ist noch nicht ganz klar, was Du wissen möchtest…
    Ich glaube das ist eine HR Bike Mount. Ich bin unterwegs und habe den Halter nicht mit, könnte Sonntag nachsehen ob da was drauf steht. Hast Du das Video gesehen? Dort ist die Halterung ja gezeigt.

    Gruß

    Tobias
  31. Hi, ja ich habe das Video gesehen, aber dort sieht die Halterung so klobig aus (das obere Element der Schelle die um den Lenker befestigt wird. Das sieht bei den HR Bike Mount eher flach aus, so dass es vom Lenker nicht so absteht!
    Vielleicht kannst du ja morgen mal nachsehen :-)

    Daniela
    • Ich habe die Halterung soeben an mein Bergamont-MTB montiert. Man kann den Kopf der Halterung um 90 Grad drehen, so konnte ich die Halterung super auf dem Vorbau montieren.

      Ralf Gierig
      • Prima, danke für die Info! das mit dem Vorbau klingt gut, wie sieht es optisch aus? Bist du zufrieden mit dem Gerät ? Wie ist die Ablesbarkeit am Vorbau?

        Daniela
  32. Habe das Gerät nun 3 Tage getestet und bin soweit zufrieden.
    Mit einem Akkusatz komme ich allerdings bei minimlaer Anforderung auf lediglich 5h.
    Trotzdem klasse, dass normale AA Akkus verwendet werden, welche man preisgünstig beziehen und in genügender Anzahl auf längeren Wanderungen mit sich führen kann.

    Völlig entäuscht bin ich allerdings über die Kalorienberechnung.
    Nach 1 Stunde strammer Wanderung habe ich mit 199 cm Körpergröße und 96 Kilogramm Körpergewicht gerade mal 64 Kilokalorien verbraucht?
    Das stimmt hinten und vorne nicht und selbstverständlich habe ich die meine Daten unter “Einstellung” korrekt eingegeben.

    Ist anderen Nutzern dies noch nicht aufgefallen???

    Vielen Dank für hilfreiche Kommentare.

    Jahns
  33. Hallo, zum Medion S3867 eine Kartenfrage. Ich fahre im August in die Kornaten/Kroatien zum Seakajakpaddeln. Ich brauche keine Seekarten, aber gibt es grundsätzlich Karten von den Kornaten für das Gerät? Von welchem Hersteller?Und kann man die Tour auch mit dem Gerät planen, falls sich das Wetter verändert. Denn PC gibt es da keinen.
    Vielen Dank für die Bemühungen.
    Klaus

    kajakspeedy
    • für diese Region gibt es für das S3867 nur OSM-Karten. Müsstest Du mal prüfen, wie gut die Region in OSM abgedeckt ist…

      Tobias
      • Hallo, ich habe das Teil jetzt seit Donnerstag und es funktioniert soweit gut, bis auf die Höhenangabe. Nach jedem anschalten des Gerätes muss die Höhenanzeige neu kalibriert werden. Danach stimmen die Angaben, schalte ich das Gerät aber aus und später wieder ein, dann weicht die Höhenangabe um ca. 60 Meter nach oben ab. Nach erneutem kalibrieren stimmt es wieder. Ist der Fehler bekannt, oder tritt das nur bei mir auf?

        Gruß, flinki

        flinki
      • ist leider bei mir auch so, die manuelle Kalibrierung scheint den Neustart nicht zu überstehen. Ich habe dazu hier einen Thread gestartet: http://www.gopal-navigator.de/showthread.php?9184-H%C3%B6henmesser-Kalibrierung-speichern&p=96930#post96930 wenn es als bestätigt gilt, werden wir den Bug ins Wiki schreiben, dort schaut MEDION dann auch rein und dann wird der Fehler hoffentlich bald behoben. Für genaue Höhenwerte sollte man aber eh vor jeder Tour neu kalibieren und am besten bei langen Touren alle 2-3 Stunden, wenn man mal an einem Punkt ist wo man die genaue Höhe kennt.

        Tobias
  34. Hallo
    es ist immer von Akkus die Rede, kann das Gerät auch mit AA-Batterien betrieben werden? Die Spannung wäre dann ja 0,6 Volt höher, dafür müsste aber die Standzeit länger sein. Sollte nichts ausmachen, oder? Wenn doch, würde ich erwarten, dass der Spannungseingang entsprechend geschützt ist (Z-Dioden o.ä.)

    Georg

    Georg
    • klar das kann Gerät auch mit AA-Batterien betrieben werden, der Eingangsspannungsbereich ist entsprechend weit. Nur gute AA-Batterien haben mehr als 2000 mAh, die Laufzeit wird sich daher erst mit teuren Lithium Batterien wesentlich verlängern.

      Tobias
  35. Hallo

    Kann man vom PC aus alle beliebigen Karten von Openstrietmap auf eine SD Karte Laden und sie dann auf dem Gerät benutzen?
    Ernst

    Ernst Josten
    • Hallo Ernst,

      es sind nur die von Medion angebotenen OSM-Karten nutzbar.

      Gruß,

      Benni
  36. Hallo
    Wie ist das s3867 im Vergleich zum Falk Lux 22 zu beurteilen? Lohnen sich die gut 100 Euro höheren Investitionskoten des Lux22 für Gelegenheits MTB Fahrer?

    Florian

    Florian
  37. Hallo,

    Aktuell nutze Ich mein Smartphone mit der App GPS-Status für die MTB-Navigation. Ich lege den Startpunkt (Ausgangspunkt) fest und lass mir einen Kompass anzeigen. Auf dem Kompass ist immer der Startpunkt zu sehen. Je näher Ich dann auf dem Rückweg dem Startpunkt komme um so mehr bewegt sich der Startpunkt zum Zentrum des Kompass. Der Startpunkt variert im Umkreis vom Zentrum des Kompass, abhängig davon in welche Richtung Ich fahre. Wenn Ich bspw. genau in die Richtung des Startpunktes fahre, so liegt der Punkt genau im Lot zur Fahrtrichtung. Ich weiß immer in welche Richtung Ich fahre und in welcher Richtung der Startpunkt liegt. Ist sowas in der Art auch mit dem S3867 möglich?

    Gruß Jakob

    Jakob
    • so ganz hab ich nicht verstanden, wie Du bisher die Navigation nutzt. Aber das MEDION kann die Richtung zum Ziel bzw. auch Zwischenzielen angezeigen und deckt das von Dir genannte Szenario sicher an.

      Tobias
  38. Hallo möchte mir morgen dieses Gerät gerne kaufen kann ich das auch in Südtirol zum wandern und fahrradfahren nutzen .Gruss Jochen

    jochen
    • von Italien gibt es noch keine Topos bei MEDION, muss Du mal bei OSM schauen ob das für Dich reicht. Ich denke aber, dass MEDION irgendwann auch Italien wird hinzunehmen müssen, das wird sicher öfters angefragt.

      Tobias
    • Hi,

      bei medion finden sich die Karten von Kompass. Die reichen bis ins Trentino und knapp bis Mailand. Also Südtirol ist drin. Übrigens sind die von Medion vertriebenen Karten im Vergleich mit anderen Anbietern nicht teuer…. Und Kompass ist ein sehr ordentlicher und viele Jahre – gerade bei Bergwanderen und Radlern – bewährter Kartenverlag aus Österreich. Wer topographische Karten gewohnt ist und mag (die sind viel informativer und plastischer als die Vektor/Rasterkarten z.B. von openstreetmap) der ist so gut bedient. Leider lassen sich die Alpenvereinskarten, die noch besser in der Darstellung als die Kompass-Karten sind (Massstab 1:25.000) nicht laden. Aber man kann sie ja trotzdem als Karte mitnehmen (was man immer tun sollte –> Baterieausfall). Dann ist man perfekt bedient!

      Gruß abraxas
      P.S. Ich kauf mir das Teil morgen auch. Probiers dann aus und wens absolut nix taugt, dann kann man das Teil ja wieder zurückbringen. Ich bin aber überzeugt, dass das Ding gar nicht so schlecht ist. Höhenmesser, Kompass, austauschbare Batterien, ordentliche Karten etc. Auch OSM kann man parallel zu den topokartennutzen und sich sogar führen lassen.

      abraxas
      • Habe den link zu den MEDION-Karten mal rausgesucht

        https://www2.adaptive-navigation.com/AssistantShopServlet/shop/bing.jsp?cid=276&tgid=24&lat=51.0&lng=12.0&zoom=5
        Da seht Ihr die Möglichkeiten in 1:25.000 als “Länderlösung” und als “Kachellösung” (jeweils ca. 60km x 60 km. Bitte darauf achten und nicht mit den 1:100.000 Karten verwechseln.

        abraxas
      • hallo abraxas!!! from Christian Das mit dem Analogen Karten und Compass ist richtig::

        Kann net schaden des mitzunehmmen…aber des Navi kann mann auser Accus AA und Trocken Baterien noch mit USB Kabel und Power-Bank betreiben …..

        7400 mAh…leider wird der Accu nicht geladen!!!schade aber um den Preis supi

        chrisrus
  39. Gestern hatte das Teil für den 1. “Marsch” bei.
    Als Karte war OSM ausgewählt.

    Ich fand die träge Bedienung schon recht nervig. Oft erhält man kein Feedback vom Touchscreen. Die Aktionen werden dann aber verspätet ausgeführt.

    Aufgrund eines älteren Beitrag hier, habe ich mal in der modifier.cfg geschaut. Der Cache ist dort auf nur 256K konfiguriert:

    # 32MB for CE too much, 256 KB at least that the positioner doesnt need to flicker

    # map.maxMemory = “32000000″
    map.maxMemory = “262144″
    map.repaintOnLoadStep = “false”

    Die OSM-Maps sind gefühlt mit 16MB flotter. Der Cache für Raster-Maps ist komplett aus

    In der embedded-raster.cfg steht

    # JIRA MEDIOOR-843 – raster maps with a set cache > 0 are unstable, so we override it here
    map.maxMemory = “0″

    Wobei hier nicht erkennbar ist, wozu die Datei gut ist.
    Jedenfalls wird hier ein Raster-Cache deaktiviert. JIRA ist übrigens ein Bugtracking-System für Softwareentwickler.

    Zahni
  40. Hallo,
    Versuche caches von opencaching auf mein s3867 zu laden. Ich habe auch überall schon nach Antworten gesucht. Kannst du mir einen Tip geben wie ich diese auf mein Gerät spielen kann?

    Snoopchen

    Snoopchen
    • Meiner Meinung nach müsste das im Testbericht oder im Forum stehen.

      Anleitung: GPX-Datei nach \gpx\import kopieren. Bei nächsten Start werden die Daten dann importiert.

      zahni
    • Hallo Snoopchen,

      die gpx-Datei musst Du in gpx\import\geocaches kopieren. Auf opencaching kannst Du die Caches direkt im gpx-Format herunterladen.

      Gruß,

      Benni
  41. Hallo, vermutlich ist eine externe Stromversorgung über den miniUSB Anschluss möglich, hat das schon jemand getestet? Vielen Grüße

    Klaus
    • Ja das geht, es erscheint dann im Display über der Batterieanzeige ein Stecker. Ich habe so ein Akkupack mit 4 AA-Akkus angeschlossen und das Display probeweise ständig an. Gestern hatte ich es ca. 4 Stunden an und heute bisher 3 Stunden und es geht immer noch.

      Gruß, flinki

      flinki
    • Hallo Klaus,

      ja das ist möglich, allerdings werden die Akkus dann nicht im Gerät geladen.

      Gruß,

      Benni
      • Mit dem Gerät wurden zwei AA-Batterien geliefert. In der Bedienungsanleitung steht kein Wort von Akkus. Und von einem Ladevorgang über das an den PC angeschlossenen USB-Kabel schon gar nichts. Habe ich da was verpasst? Die Originalbatterien waren nämlich nach zwei Stunden Navigation leer. Das kann es nicht sein!

        Werner
      • achso sorry, vermutlich hast Du bei Aldi-Süd gekauft, da waren keine Akkus und Ladegerät dabei wie bei Aldi-Nord. Aber ein Satz AA-Akkus kostet nicht die Welt…

        Tobias
  42. ist es möglich das Gerät auch als Fahrradtacho zu nutzen???

    Rudi
    • natürlich lässt sich auf der Datenseite auch die aktuelle Geschwindigkeit darstellen. Zurückgelegte Strecke usw. geht natürlich auch alles. Die Messung erfolgt aber immer auf Grundlage des GPS-Empfangs, es lässt sich also kein externer Sensor z.B. für die Trittfrequenz anschließen.

      Tobias
  43. Ist dieses Gerät auch als “Wanderkarte” für Südfrankreich und Spanien geeignet? Gibt es für diese Regionen Kartenmaterial 1:25.000?

    hilwal
    • Die OSM-Karten für Südfrankreich sind gut. Also ja.

      ich
  44. Ich möchte meine Anfrage “Wanderkarte” für Südfrankreich und Spanien noch so ergänzen: gemeint ist der Jakobsweg (Via Podiensis bzw. Camino Francés).
    Danke für Eure Mühen

    hilwal
    • Frankreich ist als Topo 1:25.000 vorhanden, Spanien nicht. Aber es gibt sicher viele fertige Tracks für diesen Weg und damit ist eine sichere Navigation problemlos möglich. OSM-Karten sind für Spanien auch verfügbarbar.

      Tobias
  45. Hallo
    Wen ich im GPX-Manager 1.3 die Links :

    ” Alle GeoObjekte importieren “, oder
    ” Tracks auf Bild erzeugen ” an klicke wird angezeigt :

    ” Keine laufende Imabas -Instanz gefunden ”

    Was muß ich tun um des zu ändern ?

    Mit freundlichen Grüßen

    Müller

    Müller
  46. Hallo ,habe das Gerät 3Tage im Test ,habe 2 Kacheln runtergeladen und durch synchronisieren sind die Karten im Gerät gespeichert. Bei der Kartenauswahl werden die Karten aber nicht als wählbar angezeigt… kann jemand helfen ?

    Rainer
    • @Rainer
      Die sind dann in der “großen” Kompasskarte integriert. Wenn du an die Stelle navigierst an der eine Deine Kachel beginnt kannst Du ab dieser Stelle weiter nach unten zoomen, also ab dort den 1:25000 Maßstab nutzen.

      Gruß,

      flinki
  47. Eben bin ich von einer kurzen (20km) Fahrradtour zurück und mir ist dabei die Karte drei mal stehen geblieben, d.h. der Positionspfeil lief nach oben aus dem Bild. Erst ein mehrmaliges drücken des Zentrierungsbuttons brachte die Karte wieder zum “mitlaufen”. Sollte eigentlich nicht passieren.

    Gruß,

    flinki
  48. bist Du sicher, dass nicht aus versehen die Karte berüht wurde? Denn dann wird die Zentrierung außer Kraft gesetzt, weil man die Karte quasi manuell verschiebt.

    Tobias
    • Nee, nicht angerührt, die blieb einfach stehen.

      Gruß,

      flinki
  49. ok komisch, sollte nicht passieren. Vielleicht kannst Du hier noch einen Thread eröffnen und den Fehler beschreiben: http://www.gopal-navigator.de/forumdisplay.php?133-Hardware-GoPal-S3867 wenn andere Nutzer den gleichen Fehler haben, nehmen wir das in die Bugliste auf und dann steht die Wahrscheinlichkeit gut, dass MEDION das mit einem Update behebt. Es kann natürlich auch irgendwie sein, dass durch die Vibrationen quasi das Touchscreen irgendwie ausgelöst wurde – ist aber nur eine Vermutung, wahrscheinlicher ist ein Software Problem – zumindest wenn Du auschließen kannst das irgendwas das Display berührt hat, da reicht ja ein kleines Steinchen oder sowas…

    Tobias
    • Ich fahre ja morgen wieder, sollte der Fehler dann wieder auftreten werde ich einen Beitrag im Forum verfassen.

      Gruß,

      flinki
    • Hallo,

      bei einer 80 Kilometer-Tour ist der Positionspfeil mehrfach aus dem Bild gelaufen. Ích musste mehrfach neu zentrieren. Die Routenvorschläge sind zum Teil witzig. Die Streckenführung bei größeren Routen eher ungenau, bei Eingabe einzelner Etappen besser. Feldwege werden vorgeschlagen, die in der unmittelbaren Nähe liegenden Radwege ignoriert. Systemabstürze öfters. GPS funktioniert selbst im schnell fahrenden Auto. Was links vom tatsächlichen Weg liegt, wird im Navi rechtsliegend angezeigt etc. Alles etwas seltsam…

      Wolfgang
      • normalerweise ist die automatische Routenberechnung im Outdoorbereich unüblich, denn genau was Du beschreibst passiert so bei allen Systemen. Man sollten alle Touren im Outdoorbereich vorplanen.

        Tobias
  50. Danke für den Test und die vielen Erklärungen. Dass OSM-Karten gehen ist schonmal gut (mein Falk IBEX kann das leider nicht). Mit der Nutzung von OSM-Karten habe ich leider noch keine eigene Erfahrung. An einer Sache hänge ich jetzt aber noch: Da steht schon am 28.05: “… nur die MEDION OSM-Karten, …”. Der Link zum Ansehen der Karten (am 01.06.) verweist dann aber auf die Openstreetmap-Seite.
    Sind jetzt “MEDION OSM-Karten” “OSM-Karten” die es nur von MEDION gibt?
    Gibt es da dann nicht alle Gebiete oder Kartentypen (zB. CycleMap)?
    Sind “OSM-Karten” kostenlos beliebig oft aktualisiert herunterladbar, “MEDION OSM-Karten” aber nicht?

    Danke und Gruß, Gerhard

    Gerhard
    • Es funktionieren leider nur die OSM-Karten von Medion. Somit ist man bei der Aktualisierung der Karten auf Medion angewiesen. Ich habe dort angefragt in welchen Abständen Medion neue Karten anbietet, als Antwort kam, einmal jährlich. Sollte das wirklich so sein, ist das extrem schade.

      Gruß,

      flinki
  51. Hallo und vielen Dank für diese super Seite und die vielen Infos zu dem Gerät.
    Ist das Gerät für eine Mountainbike-Transalp-Tour geeignet?

    Grüße

    Mitch
    • grundsätzlich wüsste ich nicht, was dagegen spricht!

      Tobias
  52. Wir sind Neueinsteiger und kurz vorm Start in den Wanderurlaub ins Zillertal.
    Die Kacheln haben wir uns schon runtergeladen nun wollten wir eine Wanderute bzw. GPX-Track von einer Urlaubswabseite in das Navi laden was aber nicht funktioniert.
    Brauchen wir da noch eine extra Software z.B.magicMaps-Turenplanung am PC oder ist das rausgeschmissens Geld.
    Danke für Ihre Hilfe. Monika

    Pietsch Monika
    • Hallo Monika,

      ich hatte hier zwei Links zu Online-Routenplanern gepostet: http://forum.pocketnavigation.de/forum1000328-medion-gopal-outdoor-geraete/1170535-s3867-routenplanung/ es gibt aber noch wesentlich mehr. Wir werden mal eine kleine Zusammenfassung zu möglichen kostenlosen Routenplanern schreiben. Was hat an dem fertigen GPX-Track nicht funktioniert? Er muss ins Verzeichnis GPX -> Import -> Tracks gelegt werden und dann in den Einstellungen -> Extras -> GPX-Import auswählen.

      Tobias
      • Entschuldigung merke grad das wir blutige Anfänger sind, wo muß ich die Datei hinterlegen in diesen Ordner auf unseren PC oder in der Medion Bibliothek ?

        Pietsch Monika
  53. Hey, coole Seite.
    Können mit diesem Gerät auch Strecken aufgezeichnet werden die mit dem Mountainbike abgefahren wurden?
    Bin leider absoluter Einsteiger was solche Geräte betrifft.

    Martin

    Martin
    • klar, nichts anderes sieht Du im Test auf Seite 4…
      Du kannst die gefahrene Strecke als GPX-Datei speichern und diese dann am PC in div. kostenlosen Tools auswerten z.B. google earth etc.

      Tobias
  54. Danke , es hat etwas gedauert aber wir sind fündig geworden, freuen uns auf die Unterstützung im Urlaub. Manchmal braucht man eben einen Denkanstoß.

    Pietsch Monika
  55. Hallo,
    ich suche ein Navi, bei dem man den Kompass auf das Ziel ausrichten kann und so immer weiß, in welcher Richtung es ist und dann unabhängig von der Karte auch Nebenrouten nutzen kann. Geht das mit dem S3857?

    Rainer

    Rainer
  56. Gerade hat due Software die Software-Version 3.0.2766 geladen.

    k.A. was neu ist.

    Zahni
  57. Habe mir heute ein s3867 gekauft. Wenn ich eine Adresse eingebe komme ich bis zur Stadt, wenn ich dann eine Straße eingebe hängt er sich auf oder findet die Straße nicht. Gehe ich auf Ortsmitte findet er diese.
    Frage: Ist das normal.
    Horst

    horst
    • ist das bei allen Orts/Straßennamen so? Kannst Du mal ein Beispiel nennen? Wenn das auf allen Geräten passiert, geben wir das an MEDION als Bug weiter.

      Tobias
      • Hallo Tobias!
        Erst einmal Dank für deine schnelle Antwort.
        z.B Mülheim a.d. Ruhr, da kann ich nur die Postleitzahl eingeben ( 45479), Saarner Str. ) nimmt er nicht an und alle anderen Strassen auch nicht. andere Städte habe ich auch geprüft.
        Gruß Horst

        Horst
  58. “Es funktionieren leider nur die OSM-Karten von Medion.” (s. # 147 bzw. #146)

    Hallo,
    wo bitte auf der Medion Seite finde ich denn diese “MEDION-OSM Karten”. Über die Suchfunktion wird noch nicht mal der Begriff “OSM” gefunden.
    Danke

    Ingo
  59. Hallo ich wollte das GERÄT kaufen aber wie ich HIER ERFAHREN HABE kann ich KEINE KARTEN von http://www.openstreetmap.de/ wie- OPEN SEA MAP–FREIE TONNE die alle zu open STREET MAP gehören laden, sondern wieder nur die von
    https://www2.adaptive-navigation.com/AssistantShopServlet/shop/category.jsp?cid=241
    IST DAS RICHTIG??? BITTE UM ANTWORT – DANKE

    Oskar
  60. Hallo!
    Hab mir heut – nach ausführlicher Lektüre dieses Tests – bei Aldi Süd das Navi geholt. Allerdings nicht zum Navigieren, sondern zur Track-Aufzeichnung und zum Nachvollziehen der zurückgelegten Höhenmeter. Nun steht aber in der Schnellstartanleitung folgendes: “Während Sie navigieren, können Sie jederzeit Ihre Strecke als GPX-Datei mit aufzeichnen…”
    Jetzt bin ich etwas verwirrt: funktioniert die Track-Aufzeichnung tatsächlich ausschließlich während der Navigation oder kann ich sie auch separat starten? Habt Ihr das zufällig auch getestet? Medion konnte mir da nämlich nicht wirklich weiterhelfen… (zu 75% nein, geht nicht…)

    Gruß ts

    ts
    • die Trackaufzeichnung wird manuell gestartet über den Button mit dem roten Punkt auf er Karte! Ob eine Navigation aktiv ist oder nicht spielt keine Rolle.

      Tobias
      • Vielen Dank!

        Es lohnt sich doch immer wieder, wenn man Leute fragt, die sich wirklich damit auskennen… :-)

        Gruß und ein schönes WE!

        ts
  61. Hallo, mein heute erworbenes Gerät macht mir noch keine rechte Freude: Gespeicherte Gpx Tracks werden nicht erkannt im Gopal-Assistent, muss sie über den Massenspeicher in den Importieren-Ordner laden. Bei der Trackaufzeichnung wird während der Aufzeichnung die zurückgelegte Strecke nicht genannt (o Meter). Das verschieben der Karte funktioniert kaum und sehr unpräzise. Insgesamt ist das Gerät sehr träge und ich musste heute mehrmals resetten.
    Meine Frage: Hab ich ein Montagsgerät erwischt, oder liegt es an mir? Danke im voraus, Gruß M.

    Markus Hilger
    • das mit der Trackaufzeichnung stimmt so nicht! Bitte das Video zur Softwarebedienung im Test ansehen, dort wird gezeigt wie man die Datenfelder ändern kann. Da sind auch Datenfelder dabei, welche die zurückgelegte Strecke anzeigen. Zur Geschw: wenn man das erste mal ein Outdoor Navi in der Hand hat, die Geschwindigkeit eines 4-Kern PCs oder auch einer modernen Smartphones gewöhnt ist, kommt einem natürlich alles sehr sehr langsam und träge vor. Kenn man aber viele Outdoor Navis, dann wird man das S3867 so einstufen wie wir es im Test getan haben bzg. der Performance im Mittelfeld. Es ist nicht das schnellste im Umgang mit den Karten und GPX-Files, aber auch nicht wesentlich langsamer als die Konkurrenz in diesem Preissegment. Im Test werden auch Stabibitätsprobleme erwähnt, hier muss sicher noch nachgebessert werden. Ich denke mit Deinem Gerät ist alles wie bei jedem Gerät. Man muss bei dem Preis Kompromisse aktzeptieren. Das Gerät ist robust und wirklich wasserdicht. Wir testen z.B. gerade Outdoor-Smartphones und haben da beim Wassertest ein Gerät geschrottet was angeblich wasserdicht sein soll. Das Gerät war mit der gleichen Outdoor-Software für Android zig mal schneller, aber was bringt es wenn es einem im Regen stirbt. Wir haben auch noch kein Outdoor-Smartphone gesehen, dass ein brauchbares Display hat. Auch dazu in Kürze mehr hier auf der Seite. Fazit: das S3867 ist, wie aber fast alle reinen Outdoor-Navis ein Kompromiss und man sollte eben andere Maßstäbe im Vergleich zum Smartphone oder PC Erfahrungen ansetzen, vor allem wenn man den Preis bedenkt. Ich will damit vor allem die Stabilitätsprobleme nicht schönreden, die sollten gar nicht auftreten!!! Aber wenn man normal mit dem Gerät auf ner Topo wandert, wird sich die Karte nie in einer Geschw. bewegen müssen, die das Gerät nicht zum leisten im Stande wäre. Scrollt man zum testen wild durch die Gegend, kanns einem natürlich nie schnell genung gehen, aber ist das wirklich realitätsnah.

      Tobias
  62. Hallo Tobias,

    wir haben uns heute ebenfalls das S3867 zugelegt (unser erstes), wir möchten es für MTB Touren nutzen.

    Ich versuche eine Route als Geocache auf das Gerät zu importieren. Schließe das Gerät mit dem USB Kabel an den PC, bekomme den Hinweis das es verbunden sei.

    Nehme die Tour des Bikeparks als .gpx Format, gehe auf Ziel speichern unter oder auch öffnen und Datei speichern unter.
    Wähle gemäß Bedienungsanleitung LW:/gpx/Import/geocaches aus. Jedoch bekomm ich dann immer die Fehlermeldung: Sie können hier nicht speichern. Wählen sie einen anderen Ort aus.
    Habe auch bereits versucht die unter Tracks zu hinterlegen, da das Gleiche.

    Was mache ich falsch?

    Vielen Dank!

    Gruß
    Sarah

    Sarah
    • das S3867 kann auf zwei Arten verbunden werden. Wenn Du es an den PC anschließt, kommen kurz zwei Symbole richtig? Klicke auf ds linke mit den zwei Laufwerken, dann wird das Gerät als USB-Massenspeicher verbunden und dann kannst Du auch direkt GPX-Files auf das Gerät laden. Routen sollten aber in den Routen Ordner, nicht in den Geocaching Ordner.

      Tobias
  63. Erstmal danke für den Test.
    Ich hab mit gestern das S3967 geholt und bin soweit eigentlich zufrieden. Die Bedienung erfordert etwas Übung aber das wird schon. Ich hab auf geocaching.com auch mal eine PQ mit 1000 Caches erstellt und habe versucht diese auf das S3867 zu übertragen. Leider!!!! Stürzt das Teil immer ab. Wenn ich die PQ auf 500 reduziere klappt der Import (mit der entsprechenden Wartezeit) ohne Probleme.
    Tritt das Problem nur bei mir auf oder kann das jemand anderes auch so bestätigen?
    Kann ich da irgend ne .config anpassen damit ich auch die 1000 Caches importieren kann?

    greetings Smiler24

    smiler24
    • Hallo, wie hast du die Tracks von geocaching.com raufgeladen? ich versuche vergebens irgendwie einen einzelnen cache hochzuladen. egal mit welchem plugin ich es probiere – er findet das medion gerät nie!

      Kann mir wer beschreiben wie das funktioniert? – ich finde nirgends etwas…

      Danke.

      madmat
  64. Ich habe heute mein S3867 wieder zurück gegeben.

    Folgendes missfiel mir:

    1. Zoom in/out bei Karten viel zu langsam
    2. Ablesbarkeit bei Sonne nur mit max. Hintergrundbeleuchtung (Batterielaufzeit dann ca. 4h)
    3. tw. keine od. sehr späte Reaktion auf Tasteneingaben
    4. Forstwege nicht vorhanden
    5. scrolling Funktion hakelig
    6. insgesamt langsame Reaktionen für einen 550Mhz Prozessor.
    7. Nicht ausgereifte Software.

    Vielleicht sind die Medion Navis im Jahr 2016 bauchbar?!

    Viele Grüße

    Schrottnavi
  65. Hallo, wir benötigen ein GPS-Gerät zum Wandern, v.a. in Spanien (Kanaren), auf Korsika und möglichst auch auf den Kapverden. Meine Frage ist nun, ob es für dieses Aldi Gerät Karten für diese Regionen gibt, WIE man sie auf das Gerät bekommt und was diese Karten kosten (und leisten, es nutzt mir nix, wenn der traditionelle Wanderführer doch genauere Infos liefert). Bis dato hatte ich mit dem Garmin etrexx30 geliebäugelt, würde also gern wissen, welche Funktionen ich mit dem Aldi-Gerät dann NICHT hätte? (mir ist klar, dass das 30er doppelt so teuer ist). weitere Frage: ich würde das gern mit Ladegerät und Akkus kaufen, habe hier aber nur Aldi Süd. hat jemand Tips? (Medion-homepage liefert nur B-geräte)
    Vielen Dank. Chr.

    P.S. Tolle Seite mit vielen nützlichen Infos !

    Christoph
    • für die von Dir genannten Gebiete gibt von MEDION keine Karten (mit Ausnahme Korsika) und Du bist daher auf die OSM-Karten angewiesen. Da solltest Du vorab auf der OSM-Seite prüfen, ob Dir die Daten ausreichen. Ich würde echte Topos wirklich zum Wandern vorziehen. Bei Garmin hast Du da wesentlich mehr Optionen bzg. der verfügbaren Karten. Alleine aus dem Grund, würde ich hier zur Zeit eher zu Garmin raten. Preis/Leistung ist für Deutschland alleine gesehen aber beim MEDION (meiner Meinung nach) besser. Das eTrex30 ist ein gutes Gerät, auch dazu haben wir einen Test auf der Seite. Akkus u. Ladegerät würde ich nicht zwingend von Aldi kaufen, es gibt bessere Akkus und vor allem bessere Ladegeräte. Nicht unbedingt für 10 EUR, aber ich denke die Investition in einen besseren Akkulader werden die Akkus Dir danken. Du solltest beim Akkulader darauf achten, dass er mind. ein Abschaltkriterium hat. Preiswerte Geräte laden mit kleinem Strom und schalten nach 10-15 Stunden hab, teurere Geräte können auch schnell laden, da Sie nach dem Delta Minus Verfahren einen vollen Akku erkennen.

      Tobias
  66. So habe das S3867 zurück gebracht. Habe mich viel belesen über das Medion und habe mich leider blenden lassen.
    Die Karten finde ich für meine zwecke (Wandern) nicht so gut.
    Das Gerät selbst und die Software na ja das muß jeder selbst entscheiden obs einem liegt oder nicht.
    Werde mir wieder ein Garmin zulegen da weiß man was man hat sind etwas teuerer aber man ist zufrieden.
    Schönes Wochende
    Flotter

    Flotter
    • kannst Du etwas genauer sagen, warum Du der Meinung bist, dass die Kompass Karten zum Wandern nicht geeignet sein soll?

      Gruß
      Tobias

      Tobias
  67. Das S3867 taugt nicht. Werde es auch zurückgeben. Ich kenne Geräte von Garmin in der ähnlichen Preisklasse nicht aber das was Medion da bietet ist eine Zumutung

    Positv

    Hardware, mit echten Barometer und austauschbaren Akkus…

    Negativ

    - Update vom Gerät war schwierig. Update ließ sich anfangs unter Windows 8 nicht installieren. Es kam nur Die Meldung “Fehlgeschlagen” obwohl sich Karten problemlos installieren ließen
    Im Gopal-Support-Forum entsprechenden Eintrag für die Lösung gefunden. Unter Windows 8 muss man nach Neustart von PC und Navi den Wechseldatenträgermodus verwenden. Allein schon für die Fehlersuche 2 Std. benötigt.

    - Das Betriebsystem des Navis beruht auf WindowsCE. Das war schon vor Jahren schlecht und ist es noch heute. Damals in den PocketPCs und heute in Navis ist es langsam und fehleranfällig.

    - Display ist bei Sonnenlicht kaum lesbar. In der Werbung ließt sich das ganz anders.

    - Die Bedienung ist gut, aber träge. WindowsCE eben, die CPU mit 533 Mhz könnte mehr.

    - Fehlerhafte Software: Das ist der größte Kritikpunkt. Die Software stürzt immer wieder ab und benötigt viel Geduld. Was ist passiert: Ich habe über gpsies.com eine Strecke mit 27 Wegpunkten (40Km) heruntergeladen, als Route und Track. Das S3867 benötigt mehr als 8 Minuten zum Einlesen. Ein Unding, ich dachte immer das Teil reagiert nicht und habe es erstmal 2 mal neu gestartet. Navi ist hier während der Bedienung abgestürzt. Ich musste es es komplett ausschalten. Der automatische Neustart hat sich nämlich aufgehängt. Nachdem die GPX-Datei nach 1h Probieren geladen wurde ging es dann endlich los. Anfangs noch ganz gut, auch wenn es doch etwas hackelig wirkte. Mein Billig-Smartphone mit Orux-Maps ist da deutlich flüssiger. Nach ca. 2 Km habe Ich auf einen Knopf gedrückt und schon ist das Navi abgestürzt. Toll, jetzt Route neu geladen, was natürlich wieder 8 Min. ging. In der Zeit habe Ich mich natürlich verfahren. Nachdem die Route geladen war konnte Ich den nächsten Wegpunkt aufnehmen. Leider habe Ich den Punkt bereits passiert und befand mich wegtechnisch näher am nächsten Wegpunkt. Das wiederum kann man dem Navi aber nicht beibringen. So musste Ich mich erst dem nächsten Punkt nähern und dann die Route neu laden. Dummerweise ging das wieder geschlagene 8 Minuten. Ich habe das Gerät neu gestartet und wollte nur die Route, welche nur 27 einfache Wegpunkte hat, laden. Das ging dann wieder 8 Minuten. Man bedenke, nur 27 Punkte! Mein Smartphone mit 1Ghz schafft es in 5 Sekunden. Nach dem Laden ging es dann eine Weile. Ich habe zum Test die Karten gewechselt, auch hier ist das Teil dann irgendwann abgestürzt. Ich hab die Tour abgebrochen und bin nur mit Karte gefahren. Die OSM-Karte war aus meiner Sicht besser als die Kompass mit 1:25000. Leider ist das Navi einfach zu langsam um mal Schnell zu zoomen.

    Insgesamt macht die Software keinen guten Eindruck. Gerade ein Navi sollte immer funktionieren und Routen schnell laden. Wenns denn mal abstürzt dann kann es nicht angehen dass man so lange für das Laden der Route benötigt. Medion hat mit WindowsCE eine schlechte Wahl getroffen. Das Betriebssystem ist für solche Geräte einfach nur Mist.

    Außen (Hardware und Ausstattung) hui, innen (Software) pfui. Auch für 150 € ist das eine Frechheit.

    Jakob
    • kannst Du mir die GPX-Datei mal zusenden? Eine Route/Track mit 27 Punkten wird normal in wenigen Sekunden geladen. Das würde ich mir gerne mal ansehen.

      Tobias
      • Hallo,

        die Route kannst Du hier ( http://www.gpsies.com/map.do?fileId=dcfgnebkombwzgnv ) herunterladen. Ich hab die GPX-Datei am PC als Route und Track gespeichert. Am meinen Smarthone habe ich nach 5 Sekunden die Wegpunkte gesehen und nach 15 Sekunden war auch die Karte aufgebaut. Es sind 53 Wegpunkte und nicht 27.

        Jakob
      • diese Tour hat zwar 53 Wegpunkte, aber zusätzlich 12104 Trackpunkte und das ist natürlich zu viel und auch nicht nötig um eine so kurze Route darzustellen! Die 12104 können z.B. von vielen Garmin Geräten gar nicht gelesen werden, dass das MEDION so viele Punkte überhaupt – wenn auch lahm importiert wundert mich daher schon. Bei GPSIES gibt es dafür eine eine Funktion, um die Zahl der Trackpunkte zu reduzieren. Gehe dort auf Optionen anzeigen. Du wirst dort sehen, dass die Reduzierung bei 1000 Punkten anfängt, was schon zeigt das bereits 1000 Trackpunkte nicht wenig sind. Du wirst am Gerät kaum einen Unterschied sehen, ob Du den Track auf 500, 1000 reduzierst oder bei 12104 lässt. Die Performance und Systemstabilität wird aber enorm zunehmen. Mich wundert nicht, wenn hier alle von Abstürzen berichten, wenn Sie versuchen 12k Trackpunkte aktiv zu nutzen.

        Tobias
      • Ich habe eine andere GPX-Datei geladen und diese war tatsächlich nach wenigen Sekunden offen. Nichtsdestotrotz ist die Software buggy. Einen Absturz hatte Ich auch vor dem Laden der Datei. Das lange Laden ohne jede Reaktion ist auch magelhaft. Das Synchronisieren über USB erfordert immer wieder einen kompletten Neustart des Gerätes. Geiz ist eben nicht geil sondern Mangelware! ;-)

        Danke für die erstklassige Unterstützung zu diesem Thema.

        Jakob
  68. mit welchem Programm kann ich die Routenplanung für das S3867 am PC durchführen?

    Girard
    • es gibt viele Online Tools zum Planen einer Route z.B. http://www.gpsies.com oder http://openrouteservice.org einfach mal etwas googlen…

      Tobias
      • Danke für die rasche Auskunft,
        bin NOCH blutiger Anfänger.

        werde mich noch etwas “durchlesen” müssen …

        Girard
  69. Hallo ,
    Ich habe eine Pocket Query Datei als ZIB komprimierten Ordner bereits auf meinem PC auf das SYmbol von meinem NaviSpeicher rübergezogen .Es wurden 1,7 ..KB hinzugefügt .
    Schlussendlich wurde aber nichts importiert.
    Ich soll ja die Datein im Verzeichnis LW:/gpx/import/geocaches. hinterlegen !
    Wo finde ich denn das Verzeichnis ?
    Was ist Überhaupt LW ?
    Wie mache ich diesen Schritt ?
    Gruß ,Ute

    Ute
    • du musst die ZIP-Datei vorher entpacken, rechts Maustaste und dann alles entpacken. Im ZIP-Archiv befindet sich eine GPX-Datei, diese musst Du dann auf das Navi in den genannten Ordner kopieren. LW ist hier nur die Abkürzung für Laufwerk. Wenn Du das Navi an den PC anschließt, dann bekommt es vom Betriebssystem einen Laufwerkbuchstaben, der ist aber bei jedem Nutzer anders, je nachdem wie viele Laufwerke man bereits angeschlossen hast. Daher steht LW stellvertretend für den vergebenen Laufwerkbuchstaben. Ich werde am Dienstag mal ein Video Tutorial machen, was den Import von GeoCaching.com PocketQuerys ins MEDION S3867 zeigt und zwar mit allen Schritten, quasi für absolute Anfänger.

      Tobias
  70. Hallo! Weiß jemand ob man bei diesem gerät auch umtref koordinaten einstellen kann?

    sankre
    • meinst Du UTM Koordinaten? Ja das lässt sich unter Einstellungen -> Einheiten -> Positionsformat ändern…

      Tobias
  71. Hallo, hier ein paar Fehler, die mir bei meinem Gerät aufgefallen sind:
    Wenn man die Hintergrundbeleuchtung auf weniger als 2 Minuten stehen hat, schaltet es sich automatisch wieder an, wenn auf der Karte die Bedienfläche ausgeblendet wird und bleibt dann auch an.
    Wenn man einen Track geht und auf `Neuer Weg-Berechnen`gestellt hat und etwas anders als den roten Pfad geht, bekommt man ggf. einen neuen Weg gezeigt. Gehe ich aber dahinter wieder auf meinen Track, erkennt das Gerät das nicht und zeigt immer weiter zu diesen alternativen einstieg in den Weg und der Trackcomputer zeigt eine immer größer werdende Entfernung zum Ziel anstatt eine kleiner werdende.
    Es gibt noch andere Fehler, kann damit aber leben. Womit ich aber nicht leben kann ist folgendes:
    Der zurückgelegte Weg wird bei mir nicht angezeigt, die Anzeige beleibt bei 0 Meter. Ist das ein Einstellungsfehler von mir, oder ein Gerätefehler?
    Mein Gerät zeigt immer Häufiger eine `Fatal Application Error´ und ich muss ständig einen Hard-Reset machen. Zur Zeit kann ich nicht auf´Wegpunkte´ klicken ohne einen Absturz. Ist das ein häufig vorkommendes Problem?
    Eigentlich gefällt mir das Gerät, das navigieren hat wunderbar funktioniert und auch die ablesbarkeit des Displays in der Sonne ist einwandfrei, kann die Klagen anderer nicht verstehen. Das Display kann man direkt in die Sonne halten, mit dem richtigen Winkel ist alles gut zu erkennen.
    Wenn aber die zuvor genannten Fehler nicht innerhalb der zwei-Monatsfrist für die Rückgabe des Geräts, per Update behoben werden, werde ich es zurückgeben müssen! Gruß, Markus

    Markus Hilger
    • zunächst mal zum Display: Sonne ist immer ein Problem, aber das ist nun wirklich kein Schwachpunkt des S3867. Wir haben es ja mit dem Vorgänger S3857 hier im Test vergleichen und das Display ist minimal empfindlicher bei direkter Sonne. ABER wir testen zur Zeit auch Outdoor Smartphones und die haben, obwohl es Outdoor Smartphones sein sollen, wesentlich schlechtere Displays. Ich habe dazu einfach mal einen Vergleich hier hinterlegt: http://www.pocketnavigation.de/wp-content/uploads/2013/06/s3857vsSmartphone.jpg das generelle Problem vieler Nutzer scheint zu sein, dass sie einfach keine Ahnung bzw. Vergleichsmöglichkeiten haben. Ich meine kann man von einem 150 EUR Gerät eine Performance eines 500 EUR iPhone erwarten? Nur durch fehlende Vergleichsgeräte kann ich mir viele Aussagen hier erklären!

      Das Problem mit der Hintergrundbeleuchtung tritt bei mir nicht auf, kannst Du noch mal genauer erklären, wie man das vielleicht reproduzieren kann? Die neuste Version hast Du drauf?

      Zurückgelegte Strecke: dieser Wert wird nur angezeigt, wenn auch eine Trackaufzeichnung gestartet wurde. Hast Du das gemacht? Die wird über den roten Punkt in der Kartenansicht gestartet.

      Wegpunkte: wieviele Wegpunkte hast Du importiert? Du kannst die Wegpunkte unter Einstellungen -> zurücksetzen löschen. Ich vermute, Du hast einfach zu viele Wegpunkte importiert. Andere Hersteller z.B. Garmin begrenzen den Import je nach Gerät z.B. direkt bei 1.000 MEDION hat so ein Limit nicht eingebaut und wenn nun 5.000 Wegpunkte nicht geladen werden können, dann schreien alle “schlechte Software”. Die Wahrheit liegt dann auch irgendwo in der Mitte. Ich denke auch es wäre besser, man begrenzt das ganze in einem Bereich in dem es stabil und sicher läuft. Über Änderungen in configs. können Nutzer die das Limit ausloten wollen, dann vielleicht diese Grenze aufheben. Aber für Anfänger wäre eine klare Grenze besser.

      Tobias
  72. Danke für deine Antwort.
    Habe die aktuellste Software-Version drauf.
    Zur Trackaufzeichnung:
    Ich habe mehrmals eine Trackaufzeichnung gemacht und gerade dabei hätte ich natürlich gerne die zurückgelegte Strecke angezeigt. Die Anzeige bleibt aber bei 0 Meter!
    Habe wie empfohlen die Wegpunkte gelöscht und nun kommt auch keine Fehlermeldung mehr.
    Zur Hintergrundbeleuchtung: Wenn ich die so einstelle, das sie nach 30 Sekunden ausgeht, funktioniert es auch erstmal. Nach ca. weiteren 30 Sekunden werden auf der Karte die Bedienflächen ausgeblendet. Dabei geht automatisch wieder die Hintergrundbeleuchtung an und bleibt auch an. Wenn man das Abschalten auf 2 Minuten stellt und es somit nach dem ausblenden der Bedienelemente geschieht, funktioniert das ausschalten der Hintergrundbeleuchtung korrekt.

    Markus Hilger
  73. Habe gerade die DVD mit der entsprechenden Software installiert. Nach erfolgreicher Installation wollte ich nun das Gerät an den PC anschließen und Routen hochladen. Leider wird erkennt mein PC das Gerät nicht. Es taucht auch keine Fehlermeldung auf, das Gerät wird einfach nicht erkannt. Welche Lösungsansätze gibt es?
    Gerätemanager ist alles OK
    Habe alle USB Ports am Rechner ausprobiert
    Gerät wurde auch mehrmals ein- und ausgeschaltet
    Habe es an 2 PC’s probiert. Beide haben es nicht erkannt.
    Eine zeitnahe Lösung wäre super.

    Florian
    • im GoPal-Navigator Forum hatte jemand ähnliche Probleme und letztendlich lag es daran, dass er den USB-Stecker nicht tief genung ins Gerät gesteckt hatte. Der geht recht stramm und man will nichts kaputtmachen, aber er muss ganz rein :-)

      Tobias
      • Genau so ist es, der Stecker war einfach nicht weit genug in der Buchse drin. Jetzt klappt alles!

        Florian
  74. Ich habe gestern Abend nach einiger Mühe die neue Softwareversion 2766 und die beiden Gratiskacheln auf mein Gerät geladen. Heute habe ich festgestellt, dass die OSM Karten, also die Rad- und Strassenkarten nicht mehr angezeigt werden. Bei der Kompasskarte klappt alles, obwohl ich finde, dass ein Zoom nur bis auf 100m recht wenig ist.
    Ich weiss nun nicht, ob das Verschwinden der osm Karte an der neuen Software liegt und wie ich sie wieder herstellen kann. Ich habe alles auf Werkseinstellung zurückgestzt, aber die neue Version ist geblieben. Hat jemand ähnliche Probleme?

    Hedi Gerum
    • was bedeutet “verschinden” wenn Du auf der Karte auf das Zahnrad gehst, was wird Dir dann angezeigt?

      Tobias
      • da erscheinen alle Karten noch, ich kann sie anwählen, aber sie erscheinen nicht

        Hedi Gerum
  75. Erfahrungsbericht nach der 2. Tour mit dem S3867. Die erste Fahrt (MTB) mit einem aufgespieltem Track war ernüchternd, bis ich bemerkte daß ich(versehentlich) Navigieren aktiviert hatte. Normalerweise lasse ich beim Nachfahren von Tracks diese nur anzeigen und folge der “Spur”. Bei der heutigen Rennradtour (ca. 100km/5,5Std) hat dann alles gut funktioniert. Accus hatten 5,5 Std gehalten. Das Umschalten der Karte war in etwa gleich wie beim Garmin Etrex Legend. Die Anzeige ist (im Vergleich zum Etrex) sehr übersichtlich weil groß genug. Die OSM karte war bei der heutigen Rennrad Tour (Bodensee-Vorarlberg(A) und Pass in der Schweiz) ganz o.k.
    Die Track- Aufzeichnung der Tour war (mit ca. 700 Punkten/ auf 100km) etwas ungenau, kann man aber anders einstellen. Fazit: Mit den richtigen Einstellungen für mich ein ordentliches Gerät.

    Huti
    • danke für Dein Feedback! Ein Problem des MEDION Gerätes ist es sicherlich, dass MEDION keine Limits gesetzt hat. Ein anderer Nutzer hier hat gerade berichtet, dass er einen Track mit 12.000 Trackpunkten importiert hat, durch Unwissenheit kann es einem dann schnell passieren, dass man das System unnötig über die Leistungsgrenze hinaus belastet. Der Vergleich mit Smartphones ist unzulässig, diese haben viel mehr Arbeitssspeicher, oft 1 GB statt 128 MB und zig fach mehr CPU Leistung – kosten aber auch oft das 3-4 fache und sind eben nicht derart robust und mit AA-Akkus zu betreiben. Ich glaube viele wären nicht so unzufrieden, würden sie das Gerät so nutzen, wie es vorgesehen ist. Ich will die Stabilität nicht schönreden, da ist noch sehr viel zu verbessern.

      Tobias
  76. Hallo,

    ich habe das GoPal S3867 gekauft. Wenn ich eine Route erstellt habe, auf “Los” tippe, erhalte ich mit allen Karten nur eine Luftlinienroute, obwohl ich bei “Einstellungen” – “Navigation” – “Art der Route” – “Weg folgen” eingestellt habe. Was mache ich falsch?

    Gruß
    Heinz

    Heinz
    • wie im Testbericht erwähnt (liest den überhaupt jemand :-)) ist die Routenberechnung auf Wege nur dann möglich, wenn keine Zwischenziele gewählt wurden. Also nur wenn es max. 1 Ziel gibt, z.B. aus der Karte oder den Wegpunkten, wird über die OSM-Karte eine automatische Route berechnet. Das ist schade, denn wenn überhaupt die automatische Berechnung Sinn macht, dann mit Routenpunkten an wichtigen Stellen um den Verlauf der Route bewusst zu kontrollieren – aber eben nicht auf Tracks mit viel mehr Punkten angewiesen zu sein. Hoffen wir, dass MEDION diese Funktion nachliefert. Aber: die meisten Outdoor-Navis haben gar keine automatische Routenberechnung…

      Tobias
  77. habe mir die DE-AT 25.000 Kompasskarten runtergeladen, auf das S3867 (16GB Speicherkarte) überspielt, wird auch korrekt angezeigt – nur kann ich sie nicht aufrufen, hier werden mir nur die OSM-Karten sowie die Topo 100.000er zur Auswahl angezeigt …

    Darf ich die 25.000 Karten nicht alle insatallieren?,
    nur dann würde ich eine Übersichtskarte, für die 180 Dateien benötigen, um die entsprechenden Kacheln auszuwählen (bin viel an der Ost- Nordsee, aber auch den Alpen und in Sachsen unterwegs)

    Girard
    • die Kartenauswahl im Gerät unterscheidet nicht zwischen 1:100.000 und 1:25.000 es wird nur “Kompass Karte” angezeigt. Ich vermute daher, dass die 1:25.000 korrekt installiert wurden. Hast Du mal in die Karte reingezoomt, geht es bis 100 m?

      Tobias
      • … womit auch das geklärt wäre, DANKE

        das S3867 ist ein, für diesen Preis, sehr gutes Gerät,
        für die Zukunft wäre es noch schön wenn die Funktion “ÖPNV-Karte” bei den OSM-Karten übernommen würde, aber es muß ja noch etwas zum verbessern geben – für die (hoffentlich) nähere Zukunft … :)

        Girard
  78. die Kommentarfunktion ist langsam überlastet, am besten Ihr stellt Eure Fragen im GoPal-Navigator Forum: http://www.gopal-navigator.de/forumdisplay.php?133-Hardware-GoPal-S3867 dort antworte ich ebenfalls gerne, auch MEDION selber und andere fähige Nutzer stehen dort Rede und Antwort.

    Tobias
  79. Erfahrungsbericht MEDION S3867

    Nachdem mein eTrex Vista leider nicht mit Android kann und auch nicht von der SD-Speicherkarte die Tracks lesen kann, muss was neues her, denn demnächst geht es in einen langen Urlaub…
    Das eTrex 20 hatte ich mir ausgeguckt, weil Tracks > 500 Punkte und Lesne Tracks von SD-Speicherkarte wohl möglich ist.

    Nun flatterte das Medion ins Haus. Die Recherchen im Netz waren zT sehr gut, also ausprobieren. Immerhin größeres Display und billiger. Außerdem winde ich die Garmis Software, Support und Karten ehere minderwertig.
    Geräte gekauft und eine 75 km – test-Tour mit dem Dackelschneider dürch die Fränkische Schweiz gefahren. Hier meine Erfahrungen:

    Minus
    Ein peinlich lauter Gong beim Starten des Geräts. Kann anscheinend nicht abgeschaltet werden
    Display spiegelt stark und ist dunkel. Musste 20% Hintergrundbeleuchtung einstellen, um überhaupt etwas zu sehen
    Mitgelieferte Batterien nach 2,5 Std leer (20% Beleuchtung, s.o.)
    3 Abstürze während der Fahrt, bei Neustart sind Daten wie Schnitt, Km gefahren HM kumuliert etc. verloren. Ein Firmware-Update konnte ich nicht finden bei Medion
    Gerät und vor allem die Fahrradhalterung sind schon arg klobig
    Gefahreren Strecke (active log) wird nicht parallel andersfarbig in der Karte angezeigt
    Im Höhenprofil des geladenen Tracks wird nicht die aktuelle Position angezeigt
    “Höhenmeter bergauf” wird nur selten aktualisiert und kommt zu signifikant falschen Werten
    OSM-Karten nicht nutzbar, nur Medion-Derivate

    Plus
    Software gefälliger zu bedienen als beim eTrex oder Oregon
    Großer interner Speicher
    Gerät wird problemlos als Massenspeicher im WIN7 erkannt, Tracks können so direkt ohne Drittsoftware aufgespielt werden
    Tracks > 500 Punkte problemlos handhabbar
    Wenn man von Track abkommt zeigt ein “gelbes Gummiband” den Link zum Track, auch wenn dieser gerade nicht sichtbar ist (wg. Zoom oder man ist halt zu weit weg)
    Höhenprofil des geladenen Trac´ks wird angezeigt

    Fazit
    Ich hab’s sofort zurückgegeben.
    Im Ansatz gut, muss aber noch reifen. Die Knackpunkte:
    OSM-Karten nicht nutzbar
    Akku-Laufzeit signifikant zu kurz
    Abstürze und Rechenfehler

    Carsten
    • danke für den Bericht, schön differenziert! Aber OSM-Karten sind sogar vorinstalliert…
      Selbst mit den mitgelieferten Akkus läuft das Gerät mind. 6 Stunden und das bei 50% Helligkeit. Also ich vermute die Akkus wurden nicht richtig geladen. Fehler gibt es noch, allerdings ist bereits ein Update im MEDION Assistant verfügbar.

      Tobias
  80. Hallo Tobias

    erst einmal große Anerkennung für Deine fundierten Tipps!

    AA-Batterein kosten zwar nicht die Welt, aber aus Umweltschutzgründen würde ich doch Akkus, die mit einem externen Gerät geladen werden, bevorzugen. Oder, reicht deren Leistung nicht?

    Mein Hauptproblem ist die ständige Umschaltung der Ansicht, von Nord- auf Fahrtrichtung. Hast Du eine Idee, wie das vermieden werden kann? Eventuell leicht geänderte Anordnung des Geräts am Lenker?

    Wenn ich es richtig sehe, handelt es sich um OSM-Karten, wenn die Hausnummern einer Straße zu sehen sind. Ich kann dem Eindruck eines anderen Nutzers nur zustimmen, dass die 25.000er Karten eigentlich eine schlechtere Detaildarstellung liefern. Da kaufe ich keine weiteren Kacheln.

    Warum finde ich eigentlich die Karten nicht im Windows Explorer? Aus Kopierschutzgründen? Mir ist nämlich der Download einer der beiden Gutscheinkarten nicht geglückt und ich weiß nicht, wie ich den kostenlosen Redownload starten kann.

    Und einer anderen Einschätzung kann ich nur zustimmen: Der GoPal Assistent ist eine der am schlechtesten programmierten Websites, die ich kenne. Mal gerade 4 oder 5 FAQs!

    Werner

    Werner
    • natürlich reicht die Leistung von Akkus, die Leistung von Akkus ist in der Regel sogar höher! In der Aldi-Nord Version waren ja auch die Akkus dabei. Was meinst Du mit ständiger Umschaltung? Dreht sich die Karte ständig? Am besten Du stellst die Karte dann einfach in den Einstellungen auf nordweisend dann ist Ruhe.
      Die Karte findest Du in der MEDION GoPal Assistant Libary unter C:\Users\User\Documents\Medion\Assistant\Library\ aber wenn der Download abgebrochen ist, kann der auch im Assistant neu gestartet werden!

      Tobias
      • Natürlich will ich wie im Auto den Navigator auf Fahrtrichtung stellen.

        In dem genannten Verzeichnis liegen keine identifizerbaren Kompass-Karten.

        Den Import der fehlenden Karte habe ich mitllerweile geschafft.

        Laut Handbuch behält das Zurücksetzen die Daten im internen Speicher. Stimmt aber nicht, wie auch die Meldung im Dialog zeigt.

        Wie kann ich die Karte bereinigen?

        Zum Schluss hatte ich zig Tracks drin.

        Werner
      • es wäre besser, die Fragen hier ins Forum auszulagern: http://www.gopal-navigator.de/ es wird sonst hier einfach zu voll und das hat ja auch nichts mehr mit Feedback zum Artikel zu tun. Ich denke dort im Forum wirst Du Antworten auf alle Fragen bekommen! Danke…

        Tobias
  81. Gudden zusammen. Eines vorab. Ich beschäftige mich gerade mal seit 2 Monaten mit dem Thema Outdoor Navigation. Als Referenz gebe ich mein Android Smartphone von LG an(P500 o. auch Optimus One genannt/ARMv6 CPU 600MHz, 512 MB RAM intern). Installierte Software sind “Meine Tracks”, “Locus Map Pro” & “Google Maps”. Gestern habe ich (mit Vorankündigung) das S3867 geschenkt bekommen. Da der integrierte GPS Empfänger nicht zuverlässig gearbeitet hat. Beim Auspacken fehlte direkt das Ladegerät. Das nur zwei Alkaline bei gelegt wurden ist mir eben erst aufgefallen. Der mit Schrauben bestückte Fahrradhalter wirkte etwas veraltet. Das Touchscreen Display von der Bedienbarkeit führt einen Smartphone Besitzer schon in die Irre und reagiert oft sehr träge. Eine Scroll-Funktion für das Menü ist nur über einen Reiter am rechten Screenrand gegeben, und möchte man im Menü den Zurück Button benutzen. Wird oft ein darüber liegender Menüpunkt geöffnet. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase könnte man sich damit abfinden. Wäre da nicht die Tatsache, dass im Inneren des Gerätes eine 750MHz schnelle ARM CPU verbaut ist. Mein subjektiver Eindruck war, dass selbst eines der ersten Medion Navis (damals als PocketPC und mit Navigon Software) schneller reagiert haben als das S3867. Nach der Montage musste ich die Wegstrecke von meiner alten Heimat in Richtung meines aktuellen Wohnortes(ca. 50 Km) antreten. Die deutsche Bahn übernahm den Transport bis zur Hälfte der Strecke. Danach endete die Fahrt abrupt durch einen Zwischenfall auf den voraus liegenden Gleisen. Ohne jegliche Ortskenntnis war es genau der richtig Zeitpunkt die Navigation des S3867 auszuprobieren. Meine Erfahrungswerte beschränkten meine Erwartung. Nach kurzer Berechnungszeit stand eine Reststrecke von 26 Km fest. Optimistisch trat ich in die Pedale da ich durch den Halter jeder Zeit eine direkt Blick auf meine aktuelle Position werfen konnte. Nach ungefähr 5 Min. wurde ich eines Besseren belehrt. Denn bei der einfahrt in einen Kreisverkehr übersah ich einen Richtungswechsel. Zurück auf der Route ging es erstmal gerade aus weiter. Da es mittlerweile dunkel war und die Einfahrt eines Feldweges nicht ausreichend gekenntzeichnet gewesen ist. Fuhr ich bis knapp vor einen Autobahnzubringer weiter. Irreführend für mich ist die Situation im Kreisverkehr gewesen. Ein Stück Wegstrecke wurde nur noch als Entfernung zur Route angezeigt. Obwohl ich nicht da lag gefahren bin. Nachdem ich wieder auf der Route war. Wollte ich etwas näher an die Route reinzoomen. Wo drauf hin der Touchscreen keine Reaktion zeigte. Kurze Zeit später kam nur eine Rückmeldung über die gedrückten Buttons. Gleichzeitig viel mir der niedrige Batteriestand auf. Mittlerweile gab es auch eine Reaktion auf die Zoomtasten. Die Karte wurde soweit ausgezoomt das ich die Strecke überhaupt nicht mehr erkennen konnte. Erschwerend hinzu kam noch das ableben des Kugelkopf am Halter. Wo durch das Navi sich auf den Kopf drehte. Ausgelöst durch gerade mal 15 Km gefahrende Asphaltstrecke. Beim verlassen des Feldweges in die nächste Ortschaft. Begegnete mir eine Passantin die mir netterweise den Weg zur nächsten Tankstelle erklärte. Dort angekommen kaufte ich mir frische Batterien und setze Sie ein. Danach funktionierte wenigstens der Zoom wieder etwas flüssiger. Trotzdem konnte man die Strecke nicht gut erkennen. Zudem musste ich stellenweise das Navi in die Hand nehmen. Das führte direkt in die falsche Richtung. Nachdem ich 800 Meter Route mehr auf dem Tacho hatte. Führte mich das Navi auf einen Privatweg der Firma Linde. Dieser wurde durch ein Sicherheitsperre blockiert. Irritierend hinzu kam die angezeigte Straßenführung. Nach mehrmaligen Richtungswechsel fuhr ich einen Teil der Strecke zurück. Gott sei Dank kamen mir Fahrradfahrer entgegen. Nachdem weg fragend wurde mir die Fehlleitung vom Navi plausibel erklärt. Die Sicherheitssperre bei der Firma Linde wird gelegentlich geschlossen. Weitere Info, zurück bis zum Kreisverkehr, dann links und ca. 8 KM einfach gerade aus. Laut Navi 8,8 Km aber nicht auf der Route. Diese wurde einfach nicht neu berechnet. Nach einer neuen Berechnung der Route und 5 Km später zeigte mir das Navi, das ich die Route schon wieder verlassen habe. Nach mehrmaligen auf und ab fahren entdeckte ich den Feldweg der vorgegebenen Route. Dieser schien mir nicht gut befahrbar. Deswegen nahm ich die Straße über eine Eisenbahnbrücke. Oben angekommen nahm ich nochmal das Navi in die Hand und entdeckte meine Haus & Hof Strecke in etwa 300 Meter Entfernung. Die letzten Kilometer konnte ich ohne Navi zurück legen. Am Ziel angekommen, wollte mich das Navi nochmal zurück auf eine nur für Kraftfahrzeuge zugelassene Straße schicken. Lächelnd lehnte ich ab. ;)
    Am Ende stand auf meinem Tacho 31 gefahrende Kilometer, 5 mehr als anfangs berechnet. Zwar hat mir die Fahrt über Stadt, Land, Fluss auch einen gewissen Spass gemacht. Doch stand am Ende ein absolutes Versagen des S3867 als Outdoor Navigation mit TMC. Fazit. Angeblich schnelle Hardware mit Windows PE als Basis für ein Navigationssystem. Das mit absolut schlechten OpenStreetMap Daten gefüttert auf kaum erkennbare Wege verwies. Fehlende Akkus ersetzt von leere Alkaline Batterien. Eine nicht Outdoor Fähigkeiten bestätigt durch einen frühen Ausfall des Kugelkopfhalters. Wobei nur die Messdaten/Position durch Genauigkeit überzeugten. Der Medion Flop schlechthin wird abgerundet durch 3 dünne Handbücher. Einer total unnütze Softwarebeigabe und der Anbindung an den PC über das veraltete Active Sync. Aufgeblasen durch eine Liste der umfangreichen Funktionen im Internet, geschmückt mit irreführenden Abbildungen von Akkus und Ladegeräte und fehlenden Verweisen. 6 setzen.

    Anmerkung…Enttäuschung pur. Geldverschwendung inkl. Kundenverarsche.

    Jens
    • Das war schon ganz schön mutig. Ich hatte bisher noch nie etwas mit Navis in jeglicher Hinsicht zu tun, und benötige eigentlich auch keins. Aber ich bin Technikbegeistert und es hat mich gereizt, als ich dieses Navi bei Aldi im Angebot bemerkte und überlegte mir, ein solches Gerät doch einmal zum Wandern und Fahrrad fahren zu nutzen. Da es ja doch schon seit einigen Jahren Navis gibt, müßte die Technik doch soweit ausgereift sein, daß man es wagen könnte, sich ein solches Gerät anzuschaffen, zumal der Preis von 159,-Euro als ein “Discounterpreis” bie Aldi darauf schließen läßt, ein vielleicht noch höherwertiges Navi zu erhalten, welches normalerweise um die 200,-Euro kosten dürfte! Nach dem Kauf habe ich es erst mal ruhig angehen lassen und mich gelegentlich in einem Zeitfenster von 2 Wochen damit beschäftigt. Fazit:
      Das Gerät als solches hinterläßt einen soliden und stabilen Eindruck und auch vom Handling und Bedienen des Gerätes war ich überrascht, man kann sich sehr schnell in das Programm einarbeiten und zurechtfinden. Auch die Übertragung von Updates und auch das Einbinden neuer Karten vom PC hat sofort und tadelos funktioniert, aber das Kartenmaterial ist unbrauchbar. Wo Medion diese Karten ausgegraben hat weiß ich nicht, nur daß weiß ich, jedes Navi- und Routenprogramm im Netz verwendet aktuellere Karten als Medion und der absolute Clou ist, daß die angebotenen Kacheln den mir von Medion genannten Zoomfaktor 4 nicht erfüllen, d.h. bei einem Maßstab 1:25000 müßte ich bis auf 2,5 Meter auf eine Kachel hineinzoomen können. Bei meinen beiden Kacheln war bei 100 Metern schluß – mehr ging nicht, also fehlende ausgewiesene offizielle Fahrradwege sind nicht auf der Fahrrad- und Wanderkarte enthalten, stattdesen Wege, die es gar nicht mehr gibt, und Rasterkarten (Kacheln), die vom Zoomfaktor schlechter sind, als die 1:100000 Karte – das wars! Ohne das Gerät auch nur im Außenberich getestet zu haben, war es exakt nach 2 Wochen wieder da, wo es herkam – bei Aldi!
      PS: Was nützt mir da ein gutes Navi, wenn es die Mindestanforderungen nicht erfüllt – ganz zu schweigen von div. Programmabstürzen und einer gewissen Behäbigkeit der Hardware oder auch Software – da sehe ich als Techniker noch großzügig drüber hinweg – Guten Morgen!

      Horst
      • kurz zum Maßstab: auf einer 1:25.000 Papierkarte entsprechen 4 cm = 1km denn 4 cm * 25.000 = 1 km. In der 100 m Zoomstufe sind 100 = 5,7 mm (ca.) und 1 km sind 5,7 cm und somit entspricht die Karte einen Bildschirm-Maßstab von ca. 17.500 und ist sogar besser als 1:25.000!!! Unabhänig davon: es wurde die Basiskarte 1:25.000 von Kompass verwendet, damit ist alles bzg. Maßstab wie beschrieben. Das man auf 2,5 m ranzoomen können müsste ist Unsinn und zeugt von wenig Ahnung bzg. Karten und Maßstäben. Bei vielen anderen Punkt hast Du aber sicher recht.

        Tobias
  82. Was kann ich eigentlich auf die Speicherkarte laden?
    Karten, Tracks etc. werden scheinbar auf der Speicherkarte nicht erkannt und auch das Medion Service Team konnte mir bisher nicht sagen, wie die Speicherkarten
    bzw. was darauf gespeichert wird verwendet werden kann.
    In der Bedienungsanleitung steht praktisch nichts darüber drin, nur wie man die Karte einbaut.

    Fritz
    • wir haben mit Speicherkarte getestet und die Karten werden im richtigen Ordner auch erkannt z.B. LW:\MAP\kompass_de_at dort drin müssen sich die *.country und die *.region Dateien befinden. Aktuelle Version vorrausgesetzt!

      Was wohl nicht geht ist der Import/Export von GPX-Files auf die Speicherkarte. Aber darin sehe ich auch keinen Vorteil, denn die Speicherkarte ist nicht schnell zu entnehmen und es macht mehr Sinn diese Daten im internen Speicher abzulegen, da diese auch nicht viel Speicher benötigen.

      Tobias
  83. Hallo,
    bitte verzweifelt um Hilfe bei der Synchronisation meines 3867.
    Auf meinem Laptop läuft noch Wix XP mit ServicePack3 – nun ist es aber leider so, dass ActiveSync anscheinend nicht mit SP3 kompatibel ist.
    Gibt es eine funktionierende Alternative zu ActiveSync oder wie kann ich das Navi doch noch mit dem Laptop synchronisieren ohne das Betriebssystem zu wechseln?

    Bedanke mich schonmal herzlich für eure Antworten!
    Schöne Grüße,
    Sebi

    sebi
    • einfach wenn das Gerät angeschlossen wird, auf das linke der beiden Icons klicken, also das mit den zwei Laufwerken. Dann verbindet sich das Gerät im USB-Massenspeicher-Modus und das geht auch ohne ActiveSync…

      Tobias
      • jippi – funktioniert!
        vielen dank für die rasche antwort!!

        sebi
    • ActivSync funktioniert auch mit WinXP SP3 ohne Probleme – wichtig ist, und das war bei mir ein Problem, darauf zu achten, den Mini-USB Stecker fest in die Buchse des Navis einzustecken – es ist ein gewisser Druckpunkt zu überwinden, so das von dem eigentlichen Stecker nur noch etwa 1 bis 2mm aus der Buchse des Navis zu sehen sind. Ansonsten kann der PC/Laptop bzw. Programm keine Verbindung zum Navi herstellen. Bitte mal überprüfen!

      Horst
      • ActiveSync funktioniert auf meinem Laptop mit XP-SP3 eben nicht aber Dank des Tipps von Tobias kann ich das Navi auch ohne Zwischenprogramm abgleichen…Trotzdem vielen Dank für die Antwort!

        sebi
  84. Hallo,
    ich (63 Jahre) habe mir das Navi GoPal S3867 als absoluter Neueinsteiger gekauft.
    Nun möchte ich, dass mir das Navi eine kurze Fahrradstrecke anzeigt, für mich als erste einfache Übung!!

    Ziel und Wege / Adressen
    von Wiefelstede nach Bad Zwischenahn Unter den Eichen
    Das Navi zeigt mir den Fahrradweg Weg an der Hauptstrasse , will ich aber nicht, sondern den schönen Fahrradweg am See entlang.

    Außerdem gibt mir das Navi keinen Annährungsalarm bei der nächsten Abbiegung.

    Den Annährungsalarm habe ich aktiviert.
    Fortbewegungsart : Fahrrad
    Art der Route : Weg folgen
    Karteneinstellung: Rad und Wandern

    Auch kann ich keine Orte mit Umlauten eingeben.

    Wahrscheinlich sitzt das Problem vor dem Navi. Ich bitte um Hilfe, sonst muß ich leider das Gerät nächste Woche zurückgeben.

    Gruß Ursel

    Mühlenfeld,Ursel
  85. … nochmal eine Klarstellung zu dem Kommentar “234 + 235″
    Mir ging es hier lediglich darum, einen Vergleich der beiden Maßstabkarten von 1:100000 und 1:25000 bezüglich des Zoomfaktors des Navis hervorzuheben und mir diesbezüglich von Medion selbst der Hinweis kam, daß das Navi um den Faktor 4 (eigentlich müßte es heißen Faktor 10 hoch 4 = 10.000) ausgehend vom Maßstab in die Karte hineinzoomen kann. Das bedeutet für mich, und so habe ich es auch verstanden, bei 4 mal hineinzoomen in die Karte vom Maßstab 1:100000 zeigt das Navi im Display 10 Meter an, wobei alle Straßennamen und Wege angezeigt werden. Im Umkehrschluss hatte ich das auch von der 1:25000 Karte erwartet, aber dem war leider nicht so, wie ich bereits schon erwähnte. Bei dieser Karte kann ich max. bis auf 100 Meter in die Karte zoomen, und obwohl sie eigentlich hoch auflösender sein sollte, werden hier KEINE Straßennamen und Wege angezeigt? Das Phänomen konnte sich auch der Medion-Techniker nicht erklären und zeigte sich darüber sehr verwundert. Über das Problem wollte er sich erkundigen und mich dann zurückrufen – darauf warte ich heute noch! Übrigens wurde die gleiche Thematik auch in den hier angeschlossenen Foren von Usern diskutiert, auch unter Einbindung von Medion-Technikern, und soweit ich es bis hierher mitverfolgt habe, gibt es meiner Meinung nach keine plausible Erklärung dafür!

    Horst
  86. daran sieht man nur, dass der MEDION Service schlecht geschult ist :-)
    Die 1:25.000 sind Rasterkarten und beinhalten nun mal keine Straßennamen. Hast Du schon mal eine 1:25.000 Papierkarte mit Straßennamen gesehen? Die OSM-Karte ist eine Vektorkarte und daher kann man hier beliebig nah reinzoomen, und nur diese Karte enthält quasi auch eine durchsuchbare und routingfähige Datenbank und somit Straßennamen. Damit auf eine Rasterkarte Straßennamen draufpassen, müsste diese 1:12.500 oder besser 1:5000 haben. Rasterkarten sind NUR Bilder, natürlich können da grundsätzlich auf einem Bild auch Straßennamen eingezeichnet sein, aber natürlich wäre da bei 1:25.000 gar kein Platz.

    Tobias
  87. Bin jetzt einige Tage mit dem Medion S3867 unterwegs gewesen.
    Radtouren in mir nicht bekannter Umgebung, ein guter Test also.

    pro:
    -Akkus austauschbar und überall verfügbar, allerdings nicht alle verwendbar.
    -normale NiMH werden nicht akzeptiert, wohl aber die Eneloops von Sanyo
    bzw. andere ready for use Typen. (Haben alle eine geringfügig höhere Spannung)
    -Akkulaufzeit sehr gut 2000er Eneloops halten locker 5-6 Stunden
    -der Preis

    contra:
    -Ablesbarkeit des Displays in der Sonne etwas schwierig aber möglich
    -keine Displayschutzfolie mitgeliefert, gute Folie bringt Verbesserung
    der Spiegelungen
    -Kompass-Karte 1:25.000 ist nicht der Hit, war mir aber eigentlich klar
    weil die Kompass Wanderkarten auch nicht der Hit sind.
    -Richtig enttäuschend sind die OSM Karten. Die wären eigentlich gut und
    völlig ausreichend wenn Medion sie nicht derart beschneiden würde.
    Total unverständlich!
    Die Möglichkeit OSM-Karten selbst herunterzuladen wäre 100-mal besser!
    -Software hakelt öfter, d.h. die Karte muss oft manuell zentriert werden.
    Meine Displayschutzfolie ist an der Stelle schon fast durch!
    -Reaktion generell sehr sehr träge, es ist Geduld gefragt!
    -Karte einnorden lässt sich zwar einstellen, wird aber ignoriert.

    Gerald
  88. Hallo,

    Im Test wird beschrieben, daß man nicht unbedingt beim Startpunkt in eine Tracknavigation einsteigen muß. Ich zitiere: “Die Tracknavigation funktioniert mit dem S3867 sehr gut und der Track lässt sich umkehren und “einfangen” (es ist also nicht zwingend erforderlich, eine Tour dort zu beginnen, wo der Track startet).”
    Wie stelle ich das an?

    Danke

    Klaus

    Klaus
    • wenn Du einen Track lädst, fragt das Gerät ob Du den Track vom Anfang starten willst oder aber zum nächstgelegenen Trackpunkt geführt werden willst…

      Tobias
  89. Beim Folgen einer Route : es gibt die möglichkeit sich die Entfernung zum nächsten Wp anzeigen zu lassen
    Bei meinem Gerät ist diese aber immer gleich der Entfernung zumZiel.
    Bug ?

    Ah
  90. Weiß jemand, wann der BUG wegen der unvollständigen Anzeige von Geocaches/WPs in der Kartenansicht behoben sein wird? Habe die aktuellste Softwareversion aufgespielt 3.0.2766 und es werden immer noch nur die ersten schätungsweise 100 GC und WPs auf der Karte angezeigt… Vielen Dank!

    Mario
  91. Hallo,
    gibt es bei dem Medion Navi auch eine Wegbeschreibung wie dies bei den Gamin Geräten der Fall ist, also z.B. ein abknickender Pfeil und ein Text dazu: In 200 Metern rechts abbiegen.
    Vielen Dank für eine Antwort
    Ecki

    Ecki
  92. @Mario: ich kenne noch keinen Termin für ein Update!
    @Ecki: es gibt die Entfernung zum nächsten Wegpunkt bzw. auch die Richtung wenn man einen Track folgt, aber eine Klartextansage bzw. Anzeige in der Form gibt es nicht. So eine Navigation kennt man eher von Kfz-Navis und nicht von Outdoor Navis.

    Tobias
  93. Hallo Tobias,

    ich habe das gleiche Problem wie in Kommentar 249 angesprochen. Die Entfernung zum nächsten WP ist immer nur die Entfernung zum Ziel. Möglicherweise funktioniert deshalb auch der Annäherungsalarm nicht?. Bitte um einen Hinweis wie dies Problem zu lösen ist. Danke
    Ecki

    Ecki
  94. Hallo,
    folgendes Problem: wenn ich über das Feld Adressen zB. eine Stadt eingebe wird der Entrag angezeigt unter Ziele und Wege – zuletzt gesucht. Mir gelingt es aber nicht diesen Eintrag wieder zu entfernen. Ich hatte schon mal als Test ein Autorouting auf diese Weise gestartet. Diese Route wird jetzt nicht mehr angezeigt, ich habe aber keine Ahnung warum. Bitte um Hilfe.
    Ecki

    Ecki
  95. [...] neues Update der MEDION GoPal Software für das Outdoor-Navi S3867 steht ab sofort zum Download bereit. MEDION hat die neue Version an verschiedenen Stellen [...]

  96. Hallo. Habe das Teil jetzt auch schon einige Zeit in der Testphase. Leider ist es ja offenbar nicht möglich Routen mit Zwischenzielen zu programmieren – bzw. man bekommt diese dann nur mit Luftlinien dargestellt. Warum kann man dann überhaupt beim Anlegen einer Route weitere Routenpunkte hinzufügen? Weiß jemand ob es möglich ist eine Route zwischen 2 Punkten in Wegeform dargestellt zu bekommen wenn keiner der beiden Punkte meinem aktuellen Standort entspricht? z. B. für eine Tourplanung im voraus von zuhause aus. Vielen Dank

    Ingo
  97. Im Handbuch des S3867 unter 2.5 heißt es http://www.medion.com/de/service/start/_product.php?msn=30015526&gid=4:
    “… Die Gewährleistung in diesen Fällen ist
    ausgeschlossen.
    • Halten Sie Ihr Navigationssystem und alle angeschlossenen Geräte
    von Feuchtigkeit fern und vermeiden Sie Staub, Hitze und direkte
    Sonneneinstrahlung, besonders im Auto.
    • Vermeiden Sie starke Vibrationen und Erschütterungen, wie sie z. B.
    bei Querfeldeinfahrten auftreten können.”
    Wie paßt das zu einem Outdoor-Navi (z.B. Fahrradfahren auf Kopfsteinpflaster oder bei Regen)?

    Rud
  98. Hallo, ich habe eine Rückfrage zu #101 vom 06.06.13, (i.V. mit 2, 65, 77, 110)
    –> wo kann man diese kostenlos für das 3867 herunterladen?
    –> über Medion kosten OSM Ausschnitte 9,95€, oder habe ich da etwas falsch gelesen bzw. falsch verstanden?
    –> könnte man die Routenvorbereitung z.B. über BaseCamp machen und dann übertragen?
    Danke für eine Antwort

    wehavau
  99. Hallo zusammen, ich hab ein kleines Problem beim Geocachen. Wenn ich einen Geocache als Ziel auswähle, kommt, wie immer die Routenführung. Komme ich in den Umkreis der eingestellten 5m Wegpunktannäherung, sagt er mir, daß das Ziel ist erreicht ist und schaltet die Routenführung (auch für den Kompass) aus. Leider kann ich die Wegpunktannäherung nicht ausschalten und ich bin auf den Kompass noch weiter angewiesen.
    Was kann ich machen? Danke und LG

    Max StCool
  100. Hallo habe mir das Gerät im Juli bei Aldi gakauft. Ich bin Neueinsteiger und quäle mich seit 2 Monaten mit allen möglichen Problemen herum.
    Jetzt habe ich von openstreetmap eine Karte von Australien heruntergeladen. Ich weiß aber nicht wie ich es schaffen kann diese Karte auf dem Gerät zu installieren oder anzeigen zu lassen.

    Astrid
  101. HAllo Ich suche ein Gerät um Rennradtouren (sogen. permanente RTFs) aus dem Netz zu laden und sie einfach nach zufahren- Das ist alles- reicht dafür der s3857? Weil er leichter und flacher ist finde ich den erstmal besser um ihn an mein Rennrad zu befestigen. Danke :-)

    SVenja
    • Hallo Svenja,

      kommt drauf an in welchem Format die Touren vorliegen. Der Import von GPX-Dateien ist damit kein Problem.

      Gruß,

      Benni
    • Hallo SVenja,

      ich verwende das S3857 seit über 2 Jahren um damit CTFs und RTFs zu fahren. Auch permanente. Funktioniert wunderbar und absolut problemlos.
      Gerade bei CTFs kann schon mal ein Schild, Flatterband usw. von Wanderern entfernt worden sein. Damit erspart man sich jede Sucherei nach dem richtigen Weg.

      @all: Was das Geschreibsel einiger Menschen hier angeht. KEIN GPS-Gerät ist perfekt. Ich habe in meiner Radsportgruppe diverse Fahrer mit sehr unterschiedlichen navigationsfähigen GPS-Geräten. Und jedes Gerät hat irgendwo einen Fehler/Bug.

      Joe
  102. Hallo in die Runde,
    die Frage wurde schon einmal gestellt, ich habe aber keine Antwort gefunden´. Ist die Software des S3867 Mac-kompatibel?
    Stephan

    Stephan
  103. Hallo ,
    wollte mir BKG Kacheln für mein S3857 zulegen , bin aber auch von dem S3867 begeistert und wollte mir das eventuell später kaufen . Frage kann ich die gekauften Kacheln auf das S3867 übertragen ?
    Super Test ! Gruß Klaus

    Klaus
  104. Habe ein Medion S3867 gekauft und möchte fremde GPX Dateien auf meinem Gerät öffnen. Wie macht man das und bitte erklären Sie es mir ganz genau und detailliert, denn ich kenne mich mit Computer nicht gut aus.
    Seien Sie mir nicht böse für die Störung, doch habe ich gelesen, dass das geht, doch ich kann mein Gerät nach dem Anschließen nicht sehen, doch der Assistent meldet, dass das Medion S3867 verbunden ist. Was mache ich falsch?
    Bin schon sehr verzweifelt, dass ich so viel Zeit für solche Probleme opfere.
    Also wie installiere ich GPS Dateien. Bitte eine Erklärung für Unfähige. Danke vielmals!

    PS.: Bitte senden sie mir Ihre Antwort auch auf meine E-Mail Seite.

    Bergschnecke
  105. Ich kann das Gerät und die interne Speicherkarte nicht sehen, wenn ich das Medion S3867 am Notebook anschließe. Nur der Assistent hat Verbindung mit dem Gerät. Ich will aber so gerne fremde GPX Dateien auf das Gerät lade. Doch das Gerät kann keine GPX Dateien auf der SD Speicherkarte erkennen. Und vom Assistenten geht es auch nicht. Was ist das für eine blöde Sache. Haben Sie eine Ahnung, wie ich fremde GPX Dateien auf dem Medion S3867 sichtbar machen kann?
    Hannes

    Bergschnecke
  106. wenn das Gerät an den PC angeschlossen wird, sind kurz zwei Symbole zu erkennen. Dort ist dann das Symbol mit den zwei Laufwerken auszuwählen. Dann wird das Gerät im USB-Massenspeichermodus erkannt und kann dann im Explorer genutzt werden. Auch POIbase http://www.pocketnavigation.de/pois/poibase erkennt das Navi dann und installiert gewünschte POI-Kategorien.

    Tobias
  107. Hallo, auch ich habe mir das Medion-Gerät gekauft, um mit meinem Sohn zu cachen. Das Gerät kann ordnungsgemäß verbunden werden – ich sehe alle Verzeichnisse. Mit dem GPX Downloader aus Firefox lade ich die GPX-Dateien von der geocaching.com-Seite herunter und in das Verzeichnis IMPORT im Gerät (hab es auch mit dem Speichern im Verzeichnis TRACKS versucht = gleiche Ergebnis).
    Es werden zwar beim Import der Dateien (so wie im Handbuch beschrieben) die Dateien import (z. B. 47 GPX Dateien wurden importiert), ABER es werden nicht alle Caches dann im Gerät angezeigt. Maximal zwei sehe ich – von den 1500, wie hier an den Bildern zu sehen, kann ich nur träumen. Was mach ich da denn falsch?

    Robert
    • mit dem GPX-Downloader Plugin habe ich keine Erfahrung, bitte versuche es mal mit den PocketQuerys die man sich per Mail zusenden lässt. Es könnt sein, dass die Anzahl an GPX-Files zu hoch ist.

      Tobias
      • Die PQ sind aber nur für Premium Member, das bin ich nicht, und habs auch nicht vor. Unabhängig davon bringt der GPX Downloader ja Daten ins Gerät, aber eben nicht alle, die ich in das betreffende Verzeichnis gespeichert habe. Irgendwas stimmt da mit dem Gerät nicht, denke ich.

        Robert
  108. Ich bin aber kein Premium Member und möchte es auch nicht werden, insofern nutzen mir die PQ wenig. Ich denke eher, dass es am Gerät selbst liegt, denn mehr als zwei Caches werden, egal wieviel ich in das richtige Verzeichnis speichere, nie unter dem Punkt Geocaches angezeigt.
    Aufgefallen ist mir, dass die draufgeladenen Caches unter Routen erscheinen – was sollen die da???? Da habe ich keine Infos zum Cache. Sorry, aber das Ding scheint mir nicht ausgereift zu sein.

    Robert
  109. Also ich hab’s grad eingepackt – es geht zurück. Dat Dingens ist nix für mich.

    Robert
  110. Ich bin 64 Jahre alt und habe mir das Gerät “medion gopal s3857″ zugelegt.
    Wie geht das?
    Beim Auto-Navi gebe ich einfach 2 Adressen ein, dann wird diese Strecke mit versch. Möglichkeiten) berechnet.
    Bei diesem Gerät komme ich damit gar nicht zurecht.
    Könnte mir vielleicht mal jemand eine Anweisung schreiben?
    Ich würde mich darüber sehr freuen.
    Gruß, Wilfried

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>